iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 450 Artikel
   

iOS 8: Auch Vodafone verzichtet auf Wi-Fi-Calling

Artikel auf Google Plus teilen.
98 Kommentare 98

Nachdem sich die Telekom bereits gestern zum Thema Wi-Fi-Calling äußerte und ifun.de gegenüber bestätigte, dass die Unterstützung der neuen iOS 8-Funktion in Deutschland bis auf Weiteres nicht vorgesehen sei, informiert heute auch der Düsseldorfer Mobilfunker Vodafone über seine Pläne.

wifi-1

Vorneweg dürfen wir verraten: Das Fazit und die angeführten Argumente sind beinahe identisch mit denen der Bonner. So wird auch Vodafone auf die Nutzung bzw. das Angebot der Wi-Fi-Calling-Option verzichten.

Ein Unternehmenssprecher erklärt auf Nachfrage:

Vodafone bietet in Deutschland eine nahezu flächendeckende Versorgung mit Mobilfunk. So können aktuell 99% der Bevölkerung GSM (2G), 83% der Bevölkerung UMTS (3G) und mehr als 70% der Bevölkerung LTE (4G) nutzen.

Im Rahmen eines 4 Milliarden Euro schweren Investitionsprogramms läuft derzeit und noch bis 2016 das größte Netzausbauprogramm in der Geschichte von Vodafone, das für eine noch bessere Qualität und Abdeckung unserer Netze sorgt. Das so genannte „WiFi-Calling“ ist aber vor allem für Länder gedacht, in denen es keine so gute Netzversorgung gibt, wie hierzulande. Vodafone Deutschland wird den Dienst daher nicht anbieten.

(Direkt-Link)

Freitag, 12. Sep 2014, 18:12 Uhr — Nicolas
98 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Tja, ganz toll, die Menschen vom Land ohne gescheite Mobil Anbindung schauen in die Röhre! Die Monilfunktiesen sind ekelhaft unflexibel.

      • Benützt doch einfach die Gratisapp „Viber“. Das ist Wi-fi-Calling und existiert schon seit rund 2-3 Jahren.

      • Um über die eigene Handynummer im WLAN erreichbar zu sein?!

      • die telekom nimmt also gerne die gebühren ihrer nutzer in deutschland, um den benutzern in usa wifi calling zu schenken. ja, da stand t-mobile auf der keynote. „ihr wollt kostenlos zum telefonieren ins wlan switchen? kein problem, wir haben ja genügend einnahmen in deutschland.“

      • @cramregan: Das mag ja sein, aber viber ist eine größere Datenkrake als Whatsapp bzw. Facebook und zwar von Anfang an… Und das ist auch schon lange vor den Whatsapp Skandalen bekannt… Viber transferierte ALLE Daten direkt zu Werbeunternehmen in Klartext und tut das noch immer… Das hsben die sich auch in ihre Nutzerbedinjnfen schreiben lassen

        Dass es spätestens seit der Whatsapp Übernahme durch Facebook immer noch Leute gibt, die sich seitdem nicht damit auseindergesetzt haben aber reihenweise unbedachte Tipps von sich geben… Tzs…

      • Schade eigentlich denn mit der Funktion könnte man die schlechtenn Verbindungen eliminieren, aber mit Service hatte die Mobilfunkanbieter ja noch nie was am Hit!

    • Die Monilfunktiesen müssen bei aller berechtigter Kritik aber schon auch die Möglichkeit haben, ihre sich ihre Investitionen zurückzuholen.

      • @cramregan: Ganz ehrlich, du verstehst nicht mal ansatzweise, um was es geht! Und dass du Viber für die einzig brauchbare Lösung hältst, wissen wir nun. Und wenn du magst, studier nochmals die Swisscom iO-App. Damit du sie nicht wieder mit Viber vergleichst – denn sie haben praktisch nicht gemein! Kannst du mit Viber auf einem iPad ins öffentliche Netz telefonieren?

      • Das mag ja sein, nur was verlieren sie dabei? Man wird über seine Mobilfunknummer angerufen, nur das sie auf’s WLan umgeleitet wird…
        Also mit entsprechender Technik und Abrechnung gehts bestimmt. Nur sind die Dinosaurier mal wieder träge..

      • Wer ne Allnetflat hat, kann ja seine Handynummer (z.B. zu Hause) auf seine Festnetznummer umleiten!

      • @Hugii
        Ja, ich kann mit viber auf dem ipad überall hin telefonieren… Seit Jahren…

    • Nicht nur die Menschen vom Lande: knapp 80.000 Einwohner, mitten in der Innenstadt, Neubau: nur sehr selten Empfang in der Wohnung.

  • Warum befragen sie nicht einfach ihre Kunden.
    Erinnert mich immer an die Politik in Unserem Land. „Wir wissen schon was gut für euch ist.“

  • Da sieht es in meinen 4 Wände ganz anders aus! Wo lebt bitte „Vodafone“?

  • wieder ein icon das man in die Ecke schiebt?

  • Gut das ich nicht mehr in Ostfriesland wohne. Dort gab es früher genug Bedarf für so etwas. Dann muss ich mich heute wenigstens nicht über diese Ignoranz ärgern.

  • Dann müsstes es ja bei Eplus auf dem Homebutton liegen

  • Hoffe auch, das da noch nicht das letzte Wort gesprochen ist. Gerade Telekom wirbt ja gerade damit, dass home (DSL) und mobil ‚zusammenwächst‘
    Da wäre WiFi-Calling eigentlich konsequent.

  • Ist es für die Anbieter solch ein großer Aufwand wifi-calling zu aktivieren oder wieso diese Ignoranz?
    Gerade in Gebäuden hat man so oft noch schlechten Empfang…

    • Das frage ich mich auch, was spricht denn groß dagegen? Mittlerweile werfen die Anbieter doch ohnehin mit Allnet-Flats um sich, sodass geringere Einnahmen auch kein Argument sein dürften.

      • MemoAnMichSelbst

        Naja ich gehe mal davon aus, dass man dafür erstmal die Server organisieren und konfigurieren muss und Personen schulen und bezahlen muss, die das Ganze warten. Ist doch logisch dass man als Unternehmen da erstmal versucht den Ball flach zu halten. Zumal die Anzahl derer, denen es etwas bringt, bislang wohl noch verschwindend gering ist (kann ja nicht gerade jedes Handy).

  • Ist doch genauso wie wifi tethering. Würde zuerst ja auch von allen abgelehnt, dann versucht gegen Aufpreis einzuführen. Ist reines Melken genau wie bei der multiSIM die lächerlicherweise jetzt per einmalzahlung der Karte + monatlicher Beiträge nur noch zu haben ist

  • Dabei geht’s dich nicht um die Netze.
    Hier geht’s schlicht und einfach darum das es über WLAN kostenlos ist und die Mobilfunkanbietet nichts mehr daran verdienen ohne die Technik darauf anzupassen.

    Also mehr kosten für den Umbau…

    • @Andy – nein, das ist ist Unsinn. Ich arbeite für die Telekom und WiFi Calling ist nur ein Alternativer Netzzugang. Du zahlst was Du auch sonst zahlst und Du benötigst KEINE APP UND KEINE Software. Es ist ein Netzbetreiber Feature. (Ich hätte das auch gerne, weil es 1000 Indoor Probleme lösen würde)

      • Und warum machen die Provider es dann nicht, wenn die Kunden wesentlich zufriedener wären?

      • MemoAnMichSelbst

        Weil es Kosten verursacht und es bislang kaum ein Handy gibt, welches so etwas unterstützt würde ich mal sagen. Damit stehen Kosten und Nutzen in keinem sinnvollen Zusammenhang.

  • Das so so ein Sprecher mal meinem Bruder ins Gesicht sagen, den Tag überlebt der nicht xD

  • na ist ja klar. mit den deutschen kann man es ja machen. keine neuen Funktionen, aber die Preise erhöhen mit unsinnigen vertragskonstruktionen. wir zahlen es ja eh. die geldgier der
    mobilfunkanbieter nervt nur noch.

  • Super … weiterhin Funkloch in meiner Wohnung.

  • Ich verstehe diese Verweigerungshaltung überhaupt nicht. Mittels WiFi Calling würde ja schließlich die Indoor-Versorgung verbessert, wodurch mehr telefoniert werden kann – und das ohne Mehrkosten für den Netzbetreiber (das WLAN wird ja vom Kunden aufgebaut und betrieben)! Also Umsatzsteigerung für lau.
    Wieso lassen die sich diese Chance entgehen? Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass das Anbieten von Wifi Calling nennenswerte Investitions- und Betriebskosten verursacht…

    Oder haben die Angst, dass Kunden im Ausland per Wifi Calling die Roamingkosten so umgehen könnten?

  • Sehe ich ähnlich!
    Dorf + Indoor = geht gar nicht

    Schade vodafone

    Nils

  • Hallo!
    Macht doch mal eine Umfrage, wer Probleme in den eigenen 4 Wänden hat.
    Und schickt das mal an die Mobilfunkbetreiber!

  • Niergens aber auch wirklich niergens sind die großen Mobi Anbieter dich so überteuert und unflexibel wie in D.

  • Ich denke auch das es der Geiz der Anbieter ist. Man müsste intern die Systeme auf diese Funktion umstellen und es fallen eventuelle Gewinne von Festnetzanschlüssen weg. Wi-Fi calling ist eine super Idee und gerade wenn die Telekom als Monopol sagt nein wir bieten das nicht an müssten Vodafone und Co hergehen und es anbieten um der Telekom de Kunden wegzuschnappen. Aber als deutscher ist man es ja gewohnt hinten an zustehen. Siehe Funktionsumfang von Siri oder google now, flyover in Maps in kleineren Städten, nfc bezahlsysteme oder eben Apple Pay und vieles vieles mehr.

  • Ist das die gleiche Funktion, die Fritzbox per iPhone App auch bietet?

    • Nein. Du bist z.B. Kurz vor zu Hause und telefonierst über Mobilfunk. Du gehts zu Hause z.B. In den Keller und das Gespräch reißt an, weil der Mobilfunkempfang im Keller schlecht ist.

      Bei WiFi Calling wird das Gespräch einfach von Mobilfunk in deinWLAN Netz weitergeroutet ohne dass du was merkst. genial…

  • Wird die Option WIFI Calling damit in
    a) Deutschland nicht angeboten, oder
    b) von deutschen Betreibern nicht angeboten.

    Als Reisender in andere (nicht gut ausgebaute Länder) würde ich mir auch von deutschen Betreibern wünschen dass diese das in jenem Ausland anbieten.

  • …ich bin mal gespannt, wie sich O2 bezüglich Wi-Fi calling verhält. Dies könnte interessant werden. Telekom und Vodafone machen keinen Finger krumm, wenn sie nicht müssen. Vodafone verkauft sogar noch „Netlock“-iPhones. Wie spartanisch ist DAS denn ?

  • Hätte die Funktion auch gut brauchen können, da in meinem Home-Office perfekte WLAN-Versorgung, aber grenzwertig schwacher Vodafone-Empfang herrscht.

  • Glaubt ihr alle das das mit euren WLAN-Routern zu Haus laufen würde?
    6, setzen!

  • Wi’Fi Calling is not VOIP!

    Wer im Keller hockt und statt mit Festnetz das Handy nutzen will, ist selber schuld. Dafür habe ich Sipgate und Groundwire.

    • toller kommentar. Manche Leute wohnen aber in einer Kellerwohnung oder in sonstigem wo der Empfang drinnen einfach schlecht ist. Und „statt Festnetz“ ist für viele auch ein Witz, da viele garkein Festnetz mehr haben…

  • Die Überschrift finde ich ja gut: … Vodafone VERZICHTET… Als würden sie damit ganz großzügig und uneigennützig etwas ausschlagen. Sollte eher heißen sie VERHINDERN oder UNTERBINDEN diese – wie ich finde sinnvolle – Funktion. Denn mal im Ernst: man muss nicht mal auf dem Land wohnen um schlechten Empfang zu haben. Sobald ich hier in Berlin in einem Zimmer Richtung Hinterhof bin, wird es schon eng was die Sprachqualität angeht.

  • Wer eine fritzbox nutzt kann mit wifi oder per vpn von unterwegs die meist vorhandene Festnetz Flat nutzen. Also wer scharf auf wifi calling ist, go go go ;)

  • 1., Wir sind die Mobilfunkanbieter.
    2., Wir wissen was Ihr braucht.
    3., Warum sollten wir irgend etwas anbieten, was neben einer (wohl) minimalen einmaligen, technischen Umstellung zwar keinen Aufwand erfordert – uns selbst nichts kostet – Empfangsprobleme indoor für viele Kunden einfach lösen könnte ….
    ABER UND JETZT KOMMTS
    4., wofür wir keine Mehreinnahmen durch den Kauf überflüssiger Hardware generieren können – und kaum für die technisch ja eigentlich vorhandene Gratis W-Lan Telefonie weiter aufschlagen können. Da unterbinden wir doch sowas lieber ☛ frei im Sinne der Kunden – und am besten in Absprache mit den MitNICHTbewerbern. (siehe Punkt 2) :-))

    • zu 3.: Ich denke, dass Apple hier ordentlich die Hand aufhalten wird. Und der Aufwand/Nutzen-Faktor könnte sich für die Provider dann tatsächlich nicht rentieren.

  • Nach dem ich mein Vodafone Vertrag gekündigt habe hat sich mein Empfang deutlich verschlechtert. Ich überlege mir wirklich wo ich mein iPhone 6 mit Vertrag holen soll.

  • Ich könnte natürlich auch das www usw. durchsuchen, aber ich stelle die Frage hier:
    Versteh ich das richtig, das Wi-Fi-Calling nur für den stationären Gebrauch interessant ist, weil man dauernd mit dem selben Wi-Fi verbunden sein muss/soll?
    Ich habe weder in München noch „auf dem Dorf“ bei meinen Eltern Probleme… auch indoor nicht.
    Daher kann ich grundsätzlich auch die Argumente der TK-Unternehmen verstehen… Denn egal, wo ich in D war, habe ich immer Netz zum telefonieren gehabt (Telekom).
    Dass es sicherlich ein paar Orte gibt, die wegen der geographischen Lage (zu tief im Tal, hinter „Bergen“ o.ä.) glaube ich auch… Und da kommt wieder das unternehmerische Denken. Rentiert sich die Investition?

    • Welche großartige Investition? Es muss doch nur ein Protokoll erstellt werden, das dem Smartphone es ermöglicht bei vorhandenem WLAN sich dort anstatt über das Mobilfunknetz die Verbindung aufrecht zu erhalten und beim Verlassen entsprechend sich zurückbucht. Das ist ein einmaliger Aufwand für einen Programmierer, der quasi alle Probleme an den „sicherlich paar Orten“ löst, das angeblich so überlastete Netz entlastet, weshalb wir ja die horrenden Kosten in Deutschland zahlen sollen. Es ist lediglich Schikane weil die minimale Investition lediglich die Kundenzufriedenheit erhöht, was bei unserer Kartellstruktur sowohl der Telekom als auch Vodafone egal sein kann. Und nebenbei könnte es die eigenen überteuerten Siemens WLAN Telefone kannibalisieren und für einen geringeren Umsatz sorgen. Somit reine Raffgier und das übliche kurzfristiges Denken…

  • Auch bei uns grottenschlechtes vodafone-Netz. Werden die Angaben zur Netzabdeckung eigentlich überprüft?

  • Mal ne andere Frage: laufen alle Features von ios8 auf dem iphone 5 (ohne s/c)? Entweder bin ich zu blöd das zu finden oder habe es überlesen.. Wenn nein, welche laufen nicht und nur auf iphone 6? Danke ;)

  • Soso Vodafon hat eine Gute Abdeckung ?
    Die haben Jahre gepennt und nur die gewinne Abgeschöpft.
    Ich bin seit 15 Jahren Kunde das netzt wird immer Schlimmer.
    Der Support ist ein Witz. Keiner kann was keiner Darf was.

    • Habe kein Verständnis für jemanden der 15 Jahre bei Vodafone ist und sagt das es immer schlimmer wird, es ist wohl noch nicht schlimm genug, sonst hätte man gewechselt, auch wenn es arbeitet bereitet. Nur so kann man dem Mobilfunkanbieter Feedback geben. Kündigen und woanders sein Netz suchen.
      Vodafone gehört zu den schlimmsten überhaupt, schlechtestes Netz, miese Abwicklung, Hotline teils sehr schlecht aber sie haben das beste 2G (G P R S !!) Netz.

      Dabei sei angemerkt das kein Netzbetreiber 100% geben kann, jeder hat seine Löcher, Macken, etc. aber ich würde lieber zu Eplus greifen als mich bei Vodafone zwei Jahre zu binden. Das einzige was Vodafone gut kann ist Werbung machen !

  • Also, ich habe in Frankfurt mitten in der Stadt große Probleme mit der Telekom. Ich muss mich teilweise ans Fenster stellen um zu telefonieren… Echt traurig.

    Bin aber auch sehr viel unterwegs und muss sagen das ich außerhalb von Räumen wirklich noch nie Probleme mit dem Netz hatte!! Daher bleibe ich bei der Telekom. Ich würde es aber begrüßen wenn Wifi-Calling kommen würde, damit würden sich Inhouse Probleme erledigen. Ich würde dafür sogar Zahlen!!!

  • Geht mit GM immer noch wunderbar.
    Vodafone reseller. Eine technische Hürde scheint es nicht zu geben.
    Was soll jetzt eigentlich das Problem sein?

  • Fast alle regen sich auf, dass WiFi-Calling erstmal nicht kommen wird. Überlegt doch mal was passieren würde wenn es kommt. IHR stellt euer WLAN zur Verfügung, evtl. zum gleichen Preis ggf. auch weniger (wie damals O2 Homezone) aber bei Problemen seit Ihr verantwortlich. Zudem würden die Mobilfunkbetreiber mittelfristig nichts mehr in den Ausbau investieren. „Mit WiFi-Calling hat der Kunde überall die Möglichkeit sich seine Basisstation selber zu ermöglichen, aus diesem Grund sehen wir in den betroffenen Regionen keine Notwendigkeit für den Bau weiterer teurer Funkmasten.“ Wollt ihr das in 5 Jahren wirklich lesen?

    • kleiner vergessener Zusatz:
      Das bedeutet natürlich nicht, dass die Netzbetreiber nicht weiter getreten werden müssen um ihre inHouse Probleme endlich in den Griff zu bekommen. Aber die sollen das Regeln, dafür bekommen sie jetzt schon unser Geld. WiFi-Calling wäre nur eine 1a Ausrede für sie noch weniger zu machen, aber SIE stehen in der Pflicht 3G, UMTS, …. überall bereit zu stellen!

  • Sorry aber die Erklärung, dass man wifi calling nicht einführt weil wir in Deutschland eine sehr gute Netzabdeckung haben ist völliger Unsinn. Hätte sich Apple das so gedacht, wieso sollten sie dann in der Keynote sagen, dass man Zuhause über wifi telefonieren kann und wenn man vor die Tür geht automatisch auf normale Telefonie gewechselt wird. Es wäre schon sehr merkwürdig wenn man in der eigenen Wohnung kein Netz hat aber dann auf einmal vor der Wohnungstür.

    Und zum Thema Viber. Das Zahlungsmittel des 21. Jahrhunderts heißt leider Information. Ich nutze es auch schon seit Jahren aber nur weil es keine bessere Alternative dazu gibt. Wäre schon, wenn die Provider auch mal im 21. Jahrhundert ankommen würden.

  • Thorsten Gehrig
    • Ich hatte die Anschaffung eines solchen Gerätes in Erwägung gezogen. Allerdings sagte mir eine Verwandte, die bei Vodafone arbeitet, dass das eingestellt wird.
      Bin aber auch nicht sicher, ob damit Auch die Telefonie besser wird oder nur der Datenempfang.

  • Völlig sinnlose Technik, bei dem Netzausbau heute…

    Was keiner von Euch bedenkt, sind die potentiellen Sicherheitslücken. Mobilfunk ist ein geschlossenes System. (Verbindung zur BTS/BSC/MSC)
    Ich bin froh, das hier kein Zugang über irgendwelche unsicheren Router bei euch zuhause gewährt wird. (Daten werden abgegriffen, und 0900 Calls durchgeführt auf Handyrechnung ect.)

    TIPP:
    Geht zu einem guten Netzbetreiber…

    • Bevor Du so einen Blödsinn schwafelst, solltest Du dir die Technik erstmal ansehen. „Wifi-Calling“ ist eine sichere und genormte Technik. Komischerweise führt die Swisscom dies nun auch ein, wie man weiter oben lesen konnte. Die Argumente von Telekom und Vodafone dagegen sind einfach nur lächerlich. Es geht denen auch nicht im geringsten um die Nutzer sondern nur um die Kohle, die man abzocken kann. Mal das Preisniveau im Mobilfunk in anderen Ländern angesehen? Ich sag nur free.fr !

  • Vodafone UK macht auch Werbung für Wifi-Calling

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19450 Artikel in den vergangenen 3383 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven