iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 20 944 Artikel
Bis zu 30 Minuten in 1,5m Tiefe

iPhone 2017: Widerstandsfähiger unter Wasser

Artikel auf Google Plus teilen.
56 Kommentare 56

Apples iPhone 7-Nachfolger, das im Herbst 2017 erwartete Jubiläumsgerät, soll seine Wasserbeständigkeit weiter verbessern und in diesem Jahr erstmals über die Schutzklassen-Spezifikation IP68 verfügen. Dies berichtet das Finanz-Ressort „The Investor“ des Korean Herald.

Wasser

Apples Smartphone-Flaggschiff würde mit der neuen Auszeichnung das Niveau des Galaxy S7 erreichen und könnte so einen 30-minütigen Tauchgang in 1,5 Meter tiefes Wasser unbeschadet überstehen. Apples iPhone 7 ist aktuell mit der Schutzklassen-Spezifikation IP67 ausgezeichnet, die einen „Schutz gegen zeitweiliges Untertauchen“ bietet und die Unversehrtheit des Apple-Handys nach einem halbstündigen Wasserbad in 1 Meter Tiefe garantiert.

Nach Angaben des Herald, der sich auf ein exklusives Gespräch mit einem „Industrie Insider“ beruft, soll die verbesserte Wasserbeständigkeit eines von vielen „drastic upgrades“ sein, die Apple seinem Jubiläums-Gerät spendieren wird. Erst im November berücksichtige Apple die Wasserbeständigkeit seiner aktuellen Geräte in dem Werbespot Dive. Die Funktion sollte jedoch mit Vorsicht genossen werden.

Der Blick in die Bedienungsanleitung macht schnell klar, dass die „Wasserdichtigkeit“ von iPhone 7 und iPhone 7 Plus keinesfalls als Freibrief für den Sprung ins Schwimmbecken gesehen werden darf. Apple warnt dort ausdrücklich davor, die Telefone mit zum Schwimmen zu nehmen, in der Sauna zu verwenden, geschweige denn beim Duschen, Wasserskifahren, Wakeboarding, Surfen oder Jetskifahren bei sich zu tragen.

Montag, 16. Jan 2017, 9:56 Uhr — Nicolas
56 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Mit wasserdicht werben und wenn’s schief geht nicht dafür gerade stehen das kann Apple gut

    • Dann zeig mir bitte einen Hersteller der dass anders macht?! Dann sind alle gleich!

    • Das machen alle anderen auch so…

    • Meiner Meinung nach ein vollkommen unsinnige Feature:
      Sehe kaum iPhones ohne Hülle oder Case. alles nur, um das gute Stück zu schützen. Wer geht schon mit seinem neuen iPhone absichtlich ins Wasser?

      • Bisher keiner. Wenn aber garantiert wird das es wasserdicht ist würden das bestimmt so einige machen.

      • Bin mit der Watch Series 1 immer schwimmen gegangen.
        Habe mein IPhones noch nie in einer Hülle gehabt.
        Mein jetziges IPhone liegt morgens beim Duschen auf dem Badewannen rand weil ich dann die Oral-B App sehen kann und ich hatte es auch schon mal im Schwimmbad in der Badehose vergessen und habe damit geduscht.
        Ist halt schon irgendwie besser wenn man nicht darauf achten braucht weil es das alles unbeschadet übersteht.. :-)
        Und wenn ich morgens beim Fahrrad fahren in einen heftigen Schauer komme brauche ich halt auch nicht gleich erschreckt anhalten und umpacken… Also alles in allem finde ich es ein der besten neuen Feature… Aber Meinungen gehen halt immer auseinander, deswegen sind es ja Meinungen.. :-)

      • Yanben
        O. k., ich nehme das iPhone nicht unter die Dusche, nutze bei meiner Zahnbürste den Smart Guide, habe eine Badehose wo ein Smartphone nicht herein passt und wenn ich mit dem Rad fahre, stelle ich mich bei einem Regenschauer irgendwo unter.
        Mal abgesehen davon, dass ich in den meisten Situationen wo ich mit Wasser im Büro rum komme, mein iPhone gar nicht dabei haben will.
        Ich muss nicht immer überall, über alles informiert sein.
        Kannst du Gegenteil: manchmal ist Urlaub vom iPhone sehr entspannend…

        Aber du hast schon recht, wenn du sagst, dass es eine Frage der eigenen Meinung ist.

        Danke für den sachlichen Kommentar

      • Ich jeden tag beim duschen

      • Ja wenn es garantiert sicher ist, würde ich damit auch baden gehen oder unterwasserfotos machen.

      • Wo ich im Urlaub war hätte mir ein wasserfestes iPhone 6 Plus vor einem vollkommen defekt sehr geholfen….
        Also ich finde es nicht wirklich sinnlos sondern Zeitgemäß.

      • 1. ich habe keine Hülle
        2. was ist unsinnig daran sein iPhone einfach unter dem Wasserhahn abwaschen zu können oder es im Regen ohne bedenken zu benutzen?
        Vielleicht bist du auch einfach zu beschränkt im einen Sinn zu erkennen.

  • Also so oft wie ihr jetzt schon das Wort „Jubiläumsgerät“ in die Runde geworfen habt sage ich jetzt schon voraus, dass die September-Keynote für Entrüstung & Enttäuschung sorgen wird, wenn doch nur ein 7S mit gewohnt kleinem Entwicklungssprung auf den Markt kommt.

    • Das „Jubiläumsgerät“ wird ja nicht nur hier hoch gehandelt, sondern überall in der Presse. Apple sollte diesmal tunlichst wirklich wieder was spektakuläres in der Tasche haben, sonst wird die Enttäuschung so groß sein, dass ihr Image einen tiefen Kratzer bekommen wird. Zumal sich Apple ja auch nicht drum bemüht die Erwartungen selbst etwas zu dämpfen.

      Außerdem werden sicherlich auch die Konkurrenten alles tun um mit ihrer nächsten Generation zu glänzen, da die ja auch die Erwartung eines neuen „Über-iPhones“ haben, gegen das sie antreten müssen.

      Entweder Apple schafft es die ohnehin schon überhöhten Erwartungen noch zu übertreffen, oder sie kacken diesmal so richtig gegen die Konkurrenz ab…

      • So sinnlos kann man Firme auch künstlich in die Tonne treten. Herausfordern mit tausende Artikel und dann rumschreien weil es nie geplant war.

      • Apple ist ja auch selbst schuld mit ihrer Geheimniskrämerei. Damit heizen sie die Gerüchteküche ja immer selbst an und inzwischen wächst ihnen das über den Kopf.

        Würden sie einfach sagen: „Leute, bleibt auf dem Teppich – unser nächsten iPhone wird diese und diese Features haben…“, dann wäre der Hype gar nicht erst so groß.

        Wenn sie dann noch das eine oder andere „Überraschunggsfeature“ beim Release drauflegen, dann freuen sich wieder alle drüber und finden es toll. Aber so haben alle nur übersteigerte Erwartungen und das kann für Apple nur in die Hose gehen.

      • Apple sagt doch seit Jahren, dass die super Produkte in der Pipeline haben. Irgendwann müssen die die nur noch raus lassen.

      • Jede Firma macht daruas ein Geheimnis bis zur Keynote, denn genau dafür ist ja da. Ich weiß, konnte ja keiner ahnen.

      • Und? Weil’s jede Firma so macht muss es richtig sein? Vielleicht hat sich das Konzept mit den Keynotes ja überholt und Apple täte besser daran andere Wege zu gehen.

  • Ich habe mal kurz Google gefragt und dazu folgendes gefunden:
    IP 67 zeitweiliges Untertauchen bis 2m Tiefe für max. 30 Minuten
    IP 68 dauerndes Untertauchen bis 10m für ca. 2 Stunden

    Sollte es also wirklich IP 68 bekommen, müsste es deutlich mehr aushalten können, als nur 1,5m

  • Und Lightning wird hoffentlich durch USB C ersetzt…

  • Einen 4-stündigen Aufenthalt in einem Schwimmbad hat mein iPhone 7 bereits bestens überstanden. Die meiste Zeit war es in der Tasche meiner Badehose und somit unter Wasser. Es macht übrigens auch hervorragende Unterwasserbilder. Schon das 6S war ziemlich gut gegen Wasser geschützt, allerdings war das wirklich nicht zum schwimmen geeignet…

  • „…und die Unversehrtheit des Apple-Handys nach einem halbstündigen Wasserbad in 1 Meter Tiefe garantiert…“ -> Apple übernimmt aber keinerlei Garantie beim iPhone 7/7 Plus bei „Schäden durch Wasser“! Das sollte man im Hinterkopf behalten ;)

  • Die 8 in IP68 bedeutet aber: Schutz gegen dauerndes Untertauchen

  • Also wird es von 1,0m auf 1,5m verbessert und das nennt sich dann „drastic upgrades“?

    • Bei IP68 wird aber Apple dir dir Garantie geben, dass das iPhone „wasserdicht“ ist ;)
      Was beim aktuellen iPhone 7 ja nicht der Fall ist, wenns durch Wasser beschädigt wird übernimmt  keine Garantie ;D

      • Und eben das wird es nicht Maurice!

        Kein Smartphone Hersteller deckt in der Garantie Wasserschäden ab, weder Apple, Samsung noch Sony (die mit den Wasserdichten Smartphones quasi angefangen haben). Gab auch mal ein ziemlich großen Aufschrei als Sony Geräte mit Wasserschaden abgewiesen hat, das bekommen aber nun mal nicht so viele mit wie bei Apple. Hissgate, hat jedes Smartphone, bei Apple wird’s zum Gate – so generiert man Klicks.

    • Das nennt sich dann best iPhone we have Ever made, incredible water resistance und was da noch so kommt von Schiller mit seinen Sinn und belanglosen Phrasen

      • Wer braucht dann noch GoPro und Co., einfach „The New iPhone“ an die Stirn geklebt und Surfen, Tauchen, Jetski, etc. steht nix mehr im Wege ;D

    • Schutz gegen zeitweiliges Untertauchen (IP67) vs. Schutz gegen dauerndes Untertauchen (IP68)

    • Hat Apple von „Drastic“ in Bezug auf diese Wasserfestigkeitangabe gesprochen ? Sicher nicht! Noch dazu stimmt diese Einstufung nicht, wie andere schon berichtigt haben. Schon wieder Trolle unterwegs :-)

  • Das wäre mal wirklich nicht schlecht.

    Aber Salzwasser ist dann wieder eine extra Geschichte….

  • Vielleicht bringt bei Apple auch jemand den Mut auf das Jubiläumsgerät mit integrierter Esim auszuliefern.

  • Stimmen haben mir geflüstert: Es wird iPhone X heißen!

  • Warum sollte beim neuen iPhone überhaupt ein Port dran sein. Die Apple Watch hat auch keinen und mit der bin ich schon viele Kilometer im Salzwasser geschwommen.

  • Es gibt ja schon Tests, die zeigen, dass das aktuelle iPhone deutlich mehr aushält, als es nach seiner jetzigen Spezifikation her müsste.

  • Kauft alle noch das 2017er, das 2018er soll angeblich nur noch unter Wasser benutzt werden können und da werden sich sicher viele drüber aufregen.

  • Wie bitte duscht man mit dem iPhone?

  • Das finde ich auch interessant, jeder und zwar jeder YouTube Wasservergleich bescheinigt dem iPhone 7 gegenüber dem Galaxy S7 eine ganz schön deutlich bessere Resistenz gegenüber Wasser, obwohl das S7 die höhere Spezifikation dafür aufweist.

  • Wir hatten letzte Woche einen Kunden im Laden, der hatte mit seinem iPhone 7 ein Foto unter Wasser gemacht. Danach ging das Telefon aus und ließ sich nicht mehr einschalten.

  • Florian Kesseler

    Ich war mit meinem iPhone 7 Plus schon schwimmen und sogar in einer Dampfsauna. Davon abgesehen das sich das Display im Wasser praktisch nicht bedienen lässt war alles gut. Nach dem abtrocknen war alles wieder TOP.

  • Sollen lieber ihre Akkus auf die Reihe bringen oder wer telefoniert in 1,5 min Tiefe???? :-o

  • Im Grunde genommen hat sich seit dem iPhone 1 nichts verändert. Display ist immer noch da wo es war, Funktion ist die gleiche. Akku hat sich kaum verändert, hält bei den neuen Geräten genau so lang wie in den alten, Funktionen haben sich kaum geändert, ich spreche hier vom Oberflächlichem, es ist nichts innovatives dazu gekommen!!! Wie damals vom normalen Handy zum Smartphone, das war Innovation. wobei es auch schon damals die PDA’s mit Touch gab. Im Endeffekt kann man vom Jubiläums iPhone nicht viel erwarten! Es wird ein Display haben, es wird verbesserte Kameras haben, bessere Prozessoren, Akku wird nicht 15 Tage halten, im Dauerbetrieb nur 3-6 Stunden. Siri wird nicht intelligenter als jetzt, Design wird entweder wie das jetzige oder das eckige von der 4er und 5er Generation, scheiss auf Farbe ob weiß, Gold, Rosé Gold oder schwarz, von mir aus grün, rot, blau, lila, ist auch nichts Neues. Die Größe ist auch egal ob groß oder klein. Das Problem ist ganz einfach, solange kein Steve Jobs geboren wird, der den Mitarbeitern das letzte abverlangt, wird da nichts mehr innovatives kommen.
    Was wäre eine echte Innovation? Herausziehbares Display (Flexibel), komplett randloses Display, Hologramm vielleicht. Solarzellen auf der Rückseite um Steckdosen unabhängiger zu sein. Das Smartphone aus Glas, komplett durchsichtig. Diamant Akku, eine Ladung hält 15 Jahre, eine verbaute Intelligenz (Jarvis), keine Apps mehr, alles was man denkt wird angezeigt, unzerstörbar, sowas wäre Innovation und dürfte sich Jubiläums iPhone nennen.

  • Doppel Kamera, Huawei P9 hatte das vor dem 7er, Neuheit?? Wasserfest war schon jedes outdoor Handy, Neuheit? Stereo Lautsprecher, hatte schon jedes billige normale Handy, Neuheit? Man kann immer so weiter machen, trotzdem, kaufen wir das iPhone. Warum? Weil es im Zusammenspiel mit iOS nicht schlecht ist. Alle Android Geräte sind technisch um Längen überlegen, leider ist das Betriebssystem nicht so gut wie iOS und holt nicht das raus was die Smartphones eigentlich könnten. Ich bin nur noch wegen iOS ein iPhone Besitzer, wobei das auch immer schlechter wird. Das einfache und nicht überlagerte iOS wünsche ich mir wieder, nicht das Android angepasste iOS.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20944 Artikel in den vergangenen 3614 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven