iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 30 854 Artikel

Apple bietet keinen Ausschalter an

iPhone: Safari-Erweiterung entfernt nervende App-Banner

68 Kommentare 68

Schon seit einiger Zeit bietet Apple interessierten Webseiten-Betreibern die Möglichkeit an, sogenannte „Smart App Banner“ auf ihren Webseiten anzuzeigen. Diese blenden am oberen Ende der besuchten Webseite einen Verweis auf den App Store bzw. die dort erhältliche Anwendung der besuchten Webseite ein, um iPhone-Nutzer zum Download der jeweiligen Applikation zu „motivieren“.

Smart App Banner Wiki

Auch die Wiki setzt auf smarte Banner

Was die App-Banner dabei „smart“ werden lässt, ist das Wissen des iPhone-Betriebssystems, um das Vorhandensein von Apps auf dem Gerät. Ist die beworbene Applikation nämlich schon auf dem iPhone des Webseiten-Besuchers verfügbar, offeriert das App-Banner nicht mehr die Installation über den App Store, sondern bietet das direkte Öffnen der Anwendung an.

Apple bietet keinen Ausschalter an

Laut Apple sollen die smarten App-Banner das „Surferlebnis der Nutzer“ im Vergleich zu anderen Werbemethoden zwar erheblich verbessern, wer viel im Netz unterwegs ist und häufig mit den smarten Bannern am oberen Rand der Webseite konfrontiert wird, wünscht sich aber vielleicht trotzdem eine Möglichkeit diese zu deaktivieren. Im Gegensatz zur Bewertungs-Nachfrage, die sich systemweit deaktivieren lässt, bietet Apple selbst leider noch keinen Ausschalter für die App-Store-Banner an – was wir nur fair finden würden.

Smart App Banner 1400

Unsmartifier-App blendet rigoros aus

Da ein Eingriff in den Code der dargestellten Webseite notwendig ist, waren auch die Inhalte-Blocker bislang nicht in der Lage die smarten Banner auszublenden. Dies hat sich mit iOS 15 und der Einführung echter Safari-Plugins glücklicherweise geändert. So bietet sich mit Unsmartifier jetzt eine Safari-Erweiterung für iPhone und iPad an, die solche Banner rigoros aus allen von euch besuchten Webseiten entfernen kann.

Die Unsmartifier-App selbst ist kostenlos erhältlich, bietet aber die Möglichkeit dem Entwickler eine Kaffeespende zukommen zu lassen.

04. Okt 2021 um 19:43 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    68 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    68 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30854 Artikel in den vergangenen 5164 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven