iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 447 Artikel
Kurz notiert

iPhone 7 fängt Feuer – und was sonst noch geschah

Artikel auf Google Plus teilen.
33 Kommentare 33

Auch wenn wir nach dem Vor- nun auch den Nachmittag weiterhin zur Server-Pflege nutzen werden, heißt dies natürlich nicht, dass wir unseren Informationsauftrag vernachlässigen. Die relevanten Schlagzeilen der vergangenen Stunden im Kurzüberblick.

Feuer

iPhone 7 fängt Feuer

Niamh Hannon berichtet auf Yahoo News über den Fall eines Surfer, der Apples iPhone 7 für den Feuerschaden in seinem Fahrzeug verantwortlich macht. Apple selbst hat auf einen Kommentar verzichtet, will den Fall allerdings untersuchen.

The surf instructor bought the phone just one week ago and says he hasn’t dropped it or used a foreign charger. The tech giant Apple wouldn’t comment but said they were aware of the complaint and they are investigating.

iPhone-Funkchips: Qualcomm arbeitet schneller als Intel

In seinen amerikanischen iPhone-Modellen setzt Apple, je nach Netzbetreiber, auf zwei unterschiedliche Funkchips und bietet sowohl ein Modell mit Qualcomm-Baustein als auch eine Variante mit Intel-Chip an.

Das Fachportal CellularInsights stellt nun fest, dass das Qualcomm-Modem (mit GSM, CDMA, WCDMA, TD-SCDMA und LTE) nicht nur mehr Funk-Standards als die Intel-Konkurrenz unterstützt – diese versteht sich ausschließlich auf GSM, WCDMA und LTE – sondern auch deutilch performanter arbeitet.

In all tests, the iPhone 7 Plus with the Qualcomm modem had a significant performance edge over the iPhone 7 Plus with the Intel modem. We are not sure what was the main reason behind Apple’s decision to source two different modem suppliers for the newest iPhone. Considering that the iPhone with the Qualcomm modem is being sold in China, Japan and in the United States only, we can not imagine that modem performance was a deciding factor.

Band

iPhone-Großdiebstahl in Massachusetts

Das Polizeirevier Natick, etwa 20 Kilometer westlich von Boston gelegen, wendet sich auf seiner Facebook-Seite an die Community. Die Behörden bitten die Öffentlichkeit in ihrem Eintrag um die Mithilfe bei der Aufklärung eines iPhone-Großdiebstahls, in dessen Verlauf Unbekannte ganze 19 iPhones entwendet und damit einen Schaden von $13.000 angerichtet hätten.

Apple plant HomeKit-Häuser

Apple hat in den USA damit begonnen, Bau-Unternehmen bei der Fertigung HomeKit-kompatibler Apartments zu unterstützen. Der Wirtschaftsnachrichtendienst Bloomberg berichtet über die neue Kooperation Cupertinos mit der US-Baubranche, merkt aber an, dass es sich bei den aktuellen Projekten um Test-Objekte handelt, die lediglich die Marktreife der HomeKit-Integration ausleuchten und unter Beweis stellen sollen. Greg Joswiak, bei Apple für das Product Marketing verantwortlich, kommentiert:

“We want to bring home automation to the mainstream, the best place to start is at the beginning, when a house is just being created.”

Freitag, 21. Okt 2016, 15:09 Uhr — Nicolas
33 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich finde Apple sollte sich auch in den Smarthome Markt beteiligen und Produkte ala Phillips Hue etc. entwickeln.
    Wichtig wäre jedoch ein offener Standard. Das würde ich mir sehr wünschen! Wenn jeder seine eigene Suppe kocht macht es keinen Spaß.
    Oder gibt es für den SmartHome Markt bereits ein Standart?

    • Auf jeden Fall gibt es für den Standard einen Standard nämlich Standard. ;)

    • Es gibt im Smart Home Bereich Standards.
      Ganz viele.

      Apple stellt da mit HomeKit eine Sonderlösung dar. Aber da Apple Homekit gut verschlüsselt ist, ist es interessant, nur müssten sich viel mehr Hersteller um Unterstützung bemühen. Ein Nachteil von Home Kit und Apple könnte sein das die notwendigen Geräte (AppleTV oder iPad) jedes Jahr ein Update erfahren und eine Home Automatisierung durchaus 30, 40 oder 50 Jahre leben muss und zwar kompatibel. Ob Apple das schafft?

    • Warum sollte man einen Standard nutzen? Sollen sich die Kunden nur die Rosinen picken oder besser das gesamte Line-Up, weil quasi immer ein Adapter fehlt?

  • Habe gelesen bei uns gibt es nur die Variante mit den veralteten Intel Chips, kann das jemand bestätigen?

  • Einfach die Seriennummern bei Apple sperren lassen, dann tauchen die iPhones von alleine wieder beim Support auf, und man kann nach den Quellen fragen.

  • Beim iPhone 6S war es die CPU, jetzt sind es Flash Speicher und Netzwerkkarten. Dass man mehrere Fertiger zur Belebung des Geschäfts (Konkurrenz), Vermeidung von Engpässen und Sicherung der Nachfrage beauftragt, ist ja nicht weiter tragisch, aber dann sollten gefälligst auch alle die gleichen Spezifikationen erfüllen und identische Ergebnisse liefern.

    • Ich denk Apple wird den Herstellern Mindestvorraussetzungen gegeben haben und alles darüber ist nice to have oder ein Zeichen des einen Herstellers „Schau mal Apple, wir können für den Preis noch mehr Power liefern – kauf nur noch bei uns ein“ ;)

    • Das iPhone hat ne Netzwerkkarte? :-O

      • @Archetim. Sogar Ethernet….

      • Das iPhone muss für WLAN und Bluetooth eine Netzwerkkarte haben. Für Mobilfunk muss es auch eine Netzwerkkarte haben. Durch ein Adapter kann es auch per Kabel Ethernet haben, wozu eine Netzwerkkarte nötig ist. Also im iPhone sind ca. 4 Netzwerkkarten.

        Und zu deiner hämischen Frage, die die Unwissenheit auf sich selbst projiziert: Natürlich sind es keine PCIe-Netzwerkkarten. Aber die zusammengesetzten Komponenten mit dem Treiber erfüllen jeweils für eine Karte die Netzwerkfunktion. Also wird zur Vereinfachung für Laien dies als Netzwerkkarte bezeichnet. Jetzt sollte für dich verständlich sein, was mit Netzwerkkarten im iPhone gemeint ist.

  • Auf die Idee werden die schon selber kommen. Ist nicht bös gemeint

  • HomeKit-Häuser – nach spätestens 8 Jahren stellt Apple dann den Support ein.

    Man müsste die Hersteller dazu verpflichten, für ihre super tollen Services, eine Art Support-Garantie für XX Jahre abzugeben.

  • Mich würde mal interessieren, ob die Qualcomm-Variante ohne Abstriche auch in DE funktionieren würde. Denn dann wäre sie für Geschäftsreisende die bevorzugte Wahl (China Mobile, Japan, Korea).

    • @Callisto: Schon einmal opensource.apple.com angeschaut oder dich informiert? Mac OS X basiert auf FreeBSD Unix (nicht NeXtStep OS ä, sondern ist es mit anderem Namen und grafischer Überarbeitung – daher findet man „ns“-Systemdateien, die auf NeXtStep hinweisen!). Apple hat WebKit erschaffen (aus dem Konquerer-Code von KDE), was als Engine z.B. auch in Chrome (inzwischen etwas modifiziert) werkelt.

      Kennst du cups? Ein sehr praktisches tolles Drucksystem in Linux und Unix. Davor gab es lpr u.s.w.. Cups ist in Mac OS X das Drucksystem und Cups wurde von Apple entwickelt.

      Das sind die bekanntesten Beispiele, dass vor sllem Apple im Beteich OpenSource sehr viel tätig ist im Gegensatz zu Microsoft, was sich mit großem Tamtam in Win 10 erst ändern soll (vermutlich will Nadella dies).

  • Hallo zusammen,

    hat einer von Euch eigentlich noch Probleme mit dem „Zischgeräusch“ bzw. „Hissgate“? Ich habe schon das zweite Gerät vorliegen, welches aber auch die Probleme hat (iPhone 7 Plus / 256 GB / schwarz). Nun warte ich auf das dritte Gerät. Es ist auch immer reproduzierbar.

    Hatte häufig Kontakt mit dem Service und diversen anderen Mitarbeitern bei Apple. Die Techniker arbeiten an einer Lösung, es ist jedoch nicht absehbar, wann diese kommen wird. Daher habe ich den dritten Austausch eingeleitet. Auch hier hat Apple einiges geändert. Man soll sein Gerät einsenden und bekommt dann ein neues zugeschickt. Dies dauert in der Regel aber fast so lange wie eine Neubestellung. Es liegen keine Austauschgeräte auf Lager!

    Mich würde mal interessieren, wie viele Kunden ähnliche Probleme haben? Vermute mal, das viele es gar nicht wissen.

    Gruß,
    Andreas

  • dann ist aber die 14 Tage Frist überschritten ;-)

  • Also wenn ich mit meinem iPhone 7 128GB Diamant schwarz spiele oder updates mach wirds schon sehr heftig heiß so heiß wurde bei mir noch nie ein iPhone

  • subore – Du bist einer der Apfel-Trolle, oder?

    • @Callisto: Nur weil du unwissend bist, musst du deine Unwissenheit nicht als Beleidigung gegen @subore wenden. Richtig wäre gewesen, wenn du dich erst einmal informiert hättest, ob @subore Recht hat. Dazu reicht eine Suchmaschine deiner Wahl aus (selbst Microsofts Bing oder dessen Engine in Duckduckgo u.s.w.). Dann hättest du dein Vorurteil recht schnell eliminiert anstatt deine Lernresistenz zur Schau zu stellen.

  • bzgl. Homekit: Gibt es denn überhaupt homekitfähige Unterputzkomponenten oder irgendwas für die Hutschiene?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19447 Artikel in den vergangenen 3382 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven