iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 501 Artikel
   

iPhone 6s: Galerie zeigt erste Fotos der neuen 12MP-Kamera

Artikel auf Google Plus teilen.
32 Kommentare 32

Mit einem vorab ausgegebenen Modell des iPhone 6s Plus ausgestattet, hat der Sport-Fotograf Brad Mangin in der vergangenen Woche die ersten Schnappschüsse mit Apples neuer 12-Megapixel-Kamera anfertigen können und zeigt die so entstandene Bilderserie jetzt im Online-Auftritt des US-Magazins Sports Illustrated.

puc

Bild: Brad Mangin

Die Baseball-Bilder aus sind zwar Web-konform komprimiert und nicht in der vollen Auflösung verfügbar, lassen jedoch erahnen, welche Foto-Ergebnisse bei guten Lichtverhältnissen möglich sind.

Photographer Brad Mangin worked his magic and created a set of images using the new iPhone 6s Plus, available to the public Friday. The phone boasts a 12 megapixel camera with advanced pixel technology, and is a lot quicker—making it great for shooting sports.

bild

Bild: Brad Mangin
Dienstag, 22. Sep 2015, 9:40 Uhr — Nicolas
32 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Richtig gute Lichtverhältnisse, habe noch kein iPhone gesehen was im dunkeln relativ gute Bilder zustande bekommt…

  • Warum er da diese beschissenen Instagram-Rahmen drum macht, verstehe ich nicht. Die zerstören das komplette Bild.

  • Man sieht leider auch, dass die Bilder ordentlich nachbearbeitet sind.
    Mich würde mal ein vernünftiger 1zu1-Vergleich zwischen 6 Plus und 6S Plus interessieren. Unter gleichen Lichtverhältnissen.
    Mich ärgern die kleineren (weil mehr) Bildpunkte. Das soll ja angeblich kein Problem sein, weil der Chip technisch angepasst wurde. Aber wenn das so einfach währe, würden andere Anbieter das doch auch so machen…
    Hat das 6S Plus eigentlich immer noch den optischen Bildstabilisator, wie das 6 Plus? Da wurde in der Keynote nichts von erwähnt.

    • ja das 6s Plus hat ein OIS, nicht aber das 6s. Also wie beim 6 auch.

      Das Galaxy S6 macht deutlich bessere Bilder unter gleichen Bedingungen wie das iPhone 6. Und das hat mehr Megapixel und trotzdem kein verrauschen. Also möglich ist das. Ob Apple dieses Jahr wieder eine Top Kamera rausgebracht hat werden wohl die nächsten Tage zeigen.

    • Ja der Bildstabilisator ist im 6S+ für Fotos und jetzt auch für Videos vorhanden.

    • Leider hat das 6s – laut Apple Website – immer noch keinen optischen Bildstabilisator. Das ist auch der Grund warum ich noch hadere, ob es ein 6s oder 6s Plus wird. Das Plus ist schon enorm groß. Aber hat dafür auch längere Akkulaufzeit.

  • Mein LG Renoir hat vor Jahren bereits bessere und klasse Fotos gemacht. An diese ist bis jetzt kein einziges iPhone drangekommen.

    • entschuldige mal: aber das meinst du nicht ernst oder? hab mir mal bilder in voller auflösung angeschaut. die bilder haben oft einen falschen weißabgleich und wirken unterkühlt. das objektiv liefert deutlich sichtbare chromatische abberationen und selbst bei tageslicht sieht man bei dunklen stellen farbrauschen. du lehnst dich hier ein bisschen zu weit aus dem fenster.

  • Die Fotos sind so absolut sinnlos. Bearbeitet ohne Ende – da kann man nicht einmal erahnen wie gut oder schlecht die Kamera des 6s (plus) ist.

  • Wenn ich ehrlich bin, habe ich bis jetzt noch keine Bilder vom 6S gesehen die mich wirklich überzeugt haben. Da gibt es ja noch die Bilder von der Fashion-Week. Also gut sind die nicht und mit Filter ist sowieso sinnlos.

    Ich freu mich auf mein 6S Plus und hoffe das die Cam wirklich um einiges Besser ist. Weil die vom 6er (4,7″) fande ich auch schon echt gut.

  • was erwartet ihr eigentlich? DSLR Qualität?
    Ich glaube ihr lebt alle in einer Seifenblase….

    Mini-Linse, mini Sensor und dafür ist die Qualität mehr als ordentlich…

  • Ich finde die Bilder spektakulär.

  • Diese Kommentare….

    Ich behaupte jetzt mal ganz frech das Gegenteil und meine dass ich noch kein anderes Smartphone in der Hand hatte, das so gute Bilder und Videos wie das 6/6s macht. Vor allem auch bei schlechten Lichtverhältnissen wird auch nichts verwackelt wie bei manch anderen Geräten und selbst der Digitale Stabi macht im 6er bei Videos sehr gute Arbeit.

  • Für die Grösse ist die Qualität mehr als gut. Bei nicht allzu schwierigen Lichtverhältnissen ist die technische Qualität super. Ich fotografiere zur Zeit bewusst ausschliesslich mit dem 6+, hauptsächlich Landschaft, die Ergebnisse sind wirklich gut. Und Rauschen bei schlechten Lichtverhältnissen? Na und? Habe fast 30 Jahre analog fotografiert – die Körnung der Filme, je nach Empfindlichkeit, war zum Teil erheblich.
    Für gute Fotos braucht es mehr als ne Top-Kamera…

    • @bragi: dem kann ich nur zustimmen

    • Gerade diese Eigenschaften, Körnung etc. in der Analogfotographie, wurden oft als Stilelemente eingesetzt. Heute muss mit Digitalfiltern manipuliert werden. Es hat aber auf jeden Fall Vorteile, das Handwerk Fotographie zu beherrschen. Dann lassen sich sogar mit einem i3GS aussagekräftige Fotos touchen.

    • Bei Landschaft stören ja auch die langen Verschlusszeiten nicht! Die Landschaft zappelt ja selten herum! :-) Die Physik lässt sich aber nicht überlisten! Will ich schnellere Bewegungsabläufe fotografieren, brauche ich kurze Verschlusszeiten und da kann eine Top-Kamera schon helfen! Wobei ich auch häufiger meine großen Cams zu Hause lasse und nur mit dem Mobiltelefon (kein iPhone, gibts eigentlich RAW auf dem iPhone?) und meistens sind die Ergebnisse durchaus zufriedenstellend. Was die Körnung angeht, die emuliere ich manchmal um dem Bild Stimmung zu vermitteln. :-)

      • Doch, lange Verschlusszeiten stören auch bei Landschaftsaufnahmen. Je länger die Verschlusszeiten umso größer die Verwacklungsgefahr. Daher werden auch Landschaftsaufnahmen mit Stativ gemacht. Auch eine geringe Verwacklung erzeugt Unschärfe, die man bei hoch aufgelösten Bildern schnell sieht.

      • ProCamera sollte das können.

      • @Karl Ich weiß! Nur kann ich Landschaftsaufnahmen durchaus, an einem windstillen Tag, freihand mit 1/100 aufnehmen und das Ergebnis einer ist noch OK. Wenn ich bewegte Objekte „einfrieren“ möchte, habe ich, bei schlechtem Licht, mit einem Mobiltelefon ernsthafte Probleme.

  • Ganz schöne Ernüchterung macht sich breit wenn man sich die Fotos (besonders die Dame die das iPhone verfrüht bekommen hat).

    Aber ganz ehrlich. Es ist ein nur ein Smartphone. Auch Apple hat noch die Magie physikalische Gesetze ausser Stand zu setzen.

    Aber enttäuscht bin ich schon ein wenig. Hatte eigentlich die Hoffnung, dass gerade die Kamera eine Verbesserung bekommen würde. Aber man muss sich ja auf das iPhone 7 freuen können, daher ist die schlechte Qualität der Kamera erstmal zu verkraften.

  • Es liegt natürlich auch im Bereich dess möglichen dass die Frau auf Twitter ein defektes iPhone geliefert bekommen hat.

    Irgendwie kann ich mir nicht vorstellen dass die Bilder soviel schlechter werden sollen als bei einem iPhone 5. Dass bei dem Sprung von 8MP auf 12MP, bei gleicher Sensorgröße, schlechter werdeen ist klar, aber doch nicht so schlecht, oder?

    Irgendwas kann da nicht stimmen und ich denke man sollte weitere Tests abwarten und nicht vorschnell rumschreien, so wie ich es getan habe.

  • Die Bilder sind so dermaßen nachbearbeitet und komprimiert, dass man daraus leider nicht die Qualität der Fotos beurteilen kann. Die kann man höchstens auf Instagram stellen…

  • Eigentlich müssten die Hersteller ihre Kameras gar nicht verbessern. Egal wie gut ein Sensor ist, die Menschen werden die Bilder auch weiterhin mit Filtern bis zur unkenntlichkeit zerstören.

  • Ich finde es beschämend das Apple immer noch Ausstattungsvarianten, wie der optischen Bildstabilisierung, an der Display Grösse festmacht – frei nach dem Motto, meines ist größer, also besser.

    • @o.wunder: Ja, das gehört zu den Dingen, die dafür sorgen, dass mir als KUNDE der ANBIETER Apple oft nicht sonderlich sympatisch ist – sogar wenn ich nicht direkt betroffen bin: z.B. dass Apple kein 4″-iPhone mit aktueller Technik baut, obwohl es viele (treue) Kunden herbeisehnen; oder dass die Aufrüstbarkeit bei den neuen Mac minis völlig unnötig beschränkt wurde; oder dass die neue Trackpad-Tastatur bei iPhones vor den 6S-Modellen nicht zur Verfügung steht…

      Sicher gibt es dafür jeweils irgend welche betriebswirtschaftlichen Gründe – aber KUNDENFREUNDLICH sind solche Dinge NICHT!

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19501 Artikel in den vergangenen 3389 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven