iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 865 Artikel

Passwörter und Einstellungen einsehen

iOS 16 stellt Liste aller benutzten WLAN-Netze bereit

Artikel auf Mastodon teilen.
72 Kommentare 72

Mit iOS 16 und iPadOS 16 ist es jetzt auch auf dem iPhone und dem iPad möglich, die Liste aller bekannten WLAN-Netzwerke anzuzeigen und zu bearbeiten. Es ist unklar, warum Apple diese längst vom Mac bekannte Funktion den Nutzern seiner Mobilgeräte über so lange Zeit hinweg vorenthalten hat.

Wenn man die WLAN-Einstellungen unter der kommenden iOS-Version öffnet, befindet sich rechts oben eine dort bislang nicht vorhandene, unscheinbare „Bearbeiten“-Taste, mit deren Hilfe man eine Liste mit allen WLAN-Netzwerken abrufen öffnen kann, die auf dem jeweiligen Gerät gespeichert sind.

Für die Anzeige der Liste ist eine Authentifizierung mittels Face ID oder Touch ID beziehungsweise die Passworteingabe erforderlich, nicht zuletzt auch, weil man auf diesem Weg auch die vollständigen Zugangsdaten zu den aufgelisteten WLAN-Netzwerken inklusive der Passwörter im Klartext abrufen kann.

Wlan Liste Ios 16

Alle WLAN-Netze, Passwörter und Einstellungen

Die neue Ansicht kann auf verschiedene Weise hilfreich sein. Sei es, weil man die Liste ausmisten und auf die tatsächlich bekannte und genutzten Netzwerke reduzieren oder auch, weil man zusätzliche Einstellungen vornehmen will.

Löschen lassen sich die einzelnen Einträge durch das entsprechende Symbol oder durch Wischen nach links. Tippt man auf das Info-Symbol, so öffnet sich eine Seite mit den erweiterten Einstellungen zum jeweiligen Netzwerk. Hier könnt ihr beispielsweise das zugehörige Passwort einsehen, das automatische Verbinden unterdrücken oder weiterführende Einstellungen, unter anderem mit Blick auf den Datenschutz oder Datenverbrauch vornehmen.

Eine Synchronisierung der Liste der genutzten WLAN-Netze zwischen Mobilgeräten und Mac-Computern über iCloud findet allem Anschein nach bislang allerdings nicht statt. Die Listen werden soweit sich das bislang beurteilen lässt lediglich zwischen iOS- und iPadOS-Geräten abgeglichen.

Danke Gunnar

11. Aug 2022 um 20:41 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    72 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Schon interessant, was so alles nach und nach endlich dazukommt.

  • Das ich das noch erleben darf.

    Endlich.
    Anzeigen lassen konnte man sich die Bekannte in der Konfiguration eines Kurzbefehls.
    Nur eben nicht löschen….

    • Würdest du den Kurzbefehl evtl. teilen? Bei Google finde ich dazu leider nichts…

      • Kurzbefehle > neue Automatisation > persönliche Automatisation erstellen > WLAN

        Anschließend kann man eine Liste aller bekannten Ssids ansehen, leider aber kein Passwort ansehen oder löschen.

      • Danke schön!

    • iOS hat dafür andere Sachen, die Android über Jahre nicht gebacken gekriegt hat. z.B. dass man mit den Lautstärke-Tasten nicht ständig die Klingelton-Lautstärke ändert, wenn man sie drückt, obwohl gerade nichts läuft. Oder dass man die Rechte von Apps einzeln einstellen kann, statt sie nur beim Installieren abzunicken.

      • Naja das geht seit Android schon sehr lange. Und das mit der Lautstärke, musste ich kurz lachen. IOS bekommt es immer noch nicht hin unterschidliche Lautstärken für Klingelton und Wecker, was Android schon immer konnte. Desweiteren kann iOS den Wecker nicht nach einer gewissen Zeit ausschalten, dass ding läuft einfach weiter und so geht es weiter. Manchmal hat man den Eindruck die Hauseigen Funktionen nicht wirklich viel können, das Entwickler andere Apps sie anbieten können.

      • Die einheitliche Lautstärke bei Wecker und Rufton geht mir ja sowas von auf den Sack!
        Habe dafür mein Firmenfon am Bett liegen und das „gute eiphone“ schon in der Aktentasche

      • Nun ja, das ging schon damals anno tobak im Winddoof handy.

  • Kann das mal jemand mit einem per MDM verteiltem PSK prüfen, ob dieser auch ausgelesen werden kann? Nur interessehalber, da es bei uns Zertifikatsbasiert funktioniert.

  • Jetzt WLAN über WR Code und NFC teilen (für Android oder…)

    • Einfach einen QR code generieren https://www.qr-code-generator.com/solutions/wifi-qr-code/ dann einen screenshot davon machen, pass4wallet app downloaden, dort neuer pass machen -> QR code aus den fotos öffnen und ins apple wallet platzieren.
      Nun kannst du, wenn du ne apple pay karte hast) mit zweimal hold das wallet holen und da zu deinem Wi-Fi Passwort pass scrollen (kannst in wallet einstellen, dass es nur kommen darf wenn der Lockscreen entsperrt ist).
      Noch cooler mit der Uhr ;) hab schon viele erstaunte Gesichter gesehen, als ich ihnen innert Sekunden nach dem Fragen meine Uhr zum abscannen hin gestreckt habe

  • Aber bisher werden WLANs samt Passwörtern synchronisiert, sodass zb ein iPad auch mit einem wlan automatisch verbinden kann, auch falls es bis dato nur dem iPhone bekannt war. Fällt das nun raus?
    Oder wird nur die einsehbare Liste nicht synchronisiert?

  • Den letzten Absatz kann ich nicht ganz nachvollziehen. Es ist schon ewig so, dass die Zugangsdaten zu WLAN Netzen über iCloud mit allen Apple Geräten geteilt werden. Gebe ich Zugangsdaten für WLAN in mein iPad ein, dann hat es wenige Minuten später das iPhone auch, so es zwischenzeitlich eine Internetverbindung hatte. Ebenfalls der Mac und die Apple Watch. Neu ist also wohl nur, dass man die Liste tatsächlich einsehen kann, oder?

    • Das funktioniert meines Wissens nach nur, wenn der iCloud-Schlüsselbund aktiv ist, ansonsten ist das aufs Gerät beschränkt.

      • Bei mir synchronisiert sich da nichts, nutze aber auch nicht den Schlüsselbund.
        ich nutze dann die PW-Teilen Funktion von iOS, wenn die Geräte nah beieinander sind und man in die wlan Einstellungen geht.
        BT muss dafür an sein imho

    • Gespeichert werden die dann in der cloud. Geteilt werden sie über alle Geräte. Wenn ich es richtig verstehe, ändert eine Anpassung der Liste nichts an den Daten in der Cloud.

      • Aber was passiert dann, wenn ich nach einer Änderung in iOS etwas in MacOS ändere? Hab ich dann zwei Einträge? Oder wird iOS überschrieben?

        @ifun müsste noch mal konkret sagen, was der Absatz bedeutet.

  • Ist der letzte Satz korrekt? SSIDs und Keys von Wi-Fi’s werden schon ewig in iCloud Keychain gespeichert und dementsprechend an jedes Gerät synchronisiert, welches Zugriff darauf hat. Am Mac konnte man so auch schon immer die Netzwerke editieren und die Änderungen kamen auch an iOS-Geräten an. Jetzt kann man die Netze auch am iPhone einsehen, aber das dürfte eigentlich nicht die Synchronisierung zum Mac beeinflussen.

  • Hä? Also meinte die Passwörter der wlan werden schon längst synchronisiert
    Manchmal etwas träge, aber es geht

  • Jetzt noch 5GHz höher priorisieren als 2.4 und Apple ist bei der WLAN Nutzung endlich brauchbar.

  • Ich habe mir noch einen Kurzbefehl gemacht, der die verbunden WLANs mit Standort protokolliert. Das müsste Apple noch hinzufügen, wo das verbunden wlan überhaupt war/ist.

  • Wie sieht es denn mit „geteilten“ Netzwerken aus? Also wenn man 2 iPhones nebeneinander hält: kann der 2. das Passwort dann auch einsehen?

  • Wenn der iCloud-Schlüsselbund aktiviert ist, werden sie abgeglichen. Viel interessanter ist aber, dass Apple eine Liste aller benutzten WLAN-Netze auf ihrem Server speichert, die man weder bearbeiten noch löschen kann. Das Gleiche gilt für benutzte E-Mail-Adressen (Absender und Empfänger). Einsehbar sind diese nur in der Datenauskunft.

  • Wie geht es euch? Die größte Spassbremse bei einem neuen iPhone, iPad etc. ist doch die Eingabe des WLAN-Passworts beim Einrichtungsprozess. Meines hat 32 Zeichen zufällig Buchstaben, Ziffern und Symbole. Warum kann man nicht einfach einen QR-Code scannen, oder Passwort bei Dranhalten teilen. Das gemeine ist ja noch, dass man das Passwort, welchen man tippt, nicht mal anzeigen und korrigieren kann.

    • AVM Fritzbox? Da geht’s mit QR zumindest für das Gäste WLAN.

      • Das bringt dir leider nix. Wie kommt das WLAN-Passwort ins iPhone (beim Einrichten). Lies bitte nochmals. Ich kritisiere was anderes :)

      • @felix089

        Man kann auch mit Apps QR Codes erstellen und diese dann scannen, dafür brauchts keine FB aber darum ging es nicht. Das geht nur bei einem schon eingerichteten iPhone/iPad, wie soll man denn beim Einrichtungsprozess auf die Kamera zugreifen, wenn Apple es nicht extra einbaut die Möglichkeit nutzen zu können?!

    • Funktioniert denn „Text scannen“ eventuell schon beim einrichten? Bin mir jetzt nicht sicher

  • Das wird Apple wahrscheinlich als Innovation verkaufen…

  • Klartext PW werden angezeigt?? Heißt dann: Neues PW fürs Haupt WLAN einrichten, sonst kann ja jeder ehemalige Besucher mein PW einsehen? Und die surfen dann in Zukunft ausschließlich übers Gäste WLAN (war mir bisher tendenziell egal…).

  • Gab es diese Funktion nicht schon einmal? Ich meine ich konnte mir mit ganz frühen iOS Versionen die Liste der gespeicherten WLAN anzeigen lassen. Wurde irgendwann abgeschaltet?

  • Kann man dort auch sehen, wenn man zuletzt mit diesem WLAN verbunden war und danach sortieren? DAS wäre nämlich IMHO ein wichtiges Feature zum Ausmisten…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37865 Artikel in den vergangenen 6161 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven