iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 371 Artikel
Telefonspule gibt Audiosignal weiter

iPhone in der Nähe: AM-Radio gibt Audioinhalte wieder

25 Kommentare 25

Interessante Entdeckung. Zahlreiche iPhone-Modelle sind in der Lage ihr Audiosignal drahtlos an in der Nähe aufgestellte AM-Radios zu übertragen. Diese müssen zur rauschenden, aber gut hörbaren Wiedergabe lediglich auf eine Frequenz von etwa ~960 KHz eingestellt werden.

Das Radio gibt auch haptische Klicks und Vibrationen wieder. Aktuelle Arbeitstheorie: Das hier beobachtete Phänomen ist kein ungewollter Signalabgriff, sondern hängt mit der Kompatibilität des iPhone mit Hörgeräten zusammen.

So unterstützen fast alle iPhone-Modelle seit dem iPhone 5s die induktive Audio-Übertragung mit Hilfe einer sogenannten Telefonspule. Ein Feature, dass sich offenbar auch auf AM-Radios bemerkbar macht und hier Strecken von bis zu 6 Metern überbrücken kann.

Freitag, 04. Sep 2020, 8:41 Uhr — Nicolas
25 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Und das alte Kofferradio ausm Keller geholt!

  • Endlich hat mein Küchenradio also AIRPLAY 3.0 :-D
    Gleich mal testen.

  • Ragnar von Löwe

    Das wäre allerdings eine unglaubliche Sicherheitslücke. 90% unserer geschäftlichen Telefonate werden über iPhone geführt und die Konkurrenz nebenan benötigt lediglich ein altes Küchenradio um unsere Preisangebote und Strategien mitzuhören?

    • Dann solltet ihr besser Headsets verwenden.

      • Aber nur Kabelgebundene ;-)

      • Laut dem Twitter Thread muss man sich in unmittelbarer Nähe befinden. Einer berichtet sogar das er das iPhone an die Antenne halten muss damit er etwas hören kann. Bin zwar kein Experte in dem Thema aber es kann am Signalwandler liegen dass das Signal „abhörbar“ ist. Das wird sich wahrscheinlich nicht mit einem Software Update beheben lassen.

  • Soso das ist ungewollt. Sorry aber da muss man eben auf eine verschlüsselte Übertragung setzen

  • Um „Hörgerätkompatibilität“ auf einem iPhone mit iOS 13 oder neuer zu aktivieren, wähle „Einstellungen“ > „Bedienungshilfen“ > „Hörhilfen“. Die Einstellung „Hörgerätkompatibilität“ auf diesen iPhone-Modellen verändert die Akustikeinstellungen des Mobiltelefons, um die Kompatibilität mit Hörgeräten im Modus „T“ bzw. im Telefonspulenmodus zu verbessern.

    Verstehe ich richtig, dass man das erst aktiv einschalten muss?

  • Das ist ja mal eine Sicherheitslücke. Kann man das deaktivieren?

  • Mein iPhone SE habe ich nicht ins Radio (XDATA D-808) bekommen. Einschalten von „Hörgerätkompatibilität“ hat auch nichts bewirkt. Mich kriegen sie nicht ;-)

  • Ich höre leider nix…und mein Röhrenradio hat nacht einen guten MW Empfang…

  • Auf 858 KHz zu hören, Lautstärke am iPhone muss hoch gedreht sein.

    • Kann 858 kHz bestätigen, mit einem iPhone 7 und einem Grundig Satellit 700 gut zu hören. Müssen sich aber wirklich in unmittelbarer Nähe zueinander befinden.

  • Der gezeigte Effekt dürfte bei praktisch allen Batterie- oder Akkubetriebenen Geräten mit Lautsprecher zu beobachten sein.
    Hintergrund ist folgender:
    Um eine hohe Ausgangsleistung am Lautsprecher bei hohem Wirkungsgrad zu erhalten, muss auf einen sog. D-Klasse-Verstärker gesetzt werden. Das Prinzip ist hierbei, vereinfacht gesagt, dass der Strom durch den Lautsprecher hierbei entweder nur eingeschaltet oder ausgeschaltet ist, das analoge Signal wird durch sehr schnelles Ein- und Ausschalten nachgebildet. Bei einem klassischen Verstärker würde dies durch eine analoge Ansteuerung erreicht werden, welche aber wesentlich ineffizienter ist. Durch die schnellen und damit steilflankigen Ströme ist es nun jedoch so, dass es zwangsläufig zu ungewollter Abstrahlung kommt. Die Frequenz mit der diese Signale erzeugt werden, ist typischerweise ein Vielfaches der Audiofrequenz. Hier sind es offenbar 20*48 kHz = 960 kHz.
    Das Problem lässt sich durch gute Filter im Ausgangskreis des Verstärkers zwar stark minimieren, jedoch nicht zu 100% verhindern!
    Da das Problem jedoch nur auftritt, wenn auch der Lautsprecher so laut verwendet wird, dass es eh jeder im Umkreis hören muss, ist das „Problem“ aus meiner Sicht etwas an den Haaren herbeigezogen…

  • Ich bin von dem tollen Klang sehr beeindruckt :-)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28371 Artikel in den vergangenen 4773 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven