iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 740 Artikel

Einfache Web-App für Österreich

Impfnachweis im Apple Wallet: Derzeit nur über Umwege

Artikel auf Mastodon teilen.
113 Kommentare 113

Schönes Projekt! Fabian Pimminger hat eine Web-Applikation erstellt, die iPhone-Nutzern in Österreich dabei zur Hand geht, das digitale Genesungs- beziehungsweise Impfzertifikat aus dem Grünen Pass direkt in Apples Wallet-Applikation zu sichern.

Dies hat den Vorteil, dass der Impfnachweis auch auf gesperrten Geräten angezeigt werden kann und sich über einen schnellen Druck auf die Hardware-Tasten an- und vorzeigen lässt.

Um den Service in Anspruch nehmen zu können, laden interessierte Anwender ihr PDF-Zertifikat vom öffentlichen Gesundheitsportal Österreichs (gesundheit.gv.at) aus dem Netz und übergeben dieses an Pimmingers Web-Applikation. Diese erstellt einen Wallet-Pass und legt den Impfnachweis so griffbereit in Apples vorinstallierter Wallet-Applikation ab.


Deutsche Anwender müssen selbst Hand anlegen

Anwender aus Deutschland können die Web-Anwendung nicht benutzen, haben aber die Möglichkeit auf die iPhone-Applikation Pass4Wallet auszuweichen und können mit dieser einen persönlichen Wallet-Pass konfigurieren, auf dem sich die wichtigen Informationen des offiziellen Zertifikates ablegen lassen.

Vorgesehen sind CovPass und die Corona-Warn-App

Hierzulande bietet das Robert Koch Institut mit den beiden Anwendungen CovPass und Corona-Warn-App zwei offizielle iPhone-Applikationen zum Mitführen des digitalen Impfnachweises an. Die Apps verzichten allerdings bewusst auf die Integration des Apple Wallets.

Wie der Telekom-Mitarbeiter Paul Ballmann auf dem Code-Portal GitHub erklärt, habe man sich aus Sicherheits- und Datenschutzbedenken gegen die Wallet-Integration entschieden. Man habe das Thema zwar intern diskutiert, sich letztlich jedoch dagegen entschieden, da der QR-Code ohne Passcode bzw. ohne aktives Einverständnis des Benutzers angezeigt werden kann.

Laden im App Store
‎CovPass
‎CovPass
Entwickler: Robert Koch-Institut
Preis: Kostenlos
Laden

Laden im App Store
‎Corona-Warn-App
‎Corona-Warn-App
Entwickler: Robert Koch-Institut
Preis: Kostenlos
Laden

Mit Dank an Markus!

24. Jun 2021 um 15:47 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    113 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Warum wird wegen der wallet nur so viel Wind gemacht? Sicher wäre es toll wenn es offiziell unterstützt wird. Anderseits ist es auch nicht besonders schwer die Offizielle App des RKI direkt zu öffnen.

    • 2x auf die Seitentaste drücken und man ist im Wallet. Ist deutlich schneller als die App zu öffnen.

      • Ich habe es gerade versucht. Ich kann keinen nennenswerten Zeitvorteil erkennen. Zumindest nicht bei Nutzung von FaceID.

      • + Handy aus der Tasche kramen

      • Da, wo Du den QR-Code vorzeigst, wirst auf wohl zu 98% eine Maske aufhaben.

      • Selbst wenn du ne Apple Watch hast und dadurch mit Maske das iPhone entsperren kann, bist du niemals schneller als 2x klicken…

      • Warum wollen eigentlich immer alle ihr Handy so rasant wie einen Colt beim Duell ziehen?

      •  ut paucis dicam

        @Steffen: Das frage ich mich auch. Was sind das für Hektiker, die keine Zeit haben die CovPass App oder die CWA App zu öffnen?

        Allerdings der Tipp weiter unten für Stocard und Watch ist richtig gut!

      • Die Wallet lässt dich auch mit aktivem Face ID anzeigen. Daher: Signifikanter Vorteil.

      • Und daher auch aus Sicht des Datenschutzes bedenklich

      • Leute, lasst dich die Kirche im Dorf! Ist es wirklich wichtig, das Zertifikat so schnell wie möglich anzuzeigen? Entsperren und via App anzeigen dauert keine 15 Sekunden, auch mit Maske. Wir sind doch nicht in der Formel 1, wo ein Reifenwechsel so schnell wie möglich durchgeführt werden soll….

      • Wenn man bei einer Veranstaltung von 10.000 Menschen ist, und jeder seine App erst öffnet wenn er/Sie/es an der Reihe ist.(Was leider viele machen) Dann kannst du dir die Zeitersparnis ausrechnen, die man bekommt, wenn man 3 Sekunden für das Wallet braucht oder 15 Sekunden für die App. 15 Sek. x 10.000 / 60Min = 2.500 Minuten oder 3Sek. x 10.000 / 60Min = 500 Minuten Es kann also das 5 Fache an Zeit eingespart werden. Und wenn du der letzte in dieser Schlange bist, freust du dich sicher, wenn es 5 mal so schnell geht.
        Denkt nicht immer nur an euren Vorteil/Nachteil, denkt an die Gesellschaft oder an andere!

      • Wer zu blöd ist die App schon kurz bevor er dran ist aufzumachen, ist auch zu blöd die Wallet innerhalb 3 Sekunden zu öffnen.
        Die Menschheit sollte sich einfach mal wieder mehr Zeit nehmen, anstatt alles immer mehr zu optimieren.

      • Dann müssen eben mehr Securitys am Eingang stehen oder Voluntärs davor.
        War letzte Woche beim Fussballspiel Deutschland Frankreich und da durftest auch nur mit einem digitalen Coronatest rein. Vor der Arena in München waren paar rumgestanden mit Ballon so das sie kenntlich waren, dort bist hin, hast das die App auf dem Handy gezeigt und ein Bändchen bekommen. Du glaubst gar nicht wie entspannt das bei 14.500 Leuten gewesen ist

      • Vor allen Dingen hat man sie dann auch auf der AppleWatch!
        Und die habe ich immer bei mir, ganz im Gegensatz zum iPhone.

    • Weil es halt so langsam dann wie bei Android und den Banking Apps wird – jeder kocht sein eigens Süppchen und für jeden Müll braucht man eine separate App.

      Wieso kompliziert wenn alles in einer App griffbereit sein kann??

      • Die Begründung, warum es nicht in der Wallet verfügbar gemacht wurde, steht doch da. Und ist absolut nachvollziehbar.

      • Die ist null nachvollziehbar. Wenn mein iPhone geklaut wird, was bringt es dem Dieb, wenn er mein Zertifikat vorzeigen kann? Er muss sich doch sowieso ausweisen danach.

        Das einfach nur dummes geblubber mit Datenschutz und co.

      • Falsch, die ist zu 100% nachvollziehbar.

      • So hat jeder eben seine eigene Meinung von Datenschutz ;)

    • Im Idealfall Doppelklick auf die Power Taste, wenn man es mit Wallet nutzen könnte.
      Ohne Wallet muss erst das Smartphone entsperrt werden, was mit Maske erstmal das Passwort/PIN voraussetzt. Dann muss die App griffbereit sein, oder mühsam gesucht werden.
      Was da entspannter ist, ist wohl klar

      • >>Ohne Wallet muss erst das Smartphone entsperrt werden, was mit Maske erstmal das Passwort/PIN voraussetzt.<<

        Oder ein iphone mit Fingerprint-reader.
        Also alle älteren Modelle oder wieder das iPhone 2022

      •  ut paucis dicam

        Hier eine Anleitung für Wallet und Stocard:
        1) Screenshot vom Impfzertifikat aus CovPass App
        2) Öffne STOCARD, SUCHE „Impfpass“
        3) In Stocard screenshot scannen
        4) dann Option „in Wallet“ laden.
        5) So ist es auch auf der Watch in Stocard UND auf der Watch in WALLET verfügbar!

    • Kann meinen Vorrednern nur zustimmen. Warum nutzt man eine vorhandene und genau dafür gedachte Infrastruktur nicht und baut was eigenes?

      Und wo hier Datenschutzbedenken vorliegen, leuchtet mir nicht ein. Zumal ich als mündiger Bürger bitte selbst entscheiden will, ob ich mein Zertifikat im Sperrbildschirm anderen zugänglich mache oder nicht.

      Ich hab immer öfter den Eindruck: Wenn gar nichts mehr geht , dann schieben wir halt den Datenschutz vor ( oder das Urheberrecht oder Arbeitsplätze)

      • >>Zumal ich als mündiger Bürger bitte selbst entscheiden will…<<

        Oh, da sind sie wohl eher ein Android Kunde.
        Beim iPhone muss man immer das nehmen, was andere für einen entschieden haben ;)

      • Das Zertifikat gilt eh nur in Verbindung mit dem Perso…
        Und Wallet öffnet sich doch auch erst mit FaceID/Code/TouchID…

      • Nein, nur zum Freischalten der KK. Für alle anderen Karten im Wallet benötigt man keine *ID oder Code.

      • Doch. Einstellungen -> FaceID -> im Sperrzustand erlauben -> Wallet ausschalten.

      • @Tut
        Was hat denn die Ablehnung durch das RKI, Apple Wallet zu nutzen, mit dem IPhone zu tun ?

        Troll woanders weiter

      • Das hat nichts mit Trolling zu tun.

        Die konfigurierbarkeit und die Kompatibilität ist bei Apple nun mal extremst eingeschränkt.

        wenn man so was mit dem Spruch „mündiger Bürger“ einfordert, hat man schlicht auf das falsche System gesetzt.

        Apple ist angenehm einfach, man kann aber auch nur das machen, was Apple vorgesehen hat.

        und wenn Apple nicht mit den Behörden eng kooperiert, kann man es im Apple Ökosystem nur mit Kopfstand nachbasteln.

      • Nein, das wallet öffnet sich direkt durch 2x Standbytaste drücken und kann dann hochgescrollt werden. Den Pin braucht man nur für Apple Pay

      • Lässt sich aber so einstellen, dass es nur PIN/Faceid aufgeht. Finde ich schade, dass die Macher der App so entschieden haben.

    • Und weiterer Vorteil Apple Watch: du bräuchtest dein iPhone und App gar nicht mitzuführen denn alles was im Wallet ist, ist ja auf deiner Apple Watch.

      • Conchita Tufuwurst

        Und der größte Nachteil der Apple Watch ist: sie sieht einfach Kacke aus.

    • Weil man es dann auch automatisch auf der Watch hat und das iPhone zuhause lassen kann.

  • Sehr schade, dass es keinen offiziellen Weg gibt das Zertifikat in die wallet zu laden.
    Schon praktisch das Ganze auch mit der Apple Watch vorzeigen zu können.

  • Die App „Pass2U Wallet“ lässt sich zwar nicht super intuitiv bedienen, aber dort gibt es eine Vorlagengallerie, die durch Wallet-Pässe andere User gefüttert wird. Darin gibt es eine Vielzahl an hübschen Vorlagen im „CovPass“-Design, mit denen man sich ebenfalls sein Zertifikat ins Apple Wallet hinterlegen lassen kann.

  • Ja, ich mache auf GitHub auch schon an allen Ecken und Enden Front für die Möglichkeit der Integration von Apple Wallet.
    Aber irgendwie will man den Bürger/Nutzer mal wieder bevormunden und ihm nicht die Möglichkeit bieten selbst zu wählen, ob er die Bequemlichkeit von Wallet gegen den Datenschutz tauschen möchte. Zumal man den Zugriff von Sperrbildschirm ja bei Bedarf deaktivieren könnte und es ja auch keine Pflicht zur Nutzung gibt.

  • @ifun: Könnt ihr mal bei dem Fabian Pimminger anfragen, ob er das für Deutschland ermöglichen will?

    Man kann ja über die APIs die Daten wie Namen, Impfdaten, etc aus dem QR-Code alles auslesen.

  • Ist doch voll Müll! Wallet wäre schon besser. Außerdem Ja Datenschutz. Dann müsste Apple ja auch sagen ne cc geht auch nicht in wallet. Also alles Spinner. Außerdem würde mich mal interessieren wann die ersten exploits für die covpass App kommen.

  • Patrick Schulze

    gibt es eine möglichkeit auch einen deutschen ausweis in die wallet zu legen?

    • Nein, das wallet ist ein properitärer Apple Standard.

      Solange Apple da kein Lobbying macht gibt’s keinen Grund für den Staat das zu nutzen.

      • Genau, Deutschland baut wieder was eigenes, besseres.

        Deinen elektronischen Ausweis kannst du dann per Lastschrift bezahlen und bekommst ihn per De-Mail zugeschickt

        …und im Rest der Welt, ach egal

      • Conchita Tufuwurst

        Aber vorher die De-Mail Adresse per Fax an die Meldebehörde schicken

    • Patrick, was willst du denn mit einen Ausweis in der Wallet? Da kannst du dir genauso eine Fotokopie schießen und mit dir rumtragen. Interessiert keinen Polizisten oder Grenzer.

    • Ein amerikanischer Ausweis geht auch nicht in den USA, auch wenn du dich da zu 99% mit dem Führerschein ausweisen kannst.

      Aber selbst wenn dein Bundesstaat das unterstützt, bräuchte die Polizei genauso wie die TSA die Terminals zum auslesen.

      Ist erst der Anfang und braucht auch in den USA noch etwas (leider)

  • Ich bin ja auch ein Freund des Datenschutzes aber dieses Argument kann ich echt nicht nachvollziehen.
    Was soll denn damit passieren? Jemand schlägt mich nieder, klaut mir mein iPhone und kann dann im nächsten Restaurant mein Corona Zertifikat vorzeigen? :D Ach ne….Dazu bräuchte er ja auch noch meinen Perso :D

    Also wirklich….Der kommt ins Wallet…so oder so….und wenn ich mir da selbst was basteln muss.

  • Ich habe mein Impfzertifikat einfach mit stocard in das wallet eingefügt. Einfach Screenshot vom Zertifikat machen, neue Karte nehmen, das italienische COVID-19 Ding wählen und manuell den Screenshot als Foto hinzufügen. Voila

  • Man könnte das ganze doch freiwillig als Zusatz anbieten. In den Systemeinstellungen gibt es ja auch die Möglichkeit, die Wallet vom Lockscreen nur per Authentifizierung anzuzeigen. Das ist bei mir (FaceID) zumindest so eingestellt und gut möglich sogar standardmäßig. Wer das deaktiviert, sollte sich ja selbst im Klaren sein.

    • Ich verstehe den Aufschrei hier auch nicht.

      Was sollen diese Argumente gegen das Anzeigen über das zweimalige Tippen der Taste?

      Wer hier nicht Face-ID/Touch-ID aktiviert hat, ist ja wohl so was von selber schuld. Warum schaltet man das bitte fürs Wallet aus? Wer dieses Sicherheitsmerkmal ausschaltet, hat ganz andere Probleme…

  • Sehr fein! Vielen Dank für den Hinweis.
    Grüße aus Wien!

  • Die Wallet-Funktionen sind sowohl in der CWA als in der CovPass auf GitHub in den Feature-Requests. Da die eigentliche Impfpass Funktion gerade erst frisch ausgerollt ist, ist es wohl nur eine Frage der Zeit, bis auch die Anbindung ans Wallet angegangen wird.

      • Ja, das Issue ist ja noch offen und wird noch diskutiert. Ich schätze mal, das ist noch nicht final abgeblockt. Die Sicherheits- und Privatsphärebedenken finde ich an dieser Stelle etwas absurd, so lange man auch mit dem augedruckten QR-Code oder einem Impfpass ebenso durch die Gegend laufen kann. Das ist ja letztendlich in allen Fällen durch den zweiten Faktor Perso abgesichert.

      • Nein, Der Feature-Request wurde abgelehnt und ist auch als „declined“ und „wontfix“ gelabelt.
        Man hat den Issue nur wieder geöffnet, um ähnliche neue Issues zu verhindern und so die Diskussion in einem Thread zu bündeln.

        Aber die Entwickler selbst machen überhaupt keine Anstände da ihre Meinung zu ändern, da man ja eh alles besser weiß als der User selbst, was er braucht und was nicht.

    • Letzter Absatz
      „Wie der Telekom-Mitarbeiter Paul Ballmann auf dem Code-Portal GitHub erklärt, habe man sich aus Sicherheits- und Datenschutzbedenken gegen die Wallet-Integration entschieden. Man habe das Thema zwar intern diskutiert, sich letztlich jedoch dagegen entschieden, da der QR-Code ohne Passcode bzw. ohne aktives Einverständnis des Benutzers angezeigt werden kann.“

    • Aber es hieß doch im Text, man habe sich bewusst gegen die Wallet entschieden und sogar Scheinargumente angebracht. Alles muss man selbst machen…

      • Naja es wurde sich am Anfang auch bewusst gegen ein Kontakttagebuch entschieden. Das ist ja das gute an modernen Apps. Die sind nicht in Stein gemeißelt und lassen sich ziemlich easy erweitern ;)

      • Nicht jedes Argument, dass Du nicht verstehst oder teilst, ist ein Scheinargument.

      • Bei dem Wallet-Support schon, da man keine wirklichen Argumente vorgelegt hat.

        Zum weiteren wäre die Nutzung ja optional, und man müsste sich proaktiv dafür entscheiden. Da könnte man mit einem entsprechenden Hinweis die Leute darauf hinweisen und es gibt ja auch die Möglichkeit den Zugriff auf Wallet vom Sperrbildschirm aus zu verhindern, wenn man das nicht möchte.

        Und da auf dem dann vorzuzeigenden Zertifikat ja sowieso Name und sowas drauf steht, ist es mit meinen persönlichen Daten ja auch nicht soweit her, dass man die Schützen möchte, da könnte man auch ein anonymes Zertifikat erzeugen, wie das in anderen Ländern der Fall ist.

        Und ich finde es von der Privatsphäre wesentlich schlimmer, wenn ich mein Telefon für das Scannen vom Code, etc im entsperrten Zustand übergeben muss, vor allem auch bei Sachen wie Einreisekontrollen, an Flughäfen in fremden Ländern, die dann vollen Zugriff auf mein Gerät haben.

  • Mit der App Stocard geht es.

    Mit der kann man den QR Code der CovPass App im Wallet hinterlegen.
    Und dann auch mit der Applewatch anzeigen lassen.
    Bei Stocard gibt es die Karte Impfausweis, vorher einen Screenshot von dem QR Code in der CovPass App machen, den dann auswählen und die Karte zum Wallet hinzufügen.

  • Ob das jetzt in Wallet liegt oder in der Corona-App oder wo auch immer ist total egal , die meist Zeit geht doch dafür drauf den Persi aus dem Portemonnaie zu holen.

  • Gerade mit der Pass4 Wallet App nachgebaut, hat super funktioniert.

  • Hat das hier in DE überhaupt schon jemand ausprobiert? Ich kann mir gut vorstellen, dass die meisten hier eher überfordert damit sind und einfach nur die App sehen wollen wo sie ohne scannen sehen können: Name (um zu sehen ob männlich/weiblich), Geburtsdatum (damit der 18 Jährige Jonas nicht den Ausweis von Oma vorzeigt), Impfung ist erfolgt, fertig. Zumindest wollte bisher auch niemand extra den Perso zum Impfausweis sehen (bis auf die Frau in der Apotheke die das Zertifikat ausgestellt hat)

  • Und wie bekommt man den genesenennachweis in wallet? Dieser hat kein Code und ist auch nicht vorgesehen.

  • Danke für Tipps hier zur DIY-Übertragung des (deutschen) Impfzertifikat-Codes in die Wallet.
    Dazu folgende Anmerkungen:
    Die Apps Pass2U wallet und Stocard lassen sich dadurch bezahlen, dass sie den Browserverlauf, auch über Drittapps, tracken (Pass2U) bzw. die Kennungen auswerten (Stocard).
    Schade, denn Pass2U hat eine sehr gut gemachte „Vorlage“, die der CovPass-App im Design sehr nah ist. Wenn ich die Nutzungsbestimmungen von Pass2U richtig verstanden habe, werden die eigenen Entwürfe als Vorlage im Shop bereitgestellt (inklusive eingetragenem Namen!, Gültigkeitsdatum…) Diese kann man nach dem automatisch vorgegebenen Abspeichern in der Entwürfe-Sammlung nur wieder löschen , wenn man für 2,30€ die Pro-Version kauft.
    So jedenfalls das Kleingedruckte. Ich mochte das dann nicht weiter ausprobieren.
    Weiterer „Nerv“ von Pass2U: Das Einbetten des App-Logos als Wasserzeichen lässt sich zwar mit der Pro-Version ausschalten, nach jedem Edit ist dieser Schalter aber wieder zurückgesetzt auf „nicht ausgeschaltet“.
    Dass Stocard die eingegebenen Kennungen in irgendeiner Form analysiert/weiterverwendet, war mir ebenfalls suspekt. Deshalb habe ich mich für Pass4Wallet entschieden. Dort sind zwar aktuell noch keine Apple-verifizierten Datenschutzangaben hinterlegt, aber zumindest nach den eigenen Nutzungsbestimmungen werden die eingegebenen Daten nicht weiter analysiert/genutzt. Außerdem sind die Entwickler genannt. Im Unterschied zu Pass2U. Dort findet man zu MacroMicroMobile nichts (Firmensitz o.ä.).
    Das Blau der CovPass-App als Hintergrundfarbe in Pass4wallet nachzubauen, war nicht ganz so einfach und brauchte ne Weile, aber wenn man mit leicht Temperatur und Gliederschmerzen beim „Verdauen“ der 2. Impfung eh im Bett liegt, hat man ja Zeit dafür…

  • Wie wäre es denn per Doppeltap auf die Rückseite den Kurzbefehl auszuführen, der die CWA oder die CovPass App startet?
    Ok, braucht einen kurzen Moment zum Entsperren, aber sonst.
    Ist für mich völlig ausreichend.

  • Keine Wallet anbieten, weil damit der QR-Code ohne Einwilligung des Benutzer gezeigt werden kann und andererseits aber QR Codes verwenden, die jeder beim einscannen vervielfältigen kann. Das beißt sich doch auch.

  • Was ich sehr ärgerlich am digitalen Impfzertifikat finde, das man es sehr gut kopieren kann oder von einem Handy auf das nächste übertragen kann.
    Daher muss man auch aufpassen, das der Prüfer auch wirklich die CovPass check app nutzt und nicht einfach den QR Code abfotografiert.

    Schöner wäre es gewesen, wenn auf jedem Papier Zertifikat zwei QR codes gewesen wäre. Eines zum prüfen und eines für die Installation auf dem Handy….

    • Was bringt das dann? Dann musst du ja dennoch den Wisch ständig mitführen.

      eine 2FA hast du ja an sich, weil das Zertfikat nur gemeinsam mit deinem Personalausweis gültig ist. Wenn dir jemand das Zertifikat abfotografiert und als sein eigenes ausgeben will, bleibt ja immer noch das Problem dass dessen Name sehr wahrscheinlich ein anderer sein wird als der im QR Code hinterlegter.

    • Selbst bei deiner Variante wäre ein abfotografierter Bildschirm genauso anfällig wie jetzt auch.
      Zur Überprüfung gibt es deshalb ja extra noch den Namen und das Geburtsdatum welches mit einem lichtbildausweis abgeglichen werden soll

  • Die Macher von Covoass sollten eine Wallet Funktion einbauen, zumal man den QR code dann auch auf der Apple Watch anzeigen kann.

    Einfach einen Hinweis in der Option zum wallet speichern einblenden und den User erklären wie man den Schutz der Wallet in der Passworteibstellubg ändern kann.

  • Euer Szenario mit „ich bin im Wallet viel schneller wie erst die Covid-App zu öffnen“ funktioniert halt nur nicht, wenn man keine Kreditkarte o.ä. hinterlegt hat. Dann ist nichts mit 2x Seitentasten drücken…

  • Und was ist mit den „Genesenen“, die gar nicht bemerkt haben, daß sie vielleicht mit neuartigen Corona-Viren infiziert waren? Mit Menschen, deren Immunsystem eben einfach intakt ist? Sagt mir Bescheid, wenn Medien & Politik genesen sind.

  • Was man bei allen Wallet „Hack“ Tools beachten sollte, das die Daten alle an einen Externen Server gesendet werden, dort signiert und dann in die Wallet importiert werden.

    Wer dort sensible Daten eingibt und einen zweifelhaften Dienst nutzt, könnte somit eventuell Datenschutzprobleme bekommen.

    Das Tool von Pass4Wallet nutzt folgende URLs und zeigt auf einen Server bei Hetzner:

    Destination der App:

    https://api.girappe.com/

    Name: api.girappe.com
    Address: 188.40.44.195

    Name: http://www.girappe.com
    Address: 188.40.44.195

    Address: 188.40.44.195
    Name: s45.cyber-folks.pl
    (Hosting Company in Polen)

    IP Range gehört zu

    inetnum: 188.40.44.192 – 188.40.44.255
    netname: HETZNER-fsn1-dc8
    descr: Hetzner Online GmbH
    descr: Datacenter fsn1-dc8
    country: DE

  • RKI App ist sicher toll, aber eben für Dt – diese Möglichkeit wurde zur allgemeinen Nutzung zur Verfügung gestellt, denn ich kann mit der RKI App in Ö nicht viel anfangen – ich müsste das dt. Contact Tracing aktivieren, was mich in Ö wenig interessiert

    Ergo … Danke für die Wallet Anwendung – super !

  • Yes… für die Freiheit, früher waren das Grundrechte! Warum lassen sich so viele erpressen?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37740 Artikel in den vergangenen 6139 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven