iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 323 Artikel
Schlauer Dark Mode

iOS 11: Apple baut intelligenten Nachtmodus weiter aus

Artikel auf Google Plus teilen.
31 Kommentare 31

In der kürzlich freigegebenen, dritten Vorabversion von iOS 11 hat Apple seinen systemweiten Nachtmodus, die in den Display-Anpassungen hinterlegte Option „Smart Invert“ weiter optimiert.

Smart Invert

Versteckt im Bereich „Farben umkehren“ sorgt sich „Smart Invert“ darum, dass die Farbausgabe des iPhone-Displays von dunklen Tönen dominiert wird, ändert seine Farben dabei jedoch in Abhängigkeit von den Dargestellten Inhalten.

So kehrte „Smart Invert“ schon in Beta 1 und 2 nicht einfach alle Farben um, sondern machte Ausnahmen bei Bildern und Videos und ohnehin dunklen Applikationen. In Beta 3 berücksichtigt Smart Invert nun auch die Emoji-Tastatur, CD-Cover in der Musik-Applikation und weitere Bedienelemente im System. Bilder im Safari-Browser werden von der neuen Funktion leider noch grundsätzlich im Negativ angezeigt.

Mit der neuen Option, die sich zukünftig mit einem Dreifach-Klick auf die Home-Taste aktivieren lassen wird, führt Apple de-facto einen systemweiten Nachtmodus ein, macht jedoch gleichzeitig auf eine Einschränkung aufmerksam: Ist „Smart Invert“ aktiviert wird der augenschonende Blaulichtfilter „Night Shift“ automatisch ausgeschaltet.

Entwickler, die ihre Apps für „Smart Invert“ optimieren möchten, lesen sich durch diesen Abschnitt der Apple-Dokumentation.

Smart Invert Screen

Freitag, 14. Jul 2017, 8:14 Uhr — Nicolas
31 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Warum macht man denn hier so was kompliziertes mit Smart Invert? Alle Farben sollen umgekehrt werden… Aber dann noch nicht, weil es ja dann wieder doof aussieht…
    Und im Prinzip hätte es gereicht wenn man einfach alle weißen Seiten in schwarz umgewandelt hätte. Et voilà.
    Oder bin ich total falsch unterwegs?

    • Total falsch unterwegs, ja. Oder warum kritisierst Du nicht invertierte Bilder/Fotografien? Möchtest Du wirklich alle Fotos und Videos negativ statt positiv sehen? ;)

      • Hinzu kommt, dass man nicht stumpf alle Farben invertieren kann um eine Darstellung mit wenig grellem Licht / Display zu erhalten.
        Rote oder beige Stellen werden dadurch z. B. Heller / grässlicher als sie dann einfach so zu belassen.
        Probier doch nachts einfach mal den aktuellen „invert-Modus“ aus bevor du Quatsch erzählst.

        Doof nur, dass der nightshift Modus bei Smart invert dann wegfällt :/

      • Scoo, keine Sorge, habe ich schon mehrfach ausprobiert. Mir gefällts bisher. Darüber hinaus urteile ich nicht über eine Beta, die sich noch im Entwicklungsprozess befindet.

      • Eben nicht. Will nichts negativ sehen. Aber in diesem Smart Invert, sollen doch „nur die meisten weißen Flächen schwarz dargestellt werden. Alles andere soll ja so bleiben wie immer. Deshalb meine Frage, warum alle invertiert werden soll, ob Smart oder nicht nur dass man mehr schwarze Flächen hinbekommt.

      • Vulle, der Modus „Farben umkehren“ hat nunmal den Sinn alle Farben umzukehren. Nun macht Apple da Smart Invert draus und kümmert sich drum, dass alles invertiert/umgekehrt wird – außer eben relevante Medien wie Bilder, Grafiken, Fotos, App-Icons, Videos und Co., die man ja eben nur ungern negativ betrachten möchte. Ist doch ganz einfach. :)

      • ROP, dich meinte ich auch gar nicht. Hab die falsche Zitatebene genommen. :D
        Die Rückneldung war an Vulle gedacht.

        Der Smartinvert sollte halt nur helle Farben invertieren und die Dunklen dunkel lassen.
        Aber ohne nightshift.. naja ich weiß nicht.
        Haben dunkle Farben auch hohe Blau-Anteile? ^^

      • Ahaaa, Scoo – dann tut’s mir leid. Ist nicht immer so einfach mit der Kommentarhierarchie hier. ;)

    • Mit deienr Idee „Alles was weiß ist einfach schwarz machen“ liegst du in sofern falsch dass dann Icons und Texte sehr komisch aussehen könnten oder auch gar nicht mehr gesehen werden. (schwarzer Text auf schwarzem Grund)
      Auch versch. Beidenelemente die halt standardmässig für helle Hintergründe designed wurden, würden dann Probleme machen.

    • @vulle: das bedeutet dann schwarze schrift auf schwarzem grund?

  • Eigentlich schade, dass man ‚Smart Invert‘ nicht anstelle von Night Shift durch Sonnenauf-/Sonnenuntergang beeinflussbar machen kann.

  • Mit dem dreifach Klick habe ich mir schon seit der Beta 1 so eingestellt … aber ist nicht das tollste … geht besser zu machen mit den Farben….

  • Hm, wenn ich den intelligenten Umkehrmodus aktiviere, verschwindet das Akku-Symbol. Auf dem Home-Bildschirm ist es zwar da, aber in den Apps ist dieser Bereich dunkel. Vermutlich wird das Icon nicht wie vorgesehen auch intelligent umgekehrt.

  • Funktioniert bei mir seit der ersten Beta nicht richtig wie beschrieben.

  • Das spart doch erst beim OLED schirm Akku, beim jetzigen Screen ist da nicht 1 Minute längere Laufzeit

  • Es ist schon Amysant. Da denken sich einfach ein paar Amateure, wir werden das jetzt einfach als Nachtmodus bezeichnen. Nichts hat Apple eingeführt, auch nicht de-facto. Smart-Invert ist eine deutlich verbesserte Funktion für Menschen mit Einschränkungen. Auch die Tatsache das Nightshift weg ist, wenn Invert-modus an ist, ist nicht etwa doof, sondern der Notwendigkeit geschuldet.
    So viel Unsinn um Weise Fläche zu fühlen, sieht man selbst heute selten.

  • Hätte man das iOS von vorn herein nicht so hell konzipiert, bräuchte man jetzt nicht so herumzaubern. Nachtmodus ist ja wirklich praktisch, aber ich habe mich von Anfang an gefragt, warum zB die Foto.app unbedingt weiß sein soll. Farben und Kontraste kommen so einfach schlechte herüber und die Foto gelangen in den Hintergrund des Betrachters. Unter iOS 6 war die Foto.app nicht umsonst dunkel gehalten. Dass das gut war sieht man zB wenn man ein Foto im fullscreen anschauen möchte: UI wird ausgeblendet und der Hintergrund wird schwarz.

  • 3-fach drücken des Home-Buttons? Klappt nicht. Muss man das irgendwo einstellen?

  • Ich denke auch, das ist kein neues „Theme“, sondern einfach nur „Farben umkehren“ etwas logischer durchdacht. Als Bedienungshilfe eben. Nicht als „Theme“.

  • Werden dann die Fotos usw in den Apps wie zB Facebook auch wiede rnormal dargestellt und nicht negativ?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21323 Artikel in den vergangenen 3673 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven