iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 907 Artikel

Für HomeKit und IKEA Home Smart

IKEA ORMANÄS: Günstiger LED-Lichtstreifen mit HomeKit-Integration

Artikel auf Mastodon teilen.
26 Kommentare 26

IKEA steht kurz vor der Markteinführung eines neuen LED-Lichtstreifens, der für die Nutzung mit der sogenannten DIRIGERA Hubs konzipiert wurde und entsprechend nicht nur über die offizielle IKEA Home Smart-Anwendung steuerbar sein, sondern als HomeKit-Gerät auch in Apples Home-Applikation auftauchen wird.

Lichtstreifen Ikea

Das neue Produkt aus dem IKEA-Sortiment der smarten Beleuchtungslösungen ist auf der niederländischen Webseite des Möbelhändlers aufgetaucht und informiert hier bereits über die Spezifikationen der nur 29,99 Euro teuren IKEA ORMANÄS.

So handelt es sich bei dem vier Meter langen LED-Lichtstreifen um ein Farblicht-Modell, das je nach Bedarf auf Länge getrimmt werden kann und sowohl über die Applikation der Schweden als auch über zusätzliche Fernbedienungen, wie etwa die 9,99 Euro teure IKEA STYRBAR, fernbedient und auch gedimmt werden kann. Der Lichtstreifen wird mit einem Netzteil, fünf Befestigungsclips und selbstklebenden Haftunterlagen ausgeliefert.

Lichtstreifen Ikea 2farbenjpg

Mit der Fernbedienung lässt sich zwischen neun farbigen und weißen Voreinstellungen wählen, über die IKEA Home Smart Applikation kann zwischen 20 farbigen und weißen Lichtfarbtönen umgeschaltet werden.

IKEA ORMANÄS ist ausschließlich für den Indoor-Einsatz ausgelegt und darf nicht mit Feuchtigkeit in Kontakt kommen. Wann genau sich der Lichtstreifen auch in den deutschen Filialen des Möbelhändlers mitnehmen lassen wird, ist derzeit noch unklar. Üblicherweise erreichen neue IKEA-Produkte den europäischen Handel jedoch nur mit wenigen Wochen Verzögerung und sind in der Regel auch zügig in Deutschland verfügbar, wenn diese bereits bei unseren europäischen Nachbarn gesichtet werden konnten.

Lichtstreifen Ikea Install

Wer sich ein genaueres Bild der Neuvorstellung machen möchte, der wirft einen Blick in die begleitenden Dokumente.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
10. Nov 2023 um 09:27 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    26 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Schaut danach aus als wenn Zigbee als Protokoll verwendet wird, hm?

    • Wird wohl so sein, also wie bei allem von Ikea: geht auch in HA und co. sieht nur auf den produktbildern schon bescheiden aus, dass die LEDs zu weit auseinander sind.

    • Die Bosch Steuerzentrale II basiert doch auch auf zigbee. Könnte man damit solche Geräte auch steuern, oder braucht man da zwingend die IKEA-eigene Dirigera? Die Zentrale von Bosch habe ich, um damit Thermostate zu steuern. Was übrigens sehr zuverlässig klappt.

  • War der Sinn hinter Matter nicht eigentlich, dass man sich nicht von Hinz und Kunz einen Hub hinstellen muss?

  • SpaceCaptainKent

    Um den Preispunkt wäre das interessant, allerdings scheue ich mich dafür extra den neuen Hub zu kaufen, wo der alte es doch mit allen Lampen etc noch tut…

    • Geht mir genauso. Allerdings werden alle Neuigkeiten nur noch von dem neuen Kasten unterstützt werden, so das ich mir wohl oder übel auch einen kaufen muss. Muss man dann eigentlich alles neu programmieren?

      • Dann sollten sie wenigstens eine Migration auf den neuen Hub anbieten.

      • leider ja, deshalb scheue ich noch den kauf des neuen

      • Für den Preis kann man sich gleich nen Pi kaufen und da Homeassistant drauf klatschen. Kann am Ende mehr und kostet nicht (viel) mehr als der Ikea hub

  • Wenn ich diese Lichtstreifen nicht versteckt unterm Bett anbringe, sondern im sichtbaren Bereich, finde ich die ziemlich hässlich. Gibt es nicht irgendetwas, was man da drüber kleben kann oder die Lichtstreifen in eine mattierte Röhre schieben kann, damit man nicht immer direkt auf die Leiterbahnen schaut?

    • Im Baumarkt gibt es Aluminium Profil mit einer milchigen Front in unterschiedlichen Längen. Die passen problemlos Lichtstreifen rein. Habe ich schon seit einigen Jahren bei mir in der Küche angebracht. Man sieht zwar die Einzelleuchtdioden trotzdem noch, allerdings ist der Gesamteindruck doch deutlich besser.

    • Da gibt es extra Kanäle für, ähnlich wie ein Kabelkanal. Die gibt es in unterschiedlichen Gößen und Ausführungen. Man muss ein wenig suchen, damit man den für sich passenden findet. Ich hatte mir vor langer Zeit sowas geordert (zur Montage hinter dem TV, da dieser bei mir nicht an der Wand hängt, und der TV-Rücken sichtbar ist). Die Profile sind aus Alu mit einer milchigen Kunststoffabdeckung welche sich abnehmen und wieder einclicken lässt. Man kann die Profile mit einer Eisensäge selber einkürzen. Die Profile waren jedoch nicht leicht zu kriegen und waren auch nicht wirklich günstig. Die einzelnen LED sieht man bei Betrieb aber immer noch leicht. Wenn man das nicht haben will, muss man zu einem Lichtschlauch greifen oder das ganze als indirekte Beleuchtung auslegen.

    • Moin, ich habe diese Schienen auch. Schau mal nach „led-Profil mit Abdeckung/Cover“. Ich habe sie in der Küche (indirekte Bel.), aber eher zum Schutz vor Dreck/Fett. Die einzelnen LED sieht man nur noch schwach. Gibt es inzwischen sogar im Bauhaus.

  • Anhand des Produktbildes schonmal großen respekt an ikea dass die so gebaut sind das man nicht durch die lötpunkte schneiden muss ud sich damit die schreren ruiniert wenn kein seitenscneider vorhanden ist.

    Antworten moderated
  • Laut dem Bild sieht es so aus, dass die LEDs einen Abstand von 10 cm haben…

    Antworten moderated
  • …würde das Teil nicht mal geschenkt haben wollen.

    Warum produziert man in 2023 noch solche Streifen, wo man zwischen den LED’s gefühlt einen Kleinwagen parken kann?

    An Ende darf man sich dann auch nicht wundern, wenn sich jeder Lichtpunkt einzeln an Wand/Decke abzeichnet oder an umliegenden Objekten reflektiert.

    Da hilft dann leider auch keine Schiene mit Abdeckung oder die Homekit-Kompatibilität leider nichts.

    Ich empfehle lieber etwas mehr Geld auszugeben und etwas gescheites zu kaufen.

    • Genau das hab ich mir auch gedacht. Und ein Diffusor darüber wäre auch super. Macht gleich ein besser verteiltes und aus meiner Sicht angenehmeres Licht.

    • Da muss ich dir leider zustimmen. Ich mag Ikea und die haben auch super Designer, aber LEDs mit solchen Abständen dürften gar nicht mehr produziert werden.

      Wenn man sich dann das Werbebildchen anschaut sieht das alles super aus. Ikea, bitte, nicht wieder so einen Schrott wie in den 90’ern produzieren.

  • Ob man diese teilen und mit Klemmen neu verbinden kann? Bei einigen LED Streifen ist das ja möglich.

    Antworten moderated
  • Luca Elias Prüfner

    Es geht einfach nicht das war
    Das verbinden

    Antworten moderated
  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37907 Artikel in den vergangenen 6169 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven