iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 341 Artikel
   

iPhone-Fragmentierung: Verschiedene OS-Versionen, unterschiedliche Geräte – Zahlen zum Markt

Artikel auf Google Plus teilen.
37 Kommentare 37

Die Spiele-Schmiede Fishlabs beschreibt in ihrem heutigen Blog-Eintrag „Fragmentierung bedroht den Erfolg von iPhone und iPod touch“ das Auseinanderdriften der iPhone OS-Geräte in Hard- und Software und erklärt das Phänomen zum „Alptraum“ aller iPhone-Entwickler. „Das neue iPhone 3GS und die neuen Funktionen von OS 3.0 führen zwangsläufig zur Fragmentierung und stellen damit auf lange Sicht eine ernsthafte Bedrohung für die Entwickler-Community und den Erfolg des AppStore dar“ schreibt man bei Fishlabs und wertet Nutzer-Zahlen und Statistiken der kostenlosen Applikation Waterslide Extreme (AppStore-Link) aus. Ein lesenswerter Artikel.

verteilung.jpg

„Wer eine Anwendung (Spiel) mit den neuen OS 3.0-Funktionen für das iPhone herausbringen möchte, kann dafür mit rund 60% der gesamten potenziellen Kundschaft rechnen. Damit erreicht man immer noch eine Menge potentielle Kunden, aber es ist nicht einfach, in die Top 25 zu kommen, wenn die Anzahl der möglichen Downloads im Vergleich mit OS 2.x-Anwendungen der Konkurrenz um bis zu 40% niedriger liegt (auch wenn manch einer sich vielleicht für eine besonders tolle Anwendung ein 3.0-Upgrade besorgt).“

Montag, 27. Jul 2009, 23:42 Uhr — Nicolas
37 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • oh man die wollen doch nur werbung für ihre app machen -.-

      • Völliger Quark:

        – Es gibt zwei unterschiedlich schnelle Plattformen, die soweit auseinander wirklich nicht sind.
        – Alle iPod touch und iPhones lassen sich auf OS 3.0 updaten. Wer das nicht macht, ist selbst schuld (bei iPhones ist es sogar kostenlos!).

        Wo isn da die „Fragmentierung“? Man kann sich auch was herbeireden…

      • Wieso sollte ein iPod Touch Besitzer auf die OS 3.0 gehen und dafür (wieviel war’s? 20 Euro?) Geld bezahlen, wenn er die Funktionen auch nicht unbedingt benötigt? :)
        Viele in meinem Bekanntenkreis haben sich deshalb gegen das kostenpflichtige Update entschieden.
        Und dann zu sagen, dass man Apps nur für 3.0 rausbringt… damit tun sich die Entwickler auch keinen Gefallen. Sie wollen doch Geld mit den Apps verdienen? Na dann sollen Sie halt 2 Versionen rausbringen, ein so großes Problem sehe ich darin jetzt nicht.

      • Wieso nicht einfach auf 3.0 via Felix Bruns z.B. Kostet keinen Cent und man hat keinen einzigen Nachteil

  • Ich habe nix verstsanden.

    Welche fragmentierung ist hier gemeint?

    Die der Festplette in meinem iPhone 3G 8gb durch OS 3.0?

    Hallo? *hae*

  • Dann sollen sie ihr Spiel halt für fw2 und fw3 schreiben.
    Wie sieht es denn auf anderen platformen aus, da werden auch für unterschiedliche Systeme Spiele umprogramiert.

    Wie werden die erst rumheulen wen der neue iPod und nächstes Jahr wieder ein neues iPhone rauskommt?

    • Soweit ich weiß müssen neue apps (also auch updates für apps) fw 3.0 kompatibel sein. Ob das jetzt Entwickler daran hindert, apps zu schreiben, die sowohl fw 2 als auch fw 3 kompatibel sind, weiß ich nicht. Aber viele fw2 apps liefen ja auch auf 3.0

  • Vielleicht einfach mit einer anderen Anwendung (nich Spiel) probieren. Ist doch klar wenn man mit der Anwendung (Spiel) bessere Hardware braucht sich dann die Zielgruppe verkleinert. Trotzdem danke für die netten Bar Charts ;)

  • @ orest mit fragmentierung ist hier die Verteilung verschiedener iPhone hardware/Software am Markt gemeint …

  • wer nicht updatet ist selber Schuld – die paar Euros *bling*

    • Keine Frage der Schuldzuweisung. Ich würde sagen apple hat dann einfach pech gehabt. viele die ich kenne benutzen ihr iphone einfach zum telefonieren und ihren touch zum musikhören. Die haben vielleich 1 – 2 apps drauf, daher kann ich solche touch user schon verstehn – wozu updaten?

  • Naja so ist das halt. Apple kann es sich nicht erlauben Soft- und Hardwaremäßig bei 2007 stehen zu bleiben.
    Warum so viele gerade auf das megaupdate 3.0 verzichten ist mir ein Rätsel.

    • Weil viele Leute das iPhone ohnehin nur zum telephonieren verwenden und vielleicht gar keine Zeit haben sich mit updates auseinander zu setzen ;)

      • Oder keine lust. Ist halt nur n handy. ;)

      • also fuer die zaehlt allein der Poser-Faktor …. omg

      • nee,.. für die zählt allein das telefon mit seinen funktionen was es eh schon mitbringt, bzw. der ipod der halt musik spielen kann! omg!11!!1

      • Mal ganz im ernst, nur zum telefonieren braucht man echt kein iPhone!!! Meine Entscheidung war damals NetBook oder iPhone. Ich hab mich wegen dem „immer dabei haben“-Faktor fürs iPhone entschieden.

        Wer die Internetfunktionen: E-Mail, Web, Karten, Fahrplanauskunft und und und nicht nutzt hat den Sinn des kleinen Wunderkastens nicht verstanden.

  • mir auch! ich meine. on meinem Freund die Mutter hat einen mit 1.1.4 oder so, von daher … man kann ja auch per jailbreak updaten! und wer diese 7,95 nicht bezahlen will ist dann halt selber Schuld! aber so nebenbei manche wollen auch nur Musik hören, was ja eig der sinn bei der Sache ist! also nich aufregen ;)

  • Das man sein iPod nicht updaten möchte ist nachvollziehbar aber wenn noch Leute mit dem iPhone auf Version 2.2.1 oder 2.2 rumrennen sind sie selbst schuld.
    Und Rolando hat es hinbekommen 2 parallel laufende Apps zu entwickeln einmal für 3.0 und für 2.2 also ist es kein Problem nur etwas mehr Aufwand.
    Bei den Android Handys ist es wesentlich schlimmer da laufen einige Apps nicht da die HTC Teile keine Tastatur haben und die Apps oder Spiele für das G1 entwickelt worden sind.

  • These: die 40% Anwender die noch nicht auf 3.0 geupdatet haben laden auch nie oder nur extrem selten Apps.
    Damit wäre das Problem schon mal erledigt.

  • schöner wäre zu sehen, wie die verteilung bei den yellowsn0w und purple/ultrasn0w aussieht.
    Ich kenne auch einige, die werden niemals von sich aus auf 3.0 Updaten, weil sie einfach nicht wissen wie sie das machen müssen mit dem Unlock oder Angst davor haben.

  • Das 2G ist ja eine richtige Rarität geworden *fuck*

    • ja, das hat mich bei dieser statistik auch sehr überrascht. also ich benutze mein 2G im september 2 jahre und denke nicht mal dran das zu verkaufen – tut seinen dienst wie am esten tag. und da man das iphone hier in deutschland ja nur bei der tcom oder zu überteuerten preisen kaufen kann würde es wahrscheinlich eh was anderes werden. ich finde palm als firma sehr sympatisch und den pre technisch super, kann mir gut vorstellen mir sowas mal zu kaufen. oder ein android handy – weil dem, so glaube ich, gehört die zukunft!

  • Der Artikel ist eine reine halbherzige Spekulation.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21341 Artikel in den vergangenen 3678 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven