iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 20 407 Artikel
   

In Kürze: Navigon 1.4 mit 13 neuen Funktionen

Artikel auf Google Plus teilen.
70 Kommentare 70

navigon_141.jpgNavigon hat Version 1.4 der Navigationsoftware MobileNavigator zur Freigabe durch Apple eingereicht. Das kostenlose Update verspricht einige coole neue Funktionen, allem voran die Wegführung für Fußgänger, dazu unter anderem die Eingabemöglichkeit von Koordinaten oder eine integrierte lokale Google-Suche (ein paar Screenshots gibt’s hier).

Bei der Fußgängernavigation nutzt der MobileNavigator den integrierten Kompass des iPhones 3G S. Dadurch wissen die Nutzer beim Blick auf die Karte jederzeit, in welche Richtung sie sich gerade bewegen.

Ein weiteres Highlight ist das Feature Google Local Search. Damit finden die iPhone Nutzer problemlos Orte, deren Adresse sie nicht kennen. Die Eingabe „Steak München“ reicht zum Beispiel aus, um eine Liste der Steak-Restaurants in der bayerischen Landeshauptstadt und eine Wegbeschreibung zum bevorzugten Ziel zu erhalten.

Darüber hinaus bietet das Update auch die Möglichkeit, Längen- und Breitengrade für die iPhone-Navigation zu nutzen. Anhand der Geokoordinaten kann gleichzeitig auch die eigene Position per Mail an andere iPhone Nutzer übermittelt werden.

Montag, 30. Nov 2009, 14:43 Uhr — chris
70 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Christoph Hofmann

    Gibt es denn eine Auflistung aller 13 neuen Funktionen?

  • ich finde es klasse, dass hier ständig neuen Funktionen hinzukommen. Bei einem Standalone Navi passiert sowas ja nie.

    Gruß
    Karl

    • Das liegt z. T. daran, dass so bahnbrechende „coole neue Funktionen“, wie z. B. die Fußgängernavigation, in PNAs schon ewig enthalten sind

      • die Fußgängernavigation gibts natürlich auch schon vom Anfang an im Mobilenavigator, nur halt ohne Kompass, so dass man erst nach ein paar Metern sieht, ob man in die richtige Richtung geht. Dat ändert sich ja nun mit dem Kompass, gibts diesen auch schon ewig, oder überhaupt in den „normalen“ PNAs? ;)

      • ja, auch die google suche gibts ja schon EWIG auf PNAs.

      • abgesehen davon gibt bei den tomtom standalones ab und an mal ein neues „navcore“, dort sind dann oft auch neue funtionen integriert. aber die meisten sind sowieso schon drin. ich für meinen teil habe navigon, find es aber so schlecht, dass ich wieder zu meinem tomtomgo zurück gegangen bin. aber vielleicht funzt 1.4 ja besser…

  • uhhhh, schon wieder der navigon-update-horor!? dauert wieder ewig und dann geht wieder irgendetwas anderes nicht um app.

  • Ich bin begeistert. Seit 3 Tagen steht mein TomTom 920 endgültig zum Verkauf. Navigon überzeugt einfach und mit dem TT Halter läuft die Navigation sicher und fast störungsfrei. Einzig die lange Ladezeit bis die Navigation läuft, stört mich ein wenig. Kann es daran liegen, dass mein 3G Iphone zu 92% mit Anwendungen und Liedern zugeknöchelt ist? Ist halt nur ein 8GB Gerät. Kann man denn nicht den Arbeitsspeicher ein wenig auf die Sprünge helfen?

    • Hatte Navigon auch zuerst auf dem 3G mit 16GB installiert.
      Es stimmt und kann es bestätigen, das Laden des Proggis dauerte teilweise unanagenhm lange!
      Mit dem 3Gs geht alles erheblich flotter.
      Konnte nicht festellen, dass es mit mehr freien Speicher flotter ging.
      Denke die Performance des 3G ist schon hart an der Grenze……
      :(

      • Navigon muss, da mal etwas bei der Performance nachbessern. Das es geht zeigt TomTom (s. unten)

    • Das 3g hat recht wenig arbeitspeicher. Of laufen iPod und Safari im Hintergrund. Es gibt im appsore Programme dafür. Mit jailbreak und sbSettings kannst du den arbeitspeicher noch schneller freischaufeln und einzelne Programme beenden.

    • Das Gefühl hatte ich bei meinem 3g 8gb. Sobald ich mehr als 500mb frei habe läuft navigon wie eine eins – auch mit iPod-Musik. Jedoch ist es bis zum randvoll hakt es an allen Ecken und enden.

    • Für mehr Arbeitsspeicher installier „iPhoneVM2″…

  • Hoffentlich kann man dann endlich die Ansage komplett abschalten. Wär für Hörbuchfans die wichtigste Neuerung!!!

  • Google Suche wäre mein Traum. War mir bislang unverständlich warum Navis auf internethandies nicht das Netz nutzen. Oft muss ich mir Adressen über google Maps suchen um sie dann händisch in das navi einzugeben.
    eine sprachwahl ala google Maps (neu) wäre noch netter.

    Naja für alle tomtom Nutzer: ihr bekommt das auch in paar Monaten wenn die Käseköpfe den deutsche Programmcode von Navigon geklaut haben ;)

    • bis update da ist. Erstelle in deinem iPhone-Adressbuch einen Kontakt z.b: „a-beispiel“. Dann im Google-Map suchen, dann ein touch auf die Stecknadel und zum bestehenden Kontakt hinzufügen („a-beispiel“ wählen). Dann im Navigon auf Kontakte klicken, „a-beispiel“ ganz oben schnell finden und Adresse auswählen.
      Ist einwenig umständlich aber immernoch besser als Im Map suchen und kopieren oder sogar aufschreiben.
      Wenn update endlich da ist, wirds ja nicht mehr nötig sein. ;)

  • ist es ein kostenlos Update?

    ich hoffe es!!!

  • also echt hammermässig wie navigon da updates nachreicht, hier kann tomtom sich eine scheibe abschneiden.

  • Wirklich gut wäre, wenn die integrierte iPod-Funktion auch beim browsen in der Musiksammlung die Anzeige im Querformat erlauben würde – das nervt mich nämlich maßlos!

  • Ich liebe Navigon!!

    Hammer wie schnell die immer wieder Neuerungen raus bringen.

    Navigon macht weiter so. Kann es nur jedem in meinem Bekannten und Freundeskreis wärmstens empfehlen.

  • Beinhalten die kostenlosen Updates eigentlich auch Karten-Updates?

    Falls nein – gibt es überhaupt die Möglichkeit der Karten-Updates und was kosten die?

    Gerade bei den Navigon-PNAs habe ich da einige übelste Beobachtungen gemacht (z.B. nicht abschaltbare Nervdialoge beim Einschalten des Gerätes, welche zum Kauf überteuerter Kartenupdates animieren sollen).

  • Ich habe bei meinem 3GS mit Navigon und einem noname KFZ Ladegerät Probleme den Akku zu laden.

    Wenn ich mit ca. 70 % Akku losfahre dauert es extrem langsam bis ich zu den 100% komm.

    bei einem Anfangsakku von unter 30 % entlädt der akku sogar sehr langsam trotz Ladegerät

    hat jemand die gleiche Erfahrung gemacht? gibt es ladegeräte die da besser sind? welche?
    danke

    • @Hans

      welches Kabel zum laden nutzt du den?
      Hatte das selbe Problem

      aber seit ich den belkin USB adater und mein normales iPhone Kabel nutzte lädt mein iPhone ständig;)

      Schone Infos
      wurde mich freuen wenn es bald mal einen Button gibt der mich bei der routenfunktion zum nächsten Ziel Schicht auch wenn ich das aktuelle ziel nicht direkt angefahren habe (z.b in saggassen)

    • habe mit einem noname kfz-ladegerät das gleiche problem, zudem wird das phone auch sehr warm, mich würde interessieren ob es sich mit einem marken- oder originalladegerät auch so verhält…

    • Es ist wichtig, dass dein Ladegerät 1A Ladestrom liefert.

      90% der Ladegeräte liefern nur 500mA und das reicht meistens für Navigation + Aufladen nicht aus.

      • Holt euch bloß einigermaßen ordentliche ladekabel fürs Auto. Bei meinem Sony Ericsson in Kombination mit einem billig ladekabel von ebay ist mir bei der Fahrt von Berlin zum Bodensee kurz vor stutgart halb das Auto abgefackelt. Da laden und navigationssoftware einfach zu viel Strom benötigt und das billig Ding immer heißer wurde!
        Ist keine schöne Erfahrung wenn auf der Autobahn bei 150 dein zigarettenanzünder feuer fängt, glaubt mir!
        Fürs iPhone nutze ich das belkin. Kann ich empfehlen, gibt keine Probleme und ist nicht so groß.

      • Meines Wissens nach is die Strombegrenzung beim USB 2.0 Standard bei 500mA

    • Ich habe ein ebay Teilchen, dass bei Navigation auch sehr sehr langsam lädt. Entladen tut es nicht. Ansonsten gehts einigermaßen.

  • Ich hoffe das Update bringt auch für NICHT 3GS Besitzer was! Weil wir haben ja zb keinen Kompass …

  • Hallo.

    Hat jemand auch zufällig was von der erneuten Nutzung auf dem iPdo touch gehört? Dieses ist aktuell ja nicht möglich.

  • Hoffentlich wird der Bug in „Letzte Ziele“ gefixt!

  • feini feini….Navigon echt TOP!
    Habe auch 3G….bestätige auch lange Ladezeiten…wenn es dann läuft, dann auch super…

  • Endlich Längen- und Breitengrade für die iPhone-Navigation nutzen zu können, freut mich riesig. War eines der wenigen Features die ich echt vermisst habe. Ansonsten bereue ich es keine Sekunde, das ich mir Navigon „gegönnt“ habe. Die Updates sind immer wieder für positive Überaschungen gut.

  • Hammer …

    Gibt es eine Info ob auch das Kartenmaterial ein Update erhält?

  • Finde das Navi ebenfalls Top und bin aufs Update gespannt. Gibts dafür eigentlich ein Handbuch? Verstehe einige Funktionen vom Livetraffic nicht ganz, zb ob der automatisch eine andere Route wählt wenn Stau ist.
    Habe ebenfalls die Belkinhalterung Ladekabel, nur rauscht das Radio ,sobald ich den Zigarettenanzünderadapter einstecke. Hat jmd ähnliche Probleme damit?

    • Ja, habe das gleiche Problem mit dem Belkin-Adapter, der mit der Navigon-Halterung geliefert wurde. Der stört das Radio dermaßen, dass der Empfang wegbricht und selbst bei Empfangsstarken Sendern der Suchlauf beginnt. Das Ladekabel muss dabei noch nicht mal in der Nähe des Radios sein. Das Radio selbst ist ein relativ neues von Pioneer und hat mit anderen Adaptern keine Probleme.

  • Hoffentlich kommt endlich Navigon MyRoutes, das er vor Berechnung mehrere Routen vorschlägt und man sich selbst eine aussucht, auf PNA längst Standard.

  • Muss ich jetzt für ein 500 mb update wieder 4 gb auf meinem iphone freischaufeln? Das hat letztes mal genervt! Das mach ich nicht bei jedem Update mit!

    • Vorher das alte löschen, sonst brauchst Du den 3-fachen Platz
      1. Altes Programm
      2. Download zum Installieren
      3. Neues Programm
      Danach wird das alte und der Download gelöscht. Oder wäre es Dir lieber, dass im Fehlerfall etwas strubeliges liegen bleibt?

  • Na ja, erstmal wäre Performace-Tuning angesagt und Stabilisierung.

    Ich habe, obwohl ich mich von TomTom verarscht fühle mal den Vergleich gemacht. iPhone 3G 16GB

    Positiv an Navigon:
    – Sehr gutes Kartenmaterial
    – Frühzeitige Ansagen
    – Sehr gute und übersichtliche Anzeige

    Negativ an Navigon:
    – Sehr langsamer Start bis > 30sek
    – Sehr träge Reaktion auf Benutzereingaben
    – Fehlende Funktionen zum Beeinflussen der Route
    – iPod Funktion „Zurück“ springt an den Anfang eines Hörbuchs, nicht zum Kapitelanfang
    – Stottern bei „Text-To-Speech“ (wirkt sich auch auf Musik und Hörbuch aus)

    Positiv an TomTom:
    – Schneller Start weniger als 10sek
    – Prompte Reaktion auf Benutzereingaben
    – Gute Zusatzfunktionen (Teilroute sperren, Alternative planen, Mute-Funktion)
    – Auch in Text-to-Speech keine Stotterer (trotz Musik oder Hörbuch)
    – Unterbrechung der Musik oder Hörbuch und anschließendes Fortsetzen

    Negativ an TomTom:
    – Unschöne Darstellung
    – Fehlerhaftes Kartenmaterial (seit 3 Jahren gesperrte Straße wird angeboten, Route durch einen Waldweg)
    – Sehr späte Richtungshinweise
    – iPod Funktion „Zurück“ springt an den Anfang eines Hörbuchs, nicht zum Kapitelanfang

    Resultat:
    – Routenfunktionen sind im Navigon besser
    – Zusatzfunktion und Performance im TomTom
    – Beide testen offensichtlich nicht mit Hörbüchern

  • Hoffe, NAVIGON hat wieder die Performance der App verbessert. Seit 1.3 ist diese (auf einem 3G ohne S ;)) nicht so gut, gerade wenn man noch die iPod-funktionalität aktiviert hat.

    Aber es gilt auch hier wohl die Andi’sche Formel:

    Mehr Features = Schlechtere Performance

    :( *bier*

  • Ich habe de Copilot und Navigon, Copilot ist für Preisbewusste zu empfehlen, zwar unübersichtliches Menü, aber gutes GPS Signal. Was mich nervt ist diese blöde Ansage „demnächst“ statt jetzt abbigen, da muss ich immer aufs Display sehen damit ich den Weg finde. Bei Navigon kann ich ohne Probleme nur nach der Stimme fahren, man kann zwar nicht viel einstellen, aber es ist ja bereits optimal eingestellt, beim Copilot musste ich erst die ganzen Geschwindigkeitsprofile usw. einstellen. Das nervt eigendlich nur.
    Bei beiden finde ich die Funktion POI auf der Strecke sehr gut, hat TT nicht. Und die große Sichtweite/Übersicht der vorrausliegenden Strecke. Beide Navis haben sehr gutes GPS und sind schnell mit meinem 3gs, diese ganzen GPS Probleme kann ich nicht nachvollziehen. Vielleicht mal die „Schützhülle entfernen“.

  • wäre auch sehr für ein performance release. auf dem 3g macht die app nicht so richtig laune…

    aber ich liebe auch neue features!

  • Interessant was jedes Mal für eine Schreibflut ausgeloest wird, wenn Navigon ein Update angekündigt wird!
    Keine anderen Sorgen? Dann kommt gleich beim TomTom gab es das schon, der nächste schreibt jenes gab es dort schon …. ist doch alles Jacke wie Hise! Freut Euch doch einfach über das kostenlose Update und gut ist! Was interessiert mich unter der Navigon-News was welches anderes Geraet schon kann! *Kopfschuettel*

  • Ich bin echt zufrieden mit Navigon. Über ein Update welches die Software noch besser macht, freue ich mich immer. *cokt*

  • Eure Probleme hätte ich gerne:
    Erst wieder am letzten Freitag, fahre zu einer Feier. Auf dem Hinweg keinerlei Probleme. Selbe Strecke zurück, von einer Stunde höchstens 10 Minuten Empfang. Wenns GPS mal eingerastet ist, wollte Navigon auf der Autobahn wenden weils 500m neben der Autobahn lag.
    Mein Arbeitskollege, sogar mit 3GS ist genauso frustriert.

    Und nein, ich habe weder Jailbreak noch bedampfte Scheibe
    Und ja, ich kenne die Tips & Tricks wie Neuinstallation, Maps Starten etc.

    Und wer mich nur für einen Nörgler hält, darf mir dann mal erklären warum mein alter PDA mit TomTom 5, an genau der gleichen Stelle befestigt, keinerlei Probleme hat. *hae*

  • Ich hab zwar nichts mit der Firma zu tun, aber seit ich die 50 Euro in ein As43-RR investierte, den Empfänger auf der Hutablage hinten und den Sender vorne aufm Armaturenbrett habe – habe ich 1a GPS empfang!

    Selbst mein altes 8310 hat ohne den Repeater nicht so eine genauen Empfang gehabt.

    Schaut euch das mal an:

    http://www.gps-webshop.de/

    Dann hat das ewige jammern über den schlechten Empfang ein Ende.

    • Alternative: BlueRoqy bei Google suchen … und eine GPS Maus im Schrank haben oder günstig kaufen (max. 20-30 Euro bei Ebay). Kostet nur 8 Euro.

      So navigiert man perfekt mit iPhone und TomTom , Navigon oder sonst einem Naviprogamm wenn das integrierte GPS mal wirklich nicht gut genug sein sollte.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20407 Artikel in den vergangenen 3527 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven