iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 447 Artikel
   

iPhone 5S und iPhone 6: Zwei neue iPhones in diesem Jahr?

Artikel auf Google Plus teilen.
140 Kommentare 140

Ein ausgesprochen schräges Gerücht aus China macht derzeit die Runde durchs Web. Sofern man den auf der Webseite Laoyaoba.com veröffentlichten Informationen Glauben schenkt, bringt Apple neben einem iPhone 5S in diesem Jahr auch ein iPhone 6 mit größerem Bildschirm auf den Markt. Angeblich habe man die neuen iPhone-Modelle bereits bei Apple-Zulieferern gesehen, das iPhone 5S würde wie alle S-Varianten bisher sich optisch nicht wesentlich von der Vorgängergeneration unterscheiden, das iPhone 6 sei dagegen mit einem 5“-Bildschirm deutlich größer, leichter und auch dünner.

Die Story knüpft offenbar an die aktuellen Spekulationen über ein kommendes iPhone-Modell mit 5“-Bildschirm an, mit dessen Hilfe sich Apple besser gegenüber der Android-Konkurrenz platzieren solle. Verschiedene Quellen, darunter auch Instapaper-Entwickler Marco Arment versuchen sich gerade darin, diese Vorstellung in Pixelformate umgesetzt schön zu rechnen. Längere Daumen für eine komfortable einhändige Bedienung liegen den Berechnungen bislang allerdings nicht bei – Apple hat zuletzt bei der iPhone-5-Präsentation darauf hingewiesen, dass die Erreichbarkeit der kompletten Bildschirmfläche mit dem Daumen ein wichtige Vorgabe für das Design des iPhone sei.

Aber zurück zu den Gerüchten aus China. Was auch immer Apple für die Zukunft plant, es wäre mehr als ungewöhnlich, wenn mit einem iPhone 5S und einem iPhone 6 gleichzeitig zwei neue iPhone-Generationen vorgestellt würden. Von daher sollten wir den Berichte diesbezüglich nicht allzu viel Gewicht geben.

Freitag, 08. Feb 2013, 15:47 Uhr — chris
140 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich hätte lieber LIQUIDMETAL Gerüchte , aber 2013 wird es wohl nichts…

    • Mein lieber 3-Hund

      Aber was soll ein Gehäuse aus Liquidmetal bringen? Schöner aussehen? Unempfindlicher sein?
      Ein Gehäuse aus Carbon wäre weitaus sinnvoller weil es leichter ist aber noch stabiler. Zudem gäbe es keine Probleme bezgl. der Antennen.

      • Carbon wäre ja mal ein Hammer . Sieht bestimmt genial aus

      • Carbon schirmt ab und zerkratzt noch deutlich schneller.

      • Falls 6″ oder 5″ iPhone herauskommt:
        Schade, dass dann Akku vermutlich leistungsfähiger ist, ABER ich würde dennoch die 4″ Variante nehmen, da ich es überall mitnehmen und leicht bedienen können will. Wenn ich es größer will: Dann iPad.
        Sonst?

    • was wollen alle immer nur mit liquid metal? dem nutzer bringt das relativ wenig

    • frage ich mich auch schon seit einiger Zeit, wann dieser sagenhafte Werkstoff mal richtig zum Einsatz kommt!

      • weiß hier eigentlich irgendjemand was das überhsupt ist? hier denken wohl alle das wäre das neuste hightech produkt das nicht zerkratzt, nix wiegt, sich toll anfühlt, etc,

      • @jomojo: Bei den 3 und 3S waren die flachen SIM-Fach-Öffner aus Liquid Metal. Versuch mal, so einen von Hand zu verbiegen…

      • Ich hab Liquidmetall in meinen Skiern, aber telefonieren kann ich damit nicht. :-))

      • @ Tobi
        Was du schon alles probiert hast…;)

      • Ich hab mal gehört, dass dieses Ding zum Simkartenfach öffnen aus Liquid Metal sein soll :)

    • iPhone 6 mit 5″ ist sofort gekauft!
      Das wäre mein 4. iPhone und bestimmt das beste! Wenn es kommt freue ich mich riesig!

      • Carbon wäre auch ne geile Sache :D fühlt sich dann aber schon fast recht billig an. Aber das größte Problem daran wäre die Verwertbarkeit. Kaum recyclebar!

      • Angeblich kommt das XPhone von Motorola in Carbon

  • Ich hätte lieber besserer Akku Gerüchte, aber vor 2020 wird das wohl nichts.

    • Ich finde die Akkus leisten bei dem Anspruch heutzutage extrem viel… Man denke mal an die Notebook-Akkus vor einigen Jahren…
      Besser wäre natürlich ein kleiner Uranreaktor statt dem Akku um den hohen Ansprüchen mancher Nutzer zu entsprechen;-)

      • bullshit … die akkus vom iphone verglichen mit der konkurenz sind grauenhaft -.-

      • Bullshit … die Akkus der iPhones sind gegenüber der Konkurrenz noch akzeptabel. Ich kenne viele Android-Besitzer, die sich beschweren, dass ihr Telefon noch nicht einmal einen Tag hält (bei leichter Benutzung).

      • Das ist ja wohl ein Witz.
        Der anspruch ist das man das Gerät normal benutzen kann,ohne ständig daran denken zu müssen wo die nächste Lademöglichkeit ist.

        Das iPhone holt man sich normalerweise um es benutzen zu können,
        leute wie du die nur damit angeben wollen,brauchen natürlich keinen großen akku.

        Die Lade Dauer muss unter 1 Stunde,oder die Laufzeit bei wirklicher nutzung auf minimum 50 Stunden.

        Im momenmt sind es bei Standby maximal 3 Tage,das ist eindeutig zu wenig.

      • Atomkraft Nein Danke

        Uranreaktor… Großartige Idee… Ich bin immer noch begeistert das sich die Menschen einreden das sie für 50 oder 100.000 Jahre auf den Atommüll aufpassen können. Wenn ich mir überlege was wir uns noch an die Details der Pyramiden (5000 Jahre) erinnern, dann klappt das alles bestimmt super.
        :-)

      • Also wenn dein iPhone 3 Tage durchhält hast du aber den Flugmodus eingeschaltet und benutzt es gar nicht. Anders ist das ja wohl nicht zu machen *g*

    • Man kann ja so etwas wie in die Uhren einbauen, die man schütteln muss um sie aufzuladen :)

    • Die müssens einfach nur endlich wieder mal dicker machen.

  • Ich hätte lieber induktives Aufladen Gerüchte aber vor 2040 wird das wohl nichts :-P

    • Das Laden per elektromagnetischer Induktion ist so ziemlich die beste Möglichkeit Energie sprichwörtlich in den Wind zu blasen, die es gibt.
      Die Verlustleistung bei dieser Form des Ladens beträgt alleine auf dem Weg vom Ladegerät zum Mobilfunkgerät 50-80%. Man muss also für das Laden via Induktion bis zu 5 Mal mehr Energie aufwenden. Energie für nichts und wieder nichts verbraten. Nur damit man auf einen direkten Kontakt der Leiter verzichten kann.
      Super, genial…
      Aber mal ehrlich: Wer schickt dich? Die örtlichen Energiekonzerne? Anti-Öko-Aktivisten? Oder im Physikunterricht geschlafen?

      • YmmD ! :D

      • Wahre Worte! @Pazuzu
        Ich weiß auch nicht, was alle so toll an Induktionsladung finden. Ob ich jetzt das Handy auf eine Induktionsfläche lege, die sich an der Steckdose befindet oder das Handy am Kabel hängt ist mir echt egal.

      • Sehe ich genauso!

        Zudem müsste man dann noch mehr Zeug mit sich rumschleppen statt ’nem einfachen Kabel!

      • Gut ist auch die induktive Ladestation im Auto :D damit die autohalterungen auch direkt mal 2-3 mal so viel kosten :)

      • RelativFröhlicheWeihnachten

        +1

      • Komisch, Ein Auto hat auch kaum einen größeren Wirkungsgrad, stört bloss keinen……

      • So schlecht ist der Wirkungsgrad nicht.. Der Wirkungsgrad bei Handys beträgt ca. 90%, beim kabelgebunden Laden ca. 95%. Deine Zahlen sind horrender Blödsinn. Selbst Akkus von Elektroautos können bei Ladespulen in der Straße mit einen Wirkungsgrad von 80-85% geladen werden. Immer schön realistisch bleiben.

      • AHM, dann hätte ich jetzt gerne eine entsprechende Versuchszeichnung + Berechnung dazu. Natürlich kann man das E-Feld (radial um das B-Feld induziert) mit etwas Aufwand entsprechend lenken. Aber mit gerade mal einem zusätzlichen Verlust von 5 Prozentpunkten? Show me, please.
        Mir fällt hierzu nämlich keine sinnvolle Lösung ein. Die von dir angenommenem 5% Verlust durch die Innenwiderstände der Leiter bleiben hier ja erhalten (Wege zu/von den Spulen), hinzu kommt etwas Verlustwärme in den Spulen. Man muss also fast das komplette Potential des E-Feld abgreifen können, damit noch 90% der Eingangsleistung beim Akku ankommt (die Verluste die dort entstehen rechnen wir ja eh nicht mit). Vergiss auch nicht den Abfall des E-Feld, wenn die Spulen relativ weit voneinander entfernt sind (Gehäuse Ladegerät, Luft, Gehäuse Handy).
        Ich bin ehrlich gespannt und würde mich über eine Antwort freuen

      • Ihr seid ja alles Physiker hier ^^.
        Ja macht zB. Im Auto ganz viel Sinn wenn man Kein Bock auf ein gerumhängendes Kabel hat ;) @pazuzu: ich weiß ja nicht welchen Physik Unterricht du hattest aber induktives Laden hatte ich definitiv nicht in der Schule und auch nicht auf der Uni ;) also chillig bleiben.

      • Es gibt ja auch kein Studienfach „induktives Laden“. Allerdings ist elektromagnetische Induktion Teil der Elektrodynamik. Und darauf baut diese Technik nunmal auf ;o)

      • @Pazuzu

        http://www.pt-elektromobilitae.....ductix.pdf

        Nur ein Beispiel, der Dir den Versuchsaufbau und die garnicht mal so schlechten Wirkungsgrade selbst bei wenig optimalen Bedingungen zeigt. Den, ein Auto auf der Straße zu laden, welches sich bewegt, nicht immer über optimale Temperaturen verfügt und auch nicht die Abstände eines Mobilgerätes bzw. desen Materialien aufweist, ist nochmal was anderes als ein Lumia 920.

        Wir haben im Bereich Roboter-und Computergestützte Chirurgie bereits sehr gute Integrationen mit sehr schönen Zahlen erreicht. Auch wenn das Hauptaugenmerk bei uns mehr auf Haptik und Rückantwort der Devices und Tissues an den Surgeon liegt, ist es auch bei uns ein Ziel, dass das Gerät dem Chirurgen nicht die Hand verbrennt und halbwegs vernünftige Wirkungsgrade erreicht. Im OP ist jedes Watt wichtig, auch wenn man das nicht glauben mag.

        Beste Grüße und nichts für ungut.

        AHT (CURAC.org)

      • Bullshit!
        Auch dein Transformator im Netzteil funktioniert nach dem Induktionsprinzip.
        Bei dem geringen Abstand zwischen iPhone und eventueller Ladestation ist der Verlust zu vernachlässigen…

      • @DerZoelli:
        Klar, gleiche Grundlagen, aber andere Anwendung. Luft ist IMHO kein Ferromagnetikum.

        @AHt:
        Du wirfst hier aber auch munter Beispiele durcheinander ;o)
        Zum Thema „Ladespulen in der Straße und KFZ Laden“ gilt zu bedenken, dass man hier mit viel größeren Spulen, höherem Strömen und stärkeren Ladungen arbeiten kann.
        Bei einem Mobiltelefon kann man aber nicht eine Leistung von mehreren Kilowatt bei 100+ kHz anlegen und Spulen mit einem halben Meter Durchmesser und mehr nutzen.
        Und da du hier etwas von „Auto […] welches sich bewegt“ geschrieben hast: Beim Überfliegen des Dokument habe ich nichts von bewegten Fahrzeugen gelesen. Es geht dabei um Ladestationen auf denen das Auto stehen/parken muss.
        Zum Thema Chirurgie: Ja, hier macht die Sache auch Sinn. Da bekommst du auch meine volle Unterstützung. Und Angst vor Verbrennungen braucht hier bei so geringem Primärstrom eh keiner haben.
        So, aber du hast ja auch noch ein schönes Beispiel genannt, dass passender Weise rein zufällig ein Handy ist. Nämlich das Nokia Lumia 920.
        Nokia selbst bemüht dafür diese Skizze: http://cdn.conversations.nokia.....nciple.jpg
        Und die Worte „Nokia has worked hard to make wireless charging easier to use than other manufacturers of wireless charging devices. Nokia has increased the active charging area to over 80 per cent on the wireless charging plate, meaning you should just be able to put the phone down to charge and not worry about it being ‘spot on’.“ (Quelle: nokia.com) lassen mich darauf rückschließen, dass eine recht große Spule in der Ladestation ist, die ein sehr weiträumiges Feld induziert. Jetzt bist du dran zu erklären, wie die kleinere Spule im Mobiltelefon über 90% dieses Feldes absorbieren soll ;o)
        Denn alles was von L1 induziert und von L2 nicht abgegriffen wird gilt als Verlustleistung.
        Wenn du mich überzeugt bekommst denke ich mir eine Belohnung aus :o)

      • Ich lenke allerdings ein, dass die von mir genannte Verlustleistung sehr hoch angesetzt war. 50-80% sind bei genauerer Überlegung definitiv übertrieben. Aber selbst 40% Verlustleistung sind zu viel.

      • @Pazuzu rechne es einfach durch. Formel ist im PDF enthalten, wenn auch stark vereinfacht. Die Größe der Spule ist im Verhältnis zum Abstand zwischen Primär- und Sekundärspule zu sehem. Wie gesagt, bei mobilen Devices liegt die Verlustleistung bei ca. 10% eher weniger. Beim kabelgebundenen Laden bei ca. 3-5%, denn auch da gibt es Induktionsverluste. 40% Verlust ist einfach unrealistisch bei den Abständen, wie dem Lumia. P.S. bei dem PDF geht es nicht nur um die KFZ-Geschichte.

      • Verweis mich bitte darauf. Ich finde dort nichts mit Strömen < 5V bei max. 500mA :o(

  • Ich hätte lieber Bestätigungen anstatt Gerüchte, aber 2013 wird das wohl nichts

  • Ein Handy mit einem größeren Bildschirm kaufe ich nicht. 4″ mit 16:9 ist optimal. Ich verstehe diesen Trend gar nicht. Wenn ich ein Tablett will kaufe ich mit ein Tablett. Mein Telefon will ich noch mit einer Hand bedienen können und ich will mir meine Hosen nicht zwei Nummern größer kaufen damit mein Smartphone in die Hosentaschen passt.

    • Und täglich grüßt das Murmeltier…

    • Versteht niemand, der nicht zu arm für ein Tablet UND ein Smartphone war.

      • So teuer wie dieses große iPhone wahrscheinlich werden würde, könnte man sich davon ein Smartphone und Tablet kaufen :)

    • Mir ist das iphone 5 schon fast zu groß

      • Man kann auch ein iPhone mit 5“ sehr einfach mit einer Hand bedienen. Dazu muss Apple einfach nur iOS leicht modifizieren. Die paar „Zurück“ oder „Bearbeiten“-Buttons kann man auch nach untern verlegen. Für mich macht ein 5“ iPhone mehr Sinn als ein 7“-Tablet. Mein iPhone habe ich schließlich immer zu Hand. Wenn ich schnell was nachgucken möchte, kann ich dies auf dem iPhone machen. Für längere Surf Sessions greife ich dann lieber auf große Bildschirme (iPad, Laptop) zurück.

      • fast zu groß nicht wegen dem Display, sondern um es bequem in eine Hosentasche zu bekommen. Es geht noch weil es nicht breiter geworden ist. Aber etwas in der Größe vom Galaxy S3 oder so könnt ich nicht gebrauchen. Da braucht man ja im prinzip immer ne extra Tasche

    • Und vor dem iphone 5 hättest du gesagt dass 3,5″ ideal sind und grösser kein sinn macht…

      • Falsch. Mich zumindest hat der nicht-16:9 Bildschirm schon bei allen iphones gestört.

      • Naja, das iPhone 5 hat das Display aber nur leicht verlängert und nicht breiter gemacht. Das fand ich schon irgendwo sinnvoll. Als Nutzer der gerne Videos auf dem iPhone schaut und das teils Stunden am Stück, hat es mich sehr gefreut, dass ich endlich volles 16:9 haben kann und das Gerät immer noch leicht und groß genug ist um es mit einer Hand am Rahmen festzuhalten und übers Gesicht zu halten.

      • Du schaust auf dem iPhone stundenlang Filme? Du tust mir leid. Grad für Videos ist doch besser je grösser der Bildschirm ist. Zum Videos schauen fände ich die Grösse des Galaxy S3 schon fast zu klein. Ich Schau keine Videos auf dem smartphone, lieber zu Hause auf der grossen Glotze.

      • warum tut er dir leid, es zwingt ihn doch keiner dazu?!? Kann doch jeder machen wie er will. Er wird sicher nicht das iPhone als iMac oder TV Ersatz haben.

      • Ich wäre für ein IPhone im 21:9 Format. Endlich richtiges Kinoformat auf dem IPhone.

      • @sven
        YMMD :-)

      • Was haben hier einige für langweilige Tage, so inflationär wie hier „YMMD“ gerufen wird.

    • Tablett ? LOL
      Also wenn ich mir n Butterbrot schmieren will ,neheme ich mein Tablet;-)

  • Ich hätte lieber ein Schnitzel, aber vor heute Abend wird das wohl nichts! ;)

  • Oh man. Also für mich ist die 5″ Geschichte nichts. Sollte Apple wirklich daran setzten war es das mit dem iPhone für mich. Das iPhone 5 ist mir eigentlich zu groß. Bei einhändiger Benutzung muss ich umfassen, um an die taskleiste zu kommen, wenn das Handy gleichzeitig sicher in der Hand liegen soll. Also fände es sehr schade wenn dies tatsächlich das 6’er werden sollte und es kein zweites Gerät gibt das weiter den aktuellen Maßen treu bleibt. Aber ist mal wieder etwas früh und nach dem iPad Mini könnte es ja das iPhone Maxi werden ;)

  • Ich hätte lieber seriöse Berichterstattung statt irgendwelcher Gerüchte aus nordostambodschanischen Hinterhofgaragen, aber vor 2020 wird das wohl nichts.

  • Ich hätte gerne… was denn? Wenn es so weitergeht weiss ich eh nicht mehr ob ich ein iPhone gross oder ein iPad superMini in der Hand halte…?

  • Also die Präsentation bzw Rechtfertigung stelle ich mir ungefähr so vor, wie bei der Earpod Präsentation.
    Also so: Gibt es nur eine Handgröße? Hat eine Hand eine spezielle Form und Größe? Nein! Deswegen gibt es jetzt zwei Größen. Eine für große und eine für kleine Hände.
    Ich denke das Menschen mit richtig großen Händen und dicken Fingern wirklich probleme haben bei kleinen Displays.
    Ich bin eigentlich mit den 4″ jetzt zufrieden, aber wenn es ein neues mit 5″ geben würde, dann werde ich das definitiv mal ein Jahr lang probieren und dann entscheiden wobei ich bleibe :)

  • Ich weiß, es ist Off-Topic, aber vielleicht kennt einer das Problem:
    im App Store, beim Aufruf einer App-Detailseite erscheint die Meldung “zu viele HTTP-Umleitungen” und es wird nichts geladen. Schon mal jemand gehabt? Und falls ja, wie kann man das beheben? (iPhone 5, iOS 6.1)

  • Die armen App-Entwickler die dann schon wieder für eine neue Auflösung umstellen müssen… wenn Apple bei 5″ die gleiche Auflösung verwendet wars das mit Retina…

  • Ich hätte lieber viel Geld um mir den ganzen Quatsch den Apple herausbringt überhaupt leisten zu können, aber vor meinem zweiten Leben wird das wohl nichts!

  • Und täglich grüßt das Murmeltier! Gäähn

  • schade dass innovationstechnisch echt die luft raus ist. gäb soviele coole konzepte, die man parallel einfach mal aufn markt schmeissen könnte. stattdessen popelt man an displaygrössen rum. die technik machts, nicht die länge :D

      • Du wirst lachen! Das gibt’s!
        Chips und Co in Folie eingeschweißt. Display ist aber dann wieder like Nokia 3210. Bedienung wird durch Knicken ermöglicht. Aber noch alles andere als marktreif

      • ich weiß dass es das mittlerweile gibt. Aber ich stell mir das nicht so alltagstauglich vor. Ich denk mal man kann es biegen aber nicht knicken, muss also ständig aufpassen dass man das mit dem biegen nicht übertreibt. Zudem fühlt es sich sicher komisch bei der Bedienung an. Biegsame Displays gab es ja schon vor dem iPhone bei Palm und co :D nur unbeabsichtigt.

    • Es sind Gerüchte, keine Tatsachen ;(

  • Ihr habt alle einen Dachschaden!
    Die die sich hier am meisten lamentieren sind die ersten die am Verkaufsstart in der Schlange stehen!

    Kauft schonmal einen iRegenschirm und einen iStuhl.

  • Ich hätte lieber ein iPhone 6S aber vor Anfang 2014 wird das wohl nichts

  • Setzt mal mich als Quelle in einen Artikel. Ich sage, das in 1 Monat das iPhone 6 mit 8″ Display rauskommt, und dann 2 Monate danach das zusammenfaltbare und durchsichtige iPhone 7.

    Ich habe (nicht) vertrauenswürdige Quellen.

  • Ich bin so froh das ich mit ein 5er gekauft hab, die ganzen Gerüchte gehn mir so am a***** vorbei :D

  • Ich hätte gerne ne Forschungsministerin mit Dr.-Titel oder eine neue Sexismus-Debatte …

  • Ich persönlich finde den Screen vom 5er schon zu groß, vl. Weil meine Hand zu klein ist. Allerdings will ich das Ding auch in der Hosentasche tragen können und mir nicht auf den Rücken schnallen.
    Mal sehen wie lange dieses „meiner ist größer als Deiner“ Wettrüsten noch geht…

  • Ich erwarte dieses Jahr noch ein iPhone 7 in der Größe zwischen iPad Mini und iMac 27′ gebaut aus gehärtetem Polonium

  • ein iPad mini hatte auch niemend erwartet. Warum nicht also auch ein iPhone maxi?

    Für mich wäre das allerdings keine Option.

  • Oder mal ganz anders????? Z.b. Karbon oder gleich Stein? Und wie beim ipot Touch 5g in viele Farben???

  • Oder mal ganz anders????? Z.b. Karbon oder gleich Stein? Und wie beim ipot Touch 5g in viele Farben???

  • Vielleicht kommen auch noch 3 neue iphone’s? ;-)

  • Ochneee bitte nicht mein 4er und 4s haben Super in meine
    Hosentasche gepast seit ich den 5er hab streiten sich zwei da unten :D ich weis garnicht wie es die androidler machen laufen sie alle mit handtäschle rum ? :D sry hehe

  • Aber jetzt mal im ernst Leute ich bin seit dem 4er Kunde bei Apple und ich finde jedes Model war nach und nach mindest das doppelte besser egal mit welschen Funktionen
    Oder Hardware sollte Apple ein 5s und ein 5s Maxi bringen ist doch ok aber was wirklich Innovation bedeuten würde ist wenn mal die modele mal 3 Tage wieder am Stück halten würden ohne zu Laden bin zwar immer zufrieden gewesen aber das währe für mich Perfektion :)

    • Man soll es nicht glauben, Apple hat sogar eine funktionierende Rechtschreibkorrektur einprogrammiert.
      Der technische Fortschritt ab dem iPhone 4 ist meiner Meinung nach für den User nicht wirklich atemberaubend. Das einzige was mich am iPhone 5 wirklich erfreut hat ist die bessere Ansteuerung des Kameramoduls. Hier hat sich in der Qualität wirklich mal etwas getan.

      Wer Fehler findet darf sie kommentarlos behalten…

  • titangehäuse… komplett… und hart exleoiert.. am besten so oft bis das metal durch und durch schwarz ist… oder eben raw lassen.

  • ich hätte grne ein Ipad Mini mit Telefonfunktion – in der Regel telefoniere ich mit der Freisprechfunktion im Auto und an ein Headset könnte ich mich auch gewöhnen

  • ich hätte gerne ein iPhone mit ausklappbarem Display in 24″, Titan-Grillplatte, Nuklearreaktor, und StVo-Handbuch sowie Mitmenschen mit Hirn, aber auf dem Planeten wird das wohl nichts mehr.

  • dieses langweilend Dings sieht seltsam aus

  • iPhone Mini
    3.5 Zoll.
    ohne home Button.
    weniger Rand.
    dünner und leichter als 5S,
    kürzer als 4S.

    iPhone Maxi.
    was immer ihr in euren Handtaschen rumtragen wollt.

    Ehrlich, ich hab es schon mehrfach gesagt.
    Das Paket ist ein Kompromiss.

    Es könnte so aussehen:

    iPhone Mini
    telefonieren
    und zwischendurch andere Applikationen.
    Also so klein wie möglich so groß wie nötig.
    Ergo 3.5 Zoll

    iPhone Maxi
    telefonieren und genausoviel
    andere Applikationen.
    also so groß wie möglich
    aber so klein dass es für 24h mit sich rumtragen nicht nervt.
    5 Zoll

    iPad Mini
    andere Applikationen
    und manchmal mit sich rumtragen.
    Ergo so groß wie möglich
    so klein wie nötig.
    7 Zoll

    iPad Maxi
    andere Applikationen
    fast nur zu Hause.
    also so groß wie möglich
    so klein und leicht dass gerade noch transportabel.
    10 Zoll

    • Interessante Ideen, ich hoffe auch auf ein kleineres iPhone. Wenn man auch noch nen iPad hat oder vielleicht auch nen Laptop überbrückt man mit seinem Handy nur noch die Zeit, in der man wirklich Mobil ist, also zu Fuß, in Bus/Bahn oder im Auto. Da reicht -mir zumindest – ein kleineres Gerät, mit dem ich noch Surfen kann um kurzfristig Informationen abzurufen (also 3/3,5 Zoll). uch Emails lesen, Musik hören und andere kleine Anwendungen sind möglich. Also alles was Leute brauchen, für das Gerät wirklich ein Telefon mi Zusatzfunktionen ist (zum Beispiel Business Leute) und kein Gameboy Ersatz!

  • Solarzellengehäuse und Haptischer Touchscreen. Aber vor 2017 wird das wohl nix.

  • Also wer ein 4S hat der braucht nicht zu wechseln. Es gibt z. Zt. KEINE App die das 4S auch nur annähernd in schwitzen bringt Air Supremacy is ja schon grafisch anspruchsvoll – das läuft 1a! Wozu dann jetzt ein 5/5S?? Kann man locker – Stand: heute – überspringen.

  • Design bleibt gleich, Speicher bleibt gleich.
    Neue Kamera und leicht verbesserte Leistung…
    Wie jedes mal, warum eigentlich immer wieder auf irged nen mist hören? :-/

  • Wenn es ohne 5″-Display erscheint, bleibe ich beim 4S. Es mag Gewöhnungssache sein, aber der iPhone-5-Sichtschlitz sieht hochkant einfach nur dämlich aus.

  • Das iPad 5v soll im März kommen…..hüstel…

  • Ein 5 Zoll iPhone wäre für mich mal wieder ein Grund ein neues iPhone zu kaufen – sofern das Ding nicht maßlos überteuert ist (was ich allerdings stark vermute (=779 €?!)). Der Wechsel von meinem iPhone 4 zum 4S oder 5 hatt für mich persönlich zu wenig Mehrwert.

  • 2 iPhones in einem Jahr? Marketingtechnisch ein Tabu! Es sei denn, es gibt Gründe, aus denen die eingebrochene Aktie nun unbedingt wieder gepusht werden muss – aber sowas sollte sich doch eigentlich auch von alleine wieder einpendeln, Apple geht es rein wirtschaftlich ja immernoch ziemlich gut.
    Nach 3GS und 4S erwarte ich den Sprung von 5 auf 5S – nicht auf 6. Ob Letzteres dann ein noch größeres Display bekommt… Naja, dafür hab ich dann Zeit genug mir den Kopf zu zerbrechen, oder ich warte halt einfach bis es im Laden steht…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19447 Artikel in den vergangenen 3381 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven