iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 856 Artikel
Lebendiger Homescreen

iOS 10.3: Apps können ihre Icons ändern

Artikel auf Google Plus teilen.
67 Kommentare 67

Interessante Neuigkeiten für Entwickler: iOS-Applikationen von Drittanbietern werden in iOS 10.3 die Möglichkeit bekommen, ihre Homescreen-Symbole auszutauschen und zu verändern.

Ifun App Icon

iPhone und iPad-Anwendungen müssen sich fortan nicht mehr auf ein App-Icon festlegen, sondern können die Methode „setAlternateIconName“ einsetzen um eines von mehreren Alternativ-Icons anzuzeigen.

Die neue Funktion bietet sich für Wetter-, Schrittzähl- und Kalender-Apps an, die aktuelle Temperaturen, zurückgelegte Schritte oder das Datum im App-Icon anzeigen wollen, könnte aber auch von Anwendungen eingesetzt werden, die über einen In-App-Kauf von der kostenlos geladenen Lite- zur kostenpflichtigen Vollversion aufgewertet wurden.

Wechselt eine bereits geladene App ihr Icon zum ersten Mal, dies geht aus frühen Berichten aktiver Entwickler hervor, die sich die neue Funktion genauer angeschaut haben, scheint Apples mobiles Betriebsystem eine Info-Meldung einzublenden, die vom Nutzer abgenickt werden muss.

Mittwoch, 25. Jan 2017, 12:26 Uhr — Nicolas
67 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Sehr fein!
    So eine Funktion wünsche ich mir schon lange.

  • Dann könnte man theoretisch auch aus den Icons „Post-Its“ machen. Fehlt nur nur dass sie animierbar sind. Gif….

    • Da wäre interessant zu wissen, wie häufig man so ein Icon ersetzen darf. Es wäre ja ohne Begrenzung kein Problem das mit 60 FPS immer wieder neu zu setzen. Dank CoreGraphics kann man die Bilder ja sehr schnell und einfach zeichnen.

      • Ich habe gerade mal einen Blick in die Doku geworfen. Von einer Beschränkung ist dort nicht die Rede, allerdings müssen die Bilder bereits mit der App ausgeliefert werden. vorgefertigte Animationen wären damit also durchaus im Bereich des Möglichen.

      • Schön, dann werden die Apps die das exzessiv gleich mal 5-10 MB größer werden.

        50 KB je Icon (mal wenig geschätzt) * 4 (4 verschiedene Auflösungen, iPhone+, iPhone, iPad, iPadPro) * 31 (bei 31 Kalendertagen) … sind 6 MB mehr nur für Icons … da hätte sich Apple aber auch etwas dynamischeres überlegen können …

      • Uhr Beispiel von weiter unten wäre sogar noch schlimmer. Müsste man ja bei Analog mit Sekundenanzeiger 86400 Icons machen (für jede Sekunde eines) /2 (2×12 Stunden) * 4 * 50KB wären dann schlanke 8,5 GB nur damit sich die Uhr aufm Icon dreht

      • Dann erklär mir doch mal, wie das auf der Apple Watch funktioniert? Da ist im Home Screen die Uhrapp auch animiert.. und die Uhr hat logischerweise nicht allzu viel Speicher.. @martin

      • Das Icon der Uhr App ist doch schon längst animiert… der Sekundenzeiger dreht fröhlich seine Runden.

      • 1*12 oder nicht?

      • @Martin
        Es wird seit längeren nur noch die Variante für das eigentliche Gerät gezogen. App Thinning.

      • Ja, so toll wäre das nicht. Das stimmt.
        Ich fänd’s super, wenn man einfach ein UIView-Objekt übergeben könnte und gut is‘.

        Für die Akkulaufzeit wären Animationen auf die oben beschriebene Art bestimmt auch alles andere als toll.

      • @Martin
        Deine Rechnung geht so nicht ganz auf. Apple hat doch vor einiger Zeit die Funktion geschaffen, das nur noch die Appdaten auf das Handy geladen werden die auch benötigt werden.

        Entsprechend muss 1 iPhone nicht die Grafiken in 4 verschiedenen Auflösungen sich herunterladen.

      • Probier mal eine iPhone App in iTunes zu sichern und dann via Kabel auf ein iPad zu ziehen *screenshot* und dann neu vom Store laden *screenshot*.
        Wäre toll zu wissen.

      • Keine Ahnung wie das auf der Watch funktioniert, aber ich gehe mal davon aus das damit die Apple eigene Uhr gemeint ist. Da wird natürlich anders gearbeitet als mit statischen Icons, die Uhr aufm iOS Device wird sicher auch anders Funktionieren da hat ja Apple die Kontrolle darüber (aber ansonsten 1) habe ich keine Watch und 2) bin ich (zum Glück) kein iOS Entwickler mehr)

        Gut App Thinning, OK … das gabs „damals“ noch nicht. Aber selbst dann muss mans als Entwickler raufladen und am Beispiel der Uhr sinds dann auch noch 2 GB pro Geräte-Typ (die dann auch geladen werden müssten)

        Zu der Rechnung allgemein, das war nicht so bierernst gemeint … sondern eigentlich ja nur das Apple mal wieder den (aus Entwickler Sicht) uncharmanteren Weg wählt

      • Ach ja…. ihr Träumer
        Nach jeder Änderung des Icons geht ein Pop Up auf „Du hast das Icon geändert“. Das ist dann mit „OK“ zu bestätigen.

    • Und schon haben wir die Kacheln aus Windows 10…

      • Das war auch mein erster Gedanke. Ich habe bei meinem dienstlichen Windows-Smartphone alle nervig rumblinkenden Icons von Home-Screen gelöscht, da blieb fast nichts übrig. Aber wenn man als iOS-User die Wahl hat, soll es mir recht sein.

  • Na endlich. Das wurde schon lange Zeit.

  • Apples Kalender App dürfte das schon lange…
    Ein Schelm wer Böses dabei denkt.

    • Die Uhr auch sogar in Sekunden Takt und das 24 Stunden am Tag.

      • Nur das dafür nicht jeweils ein ganzes Icon gerendert wird, sondern die Datumsanzeig und der Minuten-/Sekundenanzeiger auf einer anderen Schicht in iOS liegen. Das hat mit dem alternativen Icon nichts zu tun.

      • Eher im 1/10 Sekunden Takt! Schau mal genau hin!

      • @iTobi das kann sein, bin kein Entwickler entsprechend habe ich keine Ahnung wie das gehandhabt wird.

        Mir ist eben nur der nicht aufzuhaltende Sekundenzeiger aufgefallen der sich immer bewegt ^^

      • @m4d-maNu Ganz sicher wie es aktuell ist müsste ich auch nochmal nachschauen, da ich mich aber bis iOS 8 noch mit Themes (Cydia/Jailbreak) beschäftigt habe kann ich sagen das es bis dahin so war. Und an den Rechenbeispielen der anderen müsste iOS ja mehrere GB groß sein. Theoretisch war es auch möglich die Elemente „einzufärben“, zu ändern oder transparent zu gestalten.

  • Sehr gut. Dann kann bei Fantastical endlich das Datum angezeigt werden.

  • therealhappyhour

    Wie wäre es, sich mal um die Unübersichtlichhkeit in der Mitteilungszentrale zu kümmern?

    • da warte ich auch immer noch drauf. ich will wieder meine sortierung nach apps zurück. ohne app-sortierung kann ich die mitteilungszentrale gleich ganz abstellen, wenn ich erstmal ewig suchen muss. :-(

    • Ich muss zugeben, auch mit einigen Wochen Übung übersehe ich immer noch hin und wieder Nachrichten, gerade wenn in einer anderen App fleißg gechattet wird. Diese chronologische Zwangssortierung ist echt kein Fortschritt gewesen.

      • ich hab auch das phänomen, das manche (bereits entfernten) mitteilungen wahllos wieder in der mitteilungszentrale auftauchen… manchmal mehrere von einer app, manchmal nur eine… löschen und neuinstallation der app ändert das nicht wirklich…

    • Der Herr von der Mitteilungszentrale ist nicht mehr mein Freund :-[

  • Ansich gut, aber hoffentlich blinkt dann nicht am Schluss der Homescreen total und mit evtl sogar irgendwie Werbung…

  • Im Prinzip der Einstieg in Widgets auf dem Homescreen!

  • Hat Microsoft schon lange. Nennt sich live tiles.

  • Hab auch schon gelesen, dass ab iOS 10.3 die Entwickler die Möglichkeit haben werden, auf App Store Bewertungen zu reagieren. Jetzt auch noch änderbare Icons… Sehr gut! Endlich greift Apple die ganzen guten Ideen auf, die bei Anderen (Bewertungen im PlayStore, Active Tiles bei Windows) schon länger gibt :-)

    • Ich warte darauf, dass irgendein Entwickler mehrere Apps rausbringt, die dann einen Screen füllen und man dann über sich ändernde Icons ein Game spielen kann (irgendwas mit dem Gyroskop mangels Steuerelementen).

      Wie lange es wohl dauert?

  • aus Usersicht kann man sich dabei nur wünschen, dass das auch nachträglich deaktivierbar wird … mir schwebt nämlich schon das Horrorszenario eines wild blinkenden Homescreens vor Augen, wenn ich mir manche grellbunten Apps so anguck

  • genau „sowas“ befürchte ich … bis der Homescreen am Ende wild blinkt und wuselt

    wenn mit Bedacht und sinnvoll eingesetzt, dann gern … aber wenn ich schon animierte GIFs les, rollen sich meine Zehennägel auf

    • Animationen können durchaus dezent sein (siehe Icon der Uhr-App).

      • Das wird aber nicht durch mehreren Bilder realisiert. Wäre quasi dumm wie oben @Martin erwähnt. Würde auch nie so zugelassen werden.

      • @N3v3r: Dem kann ich nur zustimmen.

      • … und Apps können durchaus Apple-like und smart sein. Aber schaue dich im App Store um. :-/
        Ich teile die Befürchtungen vom @Schachspieler beim Wetteifern um Aufmerksamkeit durchaus. :-(

  • Gestalte meine App-Icons schon seit os 1.xx selbst – dank JB. ;)

    von daher…

  • Das kann Apple gleich mal bei sich selbst umsetzen und im Icon der Wetter-App die aktuelle Temperatur und Wetterlage anzeigen.

  • Was ich allerdings auch schon sehe: Jedes Icon wird in jeder Auflösung mit Überlagerung jeder Länderflagge ausgeliefert.

    Wenn dann irgendwo was schlimmes passiert, ist auf einmal alle Icons des Homescreens mit der Flagge des Landes, in dem gerade etwas schlimmes passiert ist, überlagert…

    • Dazu müsste jede App wissen wann und wo etwas passiert. Außerdem braucht man nur die Flaggen der (größeren) europäischen Länder und der USA. Vielleicht noch von Kanada, Japan und Australien. „Etwas Schlimmes“ das irgendwo anders passiert ist wohl kaum schlimm genug um damit hier irgendwas mit der passende Flagge zu schmücken…

      • Leider ist da was dran.

        Ein zentraler Service und ein entsprechender Grafikengenerator wären bestimmt möglich um das für mehrere Apps auf einmal umzusetzen.

  • Hoffentlich wird das deutsche Siri mal besser. Ich wollte gerade eine Erinnerung löschen. Das hat erst im achten Anlauf geklappt. Statt dem Wort anrufen hat er immer eine andere Erinnerung mit A zum Löschen angeboten, obwohl der Text den Siri Anzeigte der richtige war. Siri hatte mich also richtig verstanden und trotzdem die falsche Erinnerung heraus gesucht. Fürchterlich. Siri macht absolut keinen Spaß. Es ist eine Qual. Wann sieht Apple das endlich ein.

  • Hat das „Vine“ nicht schon vor kurzem in der Praxis angewandt?

    Als die App eingestellt und zur „Vine camera“ wurde, hat sich das Update auch von alleine und ohne App Uldate von zuvor grün auf jetzt schwarz angepasst.

  • wäre schön wenn man endlich den icon text ausblenden könnte braucht kein mensch

  • Hoffentlich muss man dem Wechsel des Icons nur einmal zustimmen.
    Wäre nervig bei der Kalenderapp jeden Tag den Iconwechsel zu bestätigen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21856 Artikel in den vergangenen 3757 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven