iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 697 Artikel

Bislang nur über WLAN und 5G

iOS 16 unterstützt iCloud-Backups über LTE

Artikel auf Mastodon teilen.
33 Kommentare 33

Mit iOS 16 wird es möglich sein, iCloud-Backups auch über eine LTE-Verbindung zu erstellen. Apple weist im Zusammenhang mit den Änderungsnotizen zur gestern veröffentlichten zweiten Beta-Version des kommenden Betriebssystems auf diese Erweiterung hin.

Wenngleich angesichts der oft knapp bemessenen Datenkontingente und wackeligen Mobilfunkverbindungen die Datensicherung über WLAN wohl auch weiterhin der bevorzugte und vernünftigste Weg zum Erstellen von iCloud-Backups bleiben wird, ist die zusätzliche Option durchaus begrüßenswert. Die Online-Datensicherung in der iCloud lässt sich auf diese Weise auch mal dann erstellen, wenn man längere Zeit kein WLAN-Netz zu Gesicht bekommt.

Icloud Backup Mobile Daten

Im Zusammenhang mit der aktuellen Beta-Version weist Apple allerdings nochmal gesondert darauf hin, dass es bei der Wiederherstellung von iCloud-Backups zu Fehlern kommen kann. Wohlgemerkt handelt es sich um eine frühe und keinesfalls für produktiv eingesetzte Geräte gedachte Testversion des Betriebssystems.

iCloud-Backups bislang nur über WLAN und 5G

iCloud-Backups waren lange Zeit ausschließlich über eine WLAN-Verbindung möglich. Erst mit der Veröffentlichung von iOS 15 im vergangenen Jahr hat Apple die Restriktionen hier ein wenig gelockert, und grundsätzlich auch die Option zum Erstellen von Backups über das 5G-Netz freigegeben. Hierbei handelt es sich allerdings nicht um eine generell auf dem iPhone verfügbare Option, vielmehr spricht dabei der Mobilfunkanbieter das letzte Wörtchen. Apple erklärt im iPhone-Benutzerhandbuch, dass bei iPhone-Modellen mit 5G-Unterstützung der Mobilfunkanbieter die Option bereitstellen kann, ein Backup des iPhone zu erstellen, wenn man das Mobilfunknetz verwendet. Ob dies auch im Zusammenhang mit der Möglichkeit für LTE-Backups so bleiben wird, bleibt abzuwarten.

Ob die Option „Backup über Mobilfunk“ verfügbar ist, sieht man in den iPhone-Einstellungen im Bereich iCloud. Falls ja, kann man die Funktion hier in der Rubrik „iCloud-Backup“ aktivieren.

23. Jun 2022 um 08:29 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    33 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Klasse na dann mal los mit unseren 10-30 GB Datenvolumen in Deutschland

    • Du musst das doch gar nicht nutzen? Außerdem gibt’s auch Flatrates in Deutschland (jenseits der Telekompreise).

      • Also mit Magenta1 Vorteil finde ich den unlimited Preis ab dem 01.07. maximal billig, gerade mit Family cards dazu. Da ist man mit 4 Leuten am Ende günstiger unterwegs als mit Aldi talk

      • Also ohne Partnerkarte sollte man sogar noch vor dem 01.07.22 wechseln um 10€ zu sparen. Aktuell 45,05€, später 55,05€. Alledings wird es ab der 2. Partnerkarte günstiger. Nur mit einer ist es glaub egal ob neuer oder alter Unlimited-Vertrag.

    • Gibt doch schon längst auch unlimitierte Tarife zu akzeptablen Preisen in Deutschland.

    • Wenn man Vodafone Red M + DSL hat, ist unlimitierter Datenverbrauch im Mobilfunktarif inklusive. Bei meinem iPhone+ iPad ist Backup über mobile Daten schon lange möglich.

      • Hab ich auch, für 24,99€ mit Flatrate ist das schon extrem gut. Okay fairerweise muss man sagen, dass dann noch 40€ für stationäres Internet dazu kommt, aber dass brauch ich ja so oder so!

      • +1 genau dieses Angebot hab ich auch und find das unschlagbar

    • Es macht ja nicht jede Nacht ein komplettes Backup sondern lädt immer nur die Sachen hoch, die seit dem letzten Backup dazugekommen sind

    • Heul nicht rum. Ich hab nur 1 GB im Monat ( o2 Starter Flex)

    • Einfach dumm diese Aussage!
      Ich habe Unbegrenzt im Telekom-Netz, mir kommt diese Option gelegen, gerade im Nachtdienst bei uns auf der Station.

      Ich liebe diese Leute, die sich immer das neuste iPhone/iPad leisten können aber dann beim Mobilfunkvertrag geizen.

      • Und ich finde Aussagen wie: „Wer sich ein iPhone leisten kann, der kann sich auch XY leisten“ absolut dumm und unreflektiert. Zum Glück gibt es Leute, die noch über Kosten und Nutzen nachdenken. Sonst müsste wahrscheinlich jeder irgendwann Privatinsolvenz beantragen.

      • @Kai du meinst also die poser die das iPhone über 30 Monate abstottern müssen weil die Rate sonst zu hoch wird?

      • @XD21ahwuhi: Nein, natürlich nicht. Dein Kommentar ist genauso unreflektiert wie der von Gerd. Als wären alle iPhone Besitzer entweder Poser, die sich das iPhone nur auf Pump leisten, oder so reich, dass sie sich von allem nur das Beste kaufen können.

    • Danke für die beleidigen Kommentare. Danke auch für den Tipp mit dem Kombi Rabatt. Selbst mit Mitarbeiterrabatten würde ich für mein Verhalten weit aus mehr bezahlen als wenn ich es getrennt von einem anderen Anbieter buche.

  • Besser wäre ein Backup auf ein bestimmtes Netzlaufwerk, so wie es TimeMachine kann.

  • Ich finde aber etwas komisch, dass der Mobilfunkanbieter da „mitbestimmen“ kann?!
    Geht ihn doch nichts an, wofür ich mein Datenvolumen verbrauche!

    • @Mattieu Das den Mobilfunkanbieter nichts angeht wofür genau Du das Datenvolumen verwendest ist klar. Er kann Dir aber besser seine Dienste anbieten/verkaufen, wenn er Dein Nutzungsverhalten kennt.
      Ob Du im Internet surfst, E-Mails abrufst, Deine Datensicherung mobil machst, Onlinegames zockst oder Filme/Musik streamst ist für den Provider nicht unwichtig.

      • Es geht nicht darum, dass der Provider mein Nutzerverhalten kennt, sondern vielmehr darum, dass er sein Einverständnis zu einem bestimmen Vorgang geben muss, das stört mich ein wenig!

  • Viel wichtiger wäre mal das man im Dual SIM Betrieb EDGE abschalten kann. Weil das iPhone bleibt lieber auf EDGE als automatisch auf die eSIM mit LTE/5G zu wechseln. Ich muss dann immer von Hand umschalten was auf Dauer echt nervig ist.

  • Ich mache schon jetzt mit iOS 15 meine Backups über lte … das ist nicht neu.

  • Gilt wohl kaum in Deutschland bei den hiesigen Preisen und Volumen, das zielt dann eher auf andere Länder ab.

  • Ich fände unabhängig davon cool, wenn man auch seinen gesamten Mac in der iCloud sichern könnte statt nur auf einer TimeMachine. Mit 2TB und den heutigen Upload-Geschwindigkeiten wäre das an sich auch kein Problem. Naja, vielleicht mit macOS 14 dann.

  • Gut wäre, wenn das Backup endlich mal Ende zu Ende verschlüsselt wäre. Aber so lange Apple nen Schlüssel hat und Theoretisch alle Daten einsehen kann, bleibe ich lieber bei einem altmodischen iTunes Backup.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37697 Artikel in den vergangenen 6132 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven