iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 332 Artikel
"1 Stern ist noch zu viel"

iGrill-App: Weber zieht den Zorn der iPhone-Griller auf sich

Artikel auf Google Plus teilen.
24 Kommentare 24

Ursprünglich hatten wir die Nachricht, dass Weber die Bluetooth-Grillthermometer iGrill übernimmt ja mit positiven Erwartungen verbunden. Der ursprünglich Eigentümer iDevices tat sich auf dem europäischen Markt schwer und insbesondere in Sachen Lokalisierung und Funktionsreichtum sahen wir noch einiges Potenzial in der App. Das Zwischenfazit nach gut einem Jahr ist allerdings enttäuschend: Die Hardware ist teurer geworden und die letzten Updates der App sorgen aufgebrachte Anwenderkommentare.

Weber Rezension

Anfang August wollte Weber mit Version 4.0 der iGrill-App alles besser machen. Ein großes Update versprach einfachere Handhabung, neue Features und Anzeigeoptionen. Die damit verbundene Funktionsbeschneidung ging aber dermaßen in die Hose, dass Weber nur zehn Tage später mit der Version 4.0.1 ein schnelles Zwischen-Update gemeinsam mit der Ankündigung veröffentlichte, schleunigst einen Teil der Änderungen wieder rückgängig zu machen. Man wolle so bald wie möglich ehemals vorhandene Funktionen wie das Grillen innerhalb von Temperaturbereichen oder die Möglichkeit, eigene Voreinstellungen hinzuzufügen, wieder zurück bringen. Die verärgerten Anwender lassen sich dadurch aber kaum trösten, insbesondere von ambitionierten Grillern, also Weber-Kunden, die auch gerne mal ein paar Euro mehr für ihr Zubehör hinlegen, hagelt es 1-Sterne-Bewertungen. Gerade die für diesen Personenkreis wichtigsten Funktionen, detaillierte Temperaturanzeige und -alarmfunktionen, sind weiterhin nicht verfügbar.

Laden im App Store
Weber® iGrill®
Weber® iGrill®
Entwickler: Weber-Stephen Products Co.
Preis: Kostenlos
Laden

Wir haben ja die alten iGrill-Thermometer von der ersten Version an unterstützt und regelmäßig besprochen. Mit Blick auf die Preispolitik und die wenig kundenorientierte Denkweise des Unternehmens in Sachen Apps – wir erinnern hier auch an das sang- und klanglose Verschwinden der kostenpflichtigen Rezepte-App „Weber’s on the Grill“ aus dem App Store für iOS – haben wir uns mittlerweile Alternativen gesucht. Die bereits ausführlich von uns vorgestellten Bluetooth-Grillthermometer von Inkbird und GrillEye sind vom Preis her deutlich attraktiver und bieten zumindest aktuell sogar mehr Funktionen.

Die Inkbird-App bietet mehr Features:

Inkbird App

Dienstag, 15. Aug 2017, 20:23 Uhr — chris
24 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Da fällt mir nur Withings und Nokia ein…..

  • „Ihr seid nicht mehr ganz dicht!“
    Ist auch meine lieblings Rezension.
    Bringt es sehr gut und unmissverständlich auf den Punkt.

  • Irgendwie erschließt sich mir die App Anbindung von Grill- und Fieberthermometern sowie Waagen und Zahnbürsten immer noch nicht. Aber wem es gefällt…

    • Wurde schon etliche Male durchdiskutiert das Thema. Die einen brauchen es, die anderen nicht. Ich grille häufig mehrere Stunden oder smoke, hier habe ich gern den Garbereich im Blick ohne ständig rumrennen zu müssen (Push oder Apple Watch).

    • Pulled Pork zB brauch schon ein paar Stunden – da muss man so nicht ständig zum Grill laufen und nachschauen.
      Bei den anderen genannten bin ich allerdings voll bei dir

    • Anbindung von Thermometer und Waage = einfache Erfassung des Verlaufs = nicht nur Betrachtung der ist-Situation sondern auch der Historie

    • Dann lass den Kommentar, denn wenn es bei dir auf so wenig Interesse stößt, frag ich mich, warum du diesen Beitrag liest, oder zumindest kommentierst.
      Troll dich woanders aus!!!!

      • Das ist doch eine tolle Sache um Zeit tot zu schlagen. Dinge lesen, die nichts für einen sind, und das dann kommentieren.
        In meinem nächsten Urlaub werde ich mir mal ein paar Chinesische Webseiten ansehen und überall einen Kommentar hinterlassen, dass ich das nicht verstehe.

    • Das wird sich dir auch nicht erschließen, wenn du deinen geistigen Horizont nicht erweiterst.

    • „Oh das Gerät hat Bluetooth, kauf ich mir!“ – mehr ist das nicht, Sucht oder Dummheit, mehr gibt es da nicht zu sagen, brauchen tut es niemand. Fürs grillen hab ich es noch nie probiert, aber das wär für mich das einzigste sinnvolle.

  • Gähn! Die Aussage wird beim xten Mal nackig besser….

  • Überteuerter Durchschnitt mit cleverem Marketing und reichlich Werbebudget.

  • Für Steaks benutze ich SteakChamp… wird Zeit das die eine Genazinos Nagel mit App Anbindung auf den Markt bringen…

  • Männer brauchen so ein sch….. nicht wir können noch Old School grillen und bekommen es auch hin

  • 3 Min auf jeder Seite bei 250 Grad und alles ist gut.

  • Gibt geilere Grills als Weber und nen digitales Thermometer mit Alarm beim Erreichen einer individuellen Temperatur gibts beim unabhängigen Grill-Shop eures Vertrauens.
    Weber hat was für die neue Grillkultur getan, verchläfft auf dem Zenit aber neue Trends und ruht sich auf dem Erfolg aus ;) Arroganz steht niemandem ;))))

  • Als jemand der leidenschaftlich gern Weber-Produktw verkauft, stört es mich sehr wie Stephens-Weber mit iGrill umgegangen ist. Ich habe stets von dem Konzept geschwärmt, insbesondere, da Webers eigene Lösunheb nicht Zeitgemäß waren. Warum ein extra Gerät, wenn doch das immer Präsente Smartphone die Anzeigefunktionen und mehr übernehmen könnte. Für mich passte iGrill einfach super zu Weber. Was dann aber gemacht wurde ist einfach nur dumm. Weber verdient so schon viel nebenbei. Die Kosten pro Tag für ein Vorführgrillen sind reichlich, ein Kurs im Weber Store (Berlin) von 99-149€ pro Person recht hoch. Also es ist interessant, wenn man nie gegrillt hat und nun anfängt. Aber ansonsten…..
    Wie gesagt, ich habe sehr viel auf diese Produktkategorie gesetzt, aber hier versagt das Unternemhen.
    Was helfen würde, eine Zusammenarbeit mit Endverbrauchern. Was will der Kunde, was braucht er. Und dann schleunigst umsetzen!

  • Genau der selbe Mist wie bei Withings und Nokia, die Firma ist für mich auch gestorben.

  • Wie so oft, klein ist innovativ und kundenorientiert. Groß ist reich und träge. Anstatt nach der Übernahme mit Bedacht zu entwickeln, will Groß selbst die Duftmarke setzen. Da aber eher träge und ahnungslos, geht’s in fie Hose!

  • Wer jetzt noch weber kauft, dem ist …

  • Die Übersetzung auf den Screenshots ist ja auch der hammer. :D
    Rindfleisch: Selten 49°
    Das sollte wohl „rare 49°“ heißen :D :D

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21332 Artikel in den vergangenen 3676 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven