iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 714 Artikel

An/Aus- und Lautstärketasten vor Umbau

iPhone 15: Apple soll Tasten durch Vibrationen ersetzen

Artikel auf Mastodon teilen.
82 Kommentare 82

Wer erinnert sich noch an das neue Home-Button-Design des im Herbst 2016 neu vorgestellten iPhone 7? Die neue Home-Taste zählte damals zu einer der größten Änderungen an der neuen Geräte-Generation.

Taptic 500

Die Taptic Engine des iPhone 7

Weniger mechanisch Bauteile

Was bis dahin ein mechanisches Bauteil mit einem spürbaren Hub, mit einem Feder-Mechanismus, mit leichten Toleranzen und (nach jahrelangem Einsatz) teilweise auch mit Ermüdungserscheinungen war, wurde gegen eine berührungsempfindliche Einkerbung getauscht.

Diese bewegte sich beim Druck nicht mehr, sondern setzte auf Apples Taptic Engine, um auf den Druck der Nutzer mit leichten Vibrationen zu reagieren. Das Ergebnis war eine Illusion der klassischen Home-Taste, die vollkommen unauffällig für mechanische Defekte wurde. Hier konnte nichts mehr verklemmen, abgenutzt werden oder auseinander fallen.

An/Aus- und Lautstärketasten vor Umbau

Ein ähnlicher Umbau soll nun auch den noch verbliebenen mechanischen Tasten des iPhones bevorstehen. Dies will der vor allem in Zulieferer-Kreisen gut vernetzte Analyst Ming-Chi Kuo in Erfahrung gebracht haben und berichtet von entsprechenden Vorbereitungen für das iPhone 15.

Seitentaste

Apple soll planen, die Lautstärketasten und den An/Aus-Knopf, der gerne auch als Seitentaste bezeichnet wird, gegen fest fixierte Bedienelemente zu tauschen. Um auch diesen die Reaktion auf Nutzereingaben mit leichten Vibrationen zu ermöglichen, soll die Anzahl der im iPhone verbauten „Taptic Engine“-Module auf drei ansteigen.

Neben der Taptic Engine, die eingehende Anrufe durch Vibrationen kundtut, sollen künftige Geräte-Generationen zudem über dedizierte Taptic Engines auf der rechten und linken Geräte-Innenseite verfügen.

Laut Ming-Chi Kuo wird die Neuerung initial ausschließlich den Pro-Modellen des iPhones vorbehalten sein.

28. Okt 2022 um 07:24 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    82 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Dr.Koothrappali
  • Und wenn mal nichts mehr geht, geht auch kein Reset mehr. Nice! :)

  • Und dann kommt man kurz drauf und hat gleich was verstellt. Wie soll es dann mit Schutzhüllen sein? Die müssten ja dann frei sein und dünner damit das reibungslos funktioniert?

  • Schlecht für Hüllenbesitzer.
    Der Finger wird ja nur direkt am Gehäuse erkannt.

  • Eigentlich ein logischer Schritt. Würde ja gerne das Stummschalten per Kurzbefehl lösen. Da dies jedoch als Schalter am iPhone vorzufinden ist, geht das umlegen Software seitig natürlich nicht.

    • Genau das Stummschalten ist der ganz große Vorteil derzeit. Ich kann ohne viel Aufwand, sogar blind in der Tasche, das iPhone mal eben Stummschalten.
      Mit dem iPad muss ich erst mal entsperren etc. Das nervt mich besonders an meine Firmentelefon (Android).
      Das sollen die bloss nicht ändern!

      • Offtopic, Firmen Telefon Samsung, hab direkt gesagt m, könnt ihr behalten.
        Den Android-Scheiß nutze ich nicht. Daraufhin, alle in der Abteilung bekommen das gleiche Telefon. Ich sagte, ich nutze das nicht!
        Dann habe ich das Telefon an mich genommen. Simkarte raus, Telefon zu Hause ausgeschaltet, Simkarte ins iPhone, privateprivate SIM auf eSIM konvertiert fertig.
        Wenn wir in ein zwei Jahren neue Telefone kriegen, bin ich, denke ich der einzige der ein nagelneues Samsung abgibt. ;-)

      • Also sorry wie abgehoben liest sich das denn? Sei doch einfach mal froh dass du einen Job hast und du ein solche Arbeitsmittel wie ein Smartphone gestellt bekommst. Wärst du mein Mitarbeiter würde ich diese Aktion zwar hinnehmen aber charakterlich hättest du ordentlich Minuspunkte gesammelt. Viel Glück im weiteren Berufsleben, denn arroganz kommt vermutlich nirgends gut an. Falls die Story cool wirken sollte ging es daneben.

      • Wenn ich deine IT Abteilung wäre, hättest du direkt Post vom Personalwesen und müsstest wahrscheinlich nicht nur das Diensthand zurückgeben.
        Mit einer Policy geht soviel mehr einher als die reine Endgeräteauswahl. Das muss man auch mal verstehen und sacken lassen, als ständig auf seinem Recht und Willen zu beharren.

      • Mag sein, dass sich die Story etwas hochnäsig lesen lassen könnte. Und ich gebe Dir auch recht mit der Dankbarkeit (die geht uns allen heutzutage).
        Dennoch ist es einfach effizienter, wenn man sich mit Technik umgibt, die man gut versteht und nahezu fehlerfrei benutzen kann. Nicht jeder möchte tagein tagaus mit zwei Telefonen rumlaufen.
        Ich habe keine große Sache draus gemacht, aber habe exakt auch so gehandelt. Als die Knox-Container unserer Samsungs defekt waren, konnte ich ganz normal weiterarbeiten.
        Mein Chef genießt sogar den Vorteil, dass er mich zwar immer erreichen kann aber dennoch die Firma nicht für meine private Mobil-Surf und -Mediennutzung zahlt.

      • Habt Ihr bei Euch in der Firma auch alle die gleichen Firmenwagen?

      • Bei mir ebenso. Sie wollten mir ein Samsung Galaxy aufdrängen.

      • Richtig so!

      • Der wahre Klaus

        Den Stummschalter betätige ich leider sehr oft unbeabsichtigt. Von mir aus kann man den wegnehmen und in Software umsetzen.

      • Ein Bekannter hat in der Arbeit auf iPhone wechseln müssen. Nix Android weil zu unsicher.
        Der Mann arbeitet für einen Automobilzulieferer, also sensible Daten in zig Millionen Höhe.

      • Das wäre in vielen Firmen nicht erlaubt oder möglich. Bei uns läuft die 2FA für die meisten Applikationen im Intranet über eine App auf dem Firmenhandy. Und diese App läuft nur auf Geräten mit MDM.

      • Sollte eine Antwort an Sven sein.

    • Ich habe mein handy immer auf stumm. Der Schalter betätige nur, wenn ich ein game mit Ton spielen will, oder wenn ich mal wieder aus langweilig den switch hin und her bewege in der Tasche xD

  • Ich halte mein iPhone in der linken Hand mit dem Daumen auf Lauter- und Leiseknopf, ohne diese zu Drücken … wie soll das mit berührungsempfindlichen Tasten werden?!

  • Richtig gut. Konnte mir damals beim 7er nicht vorstellen das das gut funktionieren kann. Wurde dann eines besseren belehrt. Fühlte sich wirklich an wie der Druck auf einen physischen Button. Wäre mal wieder eine sinnvolle Innovation.

  • Find ich auch geil!
    Aber was passiert dann mit dem Stummschalter? Den fand ich halt immer geil…

  • etwas off-topic aber gibt es die Möglichkeit, mit dem Stummschalter zwischen „lautlos ohne vibrieren“ und „lautlos mit vibrieren“ zu wechseln? villeicht mit einem Kurzbefehl? habe mein iPhone gefühlt 1mal im Jahr auf laut

  • Leute, fair bleiben! In keinem MacBook arbeitet mehr ein Trackpad mir richtigen Tasten / Druckpunkt. Das wird, wie die Home Taste beim iPhone 7 bis SE 2022 simuliert. Die Tasten werden sicherlich noch wie gewohnt aussehen und vorhanden sein, es wird halt der Klick simuliert.

  • Die einzige Taste die eigentlich nicht weg darf ist die Stummschalter-Taste!

    Ich will mir das Szenario gar nicht vorstellen, falls mal die Stummschalter-Taste weg ist und das iPhone auf einmal klingelt. FaceTime geht nicht, i-eine Geste funktioniert gerade nicht, eine Notifikation verdeckt gerade i-was, usw. …

  • Vllt kann man dann auch Ein/Aus von der dämlichen Seitenposition wieder an die Stirnseite verlegen

  • Jeder Apple User hat doch eine Watch, die er fürs Stummschalten beim klingeln verwenden kann, da braucht es den Seitenschalter nicht mehr (Ironie off)

  • Nicht ganz am Thema aber ich vermisse den Powerknopf oberhalb. Außerdem finde ich es bekloppt 2 Tasten zum Ausschalten bedienen zu müssen.

  • Dafür wäre ich sofort bereit, 2K für ein iPhone zu bezahlen!

  • Finde ich tatsächlich auf den zweiten Blick nicht schlecht. Zum einen muss ich beim iPhone 11 mit einem wackeligen Leise Taster leben.
    Zu anderen macht diese Entwicklung Sinn. Denn so gäbe es keine beweglichen Teile mehr. Das wird wahrscheinlich auch die Standfestigkeit gegen Wasser fördern.
    Außerdem, die Seitentaste benutze ich nur noch zum ausschalten des Displays.
    Lautstärke furch eine Geste zu steuern kann ich mir gut vorstellen und der Stumm Schalter verschwindet dann vielleicht einfach (Fände ich schade).
    Prinzipiell müsste man sagen wäre aus Nutzer sich meiner Meinung nach keine Katastrophe.
    Für mich schließt sich hier auch das Thema Touch ID. Unter dem Display will Apple anscheinend ja nicht und ohne Taste, gibt es eben keine Taste mit Touch ID.

  • Frage mich ob dann nicht die Taptic Engine die Sollbruchstelle ist wenn sie im Dauerwackeln ist

  • Was für ein mist.

    Die mechanischen Tasten sind deutlich besser, man hat einen definierten Druckpunkt und vor allem kann man beim Stummschalter auch blind ertasten in welcher Position es ist.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37714 Artikel in den vergangenen 6136 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven