iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 350 Artikel
Interessanter Funktionsumfang

Insta360 One: Neue 360-Grad-Kamera mit Lightning-Anschluss

Artikel auf Google Plus teilen.
7 Kommentare 7

Mit der Insta360 ONE ist eine neue 360-Grad-Kamera auf dem Markt, die sich per Lightning-Anschluss auch direkt auf das iPhone aufstecken lässt. Die Kamera nimmt Rundumfotos und -videos mit bis zu 24 MP Auflösung (6912 x 3456 Pixel) sowie maximal 4K auf.

Die neue Kamera kann eigenständig oder in Kombination mit einer Bluetooth-Fernbedienung genutzt werden, zudem besteht die Möglichkeit, sie direkt auf den Lightning-Anschluss des iPhones aufzustecken. Die Kamera kann dann über das iPhone bedient und der iPhone-Bildschirm als Sucher genutzt werden.

Insta 360 One Iphone

Von besonderem Interesse sind die vielseitigen Aufnahme- und Bearbeitungsmodi. So können die 360-Grad-Videos im Nachhinein direkt auf dem iPhone bearbeitet und in Standard-1080p-Videos gewandelt werden. Der Blickwinkel kann dabei in der Nachbearbeitung frei gewählt und so beispielsweise auch mehrere unterschiedliche Standardvideos aus einer 360-Grad-Aufnahme heraus erstellt werden.

Als weitere Features bietet die Kamera eine Smart-Track-Funktion, mit deren Hilfe ein gewähltes Hauptmotiv stets zentriert im Bild gehalten wird, die Möglichkeit, Zeitlupenaufnahmen mit bis zu 240 Bildern pro Sekunde zu erstellen und eine automatische Retusche von Selfie-Sticks oder Stativköpfen.

Die Insta360 ONE ist vom 5. September an zum Preis von 359 Euro erhältlich.

Dienstag, 29. Aug 2017, 10:44 Uhr — chris
7 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • find ich super das so Gadgets kommen und apple alle ls „ok“ einstuft.. aber möchte apple nicht mal zB auch 360° videos in safari unterstützen.. wieso ist der browser eigentlich immer hinterher.. Ladezeiten etc super.. aber… aber bei Features knickt die Freude ein.

  • Diese ganzen kleinen Kameras taugen nix mit ihren extremen Fischaugeneffekt. Und die die was taugen sind einfach zu teuer..

    • Ich finde die Fischaugen-Kameras auch nicht gut. Damit sieht der Horizont immer so gekrümmt und dadurch die Erde wie eine Kugel aus, obwohl sie flach ist.

    • Ähem…. hust…. wie willst du denn 180° darstellen ohne Fischaugeneffekt?
      Das geht nur mit einem 180° Monitor. Oder man rechnet es im Nachhinein raus, verliert dann aber Bild.
      Geht nicht anders.

      • Es gibt schon unterschiede,. Natürlich hat man immer Fischaugeneffekt, aber es gibt Kameras die Arbeiten mit mehreren Linsen, da ist der Effekt nicht so extrem. Und nein das sind keine Hollywood Kameras, z.b. Die panono 360, aber ich finde sie unverschämt teuer, dafür dass wir eigentlich viel billiger angesetzt wurde

  • @Marco 1 Diese „ganzen Kleinen Kameras“ sind ja auch nicht dazu da, Hollywoodfilme zu drehen. Ich finde das Teil mal einen echten Zugewinn an den ansonsten oftmals geistlosen Gadgets die der Markt bisher so produziert. Hab mich neulich noch gefragt, wie wenig – nach so vielen Jahren iOS-Gerätschaften – man doch mit den Teilen machen kann. Für mich konzentriert sich da zuviel Entwicklungspotential auf den albernen Smarthomesektor. In dem Zusammenhang ist die Anmerkung von @snipa echt gerechtfertigt.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21350 Artikel in den vergangenen 3678 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven