iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 387 Artikel

In der Public Beta schon aktiv

iOS 17.4: Siri ohne „Hey“ und Folgefragen in Deutschland ausprobieren

Artikel auf Mastodon teilen.
81 Kommentare 81

Die aktuelle Vorabversion von iOS 17.4 läuft bereits ziemlich stabil, dementsprechend haben inzwischen wohl auch zahlreiche Nicht-Entwickler von der Möglichkeit Gebrauch gemacht, das neue Betriebssystem über Apples Public-Beta-Programm zu installieren.

Eine der interessantesten mit iOS 17.4 verbundenen Neuerungen ist sicher die Möglichkeit, das „Hey“ bei der Aktivierung von Apples Sprachassistentin wegzulassen. Ein kurzes „Siri“ genügt nun, um deren Aufmerksamkeit zu erlangen. In englischsprachigen Regionen hat Apple diese Funktion bereits im Herbst direkt mit der Freigabe von iOS 17.0 aktiviert.

Siri Ohne Hey Einstellung

Wenn ihr die neue Kurzform der Siri-Ansprache verwenden wollt, müsst ihr nach dem Update auf iOS 17.4 nichts unternehmen. Euer iPhone reagiert fortan gleichermaßen auf die Sprachkommandos „Hey Siri“ und „Siri“. Falls ihr aber zu der ursprünglichen Variante zurückkehren wollt, und – weil zum Beispiel die Freundin oder ein Haustier nen Namen Siri haben – zu der klassischen Anspracheform „Hey Siri“ zurückkehren wollt, findet ihr diese Option in den iOS-Einstellungen im Bereich „Siri & Suchen“.

Siri unterstützt jetzt auch Folgefragen

Ebenfalls neu stellt iOS 17.4 die Möglichkeit bereit, Folgefragen an Siri zu stellen. Mit dem „Aufmerksamkeitsmodus“ von Amazons Alexa vergleichbar, bleibt Siri nachdem sie eine Aufgabe ausgeführt hat noch ein Weilchen aktiv, um auf weitere Kommandos zu lauschen.

So könnt ihr jetzt beispielsweise auf die Frage „Siri, wie ist das Wetter in München?“ und die Antwort der Sprachassistentin direkt eine abgekürzte Folgefrage stellen und beispielsweise mit „Und in Berlin?“ fortfahren.

Die Folgefragen betreffend ist zu beachten, dass diese Funktion nicht auf allen Geräten zur Verfügung steht, auf denen man auch Siri verwenden kann. Um die Funktion zu verwenden, müsst ihr mindestens ein iPhone SE der zweiten Generation oder eines der iPhone-11-Modelle besitzen und, wie eingangs erwähnt, bereits iOS 17.4 auf dem Telefon installiert haben.

22. Feb 2024 um 16:17 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    81 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • Für HomePod Minis wäre das interessant. Am Handy hab ich das meist aus, damit nicht alle Geräte drauf losbrabbeln. Ich weiß: das iPhone kann auch auf‘s Display gelegt werden. Ist für mich aber nicht praktikabel

  • siri ist gegebüber alexa leider konkurrenzlos.

    Antworten moderated
  • Funktioniert bei mir persönlich unter der Entwickler Beta vier iOS 17.4 hervorragend! Bloß wenn Siri jetzt noch ein Stück intelligenter werden würde das würde mich riesig freuen

  • Siri in Kombination mit Kurzbefehle funktioniert bei mir gar nicht mehr.
    Reaktion ist, dass sie es zwar hört, aber dann nichts anstößt.
    Zum Beispiel fand ich es immer cool, mit der App Lori, einen Kurzbefehl auszulösen, der dann einen Chat mit Chat GPT startet, den Siri quasi vorliest und füttert.
    Das ist immer ein schöner Ausblick gewesen, wie gut Siri sein könnte, wenn Apple nur wollen würde.
    Das geht aktuell leider nicht mehr. Schade.
    Liegt aber vielleicht an der App oder an der Beta, mal schauen.

  • Flüstern wäre auch mal schön, gerade wenn mein Freund schon schläft und ich leise „Hey Siri, Gute Nacht“, für die Gute Nacht Szene sage Siri nicht laut antwortet „Gute Nacht!“
    Das wäre echt super!
    Würde mir auch endlich mal wünschen wenn die Standard Befehle mal einwandfrei funktionieren und nicht permanent mit der Antwort: „Da gibt es ein Problem mit Apple Music.“ Oder „Oh, das hat leider zu lange gedauert.“

  • Siri Arft es ja nicht einmal mehr, die bisherigen Diktierfunktion sauber umzusetzen. „Neuer Absatz“ wird zum Beispiel nicht mehr korrekt ausgeführt und „neue Zeile“ ist unzuverlässig.

  • Apple sollte unbedingt mal dran arbeiten das man in iOS mehr Möglichkeiten hat um Anonyme Anrufe zu blockieren. Ganze Länder Vorwahlen wären auch nett, damit man aus diesen Ländern keine Spam Anrufe mehre bekommt.

    • Antworten moderated
    • HETZENzhbabbler
      • Apps, um ganze Ländervorwahlen zu blocken…hast du einen Tipp für uns?

      • Und das wären welche Apps?

      • HETZENzhbabbler

        Jetzt mal ganz ehrlich und unter uns. Seit ihr nicht in der Lage danach zu suchen? Ich kann ja verstehen das es ein bisschen Hirn erfordert. Aber dann fragt doch eine KI. Chat GOT hat mir gleich 5 Apos ausgespuckt. Platz 1 die internationale Nummer und anonyme blockt heißt Call Blocker.

      • HETZENzhbabbler

        Und nein ich habe keine Kinder auf dem Gerät womit ich schreibe. Noch nicht.

      • HETZENzhbabbler

        KI. Seht ihr. Hahaha

      • HETZENzhbabbler

        Die Seite verleitet auch lieber die Nutzer zum Kauf als zum weiterbilden. Sucht euch mal eine andere News Seite.

      • HETZENzhbabbler

        Oder baut euch eine KI die weltweite News aggregiert und zusammenfasst.

      • Netter Service von dir. Könntest du bitte noch eine kostenlose App dafür raussuchen und bestenfalls einen Link zum Store beifügen? Herzlichen Dank und einen schönen Abend.

    • Mir geht es darum: ich hätte so eine Funktion gerne in iOS direkt. Da man sie dann leicht wieder deaktivieren könnte. Zu den apps, ich habe kurz gegoogelt und und paar gefunden (true caller, call blocker…): natürlich alle mit Abo.
      Lösung: Um anonyme Anrufer zu sperren sollte man am besten seinen Mobilfunkanbieter kontaktieren.
      ob der auch ganze Ländervorwahlen sperren kann, weiß ich nicht.
      so eine ländervorwahlen Anrufer sperre Funktion fehlt aber definitiv in iOS.

      • HETZENzhbabbler

        War klar dass das Abo Argument kommt. Warum sollte Apple für dich solche Listen gratis pflegen?

      • Ich brauch keine Listen. Wozu auch? Die generieren immer neue Nummern um solche Anrufe zu machen. Anonyme Anrufer sperre geht über Mobilfunkanbieter. Bleibt also nur eine Anrufer sperre mit Ländervorwahl. Und warum soll Apple sich drum kümmern? naja, Erwachsene bezahlen hohe Apple Preise und viele Kinder benutzten auch iPhones.

      • WideProtect kostet, glaube ich, einmalig, funktioniert aber hervorragend. Das Programm hatte ich seinerzeit installiert, nachdem ich mein erstes iPhone gekauft habe und kurze Zeit später plötzlich ständig Spamanrufe bekam.

    • Das ist eigentlich Sache des Netzbetreiber. Ich kann das bei meinem Netzbetreiber (Swisscom) entsprechend hinterlegen.

  • Mal ne andere Frage. Werden auf den iPhone 15 die „Mikroruckler“ mit iOS 17.4 behoben?
    iOS ist auch nicht mehr dass, was es mal war

    Antworten moderated
  • Habe das wegen 17.4 Beta schon länger und muss sagen:
    Es ist erschreckend, dass Apple das mit den Folgefragen nicht abschaltbar gemacht hat.
    Es ist extrem nervig – vor allem bei der Nutzung von Homekit usw. wenn man kurz einen Befehl geben will und dann mit einer Konservation mit anwesenden Personen weitermacht. Und plötzlich quatscht Siri irgendwelche dämlichen Dinge daher oder führt sogar andere Aktionen aus.

  • Warum nicht nur hey, oder alternativ auch hey apple, siri ist nur mit Anstrengung auszusprechen, zudem uncool bzw tot. Entscheidungen alter weißer Männer

  • Ist auch so ein Ding. Stelle ich zum Schlafen entsprechende Musik ein und das diese auf 1 % Lautstärke laufen soll, geht es später, ändere ich meine Meinung und möchte etwas anderes hören, IMMER auf 10 % rauf. Nervt so sehr! Und im Multiromm stellt Siri nun immer alle Lautsprecher auf die gleiche Lautstärke. Mega schlimm! Da haben die Nachbarn hier aber geklingelt. Denn ich stand in der Küche und da mache ich beim Kochen immer laut aber habe dann nicht mitbekommen, dass die Lautstärke auch im Wohnzimmer auf 85 % hoch ging. In der Küche habe ich den Mini und im Wohnzimmer unten 2 große der 2 Generation in Stereo. Und wir hören hier eigentlich immer über Multiroom. So viel also so Lautstärken.

    • Oh das sollte weiter oben unter den Post, wo es ums flüstern ging. Sorry.

    • Das mit dem Multiroom ist hier auch schon SEHR negativ aufgefallen. Meine Frau bekommt da öfters fast einen Herzinfarkt. Plötzlich ist es im ganzen Haus laut, nur weil ich beim arbeiten im Keller mal aufdrehe.

      • Du weißt aber schon, dass Du im Kontrollzentrum detailliert einstellen kannst, welche AirPlay-Devices (HomePods, AppleTV, ext. Receiver,…) zusammen Musik abspielen und wie hoch dabei die Lautstärke der einzelnen Geräte sein soll?!

      • Ja natürlich. Hat damit ja nichts zu tun. Hole ja nicht immer das iPhone aus der Tasche und es war vor iOS 17 eben auch anderes. Das muss doch jeder hier mitbekommen haben.

  • Siri, die modernste Kernbehinderung der Neuzeit aktuell.
    Gleichzeitig bringt es Spannung, ob Apple diesen September Qualitäten aktueller Large-Language-Models mit iOS zusammen bringen kann.

  • Ich bleibe beim HEY. Ab und an spricht man auch mal über Siri und wenn das Ding dann immer angeht, ist das doch nicht schön.

  • Siri bleibt auch bei Folgefragen der letzte Schei… heute hatte ich einem Timer auf 16 Minuten stellen wollen. Offenbar hatte Siri aber 10 Minuten verstanden. Nach dem Klingeln fragte ich also „Hey Siri, wie lange lief der letzte Timer“? Antwort: „Derzeit läuft kein Timer“. Puh. Siri ist das Letzte. Hoffentlich ändert es sich grundlegend und beeindruckend ab iOS 18. Alles unterhalb ChatGPT Niveau wäre eine große Enttäuschung.

  • Also ich habe 17.4 und ich kann nicht auswählen ob Hy Siri oder nur Siri?!

  • Warum das jetzt in der Schweiz wieder nicht möglich ist, bleibt mir ein Rätsel.

  • Wow! Siri kommt langsam da an, wo andere Anbieter schon seit Ewigkeiten sind. Viel mehr hinterherhinken konnte Apple hier wirklich nicht mehr. Erbärmlich.

  • Habe Beats fit Pro, habe aktuell die Beta 17.4 geladen „Siri“ klappt nicht mit Kopfhörern. Es kam sogar ne Siri pushnachricht, dass mit genutzten Kopfhörern nur „hey Siri“ funktioniert.
    Warum zum f*ck?? :D

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37387 Artikel in den vergangenen 6078 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven