iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 471 Artikel
   

iOS 10 überrascht: Neue Lese-Lupe für Sehbehinderte

Artikel auf Google Plus teilen.
37 Kommentare 37

Versteckt in den Bedienungshilfen des neuen iPhone-Betriebssystems hat Apples seiner iOS 10-Beta eine Lese-Lupe für Sehbehinderte mit auf den Weg gegeben.

Leselupe

Die neue Funktion implementiert ein Software-Hilfsmittel, für dessen Einsatz üblicherweise spezielle Hardwaregeräte gekauft werden müssen, deren Straßenpreise im dreistelligen Bereich angesiedelt sind. Die Neuerung ist also massiv!

iPhone-Anwender, die die Funktion in den Geräte-Einstellung aktiviert haben, können die Lese-Lupe mit einem dreimaligen Druck auf die Home-Taste aktivieren und anschließend mehrere Einstellungen vornehmen.

Leselupe Farben

So lässt sich unter anderem die Zoomstufe anpassen, der Geräte-Blitz aktivieren und eine Aufnahmesperre einschalten, die den aktuellen Bildausschnitt ruckelfrei fixiert.

Zudem kann zwischen unterschiedlichen Farbtönen gewählt werden, die die kontrastreiche Anzeige wahlweise in Weiß/Blau, Gelb/Blau, in Graustufen, Gelb/Schwarz, Rot/Schwarz oder ohne Filter darstellen.

Zwei weitere Regler beeinflussen die Display-Helligkeit und den Basis-Kontrast. Für gut sehende Anwender nicht viel mehr als eine Spielerei – für sehbehinderte iPhone-Nutzer eine massive Alltagserleichterung.

Leselupe Settings

Dienstag, 14. Jun 2016, 16:49 Uhr — Nicolas
37 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Sehr schön, dass Apple so etwas einbaut. Ich glaube die Leute, die darauf angewiesen sind, freuen sich sehr darüber!

    • Sehe ich genauso.
      Auch wenn Apple kein Unternehmen ist, dass den NischenMarkt bedient, sind die da sehr vorbildlich.
      Chapeau

    • Wer öfters mal Waschzettel, Inhaltsstoffe, Zutatenlisten oder irgendwelche Seriennummern lesen muss, wird sich ebenfalls über diese Funktion in iOS 10 freuen.

      Man sollte allerdings auch jetzt mal einen Blick in die „Einstellungen > Allgemein > Bedienungshilfen“ werfen. Finde z.B. „LED-Blitz bei Hinweisen“, „Unterdrückung von Umgebungsgeräuschen“ sowie den „Geführten Zugriff“ (Ideal auch für alle Eltern mit kleinen Kindern!) schon jetzt sehr praktisch. Ist bestimmt für JEDEN etwas dabei! :-)

    • Wilma Schneider

      Sehr gut muß ich gleich probiere.

  • Danke für diese Info. Da ich sehbehindert bin, weiß ich diese Neuerung sehr zu schätzen. Danke Apple.

  • Lupe, Anpassungen auf der  Watch für Rollstuhlfahrer..einfach Top Apple!

  • Wow! Mein Opa hatte früher eine Leselupe so gross wie ein Tageslichtprojektor für sicherlich mehr als 1-2000 Mark.
    Respekt, was dieses Release alles für eingeschränkte Benutzer liefert!

  • Es ist wirklich massiv, wie sehr Apple sich für den Bereich einsetzt. Ganz großes Kino! Da darf sich gern ein Beispiel dran genommen werden.

  • Danke für die Information. Finde sowas nicht nur unheimlich hilfreich für Menschen mit Handicap. Mache selbst von vielen Hilfen des iPhones täglich gebrauch. Für mich ist es mehr eine Komfortfunktion, aber finde es sehr gut, dass Apple in diesem Bereich für ALLE Nutzer tut.

  • AndreasZehetner

    Wenn jemand die zeitung nicht lesen kann, wie bedient er denn dann die Regler um den Kontrast etc. einzustellen? Ich meine der sieht ja kleine Dinge schlecht…

  • Kriegt Ihr das etwa bezahlt, damit Ihr so schreibt?

    • Kriegst Du etwas bezahlt, dass Behinderte verhöhnt werden?

    • Du scheinst ja ein ifun Neuling zu sein. Hier wird doch lediglich geschildert was Tatsache ist und ich denke dass Menschen mit Sehschwäche bzw Sehnehinderung wirklich froh sind über solche Möglichkeiten, gerade wenn sie dadurch Zusatzkosten sparen können. Auch wenn uns die heutige Zeit viele Gründe dafür liefert, gibt es trotzdem auch noch Menschen, die gute Ideen mit Begeisterung teilen können, ohne einen finanziellen Hintergedanken zu hegen. Und das Team von ifun sehe ich hierbei als Paradebeispiel!

    • Peter was wollen Sie mit dem unangebrachten Kommentar sagen?

    • Trollkommentar, der Artikel war einfach sachlich. Wo hast du hier die Apple-Presseschmierabteilung gerochen?

    • Allen Hatern zum Trotz darf ich sagen, dass ich seit der Geburtsstunde der Seiten hier mit dabei bin, als Leser, Tippgeber und Kommentarschreiber auch.

      Gott sei dank muss und soll man hier nicht alles mögen, aber manche „Berichte, Artikel“ – wie immer man dies auch nennen möchte – sind förmlich suggerierend. Da erwarte ich auch mal kritische Auseinandersetzung und nicht alles als sinnbildliche Revolution darzustellen.

      Apple bewegt sich. Gut. Aber auch nicht mehr und nicht weniger. Damit gewinnt ein Feature, wofür sich fast jedes Handy nutzen lässt nicht automatisch an Mehrwert, weil es Apple mit etwas mehr Hintergedanken aufsetzt. …und auch nicht der Vergleich, wie teuer eine Alternative wäre (mit den 3 Stellen). Da kenne ich tatsächlich keinen Senioren, oder Sehbehinderten, der soviel für Alternativen ausgegeben hätte.

      • @Peter: Man merkt, dass du keine ahnung hast und nur motzen willst – diese professionellen Sehhilfen werden in der Regel von der Krankenkasse bezahlt bzw massiv bezuschusst. Entweder auf Rezept oder ärztliche Empfehlung.

        Und dein eingeschränkter Bekanntenkreis ist hierfür nun wirklich nicht relevant, da im Vergleich zur Gesamtbevölkerung verschwindend gering. Ich kenne auch keinen der zB. einen KK-gesponsorten Hausnotruf hat, masse mir aber keine implizierte Aussage über die Preise von dem Zeug an.

        Meist ist die Umsetzung des Features entscheiden ob es einen echten Mehrwert für den Betroffen bringt. Wenn es gut funktioniert kann es eine alternative sein, entweder wenn Derjenige damit mobiler wird, oder wenn die KK das spezialzeug doch nicht genehmigt/nicht genug bezuschusst.

  • Eine befreundete Blinde hat mir mal erklärt, warum Apple-Geräte unter Blinden und Sehschwachen so weit verbreitet sind: Sie bieten schon seit Jahren gratis sehr hilfreiche Funktionen wie das Vorlesen von Text, für die sich Windows lange üppig bezahlen ließ. Sie selbst hat bei einem blinden Verkäufer im Berliner Apple-Store das Schneiden von Tondateien gelernt.

    • Habe damals in einer Blindenschule in Marburg keinen Zivi gemacht und war erschrocken, das damals (auch schon 12 Jahre her) eine einfache Vorlesefunktion (Talks hieß sie glaube ich) für ein Mobiltelefon, welches auch noch speziell sein musste, über 1500€ kostete. Und für PC gab es dann noch eine gesonderte Version, die das doppelte gekostet hatte.
      Finde es super, das Apple im Vergleich zu Android und Windows so viele Features für eingeschränkte und behinderte Personen schon direkt mitgibt.
      Super Vorbild und das Engagement ist beispiellos!
      Weiter so Apple! Da sehe ich gerne mal über heb paar kleine Macken weg, auch wenn ich diese Features nicht benötige. ;-)

    • Meinen Zivi.. Manchmal schafft es die Autokorrektur, mich in den Wahnsinn zu treiben.. Soviel zum Thema „kleine Macken“ xD

  • Ist eine echt tolle Idee
    Bin gespannt wie lange es dauert dass Android das kopiert.

  • Tolle Sache! Davon kann meine Tochter echt profitieren!!! Danke für den Beitrag

  • @AndreasZehetner: Das kommt auf den Einzelfall an. Ich zum Beispiel bin sehbehindert, kann den Regler sehen, aber die Buchstaben nicht lesen (erkennen). Es geht in meinem Fall um den unterschied zwischen Sehen und Erkennen. Aber nicht alles hilft jedem. Apple ist auf seine Art und Weise der Zeit seit Jahren voraus!

  • … auch für Leute (wie mich) gemacht, die eigentlich eine Lesebrille nutzen, diese aber nicht immer dabeihaben: z.B. mal schnell das Kleingedruckte in Gebrauchsanweisungen, oder Speisekarten bei schlechtem Licht oder hellgraue Schrift auf weißem Hintergrund (besonders beliebt bei jungen Entwicklern mit Adleraugen), etc. etc. etc.

  • Find ich gut …. !
    Habe Kontaktlinsen… +8 Dioptrien
    Nachts natürlich draußen und das IPhone liegt aufn Nachttisch… Könnte mir durchaus vorstellen sie gelegentlich zu benutzen…

  • Kann jemand sagen wie groß die Zoomstufe ist ohne das es unscharf wird?
    Ich repariere Handys und Tablets, da ist eine Lupe manchmal ganz hilfreich. :-)

  • Alleine das es FaceTime gibt ist für Gehörlose sicher die Erfindung überhaupt für unterwegs. Früher mussten immer Geräte angeschlossen werden mit denen man schreiben musste oder halt SMS. Heut kann man von Angesicht zu Angesicht telefonieren. Ich find es top das sich Apple darum kümmert. Der Großteil bekommt es halt nicht mit.

  • Schön, das es in IOS integriert wird…sowas gibt es aber schon lange als app, nennt sich Lupe…

  • Es gab bisher einige gute (auch gratis) apps die aehnliches bieten. Trotz noch relativ guter augen gab es manchmal sehr kleine schrift die man so angenehm lesen konnte. Schön das diese funktion ios bestandteil wird!

  • Allerdings. Verstehe das ganze Getöse hier gar nicht. Ich nutze schon ewig BigMagnify, das kann alles was Apple zeigt auch. Wenn nicht besser. Nix mit 3-stellig, nix mit Apple innovativ, nix mit Neuigkeit.

  • Bin sehr an dieser Lupe mit farbwechsel interessiert, kann sie aber nicht finden. Habe das iPhone 6plus

  • Schön, dass Apple das Thema Barrierefreiheit auf dem Radar hat. Mit der integrierten Leselupe können auch nicht-barrierefreie Inhalte zugänglich gemacht werden. Diese gute Nachricht werden wir gleich an die Patienten unserer Düsseldorfer Augenchirurgen weitergeben, für die wir arbeiten. By the way: Wir reden hier nicht über einen Nischenmark und ein Feature, das nur wenige „Sehbehinderte“ nutzen können, denn so ziemlich jeder iPhone-Besitzer ab ca. 45 Jahren (dazu gehören die geburtenstarken Jahrgänge), der nur widerwillig eine Lesebrille trägt, wird sich darüber freuen. Wenn er/sie nicht bereits eine Linsenoperation durchführen ließ. Danke Apple ;-)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19471 Artikel in den vergangenen 3385 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven