iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 447 Artikel
   

iOS 10: Deutlich verbesserter PDF-Drucker

Artikel auf Google Plus teilen.
20 Kommentare 20

Dass sich (fast) beliebige iPhone-Inhalte unter iOS 9 auch als PDF abspeichern lassen, haben wir euch bereits Anfang Februar gezeigt, mussten unseren Eintrag damals jedoch mit einer nicht unwichtigen Einschränkung versehen: Für den schnellen Zugriff auf den im System integrierten PDF-Drucker setzte Apple eine iPhone mit 3D Touch voraus. iOS 10 beseitigt diese Anforderungen.

Drucken

So lassen sich in Apples neuem System – derzeit in der Betaphase und voraussichtlich im September verfügbar – alle Inhalte, die geteilt werden können, auch als PDF auf dem eigenen Gerät sichern.

Der Arbeitsablauf ist schnell beschrieben: Im Action-Menü, ganz gleich ob in Safari, in der Fotos-App oder einer Drittanbieter-Applikation, müsst ihr den Auswahl „Drucken“ wählen. In den nun eingeblendeten Druckoptionen zeigt euch das iPhone einen Vorschau-Bildschirm mit den zu druckenden Seiten an. Wenn ihr diesen nun mit einer Zoom-Geste vergrößert (Daumen und Zeigefinder auf dem Display auseinander ziehen) dann zeigt euch iOS 10 ein fertiges PDF an, das sich umgehend in der eigenen Bibliothek speichern, per E-Mail weiterleiten oder etwa in der persönlichen Dropbox speichern lässt.

Drucker

Montag, 11. Jul 2016, 8:38 Uhr — Nicolas
20 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Allein Schon das Wort „Vorbereiten“ im Screenshot nervt. Warum wird sowas angezeigt. Das ist wie unter Windows, wo die Berechnung der Zeit für einen Kopiervorgang gefühlt länger benötigt als der eigentliche Kopiervorgang.

  • Super Tipp! Eigentlich toll, was Apple an Feinarbeit und Features in iOS 10 steckt. Schade nur, dass so manches Juwel so tief vergraben wird. Wer kommt auf sowas von allein, wenn er nicht hier mitliest oder die 300 oder so Seiten Handbuch durcharbeitet?

    • @Castle: Mit falle dazu einige Dinge ein:

      1. E N D L I C H gibt es auch unter iOS die generelle Möglichkeit, Dinge nicht nur auf Papier zu drucken, sondern in eine PDF umzuwandeln! Es hat ewig gedauert, ist aber dennoch KLASSE!!! (Aber warum stellt Apple diese wirklich große Neuerung nicht besser heraus – vielleicht WEIL es so lange gedauert hat?)

      2. Diese Möglichkeit gab es mit Drittanbieter-App aber schon seit Jahren – aber Apple hat diese Apps entweder verboten („Print2Pdf“) oder bis zur Unverwendbarkeit „kastriert“ („Zap“).

      3. Die ursprüngliche Bindung dieser Funktion an „3D Touch“ zeigt aber die grundsätzliche Problematik dieser tollen neuen Geste („fest drücken“):

      – Solange 3D Touch auf iPhones NUR dazu dient, Funktionen per Einhandbedienung LEICHTER aufrufen zu können, ist alles „Palettie“.

      – Wenn aber Funktionen NUR über 3D Touch aufgerufen werden KÖNNEN – obwohl dies genau so gut auch über eine ANDEREN Geste möglich wäre, wird es „echt ätzend“!

      4. Bei der Umwandlung eines druckbaren Dokuments in ein PDF hat sich Apple jetzt also „besonnen“ – und iPad-User dürfen diese wirklich tolle Funktion jetzt auch und ganz OHNE 3D Touch nutzen!

      5. Die völlig willkürliche Bindung von nützlichen FUNKTIONEN an eine bestimmte (Aufruf)-GESTE, die aus Apple-Sicht „glücklicher Weise“ neue Hardware erfordert (der Klassiker: Verschieben des Cursors ging zunächst auf allen Geräten – und dann plötzlich NUR noch mit 3D Touch!) müsste eigentlich bei Besitzern von Geräten ohne 3D Touch einen ziemlichen Unmut auslösen…

      6. Eine Gesten-Bedienung ist nur „erträglich“ wenn es einen SEHR engen Zusammenhang zwischen Geste und ausgelöster Aktion gibt – denn der Bildschirm enthält in der Regel keinen Hinweis darauf, dass und an welcher Stelle welche Geste etwas bewirkt.

      7. Solang z.B. die „Pinch to Zoom“ Geste immer und überall dazu dient, ein aufgeblendetes Bild zu vergrößern, ist das O.K. Ich ertappe mich aber schon jetzt immer häufiger dabei, dass ich in diversen Apps die Pinch-to-Zoom-Geste ausführe – und es passiert NICHTS; schon das kann nerven.

      8. Jetzt aber benutzt Apple genau diese Geste, um einen Text nicht nur vergrößert darzustellen, sondern um die Konvertierung des Texte in das PDF-Format anzustoßen – ohne Hinweis hierauf auf dem Bildschirm; das halte ich für eine komplette Fehlentwicklung, denn jetzt müsste ich mir MERKEN, dass in DIESER App DIESE Geste etwas ganz bestimmtes bewirkt. (Ein einfacher Button „Erzeuge PDF“ würde aber vermutlich das „geile Design“ völlig zerstören – ja dann…)

      • Printer Pro hat mir das bisher erledigt auf meinem iPhone 6 ohne 3D Touch. Ging ohne Beschränkung durch den App Store. Aber ich bin froh, wenn ich das nun nicht mehr brauche. Es geht mir weniger darum, dass Apple diese Neuerung besser bekannt macht. Die Funktion sollte sich bei Benutzung direkt erschließen, ich glaube darin sind wir uns einig.

      • Ich stimme vielem von Dir zu. Nur das mit den Drittanbieter-Apps stimmt so nicht. Neben dem von Castle erwähnten Printer Pro nehme ich zum Beispiel PDF Provider, auch der steht systemweit im Teilen-Menü zur Verfügung, und erzeugt PDFs. So ging es also schon immer.
        Trotzdem ist unklar, warum Apple das so gut versteckt, und auch weiterhin nicht einfach nutzbar macht, soweit ich weiß wird für den Druck (ähnlich wie bei macOS) immer ein PDF erzeugt intern.

  • Etwas OT:
    iFun hatte mal Berichtet, wie man am Mac Texte mit Pages direkt als Buch drucken kann. Hat da noch wer den Link zum Artikel. Suche bereits den ganzen Morgen danach.
    Soweit ich weiß hat man sich da ein Helferchen installieren müssen und dann wurde der Tect so ausgedrückt, dass man ihn quasi direkt Mittig hat Falten können. Also so, dass auf dem zuerst gedruckten Blatt die erstenund letzte Seite des Textes gedruckt wurde.

  • Geht mittels 3D Touch schon seit iOS 9

  • Na endlich! Warte seit gefühlt 4 Betriebssystemupdates
    darauf…
    Oder seit ich keinen Jailbreak mehr habe ^^

  • Die PDF-Druckfunktion ist ja wirklich nicht schlecht und sie bietet schonmal bessere Ergebnisse als die Importfunktion in iBook oder die Drittanbieter-Apps die man davor nutzen konnte. Mir fehlt zu einem „richtigen“ PDF, dass auch URLs „mitgedruckt“ werden und auch klickbar sind. Es ist mir auch noch keine IOS-App untergekommen die das könnte. Oder hat jemand einen Tip für mich?

  • Intuitiv ist das aber nicht, warum nicht einfach durch einen langen Druck auf das Drucker-Symbol, oder als Schalter in den Druckeroptionen?

  • In der Tat, intuitiv geht anders… Aber immerhin.
    Einfacher: im Druckerdialogfenster auf Option klicken, dann PDF, dann öffnen in… So wäre einfach…

    Aber egal, Hauptsache es gibt es endlich!
    Gerade Emails mit Header als PDF zu sichern sind für mich essentiell und im täglichen Einsatz…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19447 Artikel in den vergangenen 3382 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven