iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 500 Artikel
   

iPhone Configuration Utility: Apple stampft Windows-Version ein

Artikel auf Google Plus teilen.
13 Kommentare 13

Die Windows-Version des „iPhone Configuration Utility“ ist aus dem Apple Support-Bereich verschwunden und lässt sich zudem auch nicht mehr in Apples Download-Angebot aufspüren. Das 2008 erstveröffentlichte „iPhone Configuration Utility“ diente den IT-Abteilungen von Schulen und Unternehmen lange Zeit zum Vorbereiten großer Stückzahlen neuer iPhone- und iPad-Einheiten und gestattete die Konfiguration von Netzwerk-, Nutzer- und Systemeinstellungen.

config

Auf dem Mac wurde das „iPhone Configuration Utility“ bereits 2012 durch den Apple Configurator abgelöst, der die Vorbereitung neuer iOS-Geräte mit drei einfachen Arbeitsabläufen unterstützt.

Der Apple Configurator kann von großen Organisationen und Unternehmen verwendet werden, um neue Geräte zu konfigurieren, Unternehmens-Apps zu installieren und jedes Gerät mit einer MDM-Lösung (Mobile Device Management) zu registrieren, um die Fernverwaltung durch einen IT-Administrator zu ermöglichen. Aktualisieren Sie schnell 30 Geräte gleichzeitig auf die neueste iOS-Version, konfigurieren Sie Einstellungen und installieren Sie Apps und Daten für Schüler und Studenten, Mitarbeiter oder Kunden.

Auf Windows-Systemen, auf denen sich der Apple Configurator aktuell noch nicht nutzen lässt, kam bislang noch das iPhone Configuration Utility zum Einsatz. Dieses ist, mitsamt allen Hinweisen auf seine Existenz, nun jedoch aus Cupertinos Hilfe-Portal entfernt wurden. Aktuell steht nicht fest, ob Apple hier für Ersatz sorgen wird. Drittanbieter wie Softpedia halten noch die alte Version 3.5 vor. Mit Dank an Mark.

Montag, 09. Feb 2015, 12:14 Uhr — Nicolas
13 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Die funktioniert aber nicht mehr, weil die Treiber durch das iTunes Update entfernt wurden.

    • Genau. Kauft euch gefälligst einen Mac, wenn ihr eure iDevices (bis 30) administrieren wollt. Eine weitere Auslegung: Wer sich schon für den Einsatz mehrere (bis 30) iDevices entschieden hat, sollte auch so konsequent sein, diese mittels eines Macs zu administrieren.

      • Du hast die Argumente die Deine Aussage untermauern würden aber hervorragend versteckt.

      • Das Ironiesmiley scheint bei seiner dämlichen Aussage auch hervorragend versteckt zu sein.

  • Gibt es denn, meinethalben auch kostenpflichtige Angebote von Drittanbietern, Möglichkeiten, unter Windows iPhones in einem Betrieb zu verwalten? Soll die IT sich wirklich einen Apple hinstellen, um die iPhones zu konfigurieren?

    • Ja, die IT soll sich zB einen Mac Mini Server hinstellen auf dem dann der Profilmanager läuft um darüber MDM zu machen. Je nach Anzahl der iPhones im Unternehmen macht das auch Sinn.

      • Wo genau liegt der Vorteil wenn es auf einem MAC verwaltet wird im Vergleich zu einem Windows PC?

      • Von Vorteil kann man nicht sprechen. Den Profilmanager als MDM Lösung gibt es halt nur als OSX Server und nicht für Windowsy

      • Von Argumente kann man auch nicht sprechen aber Hauptsache behaupten dass es Sinn macht die iPhones unter einen Mac zu konfigurieren. Ja verdammt nochmal, wo ist der Sinn? Dann nenne uns bitte den Sinn du Schwachmatt? Am Anfang etwas von Sinn schwafeln und dann wiederum sagen, von Vorteil kann man nicht sprechen, den Profilmanager als MDM Lösung gibt es „halt“ nur als OS X Server und nicht für Windows. Das wissen wir selber auch du dämlicher Intelligenzbolzen. Die Frage war, wo genau der Vorteil darin liegt, wenn es auf einem Mac verwaltet wird, im Vergleich zu einem Windows PC? Warum macht es auf einen Mac Sinn und auf einen Windows PC nicht? Leidest du an fehlender Aufmerksamkeit oder schreibst du immer so einen Schwachsinn? Damn halte doch einfach mal die Klappe, wenm du nichts konstruktives beizutragen hast.

  • Es wird einfach in Yosemite integriert :-D (mal schauen wer den Fehler merkt) :-D

  • Das ist schade. War das Tool doch unter Windows das einzige, mit dem man mal die Systemlogs sich ansehen konnte.

    Kennt da jemand eine Alternative, die mit iTunes 12.1 noch läuft? iTools hat sich ja auch verabschiedet.

    Und was MDM angeht: Macht’s doch stilvoll: Nehmt BlackBerry (muaaaaaa)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19500 Artikel in den vergangenen 3388 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven