iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 25 160 Artikel
Per App buchen und installieren

iPhone im USA-Urlaub: Prepaid-Tarife von T-Mobile als eSIM

61 Kommentare 61

Mit der auch im deutschen App Store erhältlichen Anwendung T-Mobile eSIM wollen wir mal eben einen Leser-Tipp für USA-Urlauber durchreichen. Ihr könnt damit komfortabel ein Prepaid-Paket von T-Mobile USA in Form einer eSIM hinterlegen – vorausgesetzt natürlich, ihr habe ein iPhone mit Dual-SIM-Unterstützung. T-Mobile USA hält hierfür verschiedene Prepaid-Angebote bereit, darunter mit dem Tourist Plan ein Paket speziell für Urlauber.

T Mobile Usa App

Die App bestimmt eure Position über die Ortungsdienste, um anhand eines erkannten Postleitzahlengebiets eine lokale Vorwahl festzulegen. Dem Erfahrungsbericht von ifun-Leser Dan zufolge hat dies aber keinen Einfluss auf die Funktion, ihr könnt das Paket somit schon vorab in Deutschland buchen. Man kann wohl die Postleitzahl auch manuell ändern, doch letztendlich geht es hier nur um die Bestimmung einer Vorwahlnummer, da es in den USA keine separaten Vorwahlen für Mobilfunknetze gibt. Die eSIM wird Dan zufolge nach erfolgter Zahlung automatisch installiert.

Aktuell wird die Funktion beim iPhone XS, iPhone XS Max und iPhone XR unterstützt. Wie ihr euer iPhone mit zwei Tarifen gleichzeitig nutzt und zwischen diesen Wechseln könnt, erklärt Apple hier.

Laden im App Store
T-Mobile eSIM
T-Mobile eSIM
Entwickler: T-Mobile
Preis: Kostenlos
Laden
Montag, 13. Mai 2019, 14:16 Uhr — chris
61 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Warum nur Werbung für die Telekom? Gibt es keine (besseren) Alternativen?

  • Weiß jemand ob es auch mittels roming in Kanada geht?

  • Also viel günstiger sind die im Vergleich zu Deutschland auch nicht oder?

    • Das ist der Touristen Plan. Normal bekommen man dort für ~30$ unlimited Data, Text & SMS.

      • Quatsch. Die 30$ gelten nur wenn man 4 Lines nimmt. Als Single-Abnehmer zahlt man lokal 40$ für unlimited Text/phone und 10gb Traffic, prepaid und postpaid

      • Der unlimited Tarif als Alleinnutzer kostet 70$ und ist übrigens für das komplette Streaming limitiert auf 480p (nicht deaktivierbar)

  • Habe letzte Woche probiert bei Vodafone eine e sim zu bekommen anstatt meiner sim Karte, da würde mir 3 mal gesagt das es nicht funktioniert bzw nur geht wenn ich extra 5€ zahle, ich könnte ja sonst die e sim in eine Uhr „stecken“. In den USA ist das der Telekom egal?

    • Man muss noch dazu sagen das ich bei der Telekom nach gefragt habe ob es ne Möglichkeit gibt eine e sim zu bekommen um zu testen ob ich in meinem Büro damit Empfang habe, leider funktioniert das auch nicht, da es nicht angeboten wird in Deutschland.

      • Kostenlos zum testen? Wäre mir aber auch neu.
        In Deutschland: Telekom Vertrag sowie Prepaid kann ohne extra kosten auf esim umgestellt werden.

      • Ich telefoniere seit Oktober 18 mit eSim der Telekom. XR, ohne Aufpreis. Damals an einem Sonntag telefonisch umgestellt. Das dauerte max. 30 Minuten.

    • Hm, habe für 30 Tage mit 6 GB LTE und all incl calls im Telekom Netz 18 Euro bezahlt…

  • Die 1000 Minuten telefonieren gelten aber nur in den USA ‚domestic‘ nicht international

  • Sehr schön. Ich musste letztes Jahr noch mehrere T-Mobile Läden abklappern, weil in einigen der Aktivierungsprozess nicht funktioniert hat. Dann entfällt sowas zum Glück.

  • Habe ich im Januar in Florida benutzt – hat wunderbar funktioniert! Habe es sogar schon in D beim Abflug gebucht, damit ich direkt ein Uber ordern konnte nach der Immigration

  • Teuer. Letztes Jahr in New York eine AT&T Prepaid SIM genutzt. 8 GB Daten, SMS Flat nach Deutschland und unlimited Text&Talk innerhalb der USA. Hat 50$ gekostet. Zudem waren die AT&T WLAN HotSpots auch noch mit drin.

    • Haben wir auch so gemacht. Gleich am JFK an einem der Verkaufsstände abgeschlossen und die Lady hat sogar unsere iPhones eingerichtet. Unkomplizierter und einfach gehts fast nicht.

      • „Unkomplizierter gehts fast nicht.“ nur halt mit dem in dem Artikel via eSIM. Ist unkomplizierter und günstiger.

    • Teuer? Da steht aber 10 GB und unlimited Text & Voice für. USD 40. das ist weniger als 50.

  • Als Alternative kann sich auch einfach eine SIM Karte vor dem Urlaub bestellen, hat dann für 30 Euro Unlimited LTE in USA und 22 GB in Kanada. Klar da muss man so wahnsinnig sein und 2 mal die SIM Wechseln, aber das halte ich gerade noch so.

    Solange es keine eSIM von allen Anbietern gibt, ist das für mich keine Option.

    • bei welchem Anbieter war das? Und welcher Tarif genau?

    • Chicken Charlie

      wie heißt der tarif? und bei welche provider? Fliege im September nach CA und brauche einen Datentarif drüben.

    • verstehe ich nicht, man kann doch sein regulären Anbieter auf die eSim einstellen und im Urlaub oder sonst wo eine normale Sim benutzen bei bedarf, insbesondere da das Angebot ohne eSim noch größer ist, als mit eSim

    • Haben hier so viele kein Telekom? Weil ich immer lese, will ne eSim/ brauch ne eSim von Anbieter XYZ…
      Hab nen Telekom Vertrag und meine Nummer schon lange als eSim da drin. Bin ich irgendwo auf reisen kann ich mir SIM kaufen, einsetzen und gut. Oder wie kurzem vorgestellt mal (spaßeshalber) FUNK testen.

      Schade, dass beim iPhone keine 2 eSim aktiv sein können, anstatt einer eSim und einer physischen.

      • wie funktioniert das, wenn du dir ein neues iPhone holst? Bei der Einrichtung will das iPhone ja immer zuerst eine SIM. Wie klöppelt man da im Einrichtungsprozess ne eSIM rein?

      • Ben: Seit iOS 12 nicht mehr, da geht das auch im WLAN.

  • Kann dafür Truphone auch nur wärmstens empfehlen!

  • Hat bei mir im USA Urlaub 18/19 dez zu Jan, nicht funktioniert. App ist nach der Registrierung der KK abgestürzt. Keine Aktivierung war möglich.

  • mir fällt da nur Satellite ein….
    App aufs iPhone laden….

    Deutsche Handynummer
    Telefonie in 55 Länder weltweit
    Unbegrenzte Telefonie-Minuten für 4,99€
    Nur, wie die Verbindung in den USA ist, weiß ich nicht.
    ist eventuell etwas für den ein oder anderen.

  • Passt gut, ich fliege bald in die USA. Und ich hatte eigentlich vor mein Datenvolumen über GigSky zu buchen.

    • Je nachdem wo du bist ist Telekom auch nicht ideal. Man hat glaub ich nur 100MB nationales Roaming. Das kann schnell weg sein, wenn es dort wo man ist kein Telekom Netz gibt.

  • Telefonieren wäre mir persönlich egal, wichtig ist das Datenvolumen. Kann man dann ja einfach per FaceTime oder ähnliches.
    40$ für 10GB sind natürlich nicht ganz wenig…
    Hier punktet aus meiner Sicht klar die Einfachheit! Ohne irgendwelche SIM Karten irgendwo zu bestellen oder wohlmöglich erst vor Ort zu reagieren macht es schon sehr bequem.
    Und man muss keinen SIM Wechsel vornehmen, so bleibt man normal erreichbar für alle Fälle.

  • Wie verhält sich WhatsApp wenn man 2 Nummern auf dem Telefon hat?

  • habe in Kalifornien letzten Monat die Karte für 40$ mit den 10 GB genutzt. 2 GB waren zu wenig. Einfach in den Laden gegangen, normale Simkarte gekauft und fertig. Problemlos.

  • Hat jemand einen Tipp (Prepaid Datenvolumen) für Kanada?

    • sim-auf-reisen.de, Rogers-SIM.
      Kommt zu Dir nach Deutschland, wird vom deutschen Verkäufer zu Wunschtermin aktiviert, Nachkauf von Daten-/Telefonievolumen an fast jeder kanadischen größeren Tanke oder Supermarkt möglich. Gute Netzabdeckung, ausser in der echten „Pampa“.

  • Da ich meine DE Karte als eSIM habe hole ich mir vorher per Amazon eine USA Karte. Da gibt es unterschiedliche Betreiber für unterschiedliche Netze. Wichtig ist vorher abzuklären in welchen Bundesstaat man fährt und dann das entsprechende Netz zu buchen. Nicht überall sind die selben Anbieter die mit der besten Qualität

  • Bessere Alternative:
    Lycomobile. Prepaid. 30$/Monat, 4GB, Telefonflatrate in den USA und zu 60 anderen Ländern einschließlich Deutschland.

  • Moin Moin, da ich seit längerer Zeit in den USA arbeite, kann ich nur jeden davon abraten. Telekom ist der schlechteste Anbieter, 10m weg von der Straße und man hat keinen Empfang. Meine klare Empfehlung, fahrt in den nächsten Walmart und kauft euch eine Prepaidkarte von AT&T, ab 35$ für vier Wochen, kann Hotspot und man kann nach Deutschland telefonieren und ohne probleme frei zu schalten. Alle von Deutschland gekauften Karten, buchen sich bei billigen Anbietern ein, wo ihr dann kaum Empfang habt, wenn ihr die Städte verlasst. Der beste Anbieter ist Verizon, nützt aber den meisten nichts, man muss ein Handy haben, das diese Frequenz unterstützt.

  • Meine Erfahrungen mit der T-Mobile eSIM Karte waren super! War die letzten Monate in den USA – incl. Roadtrip von West- zur Ostküste. In aller Regel guter Empfang. Viel viel besser als Truphone (die ich im Dezember ausprobiert habe…)

  • Prepaid Sim-Karte USA – 6GB 4G LTE Von Lycamobile über Amazon unter 20€. Schon mehrfach genutzt, funktioniert 1A!

  • Ich habe eine Vodafone esim. wenn ich jetzt die Telekom esim installiere fliegt die dann raus oder wird die nur deaktiviert? Ich möchte nicht den ganzen Installationsprozess dann noch mal durchmachen, vor allem wenn ich im Ausland bin.

  • Ich bin gerade am reisen. Und die Tatsache, dass ich einfach eine App runterladen kann und sofort mobilfunkfähig bin finde ich schon genial. Habe ich bisher noch bei keinem anderen Anbieter gefunden.
    Truphone hat mich nicht überzeugt.

  • Ich mag Eure Tipps und Hinweise. Wer sie nicht mag oder anderer Ansicht ist, muss sie ja nicht nutzen.
    DANKE Euch!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25160 Artikel in den vergangenen 4284 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven