iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 338 Artikel

Neues Gateway ersetzt TRÅDFRI

IKEA Home Smart: Neue App verfügbar, DIRIGERA jetzt bestellbar

Artikel auf Mastodon teilen.
33 Kommentare 33

Das schwedische Einrichtungshaus IKEA hat seine neu Home smart Applikation im App Store veröffentlicht und bietet damit nun endlich die neue iPhone-Anwendung zur Smart-Home-Kontrolle an, die für die Zusammenarbeit mit der neuen DIRIGERA-Gateway konzipiert wurde.

Dirigera Hub

Die neue DIRIGERA-Gateway ersetzt die TRÅDFRI-Gateway des Anbieters die sich bislang um die WLAN- und HomeKit-Integration der von IKEA angebotenen Lampen, Leuchtmittel, Schalter, Bewegungsmelder und Sensoren kümmerte und ist für die Nutzung des neuen, branchenübergreifenden Standards Matter vorbereitet.

Nach einer von IKEA gegenüber ifun.de bestätigten Verzögerung von rund einem Monat soll die DIRIGERA-Gateway offiziell erst im kommenden November in den Markt starten, mitunter war das 60 Euro teure Accessoire jedoch schon in einzelnen Möbelhäusern verfügbar. Frühe Käufer konnten ihre neu erworbenen Geräte jedoch noch nicht einsetzen, da für die Erstinstallation die neue IKEA Home Smart-Applikation zwingend vorausgesetzt wurde. Diese ist nun vorhanden, die Einrichtung der Gateway ist damit möglich.

Dirigera App

Den Einstieg in Matter gibt es damit jedoch noch nicht. So fehlen unter anderem Apples Software-Aktualisierungen für iOS, iPadOS und macOS, um die hauseigenen Plattformen mit dem neuen Branchenstandard zu verzahnen, zum anderen müssen die zahlreichen anderen am Markt aktiven Anbieter ihre Hardware ebenfalls noch auf den neuen Standard aktualisieren ehe ein reibungsloses Zusammenspiel zwischen allen Geräten möglich sein wird.

DIRIGERA jetzt bestellbar

Wer auf der offiziellen IKEA Webseite nachschaut, der kann die DIRIGERA-Gateway jetzt offenbar auch online bestellen. Neben der Verfügbarkeit in einzelnen Möbelhäusern offeriert IKEA nun die Lieferung der 59,99 Euro teuren Gateway und gibt als voraussichtlichen Liefertermin den 3. November an.

Laden im App Store
‎IKEA Home smart
‎IKEA Home smart
Entwickler: Inter IKEA Systems B.V.
Preis: Kostenlos
Laden

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
24. Okt 2022 um 06:56 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    33 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Mit der 16.1 RC sollte doch das Matter Zusammenspiel klappen.

  • Und auch wenn die Geräte nach wie vor über einen Hub laufen, der jetzt matter kann, nur für mich als nicht Experten: der Vorteil ist, dass jetzt die Lampen schneller an- und ausgehen als vorher?

    • Hallo Olaf, kurz gesagt: Der Vorteil ist das in Zukunft alles, was Matter kann mehr oder weniger mit einander zusammen arbeiten kann.
      An diesem Beispiel hier: Man konnte die Ikeal Schalter umständlich in ein Philips Hue System einpflegen und damit Hue Lampen schalten.
      In Zukunft bleibt dann alles von Ikea im Ikea System aber ich kann z.B. über HomeKit sagen, dass dieser Ikea Schalter diese Hue Lampe an Schalten soll.
      Sehr komplexe Dinge werden aber nach wie vor Hersteller eigene Apps benötigen.

      • Naja der Vorteil von matter ist ja grad, das man für die Grundfunktionen nicht mehr im Hersteller Universum sein kann (wie bei dir: Ikea bleibt in Ikea) sondern dass der Ikea Schalter halt jetzt einfacher mit hue funktioniert (zumindest bei „an/aus“

      • Sorry, aber dies ist so nicht korrrekt. Es war schon bisher der Vorteil von Homekit, dass Du Hue-Lampen mit Ikea-Schaltern schalten konntest. Du hast exakt den Status-Quo beschrieben.

      • Abe rumgekehrt geht noch nicht, es sei denn man benutzt die Homebridge.

  • Nutzt das Ding dann ausschließlich den Matter Standard oder welche Verbindungsmöglichkeiten hat man? Danke

  • Sollte durch Matter nicht eigentlich solche Gateways überflüssig sein?
    Die Geräte sollen doch alle untereinander kommunizieren können.

    • Gerade für die Geräte die nicht matter fähig sind ist es wohl ökologisch und ökonomisch sinnvoller eine Bridge zu kaufen die die Kompatibilität herstellt, aber ja an sich hast du recht. Die Bridge wäre für neue Hardware überflüssig

      • Ich glaube das stimmt so nicht ganz. Nach meinem Verständnis ist Matter nur das Protokoll zur Steuerung und Kommunikation der Geräte untereinander. Die Ikea-Sachen funken doch über ZigBee und brauchen das Gateway, damit über das Netzwerk mit Geräten gesprochen werden kann, die wie beispielsweise eine Eve Energy über Bluetooth (Thread) kommunizieren und welche ihrerseits als „Übersetzer“ wieder z.B. einen HomePod benötigen. Funksteckdosen oder andere Geräte, die direkt ins WLAN eingebunden werden brauchen dann kein Gateway um zu kommunizieren, aber ggf. eine Steuerzentrale für Automation oder Steuerung von Unterwegs.

        Soweit mein Verständnis :)

    • Nein sollte es nicht + will dich der Hersteller natürlich an seine eigene Bridge binden. Daher nutzt Philips auch weiter Zigbee für seine Lampen

    • Das tolle am Dirigera ist, dass es ein Matter Hub ist (mit WLAN, Bluetooth, Zigbee und Thread). D.h. da kannst Du dann auch Deine nicht-IKEA Geräte anschließen, wenn sie Matter-fähig ist.

      • Ist das tatsächlich so? Das wusste ich nicht. Ich dachte, dass das nur Zigbee und WLAN/Ethernet unterstützt

  • Servus, wie gestaltet sich der „Umzug“? Wenn ich meinen alten Gateway durch den neuen ersetze, muss ich dann alles komplett wieder neu einrichten
    oder gibt es eine Art Backupfunktion?

  • Hier verwechseln einige Matter und Thread! Matter = softwareseitiger Standard, damit Geräte in einer Software, z.B. HomeKit zusammen funktionieren (Aktuell mussten die Hersteller ihre Geräte ja explizit für HomeKit, Google Hole und Alexa zertifizieren, freigeben).
    Thread = Funkstandard, damit Geräte untereinander direkt kommunizieren können. Ist ein Gerät Thread fähig, kann man es in ein Thread Netzwerk einbinden und benötigt auch keine Bridge des Herstellers mehr, wenn man eine Thread Bridge (HomePod Mini, AppleTV etc.) zuhause hat.
    Matter funktioniert mit WLAN, Bluetooth, Zigbee oder eben Thread.

    • Korrekt.
      Übrigens: mit iOS 16.1 Beta hab ich ein matter Demo-Device (aus dem homeassistend matter Workshop) erfolgreich eingebunden. Dazu hat mit mein iPhone gesagt das ich meine HK-Bridge (in diesem Fall HomePod mini) auch auf matter Kompatibilität geupgraded werden muss. Nachdem ich die Beta auch für den HomePod installiert hatte lief es sauber…

  • Eine Frage zum Thema Matter:
    Wenn ich einen Apple TV ohne Thread habe, aber einen Echo der Thread fähig ist, kann dieser dann verwendet werden, wenn ich am iPhone Thread fähige Leuchten in der Home App schalten will?
    Oder ist der Gedanke der des Herstellerübergreifenden schon zu weit gedacht.

  • Wer hätte das gedacht: IKEA ist beim Umsetzen des neuen Standards schneller als die meisten Tec-Größen.

  • Na, langsam scheint es sich in die richtige Richtung zu entwickeln. Bevor es nicht egal ist, welche Geräte ich miteinander kombiniere, kommt mir das Zeug nicht in die Wohnung

  • Mal ne Frage an die Community:
    ich nutze den Tradfri gateway mit 4 IKEA leuchtmitteln und einer IKEA Steckdose

    Nachdem anfangs alles funktionierte, kann ich jetzt die Leuchten und Steckdose nicht mehr über die App steuern.
    Auch nach Neuinstallation.
    Die leuchtmittel werden angezeigt aber sind ausgegraut.
    Weiss da jemand Hilfe ?

  • Kann mit der neuen App auch der alte tradfri gesteuert werden? Steht nirgendwo im text

  • Funktioniert der auch ohne Ethernet nachdem man ihn eingerichtet hat? Der alte Tradfri hatte ja kein Wifi.

  • Wie verhält es sich mit einer Migration? Gibt es hierzu Informationen oder muss man alle Geräte „neu“ einrichten?

  • Wieso braucht man mit Matter überhaupt noch das Teil? Wieso kommen nicht einfach einzelne Glühbirnen mit Matter bzw. Thread? Kann mir das jemand erklären? Sorry für die doofe Frage.

  • Ist in vielen Ikea-Filialen bereits abholbar. Dann werde ich mich heute Nachmittag mal auf den Weg machen. So schnell, wie es jetzt verfügbar ist, wird es auch wieder ausverkauft sein.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37338 Artikel in den vergangenen 6068 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven