iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 906 Artikel

Adressleiste durchsucht beliebige Webseiten

Geheimtipp Keyword Search: Safari-Sucherweiterung nun auch für iOS 15

Artikel auf Mastodon teilen.
33 Kommentare 33

Keyword Search, die komplett kostenlose Safari-Sucherweiterung des in Norwegen ansässigen Entwicklers Arne Martin Aurlien ist nach ihrer Erstveröffentlichung für den Desktop im zurückliegenden März nun auch in einer Version für iOS 15 erhältlich, die sich auf allen frisch aktualisierten iPhones und iPads installieren lässt.

Adressleiste durchsucht beliebige Webseiten

Das Safari-Plugin gestattet euch Suchabkürzungen anzulegen mit denen sich nahezu beliebige Webseiten durchsuchen lassen. Ab Werk versteht sich Keyword Search etwa auf die Suchabkürzung imdb mit der sich Amazons gleichnamige Filmdatenbank durchsuchen lässt, ein einzelnes y mit nachgestelltem Suchbegriff durchsucht Googles Videoportal YouTube und das w ist für die Schnellsuche in der Wikipedia reserviert (kann auf Wunsch aber auch umkonfiguriert werden).

Keyword Search Install

Sobald Keyword Search auf euren Geräten installiert ist, lassen sich Suchabkürzungen und Suchwörter in die Safari-Adressleiste tippen und durchsuchen anschließend umgehend die gewählte Zielseite.

Etwas umständliche Installation

Wie von Apple gewohnt – wir kennen die umständliche Installation etwa von iMessage-Erweiterungen, den alten Widgets oder Drittanbieter-Tastaturen – gestaltet sich auch die Installation der neuen Safari-Sucherweiterungen erstaunlich umständlich. Ist die „Keyword Search“-App installiert, ist die App selbst nutzlos. Diese dient lediglich als Vehikel des Entwicklers sein Plugin auf das Gerät zu bekommen.

Hier vorhanden, muss im Safari-Browser mit einem Tipp auf das Aa-Symbol in der Adressleiste erst im Bereich „Erweiterungen verwalten“ aktiviert werden, ehe die Anwendung anschließend konfiguriert und genutzt werden kann. Neue Suchvorlagen sind dabei schnell erstellt.

Keyword Search Config

Neue Suchvorlagen schnell erstellen

Ihr müsst euch für die zu durchsuchende Webseite lediglich ein Kürzel überlegen und die Suchadresse in Erfahrung bringen, in der der Bereich für die eigentlichen Schlüsselwörter in den Einstellungen der Safari-Sucherweiterung durch drei @-Symbole ersetzt wird. Für ifun.de haben wir etwa das Kürzel „if“ und die Adresse https://www.ifun.de/?s=@@@ eingesetzt.

Laden im App Store
‎Keyword Search
‎Keyword Search
Entwickler: Aurlien sang og data
Preis: 0,99 €
Laden

21. Sep 2021 um 07:15 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    33 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Sehr schön. Ebenfalls eine Empfehlung wert: die neue Erweiterung von 1Password. Damit ist es wie auf dem Desktop.

  • Pusht doch overamp nochmals jetzt wo es mit iOS15 auch die breite masse nutzen kann

  • Danke für den iOS Tipp!

    Am Mac ist cmd-f im Dauereinsatz!

    • Dafür brauchst du diese App nicht, und das macht diese App auch nicht. Um auf einer Website wie mit CMD-F zu suchen reicht es einfach in der url bar das gesuchte Wort zu schreiben, unter den Ergebnissen steht dann „Auf dieser Seite (x Treffer)“.

  • Funktioniert bei mir nicht. App geladen, gestartet, in Safari über Aa Erweiterungen verwalten aktiviert, aber selbst die Beispiele aus dem AppStore funktionieren nicht. Jemand das selbe Problem?

  • Habe ich auf dem Mac im Dauereinsatz, aber dass es für iOS jetzt verfügbar ist, hatte ich nicht auf dem Schirm. Danke für den Tipp!

  • Bin ich der einzige, bei dem die Erweiterung auf iOS partout nicht funktionieren will? Sie ist aktiviert und die Kürzel sind gesetzt. Suche ich aber beispielsweise nach „y test“, erhalte ich nach wie vor nur die Google-Ergebnisse dazu.

  • Cool, ich benutze das Feature auf Opera und jetzt Vivaldi seit mindestens 15 Jahren… leider funktioniert es bei mir unter iOS auch noch nicht, es wird immer mit Google gesucht.

  • Problemlösung:
    Sollte es bei dem ein oder anderen nicht funktionieren, in den Einstellungen die Standardsuchmaschine ändern. Bei mir funktioniert es nur nicht, wenn ich Google als Standard setze. Bei allen anderen klappt es.

  • Wo liegt jetzt der Vorteil gegenüber DuckDuckGo? Da durchsucht „!yt“ doch schon lange YouTube, „!ade“ das deutschsprachige Amazon, „!wde“ die deutschsprachige Wikipedia, u.s.w.

  • Oder: Man stellt DuckDuckGo als Standardsuchmachine ein. Da ist das nämlich bereits eingebaut, die sogenannten Bangs. Einfach !y oder !w vor den Suchbegriff in die Suchleiste/URL-Zeile eintippen und es passiert das Gleiche wie mit dieser Erweiterung. Und es gibt noch tausende andere Bangs.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37906 Artikel in den vergangenen 6169 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven