iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 370 Artikel

Versteckt statt abwärtskompatibel

iOS 15: Neue Funktionen verstecken Notizen unter iOS 14

Artikel auf Mastodon teilen.
20 Kommentare 20

Nicht alle der neuen Funktionen, die Apple im Zuge der nächsten iOS-Aktualisierung der hauseigenen Notiz-Applikation bescheren wird, lassen sich auch auf älteren iPhone- und iPad-Modellen anzeigen.

Notiz Ausgeblendet

Dies legt eine Warnmeldung der aktuellen Vorabversion von iOS 15 Nahe, die Anwender mit einem neuen Info-Hinweis zur Obacht aufruft, wenn diese Gebrauch von ausgesuchten neuen Funktionen der auf allen iPhone-Modellen vorinstallierten Notiz-Applikation machen.

Konfrontiert wird mit der Warnmeldung etwa, wer die neue Schlagwort-Funktion von iOS 15 nutzt oder Mitschreiber in geteilten Notizen durch sogenannte „Mentions“ erwähnt.

Erst mit dem April-Update iOS 14.5 sichtbar

Hier macht Apple aktuell darauf aufmerksam, dass die Verschlagwortung und die Erwähnung durch „Mentions“ ausschließlich auf iPhone-Modellen mit iOS 14.5 oder neuer, iPad-Modellen mit iPadOS 14.5 oder neuer und Macs mit macOS 11.3 oder neuer verfügbar und damit sichtbar ist.

Existieren unter den mit dem persönlichen iCloud-Konto verknüpften Geräten solche, die die Mindestanforderung nicht erfüllen, werden diese aufgeführt und von der Anzeige der Notiz ausgeschlossen.

So informiert Apple darüber, dass Notizen die von den neuen Funktionen Gebrauch machen, auf älteren Geräten ohne entsprechende Unterstützung schlicht ausgeblendet werden.

Notizen Schlagwoerter

Schlagwort-Funktion lange überfällig

Die Schlagwort-Funktion der Notizen-Applikation hat Apple umgesetzt, ohne dafür zusätzliche Bedienelemente zu schaffen. Anwender, die ein Schlagwort vergeben wollen führen dieses einfach mit einem Doppelkreuz-Symbol an.

In der Notiz-Applikation selbst blendet ein sogenannter Schlagwort-Browser alle vergebenen Schlagworte dann in einer alphabetisch gelisteten Übersicht ein und erlaubt durch einen Tab auf das gewählte Schlagwort alle zugehörigen Notizen untereinander anzuzeigen.

Hier lassen sich dann auch mehrere Schlagworte anwählen und so ausschließlich jene Notizen anzeigen, die über alle ausgewählten Schlagworte verfügen.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
06. Jul 2021 um 17:01 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    20 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Der Zwang um neue Geräte kaufen zu müssen wird sichtbar. Mich trifft es nicht, weil ich alte Geräte beim Umzug entsorgte und die alten iPads nur für nicht mehr upgedatete Apps verwende.
    Trotzdem sehe ich die Linie mit dem Gerätekaufzwang durchgehend. Ich habe bis dato iClod aber nicht iCloud Drive, weil die Drive-Option mir das Adressbuch verdoppelte, teilweise verdreifachte.
    Apple reisst dauernd neue Sachen an und lässt alte Softwarefehler dafür jahrelang unberücksichtigt. Schade aber solang die Kasse brummt ist das leider der Lauf der Welt.

    • Geht doch um iOS Version als Mindestanforderung, nicht Hardware…. oder hab ich was überlesen!?

    • Ist hier im Artikel evtl. etwas missverständlich beschrieben mit dem iPad/iPhone „Modellen“ wobei es eigentlich ums Betriebssystem geht. Ich sehe hier keinen Hardware-Kaufzwang sondern lediglich, dass man eine mindest iOS/iPadOS Version installiert haben muss, um bestimmte neuen iOS 15 Funktionen auch unter iOS 14 verwenden zu können. Und hier wird Hardware aus 2015 unterstützt. Da braucht man eigentlich nicht meckern.

    • @ Paul: Du tust so als würden die Geräte nach einem Update direkt nutzlos werden.
      Die Wahrheit ist aber das die Geräte erst nach 5, 6 Jahren (oder sogar mehr) nicht mehr auf die neuen Versionen geupdatet werden können. Die Geräte funktionieren danach aber noch immer, auch mit alten iOS-Versionen.

      • Nur die Funktionen, welche ohne Probleme auch auf älteren Geräten laufen könnten werden extra raus programmiert/geblockt.

      • @ Davo: Der Punkt ist doch einfach, dass für alte Betriebssysteme keine neue Funktionen mehr integriert werden.

  • Da alles was iOS 15 bekommt das gleiche ist was iOS 14 hat ist das völlig irrelevant und mit einer iOS 14 Subversion geht es auch. Die einzigen die sich aufregen können sind die die auf dem Mac BigSur nicht bekommen haben.

  • Könnte man sicher auch für ältere iOS nachrüsten, wenn man wollte. Glaube irgendwie nicht, dass das „rocket science“ wäre.

  • Geht auf Catalina (10.15) dann auch alles bis auf die zwei neuen Features?

    Weil ich hab meine Notizen schon ein paar Generationen nicht geuodatet und nutze den Sync über ein IMAP Konto, also keine iCloud. Gibts da irgendwo eine Kompatibilitätsübersicht?

  • Doppelkreuz-Symbol? Noch nie gehört.
    Heißt das nicht Hashtag oder Raute?

    • Gibt sehr viele Bezeichnungen dafür. Regional abweichend sagt man auch Doppelkreuz, Gatter, Lattenzaun/kreuz, Kanalgitter, usw. … Streng genommen ist eine Raute ein Rhombus. Auf alten Rechenmaschinen war die Raute Taste tatsächlich noch eine separate Taste für Zwischensummen mit einem Rhombus als Symbol. Aufgrund des inneren Vierecks hat sich der Begriff auch für das Doppelkreuz etabliert. Erst im Zuge der Gruppierungsnutzung von Twitter ~2007 hat sich dann der Begriff Hashtag in der Allgemeinheit durchgesetzt … Sprache und Schrift verändern sich :-)

  • Kann man die Notizen eigentlich irgendwie alphabetisch nach dem Oberbegriff sortieren? Ich such mir immer nen Wolf, bis ich die richtige erwische.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37370 Artikel in den vergangenen 6074 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven