iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 875 Artikel

Erste Beta bereits in 56 Tagen

iOS 16: Kein neuer Look, aber neue Benachrichtigungen

Artikel auf Mastodon teilen.
50 Kommentare 50

Bis zur initialen Präsentation des nächsten iPhone-Betriebssystems werden nur noch 56 Tage verstreichen. Bleibt Apple dem angestammten Rhythmus treu und veröffentlicht die erste Beta von iOS 16 dann gleich im Anschluss an die Präsentation zur WWDC-Entwickler-Konferenz, die auch in diesem Jahr wieder als reine Online-Veranstaltung stattfinden wird, können wir den Nachfolger von iOS 15 dann bereits am 6. Juni auf unseren Testgeräten installieren.

Benachrichtigungen Ios 15

Die Benachrichtigungen von iOS 15

Erste Beta bereits in 56 Tagen

Was nach dem ersten Neustart der Beta 1 dann nicht zu sehen sein wird ist eine gänzlich überarbeitete Benutzeroberfläche. Dies will der für den Wirtschaftsnachrichten-Dienst Bloomberg aktive Reporter Mark Gurman in Erfahrung gebracht haben und enttäuscht damit die iPhone-Anwender, die mehr als sieben Jahre nach dem dramatischen Redesign das Apple mit iOS 7 eingeführt hat, auf eine abermalige Überarbeitung der Benutzeroberfläche ihres iPhones gewartet haben sollten. Zwar hat Apple die Oberfläche in de vergangenen Jahren mehrfach um kleine Detailverbesserungen ergänzt, bislang jedoch auf einen selbstbewussten Neuanstrich der Systemkomponenten verzichtet.

Codename „Sydney“

Laut Gurman soll das nächste iPhone-Betriebssystem, das Apple-Intern den Codenamen „Sydney“ trägt, dafür jedoch mit überarbeiteten Benachrichtigungen versehen werden, wird mit neuen Gesundheitstracking-Funktionen aufwarten und soll sich an mehreren Stellen über signifikante Verbesserungen wie etwa ein umgestaltetes Multitasking-System für das iPad freuen dürfen – ifun.de berichtete.

Bereits mit iOS 15 hatte Apple eine neue Zusammenfassung von Benachrichtigungen angeboten und mit der Fokus-Funktion dafür gesorgt, dass diese weniger Häufig und nur noch von speziell ausgewählten Applikationen angezeigt wurden.

Am umfangreichsten könnten in diesem Jahr die Überarbeitungen ausfallen, die Apple am Betriebssystem der Apple Watch vornimmt. Hier spricht Gurman von „major upgrades to activity and health tracking“, lässt weiterführende Details allerdings noch vermissen.

11. Apr 2022 um 08:04 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    50 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Ich bin von iOS mittlerweile gelangweilt. Wenn man es seit iOS 1 nutzt und retrospektiv betrachtet hat sich am Design verdammt wenig getan.
    Am meisten stört mich immer noch dieser starre Lockscreen. Zu hoch Zeiten des Jailbreaks konnte man schön sehen was mit dem Lockscreen noch so möglich ist.
    Trotz alledem werde ich wohl noch weitere Jahre beim iPhone und iOS bleiben da es, für mich persönlich zumindest, keine adäquate Alternative gibt.

    • Bin da bei dir. Am schlimmsten sind die Widgets am Homescreen. Ein neues hinzugefügt und es würfelt die komplette Seite durcheinander. Das gleiche dann nochmal wenn man am iPad auf Querformat geht, weil sich da nochmal alles umschmeißt.

      Oder wenn man eine neue Seite zwischendrin einfügen möchte. Man muss erst alle hinteren Seiten um eine nach hinten verschieben. Natürlich muss man dafür alle Apps der Seite einzeln anklicken. Und dann am Ende hoffen, dass sich iOS nicht denkt: schön, eine leere Homescreen-Seite mitten drin, die lösche ich jetzt sofort.

    • Du warst anscheinend nicht seit iOS 1 dabei. Das Design hat sich seit dem sehr stark gewandelt und es gab dazu auch immer wieder Kritik an Apple. Oder hast du in deiner Retrospektive den Skeuomorphismus der ersten iOS Versionen und den anschließenden Wechsel auf das Flat Design vergessen?

    • Da muss sich auch nicht ständig etwas tun. Gutes Design überdauert Jahre. Schau dir mal die Designs von Android der letzten sieben Jahre an, das mag heute keiner mehr angucken. Bei iOS mag dir das vielleicht langweilig erscheinen aber es ist trotzdem schön.

    • Ja, kann man als ‚langweilig‘ bezeichnen, man kann aber auch die hohe Konsistenz gut finden, die es in der Bedienung vereinfacht. Ich bin selbst ziemlich ‚Gadget-affin‘ merke aber auch, dass es mit den zunehmenden Lebensjahren nicht unbedingt einfacher wird, sich in neue Benutzeroberflächen hineinzudenken, bzw. Sich an solche intuitiv zu gewöhnen.
      Ein Smartphone sollte so simple und I tuition wie möglich zu nutzen sein. Neue Features machen dies ohnehin schwierig in der Umsetzung, da ist eine konsistente Optik zumindest nicht störend

      • Android ist natürlich das andere extrem, und im Vergleich der beiden das negative.
        Es muss sich ja nicht jedes Jahr gravierend was ändern aber seit iOS 7 oder nehmen wir auch mal iOS 9 hätte was passieren dürfen.
        Software und Hardware Design darf man aber nicht gleich setzen. Hardware kann zeitlos sein, Software finde ich da schwieriger

      • Simple ist es schon lange nicht mehr. Wenn man etwas sucht in den tiefen von iOS.

    • Ich musste gestern auf dem Handy eines Bekannten eine Software installieren, weil er damit nicht klar kommt. Es ist ein Android Handy. Mein Gott, bin ich froh ein Apple Handy zu haben !!!

      • Dann hast du was falsch gemacht. Ein Software-Update bei einem Android Gerät ist genauso einfach zu bewerkstelligen, wie bei iOS.

      • Da steht nichts von Update, er wollte eine Software installieren und nicht updaten.

      • Das updaten vom OS ist auch katastrophal . Zich mal ein Update anstoßen damit wirklich alles installier ist.

      • ???
        In 99,9% läuft das Update sauber beim ersten Befehl durch.
        nur 2 mal musste ich bis das Update abbrechen und neustarten.
        kann auch 5 mal gewesen sein, aber in 15 Jahren (ich bin seit 2007 mit iPhone 1 dabei) 5x ein zweites Mal klicken ist verkraftebar.

    • Na dann geh zu Android :)
      Das design ist gut und ein laufendes System sollte man nicht ändern, sonst hat man ein Android kauderwelsch…

  • Schade. Der Kalender könnte auf dem iPhone dringend mal grundlegend überarbeitet werden, so schlecht, unübersichtlich und unfunktional, dass es weh tut. Und das seit iOS 1!

    • Da gebe ich Dir durchaus Recht. Das verwundert umso mehr, als es einige gute Kalender-Apps gibt und Apple ja eigentlich gut darin ist, erfolgreiche Apps zu kopieren und in das IOS zu integrieren;-)

      • Nun ja, bei Kalender und Adressbuch wäre ein „hineinkopieren“ dringendes notwendig … oder ein Öffnen der Schnittstellen für Drittanbieter.

    • Gibt doch wunderbare Alternativen zum hauseigenen Kalender und Adressbuch, die zugegebenermaßen mehr als rudimentär sind
      :-(

      Ich nutze sie seit Jahren nicht mehr!
      Was will ich mit bunten Punkten im Kalender?!?!?

      Und Apps von Drittanbietern docken einfach auf der DB von iOS auf

      • Ja aber dann braucht man wieder extra Apps, die guten kosten monatlich im Abo und und und. Ist wirklich einfach nur traurig, frage mich, ob die bei Apple ihre Apps selber überhaupt benutzen.

      • Mit Sicherheit wird der Wecker und Safari und Notizen genutzt.
        Letztere ist immer noch ein Juwel um Apple universum.
        Bei vielen anderen Apple Apps und bei Apple Carplay frage ich mich jedoch auch, ob sich irgend einer aus dem Management diesen Mist täglich antut.

      • Ganz viele Apps kosten nur 1x und das finde ich auch legitim für einen großen Mehrwert!

      • Ich nutze miCal, finde die top und bezahle nichts monatlich.

  • Ja ja… und viele Dinge die nun funktionieren, werden dann wieder nicht funktionieren etc.

    Und wozu dann das ganze? Für eine neue Schriftart bei den Benachrichtigungen ;-) ?

  • Und wenn man mit dem Kalender arbeitet, stelle ich immer wieder fest, dass eigenständig Kalenderdaten verschoben werden und plötzlich haben Kontakte an einem anderen Tag Geburtstag. So etwas dürfte bei Apple nicht passieren. Synchronisation mit Windows Outlook funktioniert auch nicht korrekt. Auch hier stimmen die Eintragungen dann teilweise nicht mehr und man muss mühselig korrigieren. Der Kalender und die Synchronisation gehören von Grund auf überarbeitet.

  • Ich brauche überhaupt nix Neues -mein größter Wunsch wäre, dass einfach mal sämtliche Fehler behoben werden, dass HomeKit zuverlässig funktioniert, dass Sprachbegehle von Siri richtig verstanden und umgesetzt werden (HomePod), dass es keine Microaussetzter mehr gibt bei Bluetooth zu meinem Autoradio….

  • Am eigentlichen Grunddesign gibt es nicht viel zu meckern, das muss man ja nicht alle 2 Jahre verändern.
    Wa iOS aber gut zu Gesicht stehen würde wäre die Überarbeitung des Homescreens als solches. Man sollte App-Icons und Widgets frei platzieren können. Das ist das größte Ärgernis für mich in iOS. Schöne Hintergrundbilder kommen überhaupt nicht zur Wirkung wenn alles mit App-Icons überpflastert ist.

  • Schade eigentlich. Ich hatte so sehr auf einen neuen Look gehofft. Seit iOS 7 sind ja nun schon einige Jahre ins Land gegangen.

  • Alle schreien nach Redesign, kommt aber eins, wie damals mit ios 7, heulen alle rum.
    Der Mensch wird nie zufrieden sein.

  • Benachrichtigungen zu Podcasts funktionieren bei mir schon seit einer Ewigkeit nicht :(

  • Ich bin auch zufrieden mit dem aktuellen Design, seit Jahren. Nett fände ich aber, wenn man in den Settings auf einen Teil der alten Designelemente zurückspringen könnte – inklusive zB der alten App Icons. Da waren schon ein paar legendäre dabei…. ;-)

  • Wäre schön, wenn endlich mal die Bücher App eine Überarbeitung erhalten würde…

  • Da ein neues UI schon von letzten Jahr angeblich auf dieses verschoben wurde, habe ich noch Hoffnung.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37875 Artikel in den vergangenen 6163 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven