iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 446 Artikel
   

Für iOS 9.1: Neues Jailbreak-Werkzeug für Mac und Windows

Artikel auf Google Plus teilen.
62 Kommentare 62

Die Jailbreak-Lösung der chinesischen Entwickler-Gruppe „Pangu“, die gleiche, die erst im Oktober für Apples damals noch aktuelle iOS-Version 9.0.2 veröffentlicht wurde, steht jetzt auch in einer Version für iOS 9.1 zum Download für Windows und Mac bereit.

mac-datei

Das rund 74MB große Werkzeug, mit dessen Hilfe ihr iOS 9.1 für die Installation inoffizieller System-Modifikationen vorbereiten könnt, lässt sich etwa zur Installation der App Store-Alternative Cydia einsetzen. Diese kann auf eine Vielzahl von meist quelloffenen Erweiterungen zugreifen und auf euren Geräten installieren. Der Download unterstützt jedoch ausschließlich 64bit-Modelle; es wird also mindestens ein iPhone 5s vorausgesetzt.

Vor dem Einsatz der Jailbreak-Lösung, die nicht nur den Zugriff auf eure Fotos voraussetzt, sondern auch die „Find my iPhone“-Funktion deaktiviert wissen will, solltet ihr unbedingt ein Backup eures Gerätes erstellen und euch, im schlimmsten Fall, auf eine komplette System-Wiederherstellung vorbereiten. Auch das Totalversagen eures iPhone lässt sich nicht ausschließen.

Mit Blick auf die bevorstehende Freigabe von iOS 9.3 empfehlen wir euch das nun verfügbare Jailbreak-Werkzeug links liegen zu lassen. iOS 9.3 bringt mit Night Shift einen eigenen Blaulichtfilter mit (lange Zeit ein großes Argument vieler Jailbreak-Nutzer für die iPhone-Freischaltung) und lässt sich mit Hilfe von Xcode auch um ausgewählten Open-Source-Apps erweitern

Jeff Benjamin hat den Jailbreak, damals noch unter iOS 9, im eingebetteten Video demonstriert.

Freitag, 11. Mrz 2016, 14:10 Uhr — Nicolas
62 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Da 9.1 nicht mehr signiert wird, ist es nur für 9.1 Nutzer interessant, die die Warterei satt haben

  • Es wäre dieser komische Filter den sich Apple der JB Szene bedient hat … Der einzige Grund für einen JB ..es gibt so viele verschiedene Tools .. um das iPhone sicher zu machen z.B und nicht nur der Display Optik wegen…

    • Sag doch sowas nicht, sonst kommt gleich die ewige Diskussion über Vorteile, Nachteile und Empfehlungen mit allem Für und Wider und dem üblichen Geheule aus allen Richtungen. Wer sich dafür interessiert: bitte mal die Suchmaschine eures Vertrauens benutzen. Danke.

    • Du meinst, ich baue alle Fenster und Türen meines Hauses aus, um dann per Jailbreak in jedes dieser Löcher eine Stahlkette mit Vorhängeschloß hängen zu können? Sehr clever…

      • Du hast keine Ahnung.. bitte informieren.

      • Tim, der metaphorische Vergleich ist mMn nicht falsch. Dass es einem Jailbreaker wie dir missfällt, dass er zynisch antwortet, ist auch verständlich. Nach dem Jailbreak ist ein eventuelles Absichern tatsächlich vermutlich möglich. Vermutlich nur, weil man den meist unbekannten Herstellern der Absicherung vertrauen muss. Laut Erfahrung sichern aber die meisten (wenn nicht alle) nicht vollständig. Ohne Jailbreak muss man nur Apple vertrauen, was man nach dem Jaibreak auch tun muss. Und Apple erfährt ganz sicher dies, da sie vor ca. zwei Jahren eine API-Schnittstelle entfernten, anhand der man abfragen konnte, ob das Gerät ein Jailbreak hat. Man kann sich vorstellen, dass weitere undokumentierte ähnliche Schnittstellen vorhanden sind. Das italienische „Hacking Team“ fand einen Hack für iOS-Geräte, WENN sie einen Jailbreak haben.

      • Nicht wegen des Jailbreaks sondern wegen der Lücke die in dieser iOS Version existiert (die auch den Jailbreak ermöglicht). Der Jailbreak an sich macht keine weiteren Tore auf (es sei denn dubiose China Tweaks).
        Da es aber einfach möglich ist besagte Lücke zu schließen nach dem JB ist die Argumentation hinfällig.

      • Ein Jailbreak öffnet natürlich Sicherheitslücken. Bisher ist noch kein Fall öffentlich bekannt geworden, dass bei jemandem deswegen eingebrochen wurde. Dies ist auch zum einen schwer zu bemerken, aber Jailbreaker wollen dies (natürlich) verschweigen, da sie sich keine Blöße von wegen „Selbst schuld!“ geben wollen. Ohne Jailbreak muss man Apple vertrauen. Mit Jailbreak muss man zusätzlich vielen weitgehend unbekannten Personen vertrauen, die (natürlich) nicht für mögliche Schäden haften. Und nach dem Jailbreak schließen laut Erfahrung kaum Leute die Lücke (auch weil sie remote oft nicht ausgenutzt werden kann). Zudem scheint Apple Implementationen durchgeführt zu haben, um Jailbreaks zu erkennen. Also einmal Jailbreak, immer Jailbreak erkennbar! Und wenn Jailbreaks keine Sicherheitslücke hinzufügen würden, könnte man damit keine illegalen Apps installieren.

    • Das Deaktivieren der Signatur-Prüfung steigert die Sicherheit ins Unermessliche. Streich das Z aus deinem Nickname und du hast genau das richtige Wort dafür gefunden.

      • ..und Du hast ebenso wenig Ahnung. Leute.. es wird lästig.

      • Jailbreak Jailbreak Jailbreak

      • Lass ihn. Leute die sich einen JB installieren müssen sich das schön reden. Artikel in Blogs, wenn es um geknackte HAndys geht mit dem Hinweis

        Geht nur bei iPhone MIT JB, werden halt ignoriert.

        Soll doch jeder machen was er will, aber halt nicht so ein Scheiß erzählen.

      • Ja und?
        Dafür hat er recht! Los Tim JB drauf und ab dafür…. Viel Spaß in China. (Also für Deine Daten meine ich)

      • Sowas gibt’s seit Jahren nicht mehr und war beim Hacktivaten relevant. Das macht aber seit iPhone 3G niemand mehr

      • Und die andere ignorieren die Artikel „iPhone ohne Jailbreak gehackt“… So what?
        These: Autos mit >100PS töten Menschen!
        Jeder trifft Entscheidungen FÜR SICH!
        Ich würde mir NIE ein blaues Auto zulegen…

    • Alles klar… sicherer ….. mit einem Softwaretool aus China…. machen die alles aus Freundlichkeit und Nächstenliebe.
      Wie Naiv kann man sein.

      Kein Mensch braucht heutzutage einen Jailbreak mehr. Schon mal was von Xcode gehört.

      Jailbreaker = Spielkinder

  • schade.
    iphone 5 fällt raus.
    ipad mini 1 auch.

  • enMTW hat doch einen Jailbreak für 9.3 in der Hinterhand, den er zum 9.3-Release raushauen will. Bringt doch mehr, die 10 Tage zu warten als jetzt zu Jailbreaken und in ’ner Woche den Aufwand mit Restore etc. zu haben.

    • Oder er wartet noch länger. Niemand weiß es.

    • Es ist eher davon auszugehen, dass in der 9.3 Beta das Einfallstor gefixt wurde und deshalb der 9.1er JB freigegeben wurde, bevor keiner mehr iOS 9.1 fährt, weil alle bereits 9.2.x eingespielt haben. Aber wir werden sehen, wie sich das entwickelt. Die Argumentation die ifun zum Thema JB i. V. mit f.lux anführt, ist aber weit hergeholt. Für mich sind root Rechte am System das ausschlaggebende für einen JB.

  • Bringt ja nix das JB wenn man jetzt 9.2.1 drauf hat… komisch

  • Zum glück habe ich noch 9.1 jetzt wird gejailbreakt! :-)

  • Ich finde es gut, habe ein 6s bekommen wo 9.1 ab Werk noch drauf ist

  • Jailbreak, gähn. Ist doch heute nur noch was für Hobby-Informatiker. Es gibt doch höchsten zwei, drei branchenspezifische Einsatzzwecke (elektronische Fieberkurve im Krankenhaus oder Checkliste für Piloten) bei denen ein Jailbreak sinnvoll ist. Für Freizeitnutzer ist das doch reine Spielerei.

  • Habe auch 9.2.1 gehts wohl hier auch nicht?

  • Achtung vor Jailbreak:

    Dieses „Hacking Team“ aus Italien, die laut ihrer Ansicht nach großartige Hacker sind, konnten keinen Hack für iOS-Geräte ohne Jailbreak finden. Dagegen hatten sie einen Hack für Android mit und ohne Rooting (= Jailbreak bei Android). Deshalb sind iOS-Geräte bei vorsichtiger Verwendung (nicht für alles iCloud verwenden, auch wenn es praktisch ist) anscheinend sicherer. Damit meine ich NICHT, dass das „Hacking Team“ unfähig ist, da es einen Hack (spezifisch: Jailbreak) gibt. Auch dieser Jailbreak setzt voraus, dass man bereits vollen Zugriff – so viel, was Apple erlaubt! – hat. Aber ein „Fernzugriffshack“ ist es nicht, was das „Hacking Team“ nicht fand. Wenn man das unterscheidet, erkennt man leicht, dass iOS scheinbar tatsächlich sicherer ist.

    Beim Prozess um das iPhone 5c braucht das FBI nicht die Hilfe von Apple. Mehr dazu unter http://www.ifun.de/fuer-mac-un.....ent-359995 . Aber eine für FBI positive Entscheidung wäre ein Präzedenzfall, weshalb Hersteller aus Furcht vor hohen Kosten in ihre Produkte von Anfang an eine Backdoor einrichten würden. Deshalb scheint dies kein unbedingt nötiger Prozess für diesen Fall zu sein, aber es soll für die FBI und andere wie NSA ein guter Präzedenzfall werden.

    Übeigens: Klar, FBI ist nur für das Innere gedacht, aber diese Entscheidungen können auch leider leicht für Fälle bei der NSA und Konsorten werden, wodurch wir Äußere auch betroffen wären.

    • Können sie eben rechtlich nicht. Und eh einer rumheult, dass das Recht doch egal sei und man sich eben darüber hinweg setzen würde oder könnte: Nein, das kann man nicht und wäre es so, gäbe es keine Debatte darüber

      • Ich setze jetzt hypothetisch voraus, dass endgültig positiv für das FBI entschieden wurde:

        Warum sollte dieser Fall in einem anderen Gerichtsverfahren bei der NSA nicht als Präzedenzfall gelten können?

        Es kann auch nicht geheime Gerichtsverfahren geben, wo in diesem Fall wegen dem Präzedenzfall für die Pflicht zur Hilfe bei der Entschlüsselung entschieden wird?

        (Dies sind ernstgemeinte Fragen. Ich kenn mich im amerikanischen Rechtssystem wenig aus.)

      • Dann lies Dich bitte in einer Bibliothek schlau und am besten nicht in diesem „Ich habe drei Staffeln CSI gesehen“-Sumpf, der hier regelmäßig erscheint

      • Geht es noch netter? Was soll das?

        Im übrigen sehe ich keine dieser Serien. Falls du mehr juristische Einblicke hast, erwartet jeder normale Mensch, dass du zumindest versuchst zu antworten. Als Informatiker kenne ich mich in diesem Bereich nicht aus. Ein Verwandter ist Volljurist, aber ich bezweifle, dass er dazu etwas angeben kann, da er nur deutsches Recht durchgenommen hat und dennoch als Programmierer arbeitet. Dass du aber so unfreundlich reagierst, erwarte ich nicht, dass du weißt, von was du sprichst.

      • Ben, ich sehe angeblich zu viel irgendetwas mit CSI (was ich nie sehe oder sah). Da du dich so gut auskennen willst, steht im folgenden Artikel nur Schwachsinn, oder?

        http://www.theguardian.com/tec.....rivate-key

        (So viel zu deinem „Rede keinen Schwachsinn, denn ich weiß es besser, aber sage nicht was.“!)

      • Wer sein Wissen aus Zeitungsartikeln hat und nicht aus dem Gesetzestext selbst, der ist am Stammtisch vielleicht ne Leuchte, mehr aber nicht.

      • Ben, wer im Geiste arm ist, vermag nur zu beleidigen.

  • Würde so gerne wieder Zephyr nutzen!

  • Ja, wenn Apple jetzt nach Jahren auch endlich NightShift geklaut hat, dann gibt es wahrlich keinen einzigen Grund mehr für einen Jailbreak…..außer vielleicht 100.000 Produkte im Cydia Store von denen normale User nur träumen können.

    iFun…immer für einen herzhaften Lacher gut ;)

    • Wer braucht den Krams aus Cydia? Niemand! JB ist was für strippenzieher mit freizeitproblem.

    • Gerüchteküche

      Für mich sind solche Kommentare nicht zum Lachen. Ich kann da nur den Kopf schütteln, wenn solche User unqualifizierte Kommentare mit ihrem geistigen Schwachsinn abgeben und behaupten, sie hätten recht, obwohl einmal googeln ausreicht, um die Behauptungen der User zu widerlegen.

      Ich steigere mich da vielleicht rein, aber nach all den Jahren im Internet hat man nach einiger Zeit keine Lust mehr auf solche Idioten. ;-)

  • Ben kommentiert alles! Kannst du die Korrektur meiner Diplomarbeit übernehmen? Dafür jailbreake ich auch dein iPhone!?

  • Hat natürlich seine Daseinsberechtigung, aber hätte kommen sollen, als iOS 9.1 noch aktuell war. So ist es nur für wenige Nutzer interessant.

    Hoffe, nach der Veröffentlichung von 9.3 kommt ebenfalls (zeitnah) einer.

  • Ich hoffe alle die so etwas benutzen schrotten ihr iOS Gerät.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19446 Artikel in den vergangenen 3381 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven