iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 063 Artikel
Klare Empfehlung

iPhone-Handykette? Wer nachgibt schaut sich XOUXOU an

115 Kommentare 115

Handyketten – ein schwieriges Thema. Vor allem, wenn die Schläfen schon ergrauen und neue Trends grundsätzlich skeptisch betrachtet werden.

In den Anfangstagen der quer über den Körper geworfenen Smartphone-Aufhänger schien der stets griffbereite Taschenersatz vor allem eins zu signalisieren: „Ich bin inzwischen so abhängig von meinem Gerät, dass dieses nicht mal mehr für zwei Minuten in Hand- oder Hosentasche wandern kann.“

Kette Lanyard

Überwindet bzw. pausiert man die eigenen Vorurteile gegen das gerade auch auf Spielplätzen beliebte Accessoire, werden die Vorzüge der Handykette allerdings schnell sichtbar.

Wer seine Apple Pay-Kreditkarten bereits virtualisiert und im iPhone-Wallet abgelegt hat, kann bei gutem Wetter komplett auf Geldbörsen, Rucksäcke, Kleidung mit Taschen oder überhaupt auf Kleidung verzichten (vielleicht nicht auf dem Spielplatz, aber auf dem Strand) und muss das Telefon dennoch nicht die ganze Zeit in der Hand halten bzw. unbeaufsichtigt auf Handtuch oder Spielplatz-Bank liegen lassen.

Xouxou Gewinde

Die über die Schulter geworfene Strippe verwandelt sich hier von der symbolischen Handy-Fessel schnell zur befreienden Leine, die das iPhone aus der Hand entfernt.

Nach den ersten Sichtungen im Straßenland grundsätzlich am Produkt interessiert, hat uns die Suche nach einem brauchbaren Modell jedoch ordentlich frustriert.

Xouxou Lanyard

Zwar kann man sich mit günstigen China-Produkten aus transparentem Silikon und fusselnd-braunen Nylonschnüren geradezu totwerfen; wer es jedoch auf eine Lösung abgesehen hat, die etwas eleganter und etwas haltbarer als die eBay-Billig-Hüllen sind, der sucht auch auf der 15. Amazon-Ergebnisseite noch vergebens.

Womit wir bei dem Absatz angekommen sind, der euch direkt zu unserem Recherche-Resultat verlinkt: Das Berliner Label XOUXOU bietet unserer Meinung nach die besten Handyketten am Markt an. Nicht mit der Basic-Reihe, sondern mit der Modular-Familie.

XOUXOU setzt hier auf ein modulares System, bei dem iPhone-Hüllen, Lanyards und Bänder nach Belieben miteinander kombiniert werden können. Die Case sind qualitativ mit Apples Hüllen vergleichbar, die Lanyards sind deutlich wertiger als das durchschnittliche Schlüsselband, die Karabinerhaken sind aus Metall.

Wer sich für die „Modular Rope“ entscheidet, bekommt farbige Gewinde-Kappen zum Schrauben dazu, die ein Lösen der Befestigung verhindern.

Xouxou Rope

Die XOUXOU-Necklaces sind zwar gut doppelt so teuer wie die Konkurrenz aus dem Zubehör-Ecke des nächsten Elektronikmarktes, dafür jedoch durchdacht gestaltet und schön anzufassen.

Persönlich wollen wir an dieser Stelle nicht unbedingt eine Lanze für die Handykette brechen – ich warte aktuell noch auf die iPhone 11 Pro-Variante der Surfacepad von TwelveSouth – wer jedoch den Nutzen der Smartphone-Bänder erkannt hat und sich noch immer ärgert, dass der Markt eigentlich nur Müll anbietet, der ist gut damit beraten sein Modell bei XOUXOU zu bestellen.

Nach guten Geschenk-Erfahrungen können wir hier eine klare Empfehlung aussprechen.

Mittwoch, 02. Okt 2019, 11:29 Uhr — Nicolas
115 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Daumen hoch für die Überwindung, scheinbarer Altersgenosse!

  • Gestern tatsächlich eine Frau mit so nem Ding gesehen. Dachte das ist so ne Asiaten Sache. ;-P

    • Dann warst du wohl das letzte halbe Jahr in keiner größeren Stadt mehr :D

    • Ganz im Gegenteil
      Meine Erfahrung ist, dass es ein deutsches Ding ist.
      Waren im Sommer in ganz Europa unterwegs und immer wenn wir jemanden gesehen haben mit Handykette waren es Deutsche. Meine Freundin mit XouXou Hülle wurde auch mehrmals von interessierten Einheimischen angesprochen.
      Zur Praktikabilität: wenn man keine Hosentaschen hat und keine Handtasche rumschleppt, sehr praktisch.

    • Ich sehe das hier in Düsseldorf recht häufig.

  • Komplett unnötig, wenn man ne watch hat..

    • Ziereis Florian

      Stimmt absolut nicht.
      Hab ne Watch und trotzdem fürs iPhone 11 Pro Max eine Handykette.

      Warum? Beim SUP Paddeln am See Hab ich keine Lust das mir das Handy tauchen geht.
      Es ist zwar wasserdicht, aber wenn es 100 m tief im See versenkt ist es weg.

      Einfach mal ein bisschen über den eigenen Horizont hinaus denken

      • Dann denk über deinen Horizont hinaus, für das Erreichbar sein langt dir auch auf den See die Apple Watch mit LTE.

      • Wenn man beim SUP Paddeln ein iPhone braucht, stimmt grundsätzlich etwas nicht!
        Was hast Du nur die Jahre vorher gemacht, als es erst keine iPhones und dann keine wasserdichten iPhones gab..
        Ach ja, ich vergaß, es gab weder SUPs noch Handyketten…
        Hauptsache dem Trend hinterher!
        Schaut her, ich bin so ein Unikat! ;-)
        Nicht zu ernst nehmen ich bin heut auf Krawall gebürstet!
        SUP Paddeln find ich trotzdem langweilig ;-)

      • Ziereis Florian

        Aber nicht um Fotos zu machen. Held.

      • SUP Paddeln ist an sich ewig alt @Jan, das würde früher einfach mit Longboards gemacht. Für so etwas gibt es dann immer noch genrell eine Action Cam, die hat dann auch Halterungen und anderes Zubehör, so dass es nicht unter gehen kann und auch vernüftig befestigt werden kann und deutlich bessere Bildstabilisatoren.

        Hast aber wohl für das SUP dein ganzes Geld rausgehauen, so dass es kein Go Pro mehr drinnen war.

      • @Jan: da hat er gar nix gemacht, denn da war der Flo schlicht noch nicht geboren

      • Action Cam auf nem SUP!
        Genau mein Humor!
        Aber es gibt ja auch YouTube Videos auf denen sich Lernende einfach selber filmen um andere zu inspirieren. Stell ich mir genaus spannend vor wie wenn Ziereis Florian auf dem SUP steht ;-)

    • Bring! Auf der watch, z.B. Geht immer wieder weg. Man muss dauernd fummeln, um sie hervor zu holen. Also hole ich inzwischen beim einkaufen wieder das iPhone aus der Tasche und laufe damit herum. Da ich gute Taschen habe, klappt das auch perfekt. Die Hosentaschen von Frauen-Hosen sind aber oft nur Deko. Überdies stecken nur wenige Frauen was in die Taschen, aus Style-Gründen. Von daher hat das Produkt ganz sicher seine Zielgruppe.
      Wie halt immer wieder in diesem Club der Apple-Männer hier gibt es für diese Tatsachen so manche Leser, die sowas nicht raffen. Oder die stock konservativ sind oder andere Probleme haben. Und genau die müssen dann schreiben.
      Ich schreib mal hiermit dagegen.
      Macht Euch locker Leude

      • Ist das nicht eine Einstellungssache der Watch?

      • Warum nimmst du nicht pon?

      • Homekit funktioniert auch nicht immer zuverlässig mit meiner Watch Series 3 bzw. Siri. Dann hole ich wieder genervt das iPhone hervor. Ausserdem dauert es über Watch immer 5 sek länger als Kommando über mein iPhone.

      •  ut paucis dicam

        Ich hatte auch Probleme nach dem Update: Einstellungen auf der Watch ließen Ecken frei, der Schalter, der dortigen Platzhalter stand auf AUS! Erst ein Druck auf das Watch Display ließ die vorhandenen Einstellungen, unter anderem mein BRING, wieder erwachen! Nun ist die Watch wieder hergestellt, aber man muß halt wissen, wie man es beheben kann. Ich bin durch Zufall darauf gekommen!
        Und ich stelle grundsätzlich die Komplikationen auf dem iPhone ein!
        (Zu den Frauen Hosentaschen: die sind das Letzte, da fällt sogar das Papiertaschentuch raus!)

      • Das übergroße Handy muss dennoch dominant aus der Arschtasche rausgucken, als ob es gleich herausfällt.
        Oder ist der Trend dank Kette jetzt vorüber?

        Oft ist auch einfach der Hintern zu fett dafür. ;)

    • Aber extra eine Watch kaufen zum SUB paddeln. Ich weiß nicht. :-) Netbook

    • @fuchsio
      für DICH vielleicht völlig unnötig, wenn DU ne Watch hast!

      Was für eine Ignoranz …

      „ICE-Züge sind völlig unnötig, weil sie nicht in MEINE Garage passen …“

  • Sieht genauso scheisse aus wie ein Gürteltasche, die man sich quer über die Brust spannt :-)

    • Mann, das ist ein Equipmentbeutel, keine Gürteltasche!

      • Genau! Und der Klientel nach zu urteilen sind da entweder Drogen oder Tampons drinne. ;)

      •  ut paucis dicam

        Du wirst s nicht glauben: bei den oben beschriebenen ,unbrauchbaren Damenhosentaschen ist zeitweise eine Gürteltasche praktisch und sicher! Autopapiere, -Schlüssel, Kleingeld, Ausweis… auf Reisen sind bei mir dort Reisepass und Kreditkarten untergebracht.
        „Bimmel, Peutel, Bordmonnai, alles sitzt auf einer Höh“ geht leider nicht bei jedem! :-)

      • Reinsch Scheisst

        Ach die Dinger die, die Herren Aldar, Schwöar, daine Mudda, Kraass immer um den Hals werfen wenn Sie zur Arbeitsagentur gehen…

      •  ut paucis dicam

        Mein Gott…. wie primitiv!

      • Und immer Bargeld dabei, fürs Pils bei Hermanns Frittenbude. Und Tattoos bis unters Ohrläppchen.

  • Fürs 11 immer noch nix verfügbar ..

  • Ich benutze dieses Ding auch nur am FKK Strand, da ist es praktisch

  • Schlechtes Timing. Die gab es vor 2 Tagen bei Amazon im Angebot :D

  • Es gibt nichts sinnloseres als dieses Produkt.

  • Männer hängen sich weder Täschchen noch Handys um. Fertig! Heute scheint generell alles geil zu sein wofür man früher in der Pause (zurecht!) n schweres Leben gehabt hätte. Bügelkopfhörer, Turnbeutel, knallenge UND zu kurze Hosen, Brustbeutelchen und Handtäschchen.

    • Au Backe. Schublade ik hör dir knarzen

    • Stimmt! Männer fragen ja auch nicht nach dem Weg… Und Männer tragen auch nichts in rosa… Wie schön, dass es auch Männer in unserer Gesellschaft gibt die begreifen, dass das alles egal ist und sich keine Gedanken um ihr Pseudo-Image als „gestandener Mann“ machen. Zugegebenermaßen sieht so eine Handy-Kette vielleicht wirklich etwas seltsam aus, wenn man nur Holzfällerhemden und ne Levi’s 501 trägt… Aber Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden…

      • Männer sollten aber wirklich kein rosa tragen! ;-)

      • prettymofonamedjakob

        Rosa, blau und weiß sind die drei klassischen Hemdfarben, die als Business Dress gelten. Es ist also eher modern kein rosa zu tragen.

      • Es stellt sich hier nicht die Frage nach Modernität, insofern verstehe ich die Argumentation nicht.

    • Sind Hippster überhaupt Männer? Denn das was du unten so alles aufzählst haben ja Hippster so an oder bei sich.

    • prettymofonamedjakob

      Knallenge und kurze Hosen sind vieles, aber sicher nicht in.

    • Du sagst also Menschen werden zurecht fertig gemacht wenn sie nicht der „Norm“ entsprechen? Ist dein IQ einfach zu gering um ein wenig Toleranz zu Zeigen oder bist du einfach ein homophobes Arschloch? Oder eventuell sogar beides?

    • @thommy ich geb dir so recht !
      Die weisen langen Socken mit adiletten welche junge Leute heute wieder stolz auf der Straße tragen hast du vergessen.
      Echt ne Katastrophe.

    • Na ja, enge Hosen sind ja schon ein Muß! Da passt das Phone nimmer mit rein, und in den Händen hats auch keinen Platz: der linke Daumen ist in der Koppel eingehakt, der rechte Zeigefinger wirbelt den Schlüssel vom Carrera umeinand – wie will man sonst die Mädels aus dem Dirndl locken?

  • Als Ergrauter kann ich mich (trotzdem) noch an die Handytaschen erinnern, die am Gürtel getragen wurden.
    Arg spiessig m.E. Damals lernte das Smartphone das Laufen.
    Die heutige Streetfashion ist zwar nur marginal besser geworden, aber als „Statement“ (ein Wort aus Modeblogs)
    durchaus beachtlich.
    Ansonsten halte ich es wie eine von mir sehr geschätzte Designerin, die verlautbarte, dass ihre Sachen nicht unmodern werden, weil sie nie Mode waren.

  • Tragen das auch Männer, eurer Meinung nach? Gerade auf den Spielplätzen von denen die Rede von euch war. Habe nur weibliche Menschen damit herumlaufen gesehen… klar kann grundsätzlich jeder alles und darf alles, aber auf der Seite des Herstellers habe ich auch nur Frauen auf den Bildern gesehen.

    • Hä? Du warst nicht auf der Seite. Natürlich waren da auch Männer in den bewegten Bildern. Ich hab’s gesehen, als ich auf die nächsten Bilder der hübschen im Flur tänzelnden Dame wartete <3 :D

  • Ich war anfangs auch skeptisch. Ist tatsächlich aber sehr praktisch. Auch im Ausland oder ungewohnter Umgebung, wo man oft mal Maps anschaut oder auf Google Ideen für das nächste Ziel sucht usw :)
    Für das 11 Pro Max warte ich noch auf Verfügbarkeit.

  • Mein iPhone ist auch meine Einkaufsliste. Da ist eine Kette um den Hals optimal. Eine Hand am Einkaufswagen, eine Hand im Regal und die Liste um den Hals.

  • In Berlin läuft jeder 2te Dödel damit rum, überwiegend junge Frauen, die denken sie wären angesagte Blogger und Instagramer … absoluter Minusmenschtrend diese Dinger.

    • So ist es!
      Aber es gibt auch tolle Frauen (wie meine Freundin) die sagte: ich bin doch kein Lemming!

      • Stimmt, ist viel cooler auf Biegen und Brechen und ohne echte Argumente anti zu sein…

      • Und die „für-für“ sind jetzt somit automatisch cool?

      • Nein, es ist nur die Sichtweise der „Gegner“, die glauben, dass die Träger es aus Gründen der Coolness tun. Kein Mensch hat gesagt, dass die Dinger cool sind und dies der Grund ist, warum sie getragen werden. Aber genau so eine postpubertäre Sichtweise haben ja die Antis, insofern passt das auch wieder.

      • @ROP: das sehe ich entschieden anders: 90% der Träger haben es bei Instagram gesehen und laufen nun damit rum, weil es gerade als cool erachtet wird.
        Die Usability stelle ich hier übrigens auch in Frage, da habe ich genug Erfahrung mit identischen Halterungen für Kameras (auch kleine Kompakte) und man haut ständig irgendwo gegen.
        Ok, die Muttis am Spielplatz haben die Hände frei (das war ja auch der Grundgedanke der Erfinderin, so ihr O-Ton)

        Aber so ist das eben im Zeitalter von Instagram, das Gehirn wird erst ganz zum Schluss eingeschaltet, aber wenn alle anderen es machen, muss es ja cool und praktisch sein.

        Da kann ich immer nur einen Satz zitieren:

        „On the internet, you can be anything you want. It’s strange that so many people choose to be stupid.“

    •  ut paucis dicam

      Es gibt auch junge Mütter, die die Hände frei haben müssen! Jeder so, wie er es braucht. Und in einer Handykette sehe ich kein „modisches Ding“! für manchen ist es einfach nützlich und erleichtert den Alltag. Mal darüber nachdenken!

  • ja, xou xou beste in dieser kategorie, danke :)

  • Was für eine Erleichterung für Taschendiebe. Jetzt kann man direkt sehen, welches iPhone genutzt wird und es lässt sich auch noch direkt pflücken.
    Und ja, es scheint immer noch lukrativ zu sein, iPhones zu stehlen. Notfalls als Einzelteil verkauft oder in irgendeinem Fundbüro einer anderen Stadt bis zur Auslösemöglichkeit für den „Finder“ deponieren.

  • XOUXOU ist hier in Deutschland durchaus dafür verantwortlich, dass diese Handyketten populär geworden sind. Der Preis für die Basic-Varianten war allerdings schon immer überzogen, da die Teile nichts anderes sind als das, was es bei Amazon, eBay & Co. für teils weniger als die Hälfte gibt. Die Modular-Reihe hingegen überzeugt total, ist aber auch so teuer, dass ich gerne wieder auf Nachahmungen warte, die qualitativ genauso gut oder schlecht sind, aber eben maximal die Hälfte kosten.

  • Was hat das mit Frau / Mann zu tun?

    Es ist ein praktisches Tool und wenn man dafür Verwendung hat, soll man es benutzen.

    Wenn man keine Verwendung hat, wird ein Gadget dadurch ja nicht doof.

  • Ich würde ja durchaus nach einer Möglichkeit suchen, ein iPhone an Rucksack oder Klettergurt zu befestigen – gibts da noch andere brauchbare Varianten, die die Kamera benutzbar lassen und keinen Fashion-Aufpreis kosten ?

    • prettymofonamedjakob

      Genau dafür finde ich diese Ketten auch extrem praktisch. Die sinnvollste Alternative ist aber glaube ich nur die Hülle zukaufen. Karabiner und qualitative Schnüre gibt es ja genug.

      • Sind die Dinger denn haltbar genug ?

      • prettymofonamedjakob

        Bisher nicht getestet. Nach genauerer Betrachtung der Bilder wahrscheinlich eher nicht. Das wäre wirklich toll gewesen. Ne Otterbox mit Öse wäre da echt perfekt. Vlt lässt sich eine entsprechend modifizieren.

  • ich sehe das überall und pausenlos und meine Meinung schwankt immer zwischen „soll ich sie auslachen“, oder „einfach nur bedauern“…

    • Zustimmung, Ddorf ist voll davon, es scheint wirklich sehr hip zu sein, allerdings habe ich bisher ausnahmslos Frauen damit gesehen.

      • ich füge hinzu, ich finde es schrecklich und bei aller Praktikabilität, die man sich bestimmt zusammen dichten kann, auch ziemlich dämlich. Es ist – entgegen der Beschreibung hier – definitiv der Beweis, dass man keine 3s mehr ohne Gerät kann. Und das ist einfach noch nicht so, Futurama kommt erst noch;)
        Hat die Dinger auch ne Frau abends um 22 Uhr in einer einsamen Straße um? WÄre genauso clever, wie mit Geld rumzuwedeln…

      • +1!
        Deiner Aufzählung ist in der Tat nichts hinzuzufügen! Und tatsächlich, es sind ausschließlich Frauen…

  • Sorry, aber diese Handyketten sehen aus, als wäre man ein Pflegebedürftiger mit Notknopf oder sowas.
    Die Ketten sehen weder optisch gut aus, präsentieren Dieben die iPhones auf der Servierteller und schlackern beim laufen rum. Weniger ist oft mehr.

  • Ich habe mir für das iPhone 11 Pro so eine Handykette von Kavaj aus Leder bestellt. Finde die sehr praktisch, da ich gerne fotografiere und dann nicht ständig das Telefon rein und raus aus der Tasche fummeln muss. Auch beim Spazierengehen mit den Hunden erscheint es mir als sehr praktikabel. Das Case von Kavaj besitzt auch noch über zwei Fächer von Kreditkarte oder Ausweise reinpassen. Somit kann dann das Portemonnaie schön zuhause bleiben. Auch auf Flugreisen finde ich dieses Gadget sehr praktisch. Übrigens Männer sind auf der Kavaj Homepage auch mit der Handykette abgebildet.

    • Herr Kaffeetrinken

      Superidee. Dann sind die Ausweise und die Kreditkarte auch gleich mit weg, wenn dir dein neckisches Täschchen entrissen wird. Es sei denn deine Köter sind Dobermänner, die den Dieb gleich zerfleischen. :-)

      • @Herr Kaffeetrinken
        eine Antwort ohne unhöflich zu werden war nicht drin?

      • Herr Kaffeetrinken

        Was ist denn daran unhöflich? Allenfalls gegenüber dem potenziellen Dieb erkenne ich eine gewisse Rustikalität.

      • Herr Kaffeetrinken, ich muss zugeben, der letzte Satz Ihrer Reaktion ist göttlich! :D

  • Diese Ketten gab es vor 15 Jahren schon einmal. Hatte ich schon beim Nokia.

  • Erinnert mich immer an die Buskarte die ich in der Grundschule immer um den Hals hatte

  • Ich habe schon für meine Töchter und Ehefrau für ihre Handys einige Taschen von Xouxou gekauft.
    Leider sind diese seit etwa einem Jahr qualitativ auf unterstem China-Niveau: Risse in der Hülle, Ösen, die das Handy zerkratzen, abfallende Kappen an den Schnüren…
    Und auf Nachfrage, ob das bei einer 60-Euro-Hülle Standard ist, kam bis heute keine Antwort.
    Elegant und schön, ja, qualitativ aber unterste Schublade und nicht mal das Porto wert.

  • Ich, Mann, 53 Jahre alt, graue Haare, benutze ab und an auch so eine Handykette, ganz einfach, weil sie praktisch ist!! Speziell im Sommer, wenn ich mit dem Fahrrad unterwegs bin und nicht noch viele Taschen oder Jacken mitnehmen möchte. Ich merke sehr wohl, dass ich zu der älteren Generation gehöre, welche so ein Tel trägt, ich höre aber auch elektronische Musik und gehe noch immer oft an Partys.
    Es überrascht mich dann doch, dass dieses Spiesertum, von wegen Handykette und Alter und was weiss ich was… noch immer so verbreitet ist.
    Mehr als 50 Kommentare, wegen einem Gached – nicht schlecht!
    Chilled einfach mal, es kommt alles gut, wenn ihr euch entspannt.
    Gruss aus Zürich

    • Michel, wenngleich es eigentlich keine Frage des Alters ist/sein sollte, hast Du einfach begriffen, dass es völlig egal ist, was andere sagen, vor allem wenn man weiß, warum man etwas gut findet und welchen Nutzen es für einen bringt. Die ganzen negativen Kommentare zeugen von fehlendem Selbstbewusstsein und postpubertären Ansichten/Verhalten. Das heißt nicht, dass „Altersweisheit“ zwangsläufig irgendwann eintritt, aber ich habe Hoffnung für all die, die sich von angeblichen gesellschaftlichen „Normen“ beeinflussen lassen. Menschen (auch Männer) beeindrucken mich nur, wenn sie zu sich und ihren Entscheidungen stehen, ohne sich dabei von einem falschen Meinungsbild leiten zu lassen.

      • Jeder soll das doch machen, wenn er das praktisch findet.
        Es entbehrt sich mir allerdings sämtlicher Logik, dass vorher keiner auf die Idee kam, sich nen Schnürriemen umzuhängen. Schließlich hat Mutti einem früher auch so den Brustbeutel oder Schlüssel umgebunden ;)
        Dass das jetzt innerhalb von wenigen Monaten so populär geworden ist, halte ich für den Beweis, dass bei der Mehrheit das einfach als modische Linie aufgenommen und getragen wird.
        Und hier stellt sich eher die Frage, ob das nicht genauso super individuell ist wie weiße Turnschuhe tragen.
        Ich setze alles darauf, dass in 2-3 Jahren schon keiner mehr die Dinger nutzen wird. In den TV-Rückblicken machen sich dann D-Promis darüber lustig, was es doch für einen lustigen Trend damals gab ;)
        Dennoch soll es jeder machen, der es gut, praktisch oder einfach nur modern empfindet.

      • Phil, das „Jeder soll das doch machen, wenn er das praktisch findet.“ ist doch genau das, was ich damit ausdrücken möchte. ;) Weiße Sneaker trage ich schon seit 30 Jahren, keine andere „Farbe“ kommt für mich infrage. Was allerdings wirklich nur ein kurzzeitiger Trend war, sind vor allem die roten Sneaker. Insgesamt bin ich der Typ, der zwar durchaus auch gerne mal Trends aufgreift, aber auch nur, wenn ich den Sinn und Nutzen auch außerhalb eines Trend-Gedanken erkennen kann. ;) Cool wollte ich vielleicht zwischen 14–16 sein. Das ist lang vorbei… ;)

  • Ich kann die von Stilgut ganz klar empfehlen, haben mehrere hiervon im Einsatz mit Klarer Sowie Farbiger Hülle.

    Das schöne an diesen ist auch, das diese einen Schutz auch bei Sturz des Telefons bieten und Preislich deutlich unter dem sind.

  • Das ist ja eine Handy „Tasche“ :D

  • Gibt’s das auch für die Apple Watch?

  • Ist auch nicht so mein Fall, aber meinen großen Respekt an den Erfinder. Simpler Gedanke, klasse umgesetzt.

    Nach ner Zeit wird es etwas ab-ebben, wie diese Oberarm-Handyhalterungen; aber wird länger populärer als die Popsockets bleiben.

  • Wenn einige Smartphones wieder eine Größe bekommen würden, welche in die Hosentasche passt….

  • Wer eine Handykordel trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren. Hat schon Karl Lagerfeld gewusst. ;)

    • Ich finde die Handykette super, denn mein Handy muss immer dabei sein. Ja ein bisschen hat das Handy die Kontrolle übernommen, aber die Kontrolle in meine Leben hab ich nicht abgegeben. Hab hier in Düsseldorf die von KeeweeStyle gefunden. Bin happy ;)

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28063 Artikel in den vergangenen 4728 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven