iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 26 413 Artikel
Auch aus 3m ohne Glasbruch

iPhone 11: Im Sturztest erstmals nur ein blaues Auge

61 Kommentare 61

Wer wirklich will, der bekommt natürlich auch die diesjährigen iPhone-Modelle kaputt – doch darum geht es bei dem jährlich dokumentierten Falltest des amerikanischen CNET-Magazins nicht.

Der Vier-Stufen-Test legt Wert auf Reproduzierbarkeit und setzt auf vier jährlich gleiche Fallhöhen: 1 Meter, 2 Meter, 2,33 Meter und 3,3 Meter.

Sturzschaeden Iphone 11 Pro

Bild: Kosmetische Schäden an der Kamera – Angela Lang, CNET

Erstmals brachen Display und Geräte-Rücken weder beim iPhone 11 noch beim iPhone 11 Pro. Zwar verabschiedete sich eine Kamera-Linse, mehrere Pixel fielen nach dem höchsten Sturz aus und der SIM-Tray wurde aus dem Gerät katapultiert – das Glas beider Geräte überstand den Belastungstest jedoch unbeschadet.

Apple hat das Testergebnis mit einer selbstbewussten aber wenig spezifischen Anmerkung kommentiert:

iPhone 11 und iPhone 11 Pro bestehen beide aus dem widerstandsfähigsten Glas, das je in der Smartphone-Industrie auf der Vorder- und Rückseite verwendet wurde. Das iPhone 11 verfügt über ein Aluminiumband in Luft- und Raumfahrtqualität und das iPhone 11 Pro über ein Strukturband aus Edelstahl. Alle durchlaufen strenge Praxistests und sind so konzipiert, dass sie langlebig, aber nicht unverwüstlich sind. […]

Der Konzern bewirbt seine neuen Geräte in diesem Jahr auch in den kurzen Werbevideos als besonders widerstandsfähig, hat bislang jedoch darauf verzichtet konkreten Zahlen zu nennen, wo die Belastbarkeit des iPhone 11 Pro im direkten Vergleich mit dem iPhone XS zugenommen hat.

Drauf angelegt: Glasbruch bei Minute 8

Dienstag, 24. Sep 2019, 7:23 Uhr — Nicolas
61 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Korrektur lesen!!!

    Erstmals wurden brachen display ……

    Es wird langsam echt peinich.
    In jedem Beitrag mindestens 1 offensichtlicher Fehler.

    Und mein Kommentar wird vermutlich auch nie veröffentlicht.

  • Tja kann ich leider nicht bestätigen IPhone 11 Pro Max ist aus 1 Meter Höhe aus der Tasche gefallen. Glas auf der Rückseite ist Schrott. :-(

    • Ok, dank deines repräsentativen Tests werde ich dann von einem Kauf absehen, Danke dir!

    • Das ging ja schnell ^^ Auch wenn ich Cases echt hässlich finde nehme ich immer die originalen Silicon-Cases mit, die schützen die Geräte echt gut. Sogar die Vorderseite, weil die ein bisschen überstehen.

      • Also Spiegen bietet auch Cases mit Luftpolster in den Ecken an und die Kosten unter 5€ :D
        Seit dem 4s ist mir noch nichts damit passiert.

      • Ja aber das Spigen Case sieht soooo scheußlich aus am 11 Pro … sonst bin ich ja auch deren Fan aber dieses Modell ist einfach grauslich

    • Also besser nicht fallen lassen. Irgendwie logisch.

    • Uh, das is doof. Sorry – das Beweist für mich wieder: wenn das Design richtig cool ist, geht was anderes dafür in die Liste zum Streichen: Wechselbarer Akku, haltbares Gehäuse.. und Kopfhörer, die man nicht laden muss – das kleine Adapterkabel ist ziemlich daneben. Wir plärren großteils (ich auch!) „Nachhaltigkeit! Umweltschutz!“.. und kaufen so ein Zeug. Wir lügen uns doch selbst in die eigene Tasche.

    • Ohhhh Mann.
      Jedes Fucking Smartphone geht Kaputt wenn es Blöde fällt. Es reicht ein Spitzer Stein. Ob da IPhone oder Samsung draufsattelt ist egal.
      Kauf dir ne Hülle oder Heul nicht.

  • Mimimimi Mister perfekt so früh wach . Ein Fehler kann passieren und man muss hier nicht gleich los palavern meine fresse is Diese Gesellschaft schlimm geworden

  • Egal. Und echt Peinlich sind nur solche Kommentare wie Deine.

  • Korrektur lesen!!!
    „Es wird langsam echt >peinich<."

    Glashaus und Steine… ;-)

  • und ich hab lieber nichts gesagt weil ich dachte das geht nur mir so^^

  • Danke trotzdem für den tollen Beitrag.

  • Warum sollte ich mich wundern, wenn das iPhone bei einer Fallhöhe von mehr als 1,50 m kaputt geht? Wenn dann fällt mir das iPhone maximal im stehen aus der Hand. Im schlimmsten Fall beim laufen aus der Hosentasche, wo wieder andere Beschleunigungskräfte einsetzen.

  • Ich finde die Falltests unrealistisch. Wann fällt einem denn das iPhone aus der Hand? Wenn man läuft. Dadurch hat es einen gewissen drall. Oder, es rutscht vom Schreibtisch gute 90cm nach unten, auf die Beine mit Rädern, des Bürostuhls. Und das in seltsamen Lagen. Oft nicht auf die Kante, oder mit gerader oberer oder unterer Fläche. Mein nächstes iPhone bekommt jedenfalls wieder eine fette Hülle. Das 2. von 3 Generationen an iPhones, was gleich am Anfang einen Schaden bekommt. Das ich selbst Schuld daran habe streite ich keines Falls ab. Ich wünschte nur, die wären stabiler. Oder nein… besser wäre zu sagen, es gäbe Reparaturen, mit angemessenen Preisen. Keine 400EUR bei einem neuen 960EUR iPhone, weil die Kameralinsen einen Sprung hat, oder die Unsummen, die Apple für eine Glasrückseite will.

    • Mir sind meine iPhones beim pullern schon aus der Jogginghose geflutscht und gegen fliesenwand,
      Beim einsteigen ins Auto aus anzughose auf den Asphalt
      Usw…

      Nie ne Hülle
      Nie etwas kaputt, außer nen scratch am Rahmen

      Sogar schon flach aufs Display auf laminat, da dachte ich, jetzt hat es dich erwischt…

      Nix, wie neu.

      Es ist aber immer eine Sache des Glücks, das das iPhone nicht direkt auf Screen oder back fliegt.
      Wenn die aufprall Energie alleine vom Display oder der Rückseite aufgenommen wird, sehe ich schwarz.

      Aber das wäre Schicksal.

    • Aus der Hand nicht aber evtl aus der Brusttasche beim Runterbücken. Ist mir erst kürzlich mit meinem 7 passiert – vergessen wo ich das iPhone hatte und normal trage ich es nicht in der Brusttasche.
      Selbst gesprungene Ecken sind da ärgerlich. Bisher ist mir sowas 6 Jahre lang nicht passiert.
      Aber einmal ist wohl immer das erste Mal.

  • In deinem Beitrag ist mindestens 1 offensichtlicher Fehler.
    LOL

  • Wer hier Grammatik Fehler findet, darf sie behalten.

  • Seit ihr jetzt mal fertig?! Von bisher 44 Kommentaren, reiten mindestens 30 auf den ersten Kommentar herum. Das ist irgendwie auch nicht mehr normal!

    Ein iPhone mit Glasrückseite wird bei genug Schwung und hartem Untergrund zwangsläufig immer Schaden nehmen. Die Erfahrung habe ich mit meinem 8er auch schon machen müssen. Nur konnte ich dann die Kamera ohne jegliche Einschränkung weiter benutzen. Eine nicht mehr funktionsfähige Kamera würde mich noch mehr ärgern als die gesplitterte Rückseite.

  • Wer sich über Fehler aufregen, fährt morgens mit fünfzig durch die dreißiger Zone…… auch ein Fehler! Wenn man sonst nix vom Leben weiß kann an wenigstens Fehler frei schreiben. Ach wo wir beim Schreiben sind….. in der Bibel steht was vom ersten Stein und so.

  • Kann man … so schnell gehts :-)

  • Die Apple Watch hält keine 50 cm auf Fliese aus

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26413 Artikel in den vergangenen 4479 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven