iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 018 Artikel
"Größter Sprung seit dem iPhone 5"

iPhone 11 Pro: Die neue Kamera in der Detail-Aufnahme

43 Kommentare 43

Wie in jedem Jahr (seit dem Verkaufsstart des iPhone 6) hat sich der Fotograf Austin Mann auch 2019 wieder mit Apples neuer iPhone-Kamera auseinandergesetzt. Während sich Mann mit seinem Test der iPhone XS-Kamera zuletzt aus Sansibar meldete, grüßt der Fotograf in diesem Jahr aus China.

Iphone 11 Pro Nacht Gesicht

Gute Hauttöne trotz schlechter Lichtverhältnisse

Genauer gesagt: Aus Guilin. Von hier liefert der Foto-Enthusiast jetzt seine Bestandsaufnahme des iPhone 11 Pro ab.

Wir legen euch den Besuch der Kamera-Besprechung schon allein wegen der Beispiel-Aufnahmen ans Herz. Auch die kleinen Auffälligkeiten des neuen Kamera-Moduls, die Mann in seinem begleitenden Text notiert hat, sind sehr lesenswert.

Natürlicher als die Konkurrenz

Unter anderem verweist Mann auf die wirklichkeitsgetreue Abbildung von Hauttönen bei schlechten Lichtverhältnissen – ein Feature, mit dem sich das neue iPhone von konkurrierenden Smartphones abhebt:

Ich war wirklich beeindruckt von der allgemeinen Farberhaltung im Nachtmodus – in einigen Szenarien schaffte es das iPhone 11 Pro Farben trotz schlechter Lichtverhältnisse zu erhalten, die ich nicht einmal mit bloßem Auge sehen konnte. Ich denke, ich kann sagen, dass dies der mit Abstand dramatischste Sprung nach vorne ist, den wir seit der Einführung des Panorama-Modus auf dem iPhone 5 im Jahr 2012 erlebt haben. Es ist das erste Mal seit langer Zeit, dass ich mir ein Bild anschaue und sage: „Wow, ich kann nicht glauben, dass ich das mit meinem Handy aufgenommen habe.“

Iphone 11 Pro Framing

Breitbild-Vorschau zeigt ganze Aufnahme

Gleichzeitige Aufnahme aller Linsen

Besonders angetan ist der Fotograf von der Möglichkeit, sich nach der Aufnahme zu entscheiden, welche Linse zum Einsatz kommen soll.

„Eine der interessantesten Kamerafunktionen, die im diesjährigen iPhone vorgestellt wurden, ist „Capture Outside the Frame“. Wenn ich mit dem Standard-Linse (26 mm) fotografiere, nimmt das iPhone 11 Pro grundsätzlich auch mit der Ultra Wide-Linse (13 mm) auf, so dass ich später über mein Framing entscheiden kann.

Wenn die Software einen Menschen am Rande deines Rahmens erkennt, erscheint ein kleines Symbol, das anzeigt, dass dieser vielleicht ausgeschnitten werden soll, was ziemlich cool ist. Als Teil dieser Funktion kann ich sehen, was sich direkt außerhalb meines Rahmens befindet (eine Vorschau darauf, was in meiner Aufnahme enthalten wäre, wenn ich auf die Ultra Wide 13 mm umschalte).“

Eine unbedingte Lese-Empfehlung für wartende iPhone 11 Pro-Vorbesteller und noch zögernde Interessenten.

Technische Eckdaten

Die technischen Eckdaten der drei Kamera-Module
Donnerstag, 19. Sep 2019, 14:39 Uhr — Nicolas
43 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich werd mir das normale 11er holen, aber bin froh, dass beide dieselben Kameras haben. Die dritte Linse für Tele brauch ich nicht, aber der Rest ist ja identisch.

    • Mach ich genauso. Tele und Oled waren mir den Aufpreis nicht wert, auch wenn das Pro natürlich das schönere Gerät ist.

      Freu mich auch sehr aufs 11er. Derzeit bin ich noch bei einem iPhone 7 :D

      • Seh ich genauso. Für Telelinse und OLED 500 € Aufpreis, wenn der Rest der Kamera und CPU identisch sind? No way!!

    • Die „Tele-Linse“ ist ja eher eine Normalbrennweite, die für Portraits optimal ist.
      Außerdem prima zum Digitalisieren von Dokumenten- würde ich schmerzlich vermissen!
      :)

    • Was meinst du mit Rest? Nur bezogen auf die Kamera?

      • Er meint wahrscheinlich z.B. die gleiche CPU.

        Ein paar Unterschiede gibt es ja trotzdem noch:
        Design, Material, Display, Kamera sind wohl die größten Unterschiede. Die meisten User werden nicht entscheiden aufgrund von LTE 2×2 (non-Pro) oder 4×4 (Pro) MIMO oder ähnlichem.

    • Es handelt sich nicht um die Tele die das pro mehr hat sondern Ultra Weitwinkel Leute

  • Sehr schön, ich bin schon ganz hibbelig auf morgen

  • „Demnächst“ dann auch bei den Mitbewerbern verfügbar….(zumindest der Versuch)
    Wenn man überlegt, dass es für die Mitbewerber oft nur das einzig traurige Verkaufsargument für Ihre Geräte ist. Mit android können sie ja nun auch nicht punkten ;)

  • „trotz schlechter Lichtverhältnisse zu erhalten, die ich nicht einmal mit bloßem Auge sehen konnte“ … wie hat er sie dann gesehen? Um es mit den Worten von Jack Sparrow zu sagen: ‚Die Black Pearl?! Ich hab Geschichten von der gehört. Seit fast 10 Jahren plündern sie Schiffe und Siedlungen. Lassen nie Überlebende zurück.‘ ‚Keine Überlebende? Woher stammen dann die Geschichten frag ich mich!?‘

  • Die guten Hauttöne bei schlechten Lichtverhältnissen müsste man denn nach auch mit dem iPhone 11 (ohne pro) hinbekommen, oder?

  • Vielleicht weil er danach das Licht eingeschaltet hat?

  • Das amerikanische „lens“ heißt im Deutschen nicht unbedingt Linse. Im iPhone sind Objektive verbaut; die bestehen allerdings aus Linsen.

  • Hinweis: das Ganz gilt genauso für das iphone 11 !!!

    Bei den Kameras ist das Ganz identisch, bis auf die fehlende Tele-Linse
    und, so glaube ich, das multiple Filmen

  • Stefan B. aus H.
  • Huawei Mate 30 Pro wird da sicherlich neue Maßstäbe setzen! Bin schon auf die Tests gespannt! Auch schön, wie sie Apple heute auf der Pressekonferenz durch den Kakao gezogen haben :) So geht Handy und und nicht anders :D

    • Du sagst es Lisa. Apple hat zum glück trump hinter sich, der es huawei extrem schwer macht zur zeit. Apple hat extrem angst vor der konkurrenz dass sie sogar den präsidenten brauchen um sie zu unterstützen. Einfach nur lächerlich. Freu mich au das p30 pro, das wird mit dem iphone den boden aufwischen :-)

    • Ich hab das Gefühl du bist hier falsch Lisa …

    • Ich weiß manchmal überhaupt nicht, was an dem P30 Pro überhaupt so toll sein soll. In meinem Haushalt ist exakt dieses Modell vorhanden, teilweise sind die Aufnahmen in Ordnung, aber oft auch so grottenschlecht, das ich nicht weiß, ob ich lachen oder weinen soll. Ich will natürlich nicht ausschließen, dass das Gerät einfach nur ein Fehler hat.

    • Ist halt eben nur bis zur Nasenspitze gedacht und nicht weiter. Auf Hardwareebene wird es an verschiedenen Stellen immer mal wieder ein Kopf-an-Kopf-Rennen geben mit anderen Herstellern, aber eins ist ganz sicher: An das Gesamt-Ökosystem Apple mit all seinen Ausprägungen kommt kein System aus Fernost dran. Das mag heißen, wie es will, obwohl Samsung aufgrund seiner Möglichkeiten noch am ehesten das Zeug zu einem vergleichbaren System hätte. Aber sie machen es eben nicht… warum auch immer…

  • Eigentlich schade, dass die USA mit solchen Mitteln in den Markt eingreifen. Aber so ist das „Apple-Land“ nun mal. Ich hoffe Huawei lässt sich schnell was einfallen was die Google-Dienste angeht. Konkurrenz belebt bekanntlich das Geschäft und am Ende werden wir alle davon profitieren. Insbesondere was den Preis betrifft. Dagegen werden Apple-Käufer auch nichts einzuwenden haben.

  • Tolles iPhone, würde ich mir holen, da es Apple aber weiterhin bei den hohen Preisen belässt, werde ich nicht wechseln (vom XS)

  • Leute dieser ganze Murks, mit Nachtsicht bei dem iPhone. Das ist nur ein Marketing-Trick. In Wirklichkeit wird mit offener Blende, verlängerten Verschlusszeit und sehr hohen ISO fotografiert. Das ist alles, das kann jede vernünftige Kamera!

    Man präsentiert euch Ergebnisse auf kleinen Bildschirmen. Je kleiner das Bild mit hoher ISO, um so weniger erkennt man das Rauschen. Schaut euch doch die „Nachsicht“ Bilder auf einem 27 Zoll bei 100% Ansicht an, dann sehen die Bilder für die Mülltone aus. Ich fotografiere, ich weiß es. Und ihr Laien glaubt wohl alles was man euch verticken will.

    • Es sind auch technische Unterschiede wie ein Bild entsteht. Hättest du den Artikel gelesen, würdest du das wissen und nicht einfach nur deine Vorurteile bemühen. Achja, hast du es schon ausprobiert oder woher weißt du es?

      Anbei der Auszug aus dem Test (was ganz interessant ist). Ich bin schon gespannt es auszuprobieren

      „… From what I understand, the way Night mode actually works is the camera captures a bunch of short exposures and slightly longer exposures, checks them for sharpness, throws out the bad ones and blends the good ones. On a traditional dSLR/mirrorless camera, a 5 second exposure is one single, continuous recording of the light throughout the duration of the shutter so any movement (of subject or camera) is recorded.

      But with iPhone 11 Pro the rules are different… it’s not capturing one single continuous frame but blending a whole bunch of shots with variable lengths (some shorter exposures to freeze motion and longer shots to expose the shadows.) This means the subject can actually move during your exposure but still remain sharp. …“

    • Danke sehr gut erklärt. Genauso ist das und wenn man sich das Portrait Bild oben mal
      ansieht im dunkeln im nichts, was soll das? Ein Gesicht im Dunkeln ohne Hintergrund
      der etwas aussagt. Wirklich Schwachsinn, das Bild sieht links und rechts nach nichts aus,
      völlig hohl. Beide Bilder sind einfach nur schlecht. Mensch Leute wenn ihr wirklich mal
      Fotographieren wollt beschäftigt euch mal mit lichtstarken Objektiven, mit Blenden, mit Tiefenschärfe, mit Zeitautomatik, mit Blendenautomatik.

    • Dann schlepp doch deine DSLR Kamera weiterhin durch die Gegend, welches Smartphone beherrscht sonst noch diese Technik außer das Pixel 3? ‍♂️

  • Leute, Handy ist gekommen heute Morgen – eingerichtet und natürlich als erstes die Kamera ausprobiert!
    Absolut Mega – Welten besser als alles andere was ich bisher an Handy Kameras und viele anderen Kameras gesehen habe… Ich fotografiere wirklich viel auch innerhalb von Objekten aber gerade der Weitwinkel ist unglaublich gut!
    Ich kann nur jedem raten das PRO zu nehmen….

  • Kamera ist super, außer dass hinter der normalen Linse bei meinem iPhone 11 Pro Max Staub ist und damit bei 1x in der Mitte des Bildes ein grauer Fleck. Geil. Zurückgeben und einen Monat auf ein neues warten ist ganz wahnsinnig toll.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28018 Artikel in den vergangenen 4722 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven