iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 33 086 Artikel

Offline-Diktate, Live-Text, systemweite Übersetzungen

iOS 15 wird verteilt: Fünf Funktionen zum Ausprobieren

210 Kommentare 210

Apple hat die Betriebssystem-Aktualisierung auf iOS 15 jetzt zum Download bereitgestellt. Noch ist das Unternehmen damit beschäftigt, die Updates-Server weltweit live zu schalten, diese sollten euch jedoch auch in Deutschland in wenigen Minuten mit dem diesjährigen „Major-Update“ versorgen.

Diktate

Die detaillierten Update-Notizen kennt ihr bereits, und auch zu allen wichtigen neuen Funktionen haben wir in den vergangenen Wochen und Monaten zahlreiche Beiträge veröffentlicht. Im folgenden haben wir daher fünf nette Neuerungen notiert, deren Test wir euch nach der erfolgreichen Aktualisierung als erstes ans Herz legen.

Unendlich lange Offline-Diktate

Unter iOS 15 können deutschsprachige Anwender Texte fortan ohne Zeitbeschränkung diktieren. Während bisherige Versionen des iPhone-Betriebssystems nach maximal 60 Sekunden eine Zwangspause eingelegt haben, kann man mit iOS 15 bei Bedarf ganze Aufsätze einsprechen. Zudem wurde die Spracherkennung deutlich verbessert und funktioniert jetzt auch ganz ohne anliegende Internetverbindung.

Texterkennung mit der iPhone-Kamera

Eine der genialsten Funktion des neuen Betriebssystem ist die das „Live Text“-Feature. Startet dafür einfach die Kamera-Applikation und richtet euer Gerät dann auf einen Text. Ob Tageszeitung, Plakatwand oder Brief spielt dabei keine Rolle. Wenn ihr nun den unten rechts in der Kamera-App verfügbaren „Live Text“-Knopf drückt, könnt ihr den sichtbaren Text umgehend auswählen, um diesen etwa per Nachricht zu versenden oder für den späteren Zugriff in der Notiz-Anwendung zu sichern.

Live Text

Fotos schnell in eigener Mediathek sichern

Eine Funktion, auf die wir lange warten mussten. In iOS 15 lassen sich Fotos, die euch Freunde und Verwandte vom letzten Wochenende, von der Geburtstagsparty oder von der Einschulung zugeschickt haben, nun ganz bequem in der eigenen Foto-Mediathek sichern. Die neuen Fotosammlungen präsentieren übertragene Fotos zudem deutlich aufgeräumter.

Systemweite Übersetzungen

Dank der neuen, systemweiten Übersetzungen lassen sich ausgewählte Texte in jeder x-beliebigen Applikation jetzt umgehend von Apples „Übersetzen“-App übersetzen. Ein Feature, das zwar wenig glanzvoll ausfällt, den Alltag zahlreicher iPhone-Anwender aber nachhaltig bereichern dürfte.

Translate 1400

iCloud Private Relay

Den Test der wohl unscheinbarsten Neuerung sollte euch der mobile Safari-Browser von sich aus anbieten. Das neue iCloud Private Relay versteckt eure IP-Adresse vor fremden Web-Server und will damit eine Profilerstellung verhindern. Die Funktion lässt sich in den iCloud-Einstellungen an- und ausschalten und nutzt von Apple betriebene Server, um eure Aktivitäten im Internet deutlich privater als bislang zu machen.

ICloud Private Relay 1400

20. Sep 2021 um 19:05 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    210 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    210 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 33086 Artikel in den vergangenen 5372 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven