iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 908 Artikel

Neue Optionen für langsamere Akku-Alterung

iPhone 15: Akku mit 80%-Deckel und Ladezyklus-Anzeige

Artikel auf Mastodon teilen.
125 Kommentare 125

Apple scheint der Akkugesundheit der neuen iPhone-15-Gerätefamilie einen größeren Stellenwert einzuräumen, als dies noch bei vorangegangenen iPhone-Generationen der Fall war. Diesen Eindruck vermitteln zumindest die überarbeiteten Systemoptionen, die über den Zustand der verbauten Batterie im Inneren des iPhone 15 und des iPhone 15 Pro informieren.

Ladezyklus Anzeige

So hat Apple den Systembereich zur Akkugesundheit bei den neuen Geräten etwas umfangreicher gestaltet. Dieser lässt sich in den iPhone-Einstellungen im Bereich Batterie > Batteriezustand & Ladevorgang aufrufen.
Während vorangegangene iPhone-Generationen hier lediglich über die maximale noch mögliche Kapazität und die Unterstützung der so genannten Hochleistungfähigkeit berichtet haben, bietet das iPhone 15 nun auch eine Auswahl von Ladeoptimierungen an.

Ladeoptimierung mit 80%-Deckel

So haben Anwender die Möglichkeit, die automatische Ladeoptimierungen Apples (die persönliche Nutzungsgewohnheiten, gestellte Wecker und weitere Variable berücksichtigt) zu nutzen oder festzulegen, dass das iPhone nie mehr als bis zu einer Kapazität von 80 Prozent aufgeladen werden soll.

Ladeoptimierung Iphone 15 White

Dies führt zwar dazu, dass die eigenen vier Wände nie mehr mit einem gänzlich vollen iPhone verlassen werden, sollte sich langfristig jedoch positiv auf die Langlebigkeit des iPhone-Akkus auswirken, da ein Ladestand von 80 Prozent als optimaler Kompromiss aus verfügbaren Energiereserven und alltäglicher Akkubelastung gewertet wird.

Neue Ladezyklus-Anzeige

Im Einstellungen-Bereich Allgemein > Info stellt die iPhone-15-Familie zudem eine neue Ladezyklus-Anzeige zur Verfügung, in der sich ablesen und erkennen lässt, wie viele Mal das eigene Gerät schon auf- und wieder entladen wurde. Ein Ladezyklus wurde absolviert, wenn der iPhone-Akku einmal komplett aufgeladen und einmal komplett entleert wurde. Ein Ladezyklus ist also auch dann erreicht, wenn das iPhone zweimal von 100 Prozent auf 50 Prozent entladen und wieder anschließend wieder aufgeladen wurde.

20. Sep 2023 um 15:08 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    125 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Haha, mein 12 mini hat nur noch 79%
    Also hab ich die Funktion auch :D

  • Toll das hätte Apple auch für das 14pro Max einführen können

    • Oder auch für alle anderen.
      Bei 80% pause machen können sie ja schließlich alle

    • Oder einfach für alle Modelle. Wenn das über optimiertes laden geht, kann man ja auch generell das Limit auf 80% setzen. Sinnlose Software-seitige Einschränkung, um ein neues iPhone „besonders“ zu machen….

      • Ich würde nicht meine Hand ins Feuer legen das es nur Softwareseitig ist.

      • Wie sollte es auch anderes funktionieren.

      • Du bist auch der schlauste Fuchs hier richtiger Experte der den ganzen Tag nur bs kommentiert. Wie soll es anders realisiert werden als durch Software Limits

      • Sehe ich auch so, genauso eine Funktion ob ich schnell laden will oder nicht

      • Ich schon.

      • @gu: Die Beschränkung das bei 80% aufgehört werden soll mit laden?
        Natürlich ist das eine Software-Einschränkung.
        Jedes iPhone kann den aktuellen Ladestand anzeigen. Softwareseitig weis das iOS also schon bei jedem iPhone wie der aktuelle Akkustand ist.
        Ab mindestens dem iPhone 8 kann jedes iPhone die optimierte Akkuladung. Ist diese aktiviert und trainiert, hört das iPhone bei 80% Ladung auf mit laden und beginnt erst wieder kurz bevor der Wecker klingelt.
        Jedes iPhone ab mindestens dem 8er kann das also schon seit Jahren regulieren.

      • Ich kann mir vorstellen, dass die Akkukapazität auch eine Rolle spielen. Denn wenn ein iPhone 5mal oder 10x bis 80% aufgeladen wird, beeinflusst auch den Alterungsprozess.

      • So etwas gibt es beim Mac auch nennt sich, wie ich meine Batteryfi oder ähnlich (gab es hier mal als Softwaretipp). Macht im Grunde das selbe.
        Ich gehe also von einer Software aus, da die technischen Unterschiede vom Mac zum iphone nicht wesentlich sein sollten (bis auf die Größe natürlich ;-) )

  • Und das ist alles an Hardware gebunden und würde sich nicht bei alten iPhones konfigurieren lassen?
    Naja!!!

  • Und für alle die kein 15er besitzen oder besitzen wollen kann ich nur Chargie empfehlen. Nutze ich seit Jahren und bin top zufrieden!

    Macht genau das gleiche was im Artikel erwähnt wird. Es begrenzt die Ladekapazität nach Wunsch Einstellung.

    https://chargie.org/de/

    • Und es misst zudem die iPhone Temperatur und schont ebenfalls den Akku, wenn das Gerät zu warm ist. Lade nur noch mit chargie und mein iPhone hat immer noch 100% Akku. Einzig die App ist verbesserungsbedürftig.

    • Das geht deutlich günstiger mit einer HomeKit Steckdose und einer Automation.

      • Guter Tipp, danke! Sehe ich das richtig, dass ich generell für so eine Homekit steckdose zwingend zunächst mal einen Homekit hub brauche? Oder hat sich da was geändert? (verwende nur Philips Hue, auch samt Bridge, für Beleuchtung/smarthome..)

      • @MoZn: Mein iPhone 14 ProMax habe ich seit Dez 2022, lade es alle 2 Tage mit Magsafe und laut CoconutBattery habe ich noch 103% Deinen Tip finde ich super, habe mir gleich mal ne Automation gebaut und werde das testen Vielen Dank!

      • Es gibt auch wlan Steckdosen, die über die Hue Bridge eingebunden werden können.
        Ich habe z. B. eine von Osram.
        Wenn das der Fall ist, kann diese über die Hue-App in eine Automation eingebunden werden.

  • Akku vom 14pro ist bei 89%.. so schlecht war der Zustand noch bei keinem iPhone bei mir (wechsel jedes Jahr). Bin gespannt ob es sich mit der 80% Deckelung positiv verbessert

    • Bei mir 91 trotz optimiertem laden. Auch nicht wirklich gut

    • Stimmt, habe ich auch und gefühlt wird der Akku quasi ausgesaugt über den Tag. Wahnsinn.

    • Bei mir noch 98%. Aber ich bin auch von dem „über Nacht auf 100%“ laden weg zu „ich lade tagsüber auf max 80% bis 85%“ … scheint eine beträchtliche Auswirkung zu haben.

      • Ja, das sollte man nicht machen. Mein Pro Max hatte vor dem Update noch 100%, nach dem Update 99%.
        Aber vielleicht nur ein Zufall.

    • 13 Pro Max, 2 Jahre alt, 94% Batteriezustand…. und ich hab so gut wie immer „händisch“ nur zw 40-80% geladen.
      Also ja… es gibt einen Effekt! Iss einfach so bei LiPo-Akkus.

      • 13 Pro 11 Monate in Betrieb. Jede Nacht am Ladegerät, bzw. seit 3 Monaten mit MagSafe.
        Hab noch 95 %
        Scheint also doch nicht so schädlich zu sein, das nächtliche Laden und MagSafe

      • Stief, wie kommst du auf die Aussage, „doch nicht so schädlich“?

        Du hast in weniger als der Hälfte der Zeit fast den gleichen Abbau an Akkuleistung wie der andere User. Ist also wohl eindeutig schädlicher.

    • 14 Pro DayOne Gerät. Nur mit Qi/MagSafe geladen. Habe dem Laden keinerlei Beachtung geschenkt, lasse es aber den Umständen gezwungenermaßen selten lange mit 100% auf der Ladestation liegen.

      96% SoH

      • Ladeprofil und Gerät sind bei mir erschreckend ähnlich und auch bei mir meldet das Handy nach einem Jahr noch 96%. Ist okay, das war bei anderen Geräten vorher auch nicht besser, soweit ich mich erinnern kann.

    • Du kaufst dir ernsthaft jedes Jahr ein neues iPhone? Das hat welchen Sinn und nutzen?

      • Und das geht dich was an?
        Ich vererbe meins in der Familie, das XR hat ausgedient. Es gibt mehr oder weniger gute Gründe, leben und leben lassen.

      • Relativ einfache Rechnung: in der Steuer abschreiben und gebraucht verkaufen. Mit dem richtigen (oder auch falschen, das liegt im Auge des Betrachters) Steuersatz mach ich da unter Umständen sogar ein Plus.

      • Warum soll dir jemand den Sinn seines Kaufs erklären? Ich kaufe mir auch jedes Jahr ein neues iPhone. Den Sinn erläutere ich hier nicht, ich kann nur sagen warum – weil ich es mir leisten kann und weil es Spass macht.

  • Warum wird das nicht bei allen anderen Modellen auch angezeigt? Die Daten sind ja durchaus vorhanden und die Beschränkung auf 80% muss auch möglich sein, da das Handy den Ladevorgang ja bei Überhitzung auch anhalten kann.

  • Und warum nicht für iPhone 14 Pro und co? Ist doch sicherlich nur ne Softwareeinstellung?!

  • Kann man die 80% Regel automatisieren via shortcuts ?

    Z.b. an bestimmten Tagen 100% ?

    • Ich frage mich dann auch immer ob Apple nicht merkt, dass es echt komisch wäre, bei einer Neuveröffentlichung etwas Schlechteres als zuvor rauszubringen :) …NATÜRLICH ist es das beste ever made -jedes Jahr…

  • Braucht kein Mensch. Geladen wird wenn es nötig ist. 14Pro, 9 Monate alt, noch 100%.

  • Komplett lost.
    Man kauft sich ein Gerät für >1K € und achtet darauf dass die Batterie nicht zu schnell leer läuft.
    Plant halt 10 % mehr ein und lasst nach 2 Jahren einen neuen Akku einbauen.

  • Naja unter 80% ist meine Kapazität noch nie gefallen. Da hatte ich es zuvor getauscht. Also ob ich jetzt immer nur bis 80% lade oder am Schluss eine Kapazität von 80% habe, ist doch Wurst. Kommt ja aufs gleiche raus.

  • Ich verwende die App Juice Watch. Sowohl für die Uhr, als auch für das iPhone. Dort kann man einstellen, bis wie viele Prozent es laden soll. Dann erhält man einen Push. Ich bin sehr zufrieden damit.

  • Man läuft also 6 Jahre mit dem iPhone herum und nutzt nur 80% des Akkus, nur damit der Akku nicht auf 85% herunterfällt?

    Das würde eigentlich bedeuten, würden man immer bis 100% laden, hätte man auch nach 6 Jahren immer noch mehr nutzbaren Akku, als man es hat, wenn man die Akkuladung auf 80% begrenzt.

    Das ist noch unsinniger, wie wenn man dauernd das Internet und Bluetooth bei den heutigen Smartphones ausschalten würde oder Nachts den Flugmodus aktivieren würde um Strom zu sparen.

    Dann brauche ich kein Smartphone

    • Alle Unannehmlichkeiten können vermieden werden, da mein iPhone 14 Pro immer noch über eine beeindruckende Akkukapazität von 100% verfügt. Die meisten Menschen verschlechtern die Leistung ihrer Akkus, indem sie minderwertige, nicht zertifizierte Ladegeräte oder Kabel verwenden.

      • Ja genau, da kommt nämlich dann unsauberer Strom raus. Der arme Akku ;-)

      • Bevor du dich hier über andere lustig machst, solltest du vielleicht noch einmal recherchieren… Ich gebe dir sogar einen Suchbegrif, mit dem deine Suche beginnen kann. Peak-to-Peak Voltage unter Last – ein Wert, den es auch bei DC Stromquellen zu beachten gilt.

      • Akku einfach tauschen wenn’s nicht mehr reicht und gut is

    • Die Frage ist halt, was du als „nutzbaren Akku“ bezeichnest. Ich brauche in etwa 95 Prozent meiner Lebenszeit allerhöchstens 50 Prozent Akkukapazität (eher 30 Prozent), bis ich wieder Zugang zu einem Ladegerät habe. Warum also soll ich einen Akku immer zu 100 Prozent laden, ihn damit schwächen – und so einen schlechteren Wiederverkaufswert für das iPhone haben? Das ist für mich unsinnig, deswegen freu ich mich auf die Möglichkeit, ihn nur auf 80 Prozent zu laden.

  • Wenn ich nicht auf 100% lade traue ich nicht nicht, dass Haus zu verlassen. Der Akku vom iPhone ist so beschissen. Nächstes Jahr Wechsel ich wieder zum pro Max, vielleicht bringt das etwas.

    • Wenn du dein iPhone von Grund auf neu einrichtest, ohne auf ein Backup zurückzugreifen, kannst du sicherstellen, dass dein Akku länger hält. Zudem ist es ratsam, künftige iOS-Updates nicht drahtlos (OTA) durchzuführen, sondern stattdessen per Kabel zu installieren. Dies trägt zur Erhaltung der Akkuleistung bei.

      • Interessant, gibt es zu dieser Aussage auch Nachweise?
        Würde mich brennend interessieren.
        Ich installiere seit es OTA gibt die Software darüber und habe noch nie das Gefühl gehabt das der Akku darunter gelitten hat. Mein 13 Pro Max hat nach 2 Jahren immer noch 94%.

      • Stimme ich zu. Ich schleppe seit dem iPhone 8 permanent mein Backup von iPhone zu iPhone, installiere alle Updates OTA und lade mein 11 Pro ausschließlich per QI.

        Nach 4 Jahren 88% Restkapazität. Ist doch absolut ok. Sehe keinen Grund daran irgendwas zu ändern. Auch mein X hatte damals nach 2 Jahren noch 98%.

      • genauso und ich hab mit mein 11 pro noch 91% Rest Kapazität und das seit Release

      • @Laurent: Sorry aber das ist wirklich totaler quatsch. Das Backup hat rein gar nichts mit der Kapazitätserhaltung zu tun,

    • Vielleicht solltest du zum Psychiater gehen von wegen Zwängen und so?

  • Also bekommt man den Akku nie voll damit geht der nie mehr kaputt Gewinner Apple Verlierer Kunde oder wie

  • Interessiert es wirklich jemand, der ohnehin jährlich oder spätestens alle zwei Jahre ein neues iPhone bekommt????

  • Das 80% Limit könnten sie doch auch locker für ältere iPhones per Update anbieten!

  • Müssen ja richtiges Vertrauen in Ihre Akkus haben. Einfach nutzen fertig, diese armselige Akku 20-80% Theater.

    Empfehlung für die Hysterie Akku Boys

    CongTech hat dazu mal ein Video gemacht.

    Link :
    youtu.be/uPeo6XEStv0?si=tinhUGY1WgGVKGIV

  • Wenn das 80% Ladelimit der heilige Gral wäre, um die Lebenszeit des Akku in ungeahnte Sphären zu hieven – warum begrenzt Apple die Kappa nicht bei physischen 80% und gaukelt dem User einfach 100% SoC vor? Dann kann man guten Gewissens sein iPhone stets auf 100% aufladen – keine Chance mehr für die Monks in uns für irgendwelche traurigen Laderituale. :-)

  • Hallo ich habe eine Frage, die Juice Watch ist das ein einmaliger Kauf, oder ist das ein Abo ?

    Gruß. Frank

  • Bei meinem 11 Pro Max hat sich die normale optimierte Ladefunktion und zu 98%ige Ladung davon über Qi-Wireless seit Dezember 2019 bewährt. Das Gerät hat noch eine Rest-Kapazität von 92%.

  • Das schafft auch nur Apple. Ein Software feature das keine anforderung an die Hardware hat als Amazing and only on the new Iphone zu verkaufen

  • ENDLICH! Ich habe nie verstanden, warum diese Funktion nicht immer zur Verfügung steht und stattdessen ein komplexer Algorithmus zur Anwendung kommt, der die eigenen Gewohnheiten lernen soll. Das hat bei mir noch nie funktioniert. Und nun sollte das bei allen Geräten eingeführt werden, so auch z.B. bei den AirPods.

  • Die bereiten sich für die neue EU-Verordnung 2027 vor, wo Akkus entweder nicht mehr verklebt sein dürfen, ODER(!!) – nach 500 Ladezyklen noch min. 83% Kapazität haben müssen. Deswegen auch die neue Zyklusanzeige. Ich glaub so schaffen die das locker – denn Apple wird NIE austauschbare Akkus haben, das würde das ganze iPhone Design zerstören und es viel dicker machen…

    • Bist du Ingenieur? hast du mal einen iphone Akku getauscht?

      Es besteht keinerlei Notwendigkeit, den Akku zu verkleben, alle Akkus konnte ich Austauschen ohne sie hinterher wieder zu verkleben – und keiner dieser Telefone hat davon Schaden genommen.

      Apple hat eine lange Geschichte und einiges auf dem Kerbholz, was solche Geschichten angeht!

      Finde es gut, dass Regularien eingeführt werden, sowas hilft dann der Umwelt tatsächlich im Gegensatz zum Klimakleben

      • Ok ;) – bin zwar Ing, aber nicht in der Technik. Was ich meinte – wenn die keine Akkuschublade/Standardakku mit Kontakten machen müssen sondern den so formen/löten/einpassen wie es ideal ist, dann ist das Gerät sicher schlanker/leichter – als wenn sie einen „mechanischen“ Tauschakku/Akkufach usw. bauen müssen – geschweige denn wie sich das auf die Wasserdichtheit auswirkt… – aber Umweltgedanke ist klar – bin ich bei dir. Aber ich sag diese neue EU-Regel is Apple insofern wurscht, als das sie eh nach 500 Ladezyklen locker über 83% Restakku haben… – und ja, so wie der davonkommen… – bin gespannt welcher Handyanbieter wirklich auf Tauschakkus wechselt!

  • Das es diese Funktion nur bei den neuen iPhones gibt, ist mal wieder eine Frechheit ohne Ende von Apple! Da Brauch mir auch keiner irgendwas von neuer Hardware und sonst irgendeinen Scheiß erzählen. Diese Funktion wird übrigens schon sehr sehr lange gewünscht und nun verkauft Apple dieses als neues Feature für die neuen iPhones. Da könnte ich ausflippen! Mehr verarschen kann man ja wohl kaum, oder?
    So viel übrigens mal zum Thema Umweltschutz und so weiter, was Apple ja angeblich immer ach so hoch hält. Hätte man diese Funktion schon ab dem iPhone 8 gehabt, hätte Apple weniger Akkus verkauft!

    Die Software „Juice Watch“, welche hier empfohlen wird, habe ich mir angeguckt und kurz im Web danach recherchiert. Eine Software, welche es regelmäßig geschenkt gab, werde ich jetzt nicht teuer kaufen! Bin ich blöd? Ich soll also jetzt bezahlen und in drei Monaten oder so gibt es sie dann wieder geschenkt, damit die Hersteller positive Bewertungen einkassieren? Nicht mit mir! Außerdem finde ich den Preis auch recht unverschämt, davon mal abgesehen…

    Der Aufschrei müsste eigentlich nun gigantisch sein, was sich da Apple nun erlaubt! Apple Produkte machen wirklich nicht mehr so viel Freude, da sie mit jeder neuen Softwareversion gleich zu alten Geräten deklariert werden. Das war auch mal anders.

    Vielleicht wird es mal wieder für einen gescheiten Jailbreak zeit. Da würde sich der eine oder andere wundern, was dann sein angeblich altes iPhone doch so alles beherrscht und kann.

  • MachLangsamJung

    Mein IPhone X wurde seit 2018 immer über Nacht auf 100 % geladen. Nach fünf Jahren lag die Kapazität noch bei 81 % und ich habe für, keine Ahnung…80 €, eine neue Batterie von Apple einbauen lassen. Und das X läuft. Und läuft. Und läuft.

    Es geht so einfach. Warum dann einen Fackelzug veranstalten und eine Wissenschaft daraus machen? Batteriemanagment, Optimiertes Laden, Schaltzeituhren, Kurzbefehle einrichten, selbst die Batterie tauschen oder durch fragwürdige Shops tauschen lassen.

    Für solch ein banales Thema verfasse ich höchstens einen Kommentar auf einem TechBlog. Aber mehr Aufmerksamkeit bekommt die Batterie nicht. :)

    • Gebe dir vollkommen Recht. Wenn die Akkulaufzeit mir zu schwach wird lasse ich eben den Akku über Apple oder einen anderen offiziellen Anbieter tauschen.
      Besser als mir jeden Tag Gedanken um meine Batteriegesundheit vom iPhone machen zu müssen..

      • Nur für 80€ kann man bei keinem aktuellen Iphone den Akku bei Apple tauschen lassen.

      • Dann sind es eben 100€ – und?! Die 30 Euro machen für dich den Kohl fett? *facepalm*

      • MachLangsamJung

        Es waren bei einem X 75 € für den Tausch der Batterie bis Februar 2023 fällig, ab März dann knapp 100 €.

        Für ein so wertiges Gerät, welches ich ständig in der Hand halte und einer Laufzeit von über fünf Jahren, bezahle ich gerne den etwas höheren Preis für den originalen Service und mache mir keine weiteren Gedanken.

  • macht ein Deckel auf die untere Grenze von 20% in Verbindung mit optimieren Laden nicht mehr Sinn?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37908 Artikel in den vergangenen 6169 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven