iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 466 Artikel
Moderation von Kommentaren und Abonnenten

Instagram-Nutzer bekommen mehr Kontrollmöglichkeiten

Artikel auf Google Plus teilen.
11 Kommentare 11

Instagram will seinen Nutzern mehr Kontrollmöglichkeiten geben und damit wohl auch dem zunehmenden Missbrauch der Plattform durch Spammer entgegenwirken. Dazu gehören erweiterte Kommentarfunktionen und zusätzliche Optionen im Umgang mit Abonnenten.

Schon seit geraumer Zeit findet sich etwas versteckt in den Instagram-Einstellungen die Möglichkeit, „unangemessene Kommentare“ zu verbergen. Diese Funktion basiert auf von Instagram vorgegebenen Filterregeln, die jedoch um eigene Schlüsselwörter erweitert werden können.

Neu ist nun die Option, Kommentare für ausgewählte Beiträge komplett zu deaktivieren. Dies ist entweder direkt bei der Veröffentlichung über die erweiterten Einstellungen möglich, oder kann im Nachhinein über das …-Menü zu einem Beitrag aktiviert werden.

Instagram Kommentare Blocken

Auch wenn es darum geht, wer eure Beiträge sehen soll, will euch der Fotodienst künftig zusätzliche Werkzeuge an die Hand geben. Einzelne Abonnenten lassen sich ja jederzeit über die Einstellungen blockieren oder als Spammer melden, Inhaber von privaten Konten sollen künftig nun auch die Möglichkeit bekommen, einmal bewilligten Abonnenten dieses Recht „heimlich“ wieder zu entziehen. Eine Option im …-Menü erlaubt das Entfernen aus der Abonnenten-Liste, ohne dass der betreffende Nutzer darüber informiert wird.

Eine weitere Funktion wird zunächst möglicherweise nur in den USA zur Verfügung stehen. Instagram bietet dort die Möglichkeit, ein Support-Team auf Personen hinzuweisen, deren Posts darauf hindeuten, dass sie Hilfe benötigen oder gar mit Selbstmordgedanken spielen. Instagram will die Betroffenen dann über die App kontaktieren, um Unterstützung und Hilfe anzubieten.

Die Neuerungen werden wie bei größeren Plattformen mittlerweile üblich nur nach und nach freigegeben. Instagram verspricht eine Verfügbarkeit für alle Nutzer in den kommenden Wochen.

Laden im App Store
Instagram
Instagram
Entwickler: Instagram, Inc.
Preis: Kostenlos
Laden
Mittwoch, 07. Dez 2016, 9:42 Uhr — chris
11 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Instagram ist doch ein Teil vom Fratzenbuch…somit hat sich mir der Sinn noch nicht ganz erschlossen…kann also mein Essen bei FB UND INSTAGRAM posten? Das ja doll…

  • Ich hätte lieber meine chronologische Timeline zurück. Aber das wird wohl nicht passiern.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21466 Artikel in den vergangenen 3699 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven