iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 447 Artikel
   

iPhone 6s: Die 16GB-Modelle wollen sich nicht verabschieden

Artikel auf Google Plus teilen.
144 Kommentare 144

Steve Hemmerstoffer ergänzt den kleinen Schnappschuss der iPhone 6s Plus-Verpackung, der bereits gestern seine Runden durchs Netz drehte, um ein weiteres Bild, auf dem Teile des Geräte-Kartons abgebildet sein sollen.

16GB

Bild: Steve Hemmerstoffer

Sollte es sich bei dem auf Twitter veröffentlichten Foto um eine authentische Aufnahme handeln, dann wird Apple wohl auch diesem Jahr das iPhone 6s erneut in einer 16GB-Variante anbieten.

Die kleine Einstiegsgröße wurde schon zur Veröffentlichung des iPhone 5 kritisiert. Damals bot Apple ein 16GB, ein 32GB und ein 64GB-Modell an. Zum Start des iPhone 6 verdoppelte Cupertino dann die Speicherkapazitäten der beiden größeren Geräte auf 64GB bzw. 128GB, lies den Speicher im preiswertesten Modell aber unverändert bei 16GB.

Und wir erinnern uns: Sogar das iPhone classic konnte 2007 in einer 16GB-Version bestellt werden.

groessen

Grafik: Wikipedia

Und Apple? Im Juni widmete sich Apples Hardware-Chef Phil Schiller der Kritik aus der Community im Rahmen eines Podiums-Gespräches. Schiller argumentierte mit der zunehmenden Nutzung von Cloud-Diensten. Kunden bräuchten nicht mehr so viel Speicher für Fotos, Musik und Videos und könnten daher von einem günstigeren Einstiegsgerät mit weniger Speicher profitieren.

Ihr könnt euch Schillers Reaktion im eingebetteten Video ab Minute 52 anschauen:

(Direkt-Link)

Kurzum: Wir werden das 16GB-Modell wohl auch in diesem Jahr nicht los.

Freitag, 28. Aug 2015, 18:42 Uhr — Nicolas
144 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wie schon beim 6er greifen dann die Leute eher zur 100€ teurerer 64gb Variante.
    Somit müssen sie weniger Stückzahlen der 16er, oder wenn es sie geben würde 32er fertigen.

    Eigentlich klug von Apple.
    Nur doof für die denen das „Einstiegs“ 32er reichen würde

    • Mir zum Beispiel würde die 32GB Variante vollkommen ausreichen. Ich musste daher auf die 64GB gezwungenermaßen ausweichen. Ich würde es begrüßen eine 32er Variante wieder im Sortiment zu haben.

      • Und damit ist das Ziel erreicht.
        Du hast 100€ mehr ausgegeben.
        Und Apple kann mehr 64gb Varianten fertigen und spart nochmal an den Bauteilkosten weil sie noch größere Mengen 64gb Chips kaufen können

      • Bei 32GB wären es dann evtl. 50€ mehr. Da lohnt es sich ja auch wirklich weitere 50€ zu investieren. Ich bin allerdings eh ein 128GB Kandidat. ;)

      • Apple könnte ja die 32 als zusätzliche Option einfügen. Dadurch könnte man die 64 und 128 GB dann jeweils 100 Euro teurer verkaufen. Dann wäre dir und Apple geholfen.

      • Warum eigentlich 100€ mehr ausgegeben?
        Die 16er ist immer noch für die da, für die es ausreichend ist.
        Die 64er-Version kostet jetzt genau so viel wie vorher die 32er? und ob die 16, 32 und 64 produzieren oder 16, 64, 128 ist doch von den Stückzahlen völlig egal…

      • Das damalige Upgrade von 16 auf 32 / 32 auf 64 war keine 100€ wert.
        Das jetzige Upgrade von 16 auf 64 ist genauso wenig 100€ wert, aber da Apple-Kunden ALLES zahlen, ist es egal, man könnte auch 200€ für das bisschen Speicher verlangen.

    • Hat ifun doch selbst den Artikel gepostet mit der Studie zu inApp-Optionen

    • Ich verstehe eure Logik nicht ganz, wenn einem das 32gb gereicht hat, jetzt aber 64gb fürs gleiche Geld bekommt, wieso nochmal will man ein 32gb zurück?

    • Ja klar, nur darum geht es.
      Apple weiß das 16Gb nicht reichen bzw es nichts kosten würde 32Gb stattdessen zu nutzen.
      Aber einen nahezu Reingewinn von 100€ für ein Upgrade lohnt richtig.

    • So ein Schmarrn, die Argumentation mit der Cloud ist schwachsinnig (zumindrst für deutsche Kunden)! Um meine Daten (Bilder und Musikstreaming über AppleMusik) anständig nutzen zu können braucht man eine gute Internetverbindung (am besten mit LTE) und ausreichend Datenvolumen. Was nützen da einem 200, 300 oder 500 MB ungedrosseltes Volumen? Ich trage meine Daten lieber im Handy gespeichert mit mir rum, funktioniert IMMER und viel schneller!

      • 200, 300, oder 500MB? Es soll doch tatsächlich Anbieter geben, die 1, 2, 3GB anbieten…

      • Ja – es braucht aber nicht jeder generell 2, 3, 5GB. Meine Freundin hat damals ein 5S 16GB gekauft, Speicher ständig voll, aber sie kommt nie auf ihre 500MB. Würde sie die Cloud Dienste nutzen, bräuchte sie einen wesentlich teuereren Vertrag.

        Lad doch einmal paar 5 Minuten lange Full-HD Videos im Monat in die Cloud hoch, da würden die 1, 2GB auch nicht viel bringen.

        Dann lieber 100€ mehr für 64GB.

      • Wie du schon sagtest, für deutsche Kunden…
        Andere Länder bieten Verträge mit 30GB Traffic zu gleichen „Normalen“ Preisen wie hier an. Nur weil unser hässlicher Staat das nicht auf die Kette kriegt die Mobilfunkbetreiber mal unter Druck zu setzen kann Apple nicht seine ganze Marktstrategie über den Haufen werfen

  • Trotz Cloud-Diensten würden mir 16GB wirklich zu klein sein.

    Nutze jetzt noch mein IPhone 5 mit 32GB und bewege mich stark am Speicher Ende.

    Spiele mit dem Gedanken mein iPhone 5 in den Ruhestand zu schicken und dieses zu ersetzen. Wird dann wohl ein iPhone 6s 64GB

  • Es soll ja Leute geben die nicht die Cloud-Dienste nutzen, oder zumindest nicht im vollen Umfang nutzen.
    16GB fände ich auch ein wenig klein. Wäre schön wenn eine 32GB Variante ins Programm aufgenommen würde…..

    • Wenn man dafür überall WLAN hat und der Mobilfunk Tarif groß genug ist, macht es Sinn. Hat man aber auch einen günstigen Tarif mit wenig Volumen, ist es nur eine Qual.

      Mein iPad Mini hat 16 GB und mit wenigen Standard Apps ist es immer kurz vorm Limit. :-(

  • Macht doch aus der Sicht von Apple Sinn. Die, die einfach ein iPhone haben wollen holen sich das 16gb Model weil sie nicht mehr brauchen. Die Vielnutzer zahlen eben 100 oder 200€ mehr.

    • Ich bin dann also ein „Wenignutzer“ in deinen Augen, weil ich mein iPhone nicht zumülle sondern die (kostenfreien) Cloud-Dienste nutze?

      Fotos: über 7000
      Musik: Apple Musik/Spotify
      Videos: Netflix
      Spiele: Haben auf einem Mobiltelephone eigentlich nichts zu suchen (-> iPad, Macbook, PS Vita,..)
      Apps: ca. 32 Stück (auf selten genutztes)

      Und noch immer 4GB von den 16 frei..

      Ich glaub daher einfach:
      Für „Kiddies“ deren Smartphone einer Müllhalde ähnelt und die auf Clouddienste verzichten (warum auch immer), für die muss es wirklich mehr Speicher sein und die werden eben mit +100/200€ für ihre Faulheit/Dummheit gestraft..

      • Es gibt auch Leute die ihre Musik und Videos lieber auf dem Gerät haben als in der Cloud!

        Ich würde sogar eine 512GB Variante bevorzugen, wenn es die gäbe….

      • Warum auch immer? Wieso sollte ich so doof sein und 10€ monatlich für irgendwelchen Musikmist zahlen? Der iCloud kostenpflichtig erweitern? Faulheit/Dummheit? Geht es dir gut? Mit einmal 100€ Aufpreis fahre ich günstiger als du. Denkst du auch mal weiter als von 12 bis Mittag? Schonmal ein Video mit dem iPhone gemacht. Guck mal wie schnell da die 16 GB voll sind. iOS wird auch immer mehr aufgebläht. Mit „mein iPhone suchen“ erscheint sowieso die sinnvollste Anwendung überhaupt fest integriert.

      • Es hat seit langer Zeit mal wieder jemand dermaßen dummes Zeug geschrieben…und hier wird täglich viel Mist geschrieben.

      • Serviervorschlag

        Ich mag keine Clouddienste, bin lieber unabhängig offline bei Musik und Daten. Daher lieber mehr Speicher.

      • Was für eine einseitige Sicht der Dinge. Es soll auch Leute geben, die 128GB effektiv nutzen…!

      • Nächstes Jahr: noch größeres iPhone und 256 gab Speicher.-> das iPhone Pro!!!

      • Deine 7000 Fotos glaube ich dir nicht. Oder du machst die mit einer ganz geringen Auflösung. Die „normale“ 8 Megapixel Kamera in einem iPhone macht Fotos mit einer Größe von 1 bis 3 Megabyte (abhängig vom Motiv). Nehmen wir nun mal mit 2 MB die Mitte und multiplizieren mit 7000 kommen wir so schon auf 14 GB.

      • Liebe Leute.. Man sieht mal wieder: Diejenigen die über den Speicher jammern, haben bei der Vergabe vom Verstand geschlafen…

        Ich habe durchaus über 7000 (durch meine DSLR hoch auflösende) Fotos am iPhone.

        Und zwar mittels iCloud-Fotofreigabe. Wen man in sein Album einläd ist jedem selbst überlassen. Der Speicher wird NICHT vom Cloud-Speicher abgezogen. 100 Alben á 5000 Fotos/Videos sind (wenn ich mich recht erinnere) möglich. Macht also (nach Adam Riese) gesamt 500.000 Fotos/Videos für die euch Apple den Speicher SCHENKT!

        Video am iPhone drehen?
        Ist für mich dadurch kein Problem. Hab erst vor kurzem im Urlaub ein Theaterstück (40Minuten) mitgefilmt. Danach ab in die Cloud und Speicher ist wieder frei.

        Bevor jetzt gejammert wird bzgl. Auflösung:
        Am iPhone wird das Foto/Video runterskaliert dargestellt, was vollkommen ok ist, da ich noch kein iPhone Mega-Ultra-Plus mit Display in Plakatgröße gesehen hab.

        In iCloud oder am Mac hat man die Fotos/Videos trotzdem in Vollauflösung..

      • Zum Kasperl, der glaubt er spart:

        Der Großteil kauft sein Smartphone im 2 Jahresrythmus. Bedeutet bei dir also 50-100€/Jahr mehr als bei mir..

        Netflix UHD: 12,99€/Monat

        Wird nur durch die AKTIVE Streamanzahl (hier max. 4 Geräte) beschränkt. Wir teilen uns den Account zu 6t. Bedeutet: 2,17€/Monat (25,98€/Jahr)

        iCloud: Gratis

        Apple Music: 14,99€/Monat

        Dank Familienfreigabe ebenfalls „teilbar“. Auch hier teilen wir zu sechst. Mach also: 2,5€/Monat (29,98€/Jahr)

        Macht gesamt: 55,96€

        Warst du einer jener, die sich für die 64GB entschieden haben gratulier ich dir: Du hast unglaubliche und weltenbewegende 5,96€/Jahr gespart! Kauf dir 5 Lolli darum und freu dich.

        Bist du ein 128GB „Hardcore-Nutzer“, dessen Smartphone einer Frauenhandtasche (schwarzes Loch) ähnelt: Blöd! Du zahlst noch immer mehr als ich.

        Beiden rate ich: Verkleinert mal eure XXX-Video-Sammlung am Smartphone. So klein machen die doch eh kein Spaß ;)

      • Und jetzt hast du doch mist erzählt. Videos in der iCloud-Fotofreigabe können maximal 5 Minuten lang sein. So, und jetzt kommst du :P

      • Wie gut, das deine Ironie auch für dich gilt und du es noch nicht einmal merkst. ;-)
        Für das Volumen, die Cloud, Netflix, Spotify, … Zahlst du auch einiges mehr, wenn man es auf nur 24 Monate rechnet. Damit kommst du selbst auch über 100/200 €. Aber wer gibt da zuviel aus …

      • Wie gut, das deine Ironie auch für dich gilt und du es noch nicht einmal merkst. ;-)
        Für das Volumen, die Cloud, Netflix, Spotify, … Zahlst du auch einiges mehr, wenn man es auf nur 24 Monate rechnet. Damit kommst du selbst auch über 100/200 €. Aber wer gibt da zuviel aus…

      • @MiniMe: Dann bin ich wohl Zauberer und hab meine Videos in die Cloud gezaubert oder was?!

        Lesen will gelernt sein..
        Netflix: ca. 25€/Jahr
        Apple Music: ca. 30€/Jahr
        Cloud: Gratis

        Fazit:
        Kaufst du ein 64er, hast du dir weltbewegende 5€/Jahr gespart. Na dann viel Spaß. Du hast 5€/Jahr Budget für deine Musik und dei e Filme, von denen ich irgendwie ein größeres Sortiment verfügbar habe..

        Aber dass 64er/128er Kiddis nicht denken, wissen wir ja alle :)

      • @Runner:
        Das alles funktioniert nur wenn man alles ausschliesslich im Wlan benutzt. Also von Zuhause oder bei Freunden und Familie.

        Ansonsten braucht man einen Starken Datentarif. Mein Anbieter wirft mit beim 6GB/Monat LTE Tarif das 128GB iPhone für 70€ hinterher.

        Wenn man das alles nicht aus der „Cloud“ holt reicht eine Aldi Karte für 5€ im Monat.

        Und selbst mit gutem Datentarif ist man bei der Bahnfahrt aufgeschmissen.

        Übrigens liefert Netflix auch nur eingeschränkten Content. Was bei Serien ganz gut funktioniert ist bei Filmen nicht so.

    • Ihr rechnet hier wegen 5€ rum, lässt aber außer Acht dass es erheblich mehr Komfort bringt wenn alles direkt auf dem Gerät ist. Dann ist die Netzabdeckung nämlich egal. Ebenso ist es egal ob man in Oberbayern oder in Uganda sitzt.

    • Emein Datentarif:
      30GB, 300mbit/s um 0€ (Firmenhandy)

      Bezüglich der Netzqualität:
      Bin im besten Netz im gesamten deutschsprachigen Raum. Ich hab selbst in abgelegenen Orten (zB hoch oben am Berg) guten Empfang.

      Bzgl. WLAN:
      Wlan ist bei uns in Österreich standard und es ist üblich seinen Gästen welches (kostenlos) anzubieten. Egal ob daheim, bei Freunden, in der Arbeit, im Lokal, in den Öffis, in Zügen oder auch auf öffentlichen Plätzen.

      Überall gibt es bei uns in Wien gratis Internet in ausreichender Geschwindigkeit für die iCloud.

  • Mir reichen 16 völlig. Und bei Businesskunden wird es auch gehen wie geschnitten Brot

  • Same here – 32 GB zum billigsten Preis würde ich mir wünschen, das jetzige Modell ist einfach nur pure Abzocke und echt zum Kot*en. Werde mein 4S nun nach 4 Jahren durch ein 6S ersetzen und bin ein weiterer Dummer, der sich die 64 GB 100 € kosten lassen muss. 16 GB heutzutage noch anzubieten ist gegenüber dem Kunden be Frechheit und als Hersteller eigentlich fast schon peinlich.

  • Also ich persönlich finde es nicht gut, dass Apple die Geräte die früher 200€ Abstand hatten (16gb – 64gb) nun nur noch 100€ Abstand haben. Vom Prinzip ist es ja gut aber es geht nicht, dass ich ein Produkt (64gb) 100€ günstiger anbiete als vorher und das andere Produkt (16gb) bleibt überteuert. Konsequent ist anders… Man fühlt sich schon ein bisschen verarscht und über den Tisch gezogen

    Off topic:
    Die neue Music App die mit iOS 8.4 einflog ist ebenso eine Frechheit, ich versuche mich nun seit Veröffentlichung an der neuen App. Ich bin noch nicht wesentlich schlauer geworden und komme überhaupt nicht klar. Sie ist leider nicht selbsterklärend so wie früher! Ich schaffe es nicht Alben von einer Band einfach nacheinander abzuspielen. Die werden alle immer gemischt. Einfach schrecklich wie sich das entwickelt hat…

    Aber wenn das der Weg ist, den Apple weiter gehen will, wenn Apple sich immer weiter in diese Richtung entwickelt muss ich vom Apple Zug absteigen

    Ich sag nur „Unter Jobs hätte es das nicht gegeben“

    Es macht mich tatsächlich traurig, bin selbst überrascht als ewiger Microsoft und Windows Nutzer

    • Du gehst in der Musik App unten auf „Meine Musik“, dann müsste irgendwo mittig „Titel“ mit einem Pfeil nach unten stehen. Da drückst du drauf, wählst „Interpreten“ aus und kannst dann deine Lieblingsband raussuchen, dort auf das gewünschte Album auswählen und es dir der Reihe nach anhören.

      • Aber wenn das Album fertig ist startet nicht automatisch das nächste Album, ich muss erst alle Alben einzeln in die Playlist schieben. Ist schon Mega nervig bei 9 Alben vor allem wenn man mal an einem Tag die eine Band alle Alben hören will und am nächsten Tag wieder die andere
        Ständig dieses Alben in die Playlist schieben nervt mich total…

      • Ging das vorher? Auf so eine Idee bin ich ehrlich gesagt nie gekommen..

  • Und ich begrüße weiterhin die 16GB.
    Ich muss nicht immer die Musik der letzten 30 Jahre dabei haben und für Fotos nutze ich die DSLR.
    26 Apps
    1 Album
    100 Fotos
    Fertig…

    • Schließe mich dir an. Auch ich habe die 16GB-Verson und gut 4GB noch frei..

      Trotz:
      Fotos: über 7000 (Cloud)
      Musik: Apple Musik/Spotify
      Videos: Netflix
      Spiele: Haben auf einem Mobiltelephone eigentlich nichts zu suchen (-> iPad, Macbook, PS Vita,..)
      Apps: ca. 32 Stück (auch selten genutztes)

      • Richtig!
        Spiele haben am iPhone nichts verloren.
        Auch Videos und andere Apps nicht, Hauptsache man hat ein iPhone.

        Wie kann man als Kunde so einen Schwachsinn begrüßen? Wundert mich, dass die Fanboys nicht nach 8GB betteln…

      • Es sind ja nicht einmal 16 GB. Einen Haufen nimmt das Betriebssystem ein und der Haufen wird auch immer größer, genau wie Bild oder Video Dateien.

        32 GB beim aktuellen Einstiegsmodell wären fair, 16 GB (oder 11 GB) sind nicht mehr zeitgemäß.

      • Schön dass du bestimmst was auf einem Handy nichts zu suchen hat. Ich frag mich eher was man mit 7000 Bildern anfangen soll. Das braucht man eigentlich nur wenn man in der Vergangenheit lebt. Das war jetzt natürlich Quatsch, genau so einer wie du ihn absonderst.

      • Du glaubst auch das Maß aller Dinge zu sein…

      • Das nicbt. Aber vernünftiger als so Holzköpfe wie du alle mal :)

      • Deine Reaktion bestätigt meine Sicht auf Dich. Und das sagt Dir jemand, der mit 16GB klarkommt.

      • 4GB sind schon arg wenig. Da kann man mal wenn man unterwegs ist zwei Filme leihen und es reicht nicht mehr.

      • @psyrunner… du bist doch bestimmt einmal zu viel gegen die Wand gelaufen?! Wer gibt dir das recht zu entscheiden, dass Spiele auf Mobiltelefonen nichts verloren haben? Absoluter Schwachsinn den du da von dir gibst…

  • Sascha Migliorin

    Wahnsinn.
    Eigentlich müsste der kleinste Speicher 64GB haben, vor allem, wenn man den Materialpreis vom Speicher sieht.
    Wenigstens gibt’s auch größeren Speicher. Nicht wie beim Note 5 und S6 Edge+.

    • Naja es ist halt so, dass der Großteil der Käufer immer noch das 16 GB Model kauft, natürlich auch wegen des Geldes. Aber das reicht halt vielen immer noch, hier im Forum sind ja eher die „Geeks“ unterwegs die 10-20 GB an Apps mitschleppen und auch wirklich benutzen – ja ne ist klar:)

  • Und vorher habt ihr 100€ für den Sprung zum 32er ausgegeben. Das ihr dafür jetzt 4x soviel bekommt, ist ein Problem, weil..?

  • 16GB version, bei einem iphone das in 4K aufnehmen kann .. wahnsinn. davon sind dann 10,6GB nutzbar, sowas albernes. einfach nur lächerlich! und die wollen, dass alle stets die neuste version installiert haben – 60% meiner bekannten kann das nicht, weil der speicher fürs update zu voll ist :D

  • Warum spricht man in solchen Artikeln nicht deutlich darüber, dass hinter diesem Speicherangebot schlichtweg Apples Geldgeilheit (Marke Cook) steht? Um die Fanboys muss man sich keine Sorgen machen und mehr Kritik an Apple ist längst überfällig. Leider.

    • Weil du einfach Quatsch erzählst, deswegen.
      Apple nimmt für eine Speichererweiterung wirklich mehr als andere Firmen, aber bei Google etc ist das nicht merkbar günstiger, auch wenn da oftmals die Geräte an sich viel Preisinstabiler und damit günstiger sind.

  • Also ich kauf seit meinem 2. iPhone immer die größte Speicherkapazität.
    Man hat zumindest ganz selten die Sorge kein Platz mehr zu haben.
    Und leider hat man nicht immer die Möglichkeit auf clouddienste zurück zu greifen.
    Der Aufpreis für ein Vielfaches an Speicher hält sich meiner Meinung nach in Grenzen.
    Und man kann beim Verkauf ein wenig mehr bekommen da die Geräte ja nach Vorstellung des neuesten iPhone nur noch mit wenig Speicher vertrieben werden.

  • Aber gerade wenn ich cloud Dienste nutze muss ich ja nicht mein ganzes Datenvolumen verschwenden um par Fotos mir anzusehen.Das es eine 16GB Variante überhaupt noch angeboten wird im Jahre 2015 ist schon furchtbar.Und Apple Music nutze ich auch, daher möchte ich die Trakcs auf meinem iphone ablegen damit ich eben unterwegs nicht immer auf cloud Dienste in Anspruch nehmen.Und kostenlos gibt es bei der Icloud sowieso nur 5 GB wovon fast allein für das Backup schon die Hälfte belegt ist plus ein par Daten aus dem icloud Drive… und wenn ich die monatlichen Gebühren hinzurechne über den Zeitraum für mehr speicher kann ich direkt mal 100 Euro mehr ausgeben und mit 64GB kaufen.Wer auf seinem Iphone nicht mal ein par Bilder und Videos hat der brauch auch keins und kann er mich nicht erzählen dass er immer mit LTE seine 720 p Videos hochläd die mehrere hunter MB haben :)

  • Es ist alles eine Frage der Abwägung. Beständig über die Cloud zugreifen wollen erfordert bei möglichst hoher Verfügbarkeit seinen Preis, alles beständig zu laden kostet Datenvolumen. Da stellt sich dann die Frage wo ich sparen möchte, an der Hardware oder am Vertrag? Einen Mobilfunkvertrag kann ich derzeit einfacher aufrüsten als den Speicher eines iPhones ;)). Und Bandbreite gibt’s auch nicht für umsonst.

  • bevor sich die 16gb modelle verabschieden, muss sich erst mal das 8gb modell verabschieden.
    16gb (12gb) sind verdammt knapp, 8gb (4gb) eine frechheit.
    Die cloud dienste bringen da gar nix, ausser beim musik streamen.
    mein 32er sieht so aus: 9gb fotos und videos, 3gb musik, 2gb podcast, rest diverse apps. voll.

    • Also echt es ist ne wahnsinnige Frechheit dir etwas zu Kauf anzubieten, wo du vorher die Konditionen einsehen kannst, und dich dann entscheiden kannst, kaufe ich es so wie angeboten oder nicht. Bei dem 32 GB Modell sind glaube ich 28 GB wirklich frei(?), bei deinen Aufzählungen kommen für alles außer die Apps mal gerade 14 GB zusammen. Heißt für mich du hast unter dem Strich knapp 14 GB an Apps auf deinem Smartphone, glaub mir bitte eins Martin, du bist bei den zig iOS Nutzern weltweit aber sowas von eine Minderheit oder Seltenheit, und nicht „normal“ oder eher der „Durchschnittssmartphone-Nutzer“.

  • Spotify habe ich sowieso. Egal wie groß das iPhone ist. Da is auch nur eine Liste mit offline Sync falls ich mal kein Empfang habe. Fotos sind in der iCloud und nur speicherorimiert auf dem iPhone. Videos gucke ich nicht am Handy weil ich über 16 bin. Fotos und Videos aufnehmen mache ich mit einem geeigneten Gerät wie einer dslr. Die Daten davon sind dann in der Adobe Creative cloud. Meine 16gb brauche ich nur für ein paar Apps. Spielen tue ich auch nicht, siehe Videos.
    Momentan sind nur 1,4 gb frei. Deshalb überlege ich doch das größere zu nehmen. 32gb würden massig reichen. Was soll ich mit dem Rest?

  • Ich habe seit 2008 (Einführung App Store) ich weiß nicht wie viele Apps geladen/gekauft und einen Ordner nach dem anderen angelegt. Irgendwann habe ich festgestellt, dass ich ca 90% der installierten Apps evtl 1x gestartet habe. Seitdem installiere ich nur noch die, die ich wöchentlich nutze. Brauche ich eine andere App mal wieder, dann lade ich sie mir einfach wieder aus dem Store.
    Und wenn ich heute Freunde und Kollegen sehe, die sich dort Ordner und Seiten kämpfen, um eine App zu finden, weil sie was zeigen wollen, muss ich innerlich immer nur schmunzeln, bis sie dann irgendwann gefunden wurden. Oft kommt dann aber auch so etwas wie „Finde ich gerade nicht…“

  • Mal eine andere Frage: Wie sieht es eigentlich mit einem iPhone „6c“ aus. Gibt es da schon Neuigkeiten? Mir reicht ein iPhone mit 4 Zoll vollkommen …

  • Nur mal so am Rande zu dem Foto.
    Ich denke, dass der Karton nicht echt ist. Apple ich immer auf Perfektionismus in jedem
    Noch so kleinen Detail bedacht, doch be der Beschreibung ist der Doppelpunkt einmal mit Leerzeichen zwischen dem Wort und einmal ohne. Das würde Apple doch so nicht durchrutschen?

  • Juckt?! es wird sich natürlich standesgemäß 1 128 giga byte Modell gegönnt! was geringeres täte ja unter meiner würde sein.. :-)

  • Jap, und da das einfach die Minderheit ist, zahlen die halt mehr. Klar wäre es besser für alle wenn es für 400€ schon die 32 GB Version vom iPhone 6S gäbe, aber das wird halt nicht passieren. Wem es nicht passt, der kauft was anderes oder nichts, bis es ihm passt.

  • Alleine die Grösse der NAVIGON APP sagt das meine nächste Version 128GB haben muss! Wenn ich sehe was ich an Apps aufm iPhone habe – und ja: ich nutze viele – nicht alle regelmässig! Und manche Spiele ausm Hi-Res Bereich haben schon über 1GB! Und ja haben Spiele was aufm IPhone zu sichen ansonsten bräuchtr man garnicht den fetten Prozessor im Gerät oder? Und die Spiele reizen nicht mal alles aus was möglich wäre! Die guten Apps sind halt auch fette Speicherfeesser. Ihr anderen nutzt anscheinend nur so Apps wie „Wie binde ich nir nen Krawattenknoten“!? Und Cloud Dienste sind aufs Jahr teuerer als 1x in mehr SPEICHER Investiert imho! 7000 Pics in die Cloud pumpen? Entweder man muss aufs WLAN warten oder das Deäatenvolumen ist schnell verbraucht! Aber das ist Meine Meinung!

  • Komme mit meinem 16gb leider auch nicht mehr so gut aus. Bin seit dem iPhone 4 dabei.

    Aber gleich ein 64 wäre etwas übertrieben.

    PS: mein Fotostream geht nicht mehr richtig. Meine 1000 Fotos die im iPhone stream sind werden nicht mehr auf das iPad übertragen. Ich komme bei den ganzen Einstellungen für Fotos auch nicht mehr zurecht. ICloud mediatek, Fotostream. Steige da nicht mehr durch was was ist

    • Einfach Fotostream und Foto Mediathek ausschalten und wie gehabt per WLAN oder Kabel synchronisieren. Man muss nicht jeden neuen Scheiss mitmachen.

      • Super Antwort die bringt mich echt weiter. Es hat anfangs ja noch funktioniert. Kann da jemand ne Tipp geben?

  • Wenn die Kamera beim 6S wirklich 4K-Video aufzeichnen kann, wie mancherorts vermutet wird, sind 16 GB Speicher ein sehr schlechter Witz. Da ist nach ner knappen Stunde Aufnahme Feierabend, und auch nur, wenn vorher nichts drauf war.

  • Die ganzen Clouddienste finde ich eigentlich gut, da ich gerne von überall auf meine Daten zugreifen möchte.
    Das Problem ist einfach, dass in Deutchland die Datentarife einfach nicht dafür geeignet sind.
    Wenn es große Datenpakete für angemessene Preise gäbe, dann würde ich wahrscheinlich auch wieder zu einem geringeren Speicher greifen.
    Von meinem 4S, 5 und 5S mit je 16 GB war ich dann so genervt, dass ich beim 6er tatsächlich zu 128 GB gegriffen habe.

  • Deine Skepsis in allen Ehren, aber da muss ich dich enttäuschen, Sherlock.
    Was du da erkennst ist der Unterschied zwischen französischer und deutscher Typographie. Im französischen ist das Leerzeichen vor einem Doppelpunkt obligatorisch. Im deutschen, wie du weißt nicht. Zumindest ist mir sonst keine Unstimmigkeit diesbezüglich aufgefallen. Falls du etwas anderes meinst, gib mir gern einen Tipp.

    Sollte ich recht behalten, finde ich es schon erstaunlich zu welcher Motivation man sich hinreißen lässt, wenn man meint jemanden entlarvt zu haben. Magst du mir das erklären? Denn ein Mehrwert hat dein Beitrag für diese Diskussion nun beim besten Willen nicht (… ja ich weiß, auch nur ein Beispiel von vielen anderen substanzlosen Beiträge hier).

  • Und das erste Mal passiert es mir auch, dass der Beitrag nicht dort landet, wo er hin sollte. Pardon!

  • Apple testet doch nur, wie viel Scheiße für wie viel Geld sie den Leuten andrehen können, bis endlich auch mal die dämlichsten Fans nachdenklich werden. Wahrscheinlich würden sich auch noch für einen 16GB-iPhone-Karton für 899,- genug Käufer finden. Selbst schuld, wer sowas kauft.

  • Er nutzt doch die iCloud Fotomediathek, dann verbrauchen die Bilder kaum Speicherplatz auf seinem Handy.

  • Nur der Korrektheit halber: Phil Shiller ist Senior Vice President Worldwide Marketing. Die Hardware hat Dan Riccio unter sich…

  • Wäre klasse! Wieso auch mehr? Hahahaahhaha

  • Ich kapiere das nicht, jedesmal wenn es um die 16GB geht, bekommen die Leute Hirnkurzschluss.

    Auch die Jamerer mit „ich muss 100 euro mehr zahlen…“ haben nicht aufgepasst.

    Das 64GB 6er kostet exact soviel wie das 5S 32GB damals.

    Also vor dem Posten denken!

  • 6S Plus – DAS Top Modell unter den Smartphones weltweit…
    .
    Mit nur 16 GB Speicher…
    .
    Apple schäme Dich!
    .
    So eine Verarsche.

    Warum nicht gleich mit nur 1 GB, dafür 20€ billiger als das 64 GB Modell?
    .
    Ach ja, eine A5 CPU sollte dann auch reichen.
    Aber 1000€ darf dabei es ruhig kosten.
    .
    Na warten wir einfach mal ab ob es wirklich so kommt.

    • Rudolf Gottfried

      Na klasse: @o.wunder, seines Zeichens Bürgermeister von Dummschwatzhausen, der Hauptstadt von Sesselfurzistan, ist hier aufgeschlagen. Anscheinend hat selbst MTN genug von seinem Dauergeflenne.
      Dieser Typ ist der Innbegriff des Dummschwätzers: hat von nichts eine Ahnung, aber zu allem eine Meinung.
      Mal sehen, wie lange sein penetrantes Geschwatz hier geduldet wird.

  • Die Cloud spart nicht unbedingt Platz auf dem Gerät. ZB sind alle iWork Dokumente auf dem iPhone, auch diejenigen die ich dort nicht benötige, weil ich nicht einstellen kann welche ich auf dem Gerät benötige und welche nicht. Fotos dasselbe, alle sind auf dem Gerät, wenn auch speicheroptimiert, aber was wenn ich nicht alle auf dem Gerät benötige? Etc. Apple sollte mal wieder ein wenig nachdenken, oder Ihre Geräte selber ausführlich nutzen, bevor sie etwas bauen.

  • Schade. Seit dem iPhone 3GS hatte ich bei allen Modellen immer nur die 16GB-Variante, die für mich immer vollkommen ausreichend war, da ich sowohl Cloud-Nutzer bin, als auch Spotify ausschließlich über Streaming betreibe.

  • Ein Hat3r :) darf ich was sagen? …Bitte Bitte. Ich kauf mir jetzt ein Apfel der Sorte Grand Dingens :)

  • Alles gut und schön, und wie schnell ist Dein downloadvolumen weg? Ich hab nur 500 mb zur Verfügung, ein 40 min. video ? Da reichen die 500mb doch niemals. Irgendwie glaub ich Dir nicht, oder Du übertreibst maßlos.

  • 72 Kommentare! Scheinbar hat man sich immer noch nicht ausgeredet. Immer wieder flammt diese Diskussion erneut auf.

  • Meine Frau und ich würden auch mit 8 GB zurechtkommen, denn es gibt eine große Zahl an Menschen, die ihr iPhone hauptsächlich zum telefonieren benutzen.

    Ich habe noch 42gb v 64 frei und nur deswegen soviel drauf gepackt, weil ich Platz habe.

    9 Gb Musik , die ich nicht höre, Tonnen an Apps, die ich nicht nutze usw.

    Von daher ist es eine gute Option, das die, die es nicht brauchen 100 € sparen können.

    Und ganz ehrlich, ich denke es gibt genug Leute, die sich sonst das iPhone garnicht leisten können

      • Wer ein Smartphone braucht, für den reicht auch ein billiges Android.

        Selten eine so bescheuerte Aussage gehört!

    • Daran erkennt man eben den Smartphone Nutzer und den Statussymbol Nutzer. Wenn ich primär telefonieren wollen würde, würde ich wahrlich zu anderen Geräten greifen. Zu welchen die ca. 700 € billiger sind.

      • Ich bin auch irritiert… Hauptsächlich telefonieren, aber ein iPhone besitzen wollen…

      • Wenn ich mit dem mercedes zum einkaufen fahre ist das ein anderes Gefühl, als mit dem VW Golf.

        Soll ich jetzt einen Golf kaufen, nur weil ich kein Bänker bin?

  • ich frage mich warum viele von den 16GB Fetischisten überhaupt ein neues Handy brauchen wenn sie es nur zum Betrachten von Fotos oder zum telefonieren nutzen.
    Wer nicht spielt und keinen Wert auf die cam legt ist doch mit nem 5er gut bedient..
    aber für das 6S seh ich da mal gar keinen Bedarf..
    Sind doch die sparfüchse die nix nutzen aber das Neuste brauchen

    • Wer sagt, dass alle Nutzer vom 16er nur Telefonieren und sonst nix?

      Ich fotografiere recbt viel damit. Habe weit über 7000 Fotos in meiner Cloud-Fotofreigabe..

      Mir ist die Fotoqualität entsprecbend wichtig. Trotzdem reicheb mir die 16GB bei weitem (4GB noch frei)..

  • Ganz genau! Das sind die Regeln der französischen Interpunktion!

  • Von Fotos in der Cloud hast du aber schon etwas gehört oder?

  • Ich mag ifun … schon seit Zeiten meines ersten iPod minis

    Was ich überhaupt nicht mag ist der teilweise eingeschlagene Ton in den Kommentaren welcher einem in aller Regelmäßigkeit entgegen schlägt und dann jegliche sachliche Diskussion ad absurdum führt.

    Gruß
    Jürgen

  • Für mich wird es wieder eine 16 GB-Version geben. Ich habe 9 Apps installiert, wie Whatsapp, Sparkasse, Xing und das Telekom Kundencenter. Bilder mache ich so gut wie nie, Videos gar nicht und Musik höre ich damit nie, da der Player einfach grottig ist. Ich habe noch mehr als 50% frei. Ich weiß einfach nicht wofür die Leute so viel Speicher brauchen? Musik kann man doch streamen. Und wenn das Guthaben weg ist, gibt’s eben keine Musik mehr.

  • Ich habe 12.763 Fotos auf dem iPhone! Und zwar nicht mit dem IPhone geschossene – sondern mit meiner Spiegelreflexkamera auf div. Weltreisen und dann auf das Handy in Alben überspielt. So ungewöhnlich ist das nicht. Das ist der Grund weshalb ich auch die 128gb nutze – weil ich den Platz einfach benötige.

  • Mit 8 GB Traffic ist es bei mir (noch) zu ertragen. Trotzdem, unter 64GB kommt mir nichts mehr in die Tüte.

  • Als Apple Aktionär finde ich das gut.
    So wird mehr Geld verdient, da die Kosumenten dann eher die 64Gb Variante kaufen.

    Weiter so Tim Cook!

    • Genau hier ist Dein intellektueller Kurzschluß, vorher hast Du für das gleiche Geld 32 GB bekommen, jetzt bekommst Du 64 GB, also danke Apple und verneige Dich einmal täglich.

  • Danke für den Kommentar, jetzt fühle ich mich erst recht bestätigt. Und das sagt Dir übrigens jemand, der ein 16GB iPhone nutzt und gut damit klarkommt!

  • Schön ist es auf der Welt zu sein…

  • Frage am Rande: Wird denn jemand gezwungen ein 16, 64 oder 128 GB Smartphone zu kaufen? Oder machen wir das schon noch Alle freiwillig? Ich meine ja nur … denn so lange es jedem frei steht sich zwischen den einzelnen Varianten frei zu entscheiden erübrigt sich doch jegliche Diskussion, jeder kann schliesslich das wählen was er will.
    Aber diese unnützen Anfeindungen hier sind schon lustig … und warum einer Dumm ist weil er eine bestimmte Speicherkapazität hat ist echt interessant. Seit wann entscheidet das über Intelligenz und nicht andere Kriterien

  • Wusste ich nicht – dann ist mein Argument gegen die Authentizität der Verpackung hinfällig. Danke dir für die Mühe.

  • Die Hoffnung stirbt zuletzt. Meine war: Eine MicroSD nur für Fotos, Musik und Videos im iPhone.
    Clouds sind nicht nur auf dem Vormarsch, sondern werden unser künftiges Leben bestimmen. Und davor habe ich jetzt schon Angst.

  • Ich habe mich schon letztes Jahr nicht mehr für ein iPhone entschieden, wegen der zu wenigen GB. Ich habe mich für das Samsung Note4 entschieden, wegen der 32GB, und der Erweiterung des Speicher.

  • Ha ha ha… Der freundliche Arbeitgeber freut sich wieder… Und der Arbeitnehmer heult wieder über die 16GB

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19447 Artikel in den vergangenen 3382 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven