iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 454 Artikel
   

iOS 9.2 lässt HomeKit-Geräte verschwinden

Artikel auf Google Plus teilen.
40 Kommentare 40

Trotz den immerhin knapp 17 Stunden, die seit der Freigabe von iOS 9.2 am gestrigen Abend verstrichen sind, halten sich eure Fehlerberichte bislang noch in Grenzen.

nick

Abgesehen von kleinere Aussetzern beim Start installierter Drittanwendungen und bekannten Bugs, die auch durch das aktuelle Betriebssystem nicht behoben wurden (wer Lust hat startet einfach mal die Sprachausgabe über die Zwei-Finger-Funktion „Bildschirminhalt sprechen“ mit aktivierter „Inhalt hervorheben“-Option, dreht sein Gerät nach dem Vorlesestart und wundert sich) scheint iOS 9.2 soweit ganz rund zu laufen.

Mit einer Ausnahme: Bereits konfigurierte HomeKit-Geräte haben sich nach dem iPhone-Neustart im Anschluss an die Geräte-Aktualisierung bei vielen Anwendern aus dem eigenen Setup entfernt. Stellen weise berichtet ihr sogar von komplett verschwundenen „Häusern“. Apples oberster Hierarchie-Stufe der HomeKit-Konfiguration.

lampe

Zwar lassen sich konfigurierte Szenen, Geräte und Räume nach wie vor über Siri aufrufen, steuern und aktivieren – wirft man einen Blick in die Geräte-Einstellungen und eine der Drittanbieter-Anwendungen zur Konfiguration des eigenen HomeKit-Setups, scheinen die von Hand erstellten Profile komplett verschwunden zu sein.

Auch auf Twitter lassen sich ähnliche Fehlerberichte nachlesen – etwa hier und hier – nachlesen.

Reset als Problemlösung?

Verlässlich reproduzierbare Fehlerbehebungen könne wir aktuell noch nicht empfehlen, wollen aber zwei mögliche Vorgehensweisen einstreuen, die zumindest den beiden ifun.de-Lesern Patrick und Daniel weiterhelfen konnten.

homekit

Zum einen scheint der Logout und anschließende Login in den eigenen iCloud-Account dazu zu führen, dass euer HomeKit-Setup wieder erscheint. Zum anderen führt der radikale Reset der HomeKit-Konfiguration zumindest dazu, dass sich das Setup wieder neu aufbauen und einpflegen lässt.

In diesem Zusammenhang lesenswert: Unser Artikel vom 1. Dezember „HomeKit-Probleme? 3 Tipps von Apple„.

Sobald wir euch weiter Neuigkeiten anbieten können, melden wir uns erneut zum Thema.

Mittwoch, 09. Dez 2015, 11:41 Uhr — Nicolas
40 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Bei mir lassen sich nun auch leider nicht mehr die Osram Lightify mit der HUE App bzw. HomeKit koppeln :(

    • Ein Thema, zu dem wir eine ganze Handvoll Berichte vorliegen haben. Wir machen uns hier gerade schlau. Eine exemplarische Zuschrift:

      „Hallo iFun, Ich bin etwas überfragt, mein Homekit und Hue System haben bisher hervorragend mit Fremdanbieterleuchtmitteln funktioniert ( Osram ) und auch jegliche Firmwareupdates „überstanden“. Um das System um weitere Leuchten zu erweitern wollte ich gestern 2 weitere Leuchten integrieren ( Osram ) und ich bin daran jeglich gescheitert. Ich habe die Bridge komplett zurückgesetzt und auch alle „Osram LED ’s“ ( 5 x 5sek an und aus – echt zeitaufwändig bei 6 Osramlampen )

      doch leider wurden sie wieder nicht gefunden, heut morgen hab ich mich an den Lightning Service von Philips gewendet und warte auf Rückmeldung….. die Dame war freundlich und verwies auf die Nutzungssicherheit zu eigenen Produkten….. der offene ZigBee standard brachte sie ins trudeln. Könnt ihr diese Erfahrung bisher teilen ?“

      • Also ich habe als Antwort bekommen das Osram nicht mehr unterstütz wird. Nur noch die eigenen Produkte.

      • Ich habe gestern auch mit deren Support gesprochen. Zigbee wurde aktualisiert und unterstützt nur noch Lampen der eigenen Marke.

      • Na da bin ich aber froh, daß ich mir noch keine Lightify Lampen gekauft habe.

        Genau dieses „Nur Meine und nur Deine“ Getue nervt. Wie schön könnte die Welt sein, wenn man das Wissen und die Kooperationen nicht ständig, zugunsten des Profits einiger Weniger, unterbinden würde?

      • Das wäre de facto ein Verschliessen des ZigBee-Standards… Die wollen doch damit bloss sagen, dass sie nicht für die Kompatibilität verantwortlich sein wollen.

    • Wäre ja alles kein Problem, wenn Philips kleine E14 Lampen ins Sortiment aufnehmen würde…

    • Bei mir sind die Osram Lightify Lampen bereits nach dem Update über die Hue App aus der HomeKit Konfiguration verschwunden. Das war vor ein paar Tagen, aber eben schon vor iOS 9.2

      • Jupp, das kam durch das Hue-Update, bei mir auch!

      • War bei mir nach dem Update der HUE -Bridge auch so. Äusserst ärgerlich. Ich hoffe, dass das wieder rückgängig gemacht wird.

    • Ich habe noch kein 9.2 drauf. Aber bei mir hatte zum Beispiel die Lightify Flex auch Probleme gemacht. Mal probiert die Lampen erst bei der automatischen Suche mit Strom zu versorgen?

  • Läuft bei mir eigentlich ganz gut das Problem ist einfach das Siri mir das Licht so schaltet wie ich es festgelegt habe sie mir dann aber sag die Geräte sind nicht erreichbar

    Jemand ne Idee woran das liegen kann ?

    • Das Problem habe ich bei mir, wenn irgendein (altes) gerät noch vorhanden ist. Zum Beispiel war es bei mir eine alte Lampe, die gar nicht mehr physisch vorhanden war. Daher hatte Siri zwar wie bei dir immer alles einwandfrei geschaltet, sich aber beschwert, dass Geräte nicht erreichbar seien. Nachdem ich in der Hue App aufgeräumt hatte, funktionierte es einwandfrei. Dabei war es nicht von Bedeutung, ob die fehlende Lampe überhaupt in der Szene integriert war oder nicht.

  • ich muss siri zwei mal die anweisung geben ( ich weiß, das ist bei frauen manchmal so ) ehe die hue lampen reagieren.
    sie sagt zwar das die szene eingerichtet ist, aber erst beim zweiten mal funktioniert es.

  • Anstatt man dafür sorgt das MURKS-System fehlerfrei zum laufen zu bringen, kickt man einfach mal OSRAM raus weil die keine Lizenzgebühren für HomeKit abdrücken. Mittlerweile bereue ich es mich auf HomeKit eingelassen zu haben. Danke für nichts Apple

  • Gott sei Dank! Ich besitze noch digitale (im wahrsten Sinne des Wortes) Lichtschalter. Sie lassen sich mit den Fingern bedienen und kennen zwei Stellungen. Ein und Aus.

    • sowas nennt man aber „analog“

      • Du solltest doch mal das Wort „digital“ bei Wikipedia nachschlagen. Und wenn du in meinem ersten Kommentar die Ironie endlich gefunden hast, darfst du sie behalten.

      • Du solltest mal das Wort „Ironie“ bei Wikipedia nachschlagen. Und wenn du in deinem Kommentar festgestellt hast, dass Ironie schlichtweg nicht vorhanden ist, dann darfst du es nochmals versuchen.

      • Vielleicht meinte er ja „binär“…. ich muss weg!

    • In diesem Kontext nennt man das schon analog, da hat der FU recht. Wie du sicher gelesen hast, hat „Digital“, sofern du bei Wikipedia die Information registriert hast, 2 Bedeutungen, welche eben kontextabhängig sind.

  • Also ich habe keine Probleme beim Vorlesen des Bildschirmhinhaltes. Oder was soll da passieren?

  • seit dem letzten update auf 9.2 hab ich jetzt wieder Probleme mit dem App Updates.
    werden nicht mehr richtig ausgeführt. bleiben hängen!

  • Update von iPhone 6s auf iOS 9.2 fehlgeschlagen. Muss wohl auf Werkseinstellungen zurück. Das passiert mir zum dritten Mal seit iOS 9!

  • demzufolge alle Lampen nur von einem Schalter aus bedienbar? keine Wechselschalter?!?

  • Ich habe seit dem Update auf iOS 9.2 wieder das Problem, das das Widget der Hue-App die Bridge nicht mehr findet. Gehe ich in die App funktioniert alles.

  • Wieso haben iOS9-Meldungen eine 8 als Logo?

  • Darf ich als Hue Besitzer das Update machen? Oder wird mir was abgeschossen?

  • Es ist ein Nerd, der die Ironie nicht entdeckt.

  • Hab ich: Die einfachste Form der rhetorischen Ironie besteht darin, das Gegenteil dessen zu sagen, was man meint. Um Missverständnissen vorzubeugen, KANN Ironie dabei von sogenannten Ironiesignalen (Mimik, Gestik, Betonung, Anführungszeichen usw.) begleitet sein, die den Zuhörer erkennen lassen, dass der Sprecher das Gesagte nicht wörtlich, sondern ironisch verstanden wissen will.

  • update gemacht, alle offline gespeicherte musik von apple music gelöscht .. prima!

  • Waren nur falsch durchgeführte Updates!

  • Laut Matthias, dem Entwickler von Home, wird das verschwinden der Geräte durch fehlerhafte Auslöser hervorgerufen. Es hilft hier leider nur zurück zu 9.1, dort alle Auslöser löschen und dann Update auf 9.2 oder aber unter Datenschutz HomeKit zurücksetzten

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19454 Artikel in den vergangenen 3383 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven