iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 471 Artikel
   

iPhone SE: Schlechte Sturz- und Wasserbeständigkeit

Artikel auf Google Plus teilen.
44 Kommentare 44

Während sich frühere iPhone-Generationen vornehmlich den „Belastungstests“ ambitionierter Hobbyisten aussetzen mussten, versucht sich der Versicherer SquareTrade seit einigen Monaten daran, die Widerstandsfähigkeit der aktuellen Apple-Geräte mit etwas mehr Seriosität als der durchschnittliche YouTube-Kanal zu eruieren.

55

Nachdem sich die Versicherer für Mobilgeräte bereits um einen Robustheitsvergleich von iPhone 6s und Galaxy S7 bemühten, hat SquareTrade heute ein erstes Video zur Belastbarkeit des iPhone SE veröffentlicht. Der auffälligste Unterschied zum iPhone 6s: Das neue 4-Zoll-Gerät macht im Wasserbad schon nach wenigen Sekunden schlapp.

Doch nicht nur in Sachen Wasserbeständigkeit schneidet das iPhone SE schlechter ab als die aktuellen Geräte mit 4,7- und 5,5-Zoll-Bildschirm. Auch die Widerstandsfähigkeit gegen Belastung (der Biegetest) sowie der Sturz auf einen Betonboden werden vom kleinen iPhone deutlich schlechter weggesteckt als von den Modellen aus der 6s-Reihe.

Wasserbeständigkeit in 1,5m Tiefe

  • iPhone SE – Audio-Aussetzer sofort. Funktionslos in unter 60 Sekunden
  • iPhone 6S – Audio-Aussetzer. Dennoch 30 Minuten überlebt.

30 Sekunden in der Rüttelbox

  • iPhone SE – Kleine Kratzer an den Kanten.
  • iPhone 6S – Keine Defekte.

Sturz aufs Display – 180cm Höhe

  • iPhone SE – Display-Bruch beim ersten Fall.
  • iPhone 6S – Display-Bruch beim ersten Fall.

Sturz auf die Kante – 180cm Höhe

  • iPhone SE – Display und Gehäuse trennten sich nach 10 Stürzen.
  • iPhone 6S – Auch nach 10 Stürzen nur kosmetische Fehler.
Montag, 04. Apr 2016, 16:15 Uhr — Nicolas
44 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Die abgeschrägten Kanten waren schon beim iPhone 5 sehr empfindlich und verzeihen keine Berührung mit anderen Gegenständen.
    Das würde glaube ich besser aussehen wenn hier der 7000er Alu Verwendung gefunden hätte.

  • Beeindruckend, was das 6S wegsteckt und wie schlecht das eigentlich dickere Gehäuse des SE dagegen abschneidet. Dass kein Augenmerk auf die Wasserbeständigkeit gelegt wurde, ist ebenfalls nicht nachzuvollziehen.
    Naja, das „S“-Modell soll halt das Premiummodell bzw Flaggschiff bleiben, deswegen wird dann beim „Billig-iPhone“ der Rotstift gezückt, auch wenn es einfach nur sinnlos und dämlich ist.

    • exakt. So denkt man erstmal „die nutzen schlechtere Materialen als beim 6s“. Wäre mir aber egal, wenn rauskommt: „es sind die gleichen wir beim 5s“.

  • Mich würde der unterschied zum iPhone 5 / 5S interessieren.

  • Warum wird nicht der Test im Vergleich mit dem 5s gemacht??

  • Das Design der 5er Baureihe ist wirklich anfällig für Displaybruch usw. Ich bekomme sehr viele Anfragen bzgl einer Reparatur des 5 und 5s. Viele Nutzer sagen das es nur aus geringer Höhe runter gefallen ist dadurch schon das Display gebrochen ist. Der Rahmen in dem das Display liegt verbiegt sich sehr leicht nach innen und bringt so Spannungen/Druck auf das Display.

    Beim 6/6s ist dies viel besser gelöst.

    • Ich muss sagen, mir ist mein 5s zig mal runtergefallen auf alle möglichen Untergründe und mit allem möglichen Schwung … Das Display blieb immer unbeschadet. Alles, was in Mitleidenschaft gezogen wurde, ist der alu-Rahmen. Der sieht mittlerweile echt übel aus. Ich weiß nicht, wie die Leute ihr Display kaputt bekommen

  • Ich habe gelesen, dass das SE den „Panzer-drüberfahr-test“ auch nicht bestanden hat. Bereits nach dem zweiten Leo 2 wollte es nicht mehr angehen. SKANDAL- „Tankgate“ …

  • Ich habe sowohl ein 6plus (ohne s), als auch ein SE, das 6plus hat nach nach halbjähriger Nutzung keine Macken, das SE schon jetzt eine auf der Rückseite (nicht Kante), obwohl ich es nicht fallen gelassen habe. Da kann nur was mit in der Hosentasche gewesen sein, aber auch das 6plus hatte ich oft in der Hosentasche, da ist nie was passiert.. Schade..

  • Also ich kaufe mir ein Telefon zum telefonieren. Und nicht zum Baden. Dafür gibt’s Hüllen die es somit sicher aufbewahren. Ein Auto ist gleich nach dem ersten Mal gegen den Baum fahren kaputt! Diese sinnlosen Test immer wieder!

  • Das mit der Sturzbeständigkeit kann ich so nicht nachvollziehen. Hatte vom iPhone 4 bis zum 5S alle Modelle und niemals einen Displayschaden. Mit dem iPhone 6 und 6S zusammen bereits 5. Nach einem Sturz von einer kniehohen Bank auf Kiesboden war es sogar so beschädigt das keine Eingaben mehr möglich waren. Denke das kommt durch die abgerundeten Kanten wodurch die großen iPhones auf die Glaskante fallen können.

    • Von iPhone 2007-2015 noch nie ein Displayschaden. Erst 1x runtergefallen. Schutzhülle vorne und hinten, also nix passiert.

      5x ist unglaublich d…..

    • Also ich kann die Erfahrungen von Max bestätigen. Ich habe das iPhone 6 seit einem Jahr und schon die zweite Displayreparatur hinter mir (inklusive Kompletttausch).
      Dabei ist das iPhone nur aus geringer Höhe auf einen ganz normalen Holzboden gefallen, allerdings mit Display nach unten.

      Jeder zweite aus meinem Freundes- und Bekanntenkreis hat das gleiche schon erlebt oder teilweise immer noch ein kaputtes, aber funktionierendes Display.

      Ich möchte gar nicht wissen, wie hoch der kalkulierte Gewinn seitens Apple ist, der durch Reparaturen und komplette Austausch-Geräte ist (289€).

  • Da ich speziell Apple Geräte repariere, kann ich nur bestätigen dass ein iPhone 5/5S viel robuster ist als ein iPhone 6/6S. Bei jedem Displaybruch eines 6er ist der Rahmen verbogen, was beim 5er nicht der Fall ist.

    • Glücklicherweise sagen die Statistiken etwas anderes. Jede iPhone Generation ist robuster als die zuvor. (Einzige Ausnahme das iPhone 2G,gefühlt Kugelsicher)

    • So sieht es aus, so kenne ich das im Bekannten und Freindeskreis aus. Es beschweren sich sehr viele über die 6er/6s, das diese gegenüber den Vorgängern sehr anfällig sind bei stürzen.

  • Ich frage mich wirklich, wie ich früher mit einem Nicht-wasserdichten-Handy leben konnte…..UNGLAUBLICH
    Ebenfalls müssen die Dinger jetzt bruchsicher sein, nur weil ein paar Kasper ihre iPhones in der hinteren Hosentasche rumschleppen.
    Und Kratzer darf es auch nicht mehr geben.

    Hätte man sich mit seinem Klapp-oder Bartype Modell an Nokia o. Samsung gewandt und obig aufgeführte Fehler moniert, kann sich jeder wohl vorstellen wie die Antwort ausgefallen wäre….;-))

  • Was denn nun?
    Michael sagt: iPhone 6/s besser
    Iphoneheimer: 5/s besser
    Ich kenne viele 6er Besitzer mit kaputten Displays und diese finden das 6er viel empfindlicher als all Vorgänger.

  • Ich habe heute noch ein iPhone 4 in Betrieb, das vor zwei Jahren in unseren Schimmteich gefallen war und dort 3-5 Minuten in 1,80m verweilen musste, bis es zum trocknen kam. Keine Fehler waren festzustellen. Wasser war von innen an der Kameralinse zu sehen. So unterschiedlich können Tests auch ausfallen.

  • Die große Frage ist halt, ab wann ein Test wirklich seriös ist. Ich will im Moment nicht glauben, dass das SE besonders empfindlich ist – und wegen dem Format hatte ich sogar darauf gehofft, dass hier Displaybruch, zumal wenn eine Hülle eingepackt, seltener ist.

    Ich mag mich von meiner Hoffnung im Moment noch nicht trennen und hoffe darauf, dass Institutionen wie „Stiftung Warentest“ sich der Sache annehmen. Im Übrigen frage ich mich, warum Apple keine spezielle „rugged“-Version anbietet.

    Sowas würden echt viele Leute gerne haben wollen, auch wenn das vielleicht 200 Euro teurer wäre.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19471 Artikel in den vergangenen 3385 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven