iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 448 Artikel
   

iOS 9: Knapp 50 Apps unterstützen Universal-Links

Artikel auf Google Plus teilen.
20 Kommentare 20

Seit Veröffentlichung des großen Herbst-Updates auf iOS 9 unterstützt das iPhone die Auswertung sogenannter Universal-Links. Bei Universal-Links handelt es sich um konventionelle Web-Links, die üblicherweise den Safari-Browser starten, bei der Verfügbarkeit entsprechender iOS-Anwendungen auf den Geräten aber direkt die jeweilige App starten.

safari

Zur Erklärung: Eine direkter Twitter-Link (etwa https://twitter.com/ifun) lässt sich nicht mehr nur in Apples Browser öffnen, sondern kann die installierte Twitter-App auch direkt starten. Lang gedrückt bieten auch die Links zudem zwei Optionen an: „In Safari öffnen“ und „In APP_NAME öffnen“.

Inzwischen, diese Zahlen legt der Blogger Jack Ivers nun vor, verstehen sich 42 Anwendungen auf die Interpretation entsprechender Web-Links. Neben Yelp, Pinterest, Foursquare, Twitter, Dropbox und Airbnb gehören die IMDb, Spotify, SoundCloud und Google Maps zu den Kandidaten, die jetzt nicht mehr ins Web verweisen, sondern die Haus-Applikation öffnen. Hier lässt sich die vollständige, erst heute aktualisierte Liste einsehen.

Apps mit Universal-Link-Support fallen durch eine spezielle Datei auf, mit deren Hilfe die Entwickler Apple gegenüber „beweisen“ müssen, dass ihre Apps über die Berechtigung zum Öffnen einer bestimmten URL verfügen:

Implementing Web Markup and Universal Links is taking app makers a little longer than other iOS 9 updates, because there are two moving parts instead of just one: both the app and the website need to be updated. On the website side, it’s not a massive change—there’s no need for wholesale changes to web content—but it does require sysadmin attention, including SSL signing of the „apple-app-site-association“ file.

Montag, 14. Dez 2015, 9:06 Uhr — Nicolas
20 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • In diesem Fall, dass das funktioniert, wird auch oben rechts dann ein Pfeil -> zu Twitter.de angezeigt; analog zu dem <- Zurück zu Pfeil oben links.

  • Mich würde eher mal interessieren, wann die Apps endlich das „App thinning“ unterstützen,, d.h. nur das installieren, was auf dem Zielgerät benötigt wird. Soll angeblich seit iOS 9.0.2 existieren, aber ich habe davon noch nichts mitbekommen.

    • Das App Thinning ist aktiv und durchaus bemerkbar, wenn man eine App neu installiert. Nur beim Update einer App bemerkt man davon nichts, da alle vorhandenen Dateien bestehen bleiben und nur die neuen drübergelegt werden. Möchte man also Platz sparen muss man Daten sichern, App löschen, neuinstallieren, Daten wieder einspielen. Leider scheitert es oft am Daten sichern. Die iWork-Apps von Apple haben das z.B. und sind dank iCloud-Sync leicht neuinstallierbar.

      • Danke für die Info , Daniel, ich dachte, auch beim Update werden unnütze Daten gelöscht. Schade nur, dass man nicht irgendwo im App Store sieht, was man dann pro Gerät an App-Größe bekommt. Also sollte ein komplettes iPhone-Backup, Zurücksetzen und Neueinspielen die erhoffte Speicherplatzersparnis bringen, da daurch die Apps auch neu installiert werden.

      • Ich bin mir nicht sicher, dass das so stimmt. Zum Test habe ich jetzt einmal das vor langer Zeit installierte Keynote vom iPad Air mit iOS 9.2 gelöscht und neu installiert. Beide Male belegt es 536 MB (+ Daten). Im App- Store wird die Größe übrigens mit 595 MB angezeigt.

        Also entweder nutzt Keynote kein App-Thinning, oder dieses kommt auch beim Updaten zum Tragen.

      • Die Größe steht doch im App Store!

  • Kann es sein dass das früher mal anders war?
    Bilde mir ein das früher wesentlich mehr meine Apps diese Übergabe konnten.
    Und seit iOS 9 da ist nur noch ein Bruchteil.
    Ist es denn so schwer so etwas umzusetzen?

    • Vor iOS9 konnte man ein sogenanntes custom-Scheme (z.B. twitter://) über ein iFrame aufrufen und so die App aus Safari heraus starten.
      Mit iOS9 funktioniert dies leider nicht mehr (gibt noch einen anderen Workaround).
      Universal Links sind nicht schwer zu implementieren, aber lästig, da man für jede Website (.de/.com/..) ein SSL Zertifikat braucht und in das Root-Verzeichnis das beschriebene File hochladen muss.

  • Wäre schön, wenn ihr das auch nutzen würdet. Finde es lästig, dass bei Euren Links sich diese immer innerhalb der App öffnen und nicht direkt in Safari. Denn leider funktionieren nicht alle WebSeiten innerhalb der App. Dann muss man erst noch in Safari öffnen anklicken und dann öffnet sich manchmal wieder nicht die angeklickte Seite, sondern erst Eure Safari-Seite und da kann man dann nochmals klicken.
    Wie gesagt lästig.

    • Du hast den Artikel nicht gelesen.
      Es geht darum, dass Links zb. zu Twitter direkt die App öffnen, anstatt den Link in Safari zu öffnen.

      • Trotzdem könnte man ja eine Setting einbauen, die dann die Konfiguration des Verhaltens bei Links regelt:
        „Links im Safari statt Embedded Browser“ [x]

  • Das ist nur eine Übersicht internationaler Apps. Deutschsprachige Apps fehlen. Z. B. FOCUS beherrscht Universal Links.

  • Mit den Universal Links geht ja auch die Möglichkeit einher, dass Apps auf den entsprechenden Eintrag im iCloud-Schlüsselbund zugreifen um das Einloggen zu erleichtern. Das vermisse ich jedoch bisher grundsätzlich. Hoffentlich tut sich da demnächst mal etwas.

  • Ja und bei Amazon nervt das ungemein, weil die App andere und meist schlechtere Anzeigemöglichkeiten bei Angebots-listen hat, als die Website.

  • Und von Google Suchergebnis aus direkt die Amazon App geöffnet.
    Und schon war die Amazon App gelöscht.
    Warum gibt es in den Einstellungen keinen Schalter diesen Mist zu unterbinden?

  • Also diese Liste ist definitiv nicht vollständig. Es gibt auf jeden Fall mehr als diese 42 Apps, die Universal Links unterstützen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19448 Artikel in den vergangenen 3382 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven