iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 30 070 Artikel
   

iOS 9: Systemdienst „Allgemein“ frisst über Nacht 120MB

160 Kommentare 160

Wenn ihr zum nächsten Monatsanfang (bzw. zum nächsten Rechnungsmonat) die Datenverbrauchs-Statistiken eures iPhones zurücksetzen solltet – wir empfehlen eine Kalender-Erinnerung – dann schaut einen Tag später einfach mal in der Datenverbrauchsanzeige von iOS 9 vorbei.

Abgelegt im Systembereich „Einstellungen“ > „Mobiles Netz“ listet das iPhone hier, welche Anwendungen und System-Funktionen eure Inklusivdaten in Anspruch genommen haben und informiert über datenhungrige Applikationen im Mobilfunknetz.

system

Doch nicht nur die installierten Applikationen greifen auf eure LTE-Verbindung zu, auch das iPhone selbst nutzt die mobile Datenverbindung regelmäßig um etwa die System-Zeit abzugleichen, Push-Benachrichtigungen zu empfangen und eure Siri-Befehle auszuwerten.

Und damit nicht genug: In dem Statistik–Bereich „Allgemein“ fasst Apple mehrere nicht näher beschriebene Systemfunktionen auf, die eure Datenverbingung in Anspruch genommen haben – unter Umständen können hier nicht unerhebliche Datenkosten entstehen.

ifun.de-Leser Nicolas berichtet über einen Datendurchsatz von ~120MB binnen 24 Stunden und schreibt:

Hallo ifun Team, habe gerade mit Entsetzen festgestellt, dass ein allgemeiner Systemdienst über Nacht 124 MB Daten gefressen hat. Meine fritzbox schaltet WLAN nachts ab. iPhone 6 mit iOS 9.02. Habt ihr schon ähnliche Fälle gehabt?

Die Berichte sind bekannt, eine genaue Ursache zu ermitteln ist jedoch schwierig. Abgesehen von WLAN Assist scheint auch die iCloud-Abgleich gegen den allgemeinen Datenverbrauch zu rechnen.

drive

Wer hier etwa Banking-Apps mit iCloud-Anbindung oder die iCloud-Backup-Funktion beliebiger Dritt-Applikationen einsetzt, muss mit einer erhöhten MB-Anzahl im Bereich allgemein rechnen. Der mobile iCloud-Zugriff lässt sich im Bereich „Einstellungen“ > „iCloud“ > „iCloud Drive“ > „Mobile Daten verwenden“ zwar komplett deaktivieren, führt dann jedoch dazu, dass ihr unterwegs gar nicht mehr auf Apples Datenwolke zugreifen könnt.

Aktuell gilt: Behaltet den Abschnitt „Allgemein“ im Auge und prüft die iCloud-Nutzung von Drittanwendungen. Solltet ihr ähnliche Beobachtungen gemacht haben freuen wir uns über eine kurze Wortmeldung in den Kommentaren.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
19. Okt 2015 um 10:07 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    160 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    160 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30070 Artikel in den vergangenen 5042 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven