iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 385 Artikel

Mit Kurzbefehl und Automation

iMessage-Nachrichten später zustellen: Automation verzögert Kurznachrichten

Artikel auf Mastodon teilen.
25 Kommentare 25

Der Software-Entwickler Caleb Smith stellt auf seinem privaten Blog die Lösung für ein Problem vor, mit dem sich wahrscheinlich nur wenige iPhone-Anwender konfrontiert sehen. So zeigt Smith eine Möglichkeit, wie sich bereits verfasste Kurznachrichten für den zukünftigen Versand über die Nachrichten-Applikation vormerken lassen.

Kalender Kurzbefehl

Und damit nicht genug: Unter Zuhilfenahme der iOS-Automationen ist es Smith zudem auch gelungen, den Versand der vorbereiteten Nachrichten zu automatisieren.

Um Kollegen nachts nicht zu stören

Das Feature, das bei anderen Kurznachrichtendiensten zum Standard-Funktionsumfang zählt, kann sich vor allem Nachts bezahlt machen, wenn der Kopf plötzlich die Lösung für ein Problem ausspuckt, dass den gesamten Nachmittag im Büro für sich beansprucht hat.

Mit der von Smith vorgestellten Kombination aus Kurzbefehl und Automation lässt sich auch nachts um 01:30 Uhr eine kurze Notiz an die Kollegen fertig machen, ohne diese mit dem umgehenden Kurznachrichtenversand im Schlaf zu stören.

Kalender, Kurzbefehl und Automation

Die Lösung von Caleb Smith setzt dabei auf einen zusätzlichen iPhone-Kalender, der sich um den Versand der terminierten Nachrichten kümmert. Calebs Kalender trägt den Namen „Delayed Messages“ und dient als Ablage für Nachrichtentexte und Adressaten.

Der Kurzbefehl selbst besteht aus lediglich vier Aktionen, die Text, Sendezeitpunkt und Empfänger abfragen und diesen in den Kalender eintragen.

Send Delayed

Die Automation sucht dann täglich morgens um 9 Uhr nach neuen Einträgen im Kalender, die zum Versand vorberietet wurden, erstellt aus diesen neue Kurznachrichten und verschickt alle nacheinander an die entsprechenden Empfänger. Anschließend werden die Kalender-Einträge noch entfernt.

Wer am Nachbau der Lösung interessiert ist, kann alle Einzelschritte noch mal in diesem Blogeintrag begutachten.

Automation

05. Jul 2022 um 15:05 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    25 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Geil, jetzt kann ich im Büro die Nachrichten vorbereiten, damit die Kollegen nachts denken, dass ich noch arbeite und Annelie Firma denke.

  • Bevor ich mir das so umständlich einrichte schreibe ich meine nächtlichen Gedanken weiter auf nen Zettel und jag sie am nächsten Morgen an die Kollegen raus…

  • Ist es den. So schwer eine Funktion zu implementieren mit der ich eine Nachricht terminieren kann.
    Wie oft möchte ich mitten in der Nacht Nachrichten verschicken aber tue es dann nicht weil ich den Empfänger nicht wecken möchte…

    (Bin Nachtschichtlet!!!)

  • Es liegt doch im Sinne des Empfängers dafür Sorge zu tragen nachts nicht von eingehenden Nachrichten gestört zu werden.

    Komische Logik

  • Wer kann sich noch an BiteSMS erinnern? Eine großartige Geschichte aus der Jailbreak Zeit. Dort wurden etliche Funktionen, die Apple dann letztendlich ge-sherlocked hat, implementiert. Eines war das terminierte verschicken von SMS und iMessages. Das hat damals prima funktioniert und ich vermisse es heute noch. Mit damals meine ich 2013/14!

    Eines der killer features war damals das Zusammenlegen bzw. mergen von Unterhaltungen. Damals wurden Konversationen nämlich nach Handynummer und evtl. E-Mail Adresse von iMessage getrennt. Da hat BiteSMS die Lücke geschlossen.

    • BiteSMS war wirklich genial. Habe den zeitgesteuerten SMS-Versand auch gerne genutzt, um eine SMS zu schicken, obwohl ich zu der Zeit eigentlich schlief. :)

      • Oder um der Freundin eine Nachricht zu schicken dass man um beispielsweise 2:17 zuhause war von der Disco – obwohl man noch bis 5:30 durchgesoffen hat :)
        Um die Nachricht nicht zu vergessen einfach zuvor schon eingestellt – war genial damals

  • Das ist ja wirklich eine sehr professionelle und universelle Umsetzung für alle, die es oft anwenden. Gefällt mir gut!

    Für sporadisch terminierte Text-Nachrichten kann man ansonsten ganz einfach und schnell eine Automation erstellen: Uhrzeit als Trigger, Nachricht verfassen, Empfänger wählen und fertig. ‚Ne Sache von ein paar Sekunden (je nach Länge der Nachricht natürlich – haha). ;)

  • Ich muss sagen da bin ich auch absolut stumpf. Wer nicht gestört werden will sollte Flugmodus oder einen Fokus aktivieren. Alternativ ausschalten, weglegen, oder was auch immer. Könnte aber interessant sein um Geburtstagsgratulationen vorzubereiten. Kann Ärger sparen…

    • Praktisch um eine Geburtstagsnachricht zu verschicken oder jemanden an etwas erinnern will und man das Ganze selbst nicht vergessen möchte. Habe bei Telegram schon unzählige terminierte Nachrichten verschickt. Unter anderem an mich selbst.

  • PS: Telegram kann beides out of the box, zeitversetzes Senden und auch stille Nachrichten. Just sayin.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37385 Artikel in den vergangenen 6078 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven