iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 483 Artikel
   

ifun.de: Von Werbung beeinflusst

Artikel auf Google Plus teilen.
40 Kommentare 40

Kollege Chris hat es in den Kommentaren zur gestern vorgestellten iPad Air-Hülle „Yippee“ des Zubehör-Anbieters ESR auf den Punkt gebracht. Darauf angesprochen, ob wir Geld für den Eintrag über die 12-Euro-Hülle bekommen haben, reagierte der geschätzte HomeKit-Enthusiast des ifun.de-Teams mit zwei Sätzen:

Nein ich habe das auf eigene Kappe bei Amazon bestellt. Wir veröffentlichen weiterhin keine Beiträge gegen Bezahlung, auch wenn es manchmal so scheint, als seien wir die Letzten diesbezüglich. Anfragen gibt es nämlich mehr als genug.

Regelmäßige Leser kennen unsere Haltung zum Thema. Reklame findet bei uns nach wie vor nicht in den Beiträge, sondern nebendran in Bannerform statt. Eine altmodische Denke, aber eine auf die wir stolz sind.

Dennoch: Trotz der scharfen Trennung zwischen Reklame und Inhalten sind auch wir nicht davor gefeit, unsere Nachrichtenauswahl von Werbepartnern beeinflussen zu lassen. Ein Umstand, der uns heute erstmals aufgefallen ist und den wir kurz zu Papier bringen möchten.

Wir bleiben am besten im Konjunktiv und gehen das Thema hypothetisch an: Stellt euch vor, ihr setzt zur Finanzierung eurer Webseiten auf die Anzeige von Werbebanner, baut diese jedoch nicht in Eigenregie ein, sondern lasst die Anzeigen durch einen Dritten ausliefern, zählen und abrechnen.

Mit diesem Dritten, eurem Geschäftspartner, habt ihr eine Vereinbarung geschlossen, in der euch untersagt wird, seine Banner neben pornographischen Inhalten, gesetzwidrigen Texten und all jenen Artikeln zu positionieren, die gegen die Nutzungsvereinbarungen der hauseigenen Dienste verstoßen.

Soweit eigentlich kein Problem, oder?

Nehmen wir nun an, eurer Partner wäre nicht nur im Werbe-Business aktiv, sondern hätte auch eine eigene Suchmaschine und eine Videoplattform am Start. Wenn euch ein unabhängiger Entwickler jetzt über eine neue, komplett kostenlose Mac-Applikation informieren würde, mit deren Hilfe sich die kleinen und die großen Clips der Videoplattform eures Geschäftspartners mit wenigen Mausklicks direkt auf das eigene iPhone kopieren lassen könnten, spätestens dann solltet ihr ins Grübeln kommen.

Grundsätzlich spricht zwar nichts gegen den Einsatz des kostenlosen Mac-Werkzeuges zum Sichern ausgesuchter Web-Clips – andererseits könnte euch euer Werbepartner den Bericht neben seinen Bannern als Verstoß gegen die zuvor angesprochenen Richtlinien ankreiden.

Also, machen wir uns nichts vor: Werbung beeinflusst. Leider auch uns.

Und ja, ihr solltet unserem Twitter-Account @ifun folgen.

Freitag, 18. Dez 2015, 16:17 Uhr — Nicolas
40 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Werbung beeinflussen jeden ob gewollt oder nicht. Auch wenn ihr in euren Augen einfach nur nützliches und coole Produkte vorstellt ohne einen Cent dafür zu bekommen, weil ihr selbst aus Sicht worüber ihr schreibt wann und wie kritisch. Da ihr euch über Werbung finanziert bleibt es nicht aus das Banner dargestellt werden. Es könnte ja auch passieren das dieser Werbeanbieter euren Text scannt und die passende Werbung zum Inhalt einblendet. Also ohne direktes zutun zahlt der beworbenen für eure Beiträge wenn auf die Werbung des Drittanbieters geklickt wird.

    • ich rufe auf zu einem tag boykott gegen google und youtube! – gleich mal googeln, ob schon jemand drüber berichtet …

      • Du wirst lachen – ich habe vor einiger Zeit damit begonnen mein Leben zu „entgoogeln“ – DuckDuckGo als Suchmaschine, web.de als freemailer, nur für Youtube habe ich noch keine Alternative und andere Googledienste habe ich bisher nicht genutzt.

        Aber selbst diese paar Kleinigkeiten zeigen Dir, wenn Du es probierst, wie Abhängig Du bereits von Google bist.

  • Ich persönlich entscheide noch immer selbst und nach reiflicher Überlegung, was ich letztlich kaufe. Durch Werbung werde ich maximal auf ein Produkt aufmerksam. Insofern bin ich bei der Thematik auch relativ relaxt! ;)

  • Und Amazon beeinflusst euch auch oder??
    Ansonsten ist es soweit nachvollziehbar was ihr schreibt.

    • das shcien ja viele nicht zu blicken. ihr sollt auf twitter gehen und da ist das tool dann verlinkt. thx schon mal von mir

    • Die Amazon Problematik ist mir (auch schon vor meinen persönlichen negativerfahrungen mit Amazon) auch schon aufgefallen und ich finde es nach wie vor nicht gut dass so populär auf Amazon Angebote verlinkt wird.
      Klar, dort gibt es fast alles und klar, ich gönne euch die Provision für diese Links (wenn es die geben sollte), ich finde trotzdem man sollte nicht immer nur bei Amazon schauen und auf Amazon verlinken.
      Der Laden ist riesig, es wäre schön wenn ihr auch die kleineren unterstützen würdet, bzw einfach irgendwie breiter gefächert.
      Aber am Ende ist es natürlich jedem seine Sache.

    • ja Amazon hat mich beeinflusst. In dem Sie weil ein Betrüger mit meiner Visakarte ein Konto eröffnet hat oder wollte haben die mein Konto gesperrt. sie reden nicht mit meinem Anwalt oder mir, weder am Telefon noch per Post. Klar reden die mit mir weil wenn ich da Anrufe gehen die an das Telefon aber wegen Datenschutz geben die keine Auskunft.
      Damit haben sie mich beeinflusst. Ich bin kein Amazonkunte, ich habe festgestellt das es auch ohne die geht.

  • Kann mir mal jemand die Analogie erklären? Besten Dank :)

  • Das Thema ist wieder typisch deutsch.
    Ich finde ihr braucht euch für nichts rechtzufertigen. Auch wenn ihr Geld dafür bekommen würdet, wäre das total legitim solange diese Beiträge im Rahmen bleiben.

    Jeder versucht doch Geld zu verdienen deshalb würde ich es genau so tun. Durch die große Anzahl anderer informativer Beträge die nichts mit Produktvorstellungen zu tun haben, deckt ihr doch das ganze Spektrum ab somit sollte doch niemand meinen nur von Werbung beeinflusst zu werden.

    Schönes Weihnachtswochenende zusammen.

  • Frage: wieviel Leute haben per inApp Kauf Werbung abbestellt und wie verteilen sich Eure Einnahmen auf Werbung und inApp?

  • Jungs, lasst euch von den heranwachsenden Kindern hier nicht in eure Arbeit hineinquatschen. Bleibt so wie ihr seid und bitte stellt weiterhin coole Techgadgets und Gratis Programme vor… ob ihr dafür bezahlt wird oder nicht ist mir vollkommen egal.
    Ihr seit der beste Techberater den ich kenne. Bitte weiter so machen…

  • ich finde eure Bannerwerbung nicht Ok!

  • Jeder Beitrag ist „Werbung“. Ob nun positive oder negative Kritik. Nur ihr lasst euch dafür nicht bezahlen und entscheidet selbst was ihr veröffentlicht. Jetzt da so einen Roman draus zu machen finde ich lächerlich. Vor allem so ein geschwollenes Zeugs ..

  • Nun ja, ich finde schon, dass ihr häufiger über diverse Produkte einiger Unternehmen berichtet. Währed ebenbürtige Produkte von anderen Herstellern schlichtweg ignoriert werden. Als Beispiel möchte ich Fa. Anker nennen…

  • Wenn das ganze transparent gestaltet ist und ihr eure Texte selbst schreibt ist es auch ok, im letzten Absatz zu erwähnen wie es zu der Produktbesprechung gekommen ist, und ob und welche Gegenleistung ihr erhaltet.
    Dazu ist eure Seite schon sehr Werbelastig geworden. Die Anzahl an blanken Amazon Linksammlungen hat zugenommen und hinterlassen bei mir immer öfter einen Faden Beigeschmack. Während ich vor 3 Jahren noch jede News von euch sofort angeklickt hab sammeln sich jetzt immer öfter mehrere ungelese in der App an, von denen zu oft die Hälfte unwichtiges Füllmaterial ist.

  • Die Amazon-Links dienen mir zur reinen Recherche. Ich schaue immer noch auf Preisvergleich-Seiten vorbei, schaue ob der Hersteller bei Erstkunden besondere Rabatte gewährt, usw.… Ich habe noch nie einen Affiliate-Link geklickt und das Produkt direkt gekauft.

  • Bei allem informativen Inhalt, nervt es schon bzw. man bekommt das Gefühl das nur Amazon Artikel verkauft. Oft habe ich viele Produkte aus angeblichen „Blitzangeboten“ schon vorher selbst bei Media Markt & Co günstiger gesehen obwohl die ihre Gewinne schon immer und auch immer noch in Deutschland versteuern und Tarif bzw. Tariforientierte Löhne zahlen. Ich kann mich kaum daran erinnern das besondere Angebote o.g. oder anderer hier erwähnt werden bzw. Beachtung finden.

  • @ifun-Team: ich finde euch und eure arbeit die ihr hier abliefert einfach klasse. DICKEN FETTEN DANK. Ihr habt mir schon viele tolle apps beschert und mich vor dem einen oder anderen Fehlkauf bewahrt. VIELEN DANK. Macht bitte weiter so! LG, ein Frohes Weihnachtsfest und nen juten Rutsch! Mike

  • Lasst euch eure Arbeit von ein paar Querulanten nicht schlecht reden. Selbst wenn ihr Geld dafür bekommen würdet, wäre es den meisten Lesern eurer Seite egal. Jeder Mensch, der ein bisschen normal denkt, ist sich im klaren darüber welche Arbeit hinter so einer Seite steckt. Ich kann nur als Insider sagen, Hut ab und bleibt so wie ihr seid. Ich lese eure Berichte jeden Tag und schüttele oft nur mit dem Kopf, wenn ich diverse Kommentare lese. Und an alle die sich hier echauffieren, besucht andere Seiten oder baut euch eine eigene News- und Infoseite.

    In dem Sinne

    Schönes Wochenende und einen gelungenen 4. Advent.

  • Also ich würde es auch OK finden wenn ihr statt Banner Artikel mit Werbung bringt, wenn ihr es offiziell macht und bekannt gebt. Natürlich nicht jedesmal. Werbebanner finde ich dagegen Doof. Jetzt mehr denn je. Bedanken darf man sich dafür bei Apple. Seit iOS9 reicht mein Traffic nicht mehr aus. Ich habe ihn vor einigen Monaten von 3 auf 1GB im iPhone reduziert, da ich auch unterwegs mehr das iPad nutze. Bisher reichte es. Jetzt komme ich kaum 10 Tage weit. Meine Freundin gibt auch an, die größere Auflösung des iPhone 6S+ Display könnte mit schuld haben, Inhalte werden evtl in größerer Auflösung geladen.
    Allerdings zeigt mir der Blick in den Datenverbrauch auch, das 45% des Verbrauchs an „Systemdienste“ geht. Mehr einschränken könnte ich das nur noch mit dem Flugmodus. Schade.
    Aber zurück auf euer Thema, ich lese auch im Zeitschriften wie der Connect Beiträge, die einem erst seltsam vorkommen und dann schaut man in die Ecken der Seiten und irgendwo ganz klein steht dann „Anzeige“. Aufgemacht wie eine reguläre Seite der Zeitschrift. Kennt man auch von anderen. Man weiß es und dann ist es OK. Mir wie gesagt lieber als die Banner.

  • Danke für eure Arbeit und eure Aufrichtigkeit.

  • Danke für die ehrlichen Worte. Macht weiter!

  • Na gut das kann jeder behaupten dass er das nicht macht. Ich würde es nicht schlimm finden, da ihr ja auch von irgendwas leben müsst! Ich als Leser kanns ja sowieso nicht kontrollieren ob der Artikel jetzt bezahlt war oder nicht.

    • Das stimmt, kontrollieren kannst du es nicht. Aber die Ungewissheit, ob der Beitrag aus Überzeugung bezüglich des Inhalts oder wegen werberischen Absichten geschrieben wurde würde immer mitschwingen. Ich vertraue da lieber auf das Versprechen der Redaktion, dass Werbung immer als solche gekennzeichnet ist und der Tatsache, dass Unabhängigkeit eine der Säulen ist, die ifun zu dessen Prestige verholfen hat.

  • Hat Google nichts dagegen wenn ihr hin und wieder (ständig) auf DuckDuckGo verweist… ;)

  • Aber solange ihr nicht aktiv ein Produkt in einem gesponserten Artikel bewirbt, wie in so vielen YouTube Videos mittlerweile, sondern nur bestimmte Produkte nicht anpreisen dürft, ist das noch in Ordnung. Irgendwie müsst ihr ja auch was verdienen mit eurer Arbeit.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19483 Artikel in den vergangenen 3386 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven