iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 551 Artikel
Profil-Datei statt App-Shortcut

Icon Themer: Eigene App-Icons ohne Kurzbefehl-Umweg

43 Kommentare 43

Wer einen Reinholer benötigt, liest sich durch unseren Eintrag aus der vergangenen Woche. Unter der Überschrift „Eigene App-Icons nur über Umwege“ haben wir uns dort einem Phänomen angenommen, das seit Ausgabe des iOS-Updates auf Version 14 beobachtet werden kann und vor allem auf der Kurzvideo-Plattform TikTok hohen Wellen geschlagen hat.

Homescreen.icons

Motiviert durch die plötzliche Verfügbarkeit der neuen Homescreen-Widgets und dem Vorhandensein der ebenfalls neu eingeführten App-Mediathek sind zahlreiche iPhone-Nutzer dazu übergegangen ihre Bildschirme neu zu arrangieren.

Nur selten benötigte Apps wurden aus dem sichtbaren Bereich in die App-Mediathek verschoben, Homescreen-Seiten wurden ausgeblendet und Widgets mit eigenen Grafiken wurden zwischen den installierten Apps platziert.

Selbst die häufig genutzten Apps wurden auf vielen Geräten durch Kurzbefehle mit personalisierten Icons ersetzt.

Der einfache Weg um Anwendungen wie etwa die YouTube-App so mit einer alternativen Icon-Grafik zu verschönern, störte jedoch mit einer negativen Begleiterscheinung: Nach dem Druck auf das neue Icon startete immer erste die Kurzbefehle-App ehe die eigentlich benötigte Anwendung aktiviert wurde.

Icon Themer legt eigene App-Icons fest

Hier setzt nun der neue Kurzbefehl Icon Themer an, der ausgesuchte Anwendungen nicht über einen Kurzbefehl, sondern über eine extra erstellte Systemprofil-Datei startet und so zwar etwas umständlicher zu erstellen ist, im Ergebnis aber nicht mehr wie ein träger Kurzbefehl, sondern wie die Original-App mit neuem Icon funktioniert.

Entwickler nyuszika7h demonstriert den Funktionsumfang im eingebetteten Demo-Video und erklärt auf der Kurzbefehle-Plattform Routinehub welche Besonderheiten es zu beachten gilt.

So fallen Safari, der Apple Store, YouTube und Keynote derzeit noch mit einem fehlerhaften Verhalten auf. Kompass, FaceTime, Maßband, Numbers und Pages werden nicht unterstützt.

Montag, 28. Sep 2020, 12:30 Uhr — Nicolas
43 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ahaaa, da ist ja der Kurzbefehl, den ich unter dem Artikel „Eigene App-Icons nur über Umwege“ in der Kommentarspalte empfohlen habe. Haha. ;D

  • Nette Idee, aber dann hab ich irgendwann 20 Profile?

    • Mindestens, denn z.B. Schriften funktionieren auch via Profile ;)

      • Wie kann ich das machen? Also dass ich als Standard Schrift eine meiner Wahl habe ? Ich habe mir zwar Schriften herunter geladen sehe diese auch in den Einstellungen aber machen kann ich mit denen trotzdem nichts

      • iJulian, das Installieren von Schriften mittels Profile dient ausschließlich dem Zweck, dass du diese Schriften in Apps wie Pages, Pixelmator und so weiter nutzen kannst. Im Prinzip mit jeder App, die auf die Schriften des Systems zugreift. Die Schriften können selbstredend nicht dafür verwendet werden, um sie für iOS zu aktivieren. Die Apple San Francisco, die du überall im System sehen kannst (bspw. in den Einstellungen) lässt sich nicht ändern – Gott sei Dank. Das ist nur mit einem Jailbreak und entsprechendem Tweak möglich. Tut mir leid, dich enttäuschen zu müssen. :)

      • iJulian, das Installieren von Schriften unter iOS dient nur einem einzigen Zweck: Dem Zugriff auf diese mittels Apps wie Pages, Keynote, Pixelmator und so weiter. Alle Apps, die zu gestalterischen Zwecken auf die Schriftsammlung von iOS zugreifen, sind geeignet. Du kannst mit den als Profile installierten Schriften nicht das Aussehen von iOS verändern. Die Systemschrift von iOS ist und bleibt Apple’s San Francisco (und das ist auch gut so ;)). Damit sich die Schrift von iOS ändert, benötigst du nach wie vor einen Jailbreak und einen entsprechenden Tweak.

      • Okay vielen Dank und wie mache ich das was du gerade beschrieben hast also damit ich in Pages usw. andere Schriften habe ?

      • Sorry für den doppelten Kommentar. Das passiert, wenn man einen Kommentar absetzt, dieser aber nicht direkt veröffentlicht wird und es auch keine Info à la „Kommentar wartet auf Freigabe“ gibt. ;)

      • iJulian, Schriften lassen sich recht komfortabel mit Apps wie AnyFont oder RightFont installieren.

  • Und ich gehe in den Galaxy Store und lade mir einfach einen neuen Theme. SCNR. Ne ernsthaft: Themes und Icon-Packs gibts auf Android seid gefühlt Ewigkeiten. Genauso wie Widgets. Wirkt alles wie eine halbgare Aufholjagd, weil ihnen „the next big thing“ fehlt. Und statt mal wirklich bei den wichtigen Sachen aufzuholen *hust* high refresh displays *hust hust* kommt dann sowas wie verkrüppelte Themes, Widgets und keine Ahnung was.

    • Trockener Husten? Lass dich lieber testen…

      • Sorry. Ist mein Digital-Corona. Mein Mac hat keinen Virenscanner. Wurde zu spät entdeckt :p

    • Die Anleitung erscheint mir hier ebenfalls etwas hölzern. Zumal ich die Sinnhaftigkeit nicht sehe.

      Android, Jo da kann man mehr spielen, aber das wäre mal wahrhaftig der letzte Grund mich zu einem Systemwechsel zu bewegen.

      Ich brauche ein Mobile mit dem man vernünftig „arbeiten“ kann, welches sicher ist UND mit Updates versorgt wird……..da ist Android noch lange nicht konkurrenzfähig.

      • Ich bin gewechselt als Apple angefangen hat nen 1000,- zu verlangen.
        Bei Samsung gibt’s monatlich Patches, 3 Mainreleases und dannach 2 Jahre Sicherheitsupdates…5 Jahre support fürs halbe Geld…bei vergleichsweise potenter Hardware (Note 10 plus)
        Möchte niemanden bekehren aber ich vermisse nichts…und der Telerrand ist nur so hoch wie man ihn macht…

    • @Maxi: Ok! ;D Ich glaube, das wissen hier alle. Und trotzdem treiben wir uns hier rum. Du ja auch, oder ;)

    • Ja, etwas mehr Individualität wäre nice.
      Verstehe nicht, wieso Apple hier so dagegen ist – wer ein iPhone hat, wird schon dafür sorgen, dass der Apfel wahrgenommen wird und um Gottes wollen nicht mit einem Android-Gerät verwechselt werden könnte. Ja, ja, ganz wichtig *Ironie und so*

    • Naja, Aufholjagd würde für mich persönlich anders aussehen. Ganz ehrlich: Wer zum Teufel hat diese Widgets vermisst?
      Für mich sieht es eher so aus, als möchte man mit iOS 14 auch die „verspielten“ Nutzer für sich gewinnen, welche es u.a. von anderen Betriebssystemen gewohnt sind. (Ich weiß, Android hat auch andere Qualitäten.)
      Obwohl man das Wort „verspielt“ auch mit „Individualisierungsbegeisterte“ tauschen könnte.

    • Herr Mustermann, das visuelle Verändern des Homescreens mittels Icons ist keine Idee von Apple, sondern schlichtweg der Wunsch einiger User. Ich finde alles durch und durch geschmacklos und überflüssig (gleiches gilt für Android) und bin heilfroh, dass Apple genau das nicht per se gestattet. Es handelt sich hierbei um von Usern erstellte Kurzbefehle, die diese Dinge ermöglichen, die sonst nur mit einem Jailbreak möglich wären. Apple bietet hier nur die Plattform in Form der Kurzbefehle App an. Was du damit anstellst, bleibt dir selbst überlassen. Was du hier kritisierst, wäre ungefähr so, als würde ich in Pages eine Vorlage bauen und diese anderen zur Verfügung stellen. Was kann Apple für meine Pages Vorlage? Und mit den Widgets hat dieser Kurzbefehl auch rein gar nichts zu tun.

      • Sehr geehrter Herr R. von Op. Alles Geschmacksache und man muss es nicht nutzen. Ich weiß wie Apple es realisiert hat und damit holt man sich nur Probleme ins Haus. Der permanente Sprung in die Kurzbefehle-App oder die fehlenden Benachrichtigungspunkte. Ich mag iOS und auch Android, aber ich wollte mit diesem kleinen Fingerzeig nur andeuten, dass aus dem ehemaligen Innovator ein Nachläufer geworden ist ohne eigene Ideen und Visionen ;)

        Widgets nutze ich übrigens sehr gerne auf Android. Sei es fürs Wetter, meine Bahnverbindungen oder plump für 1-2 WhatsApp-Kontakte.

      • Max, es tut mir wirklich leid, aber du hast es noch immer nicht verstanden. Es geht hier um Homescreen Icons der Apps, nicht um Widgets! Und Apple hat hier nichts realisiert, sondern die Person, die den Kurzbefehl kreiert hat. Kurzbefehle, die Homescreen-Icons erstellen können, haben bereits iOS Nutzer zu Zeiten von iOS 12 kreiert.

      • Ich platziere meinen Kommentar, den ich weiter unten gesetzt habe, auch mal hier, damit es dir vielleicht etwas klarer wird: Diese Möglichkeiten haben nichts mit Apple zu tun. Mit der Kurzbefehle App kannst du mehr oder minder alles machen, wonach dir der Sinn steht. Ob es ein „Guten Morgen“ Kurzbefehl ist, der dir Nachrichten und das Wetter vorliest, eine Automatisierung, um dein iPhone ab einem gewissen Batterylevel in Zustand X zu versetzen, ein Shortcut, der Webseiten automatisch scrollt oder eben ein Kurzbefehl, der die Homescreen-Icons verändert. Und so weiter und so fort… Ergänzung: Dieses ganze Thema ist gerade nur zufällig so aktuell, weil es durch einige Nutzer auf TikTok gehypt wurde.

      • Danke dir für die Infos. Wie immer wenn es um Kurzbefehle geht, schwöre ich auf ROP.

        Bleibt gesund und eine schöne Woche euch allen :)

      • Haha [at] ROP-fan, wie immer herzlichen Dank für die warmen Worte. ^^ Das weiß ich sehr zu schätzen. War ja auch nicht bös gemeint gegenüber Max, aber es ist manchmal auch nicht so einfach, die Dinge zu erklären – vor allem weil sich nur wenige mit der Materie Kurzbefehle auskennen. :)

        Dir auch eine schöne Woche und bleib du ebenfalls gesund. ;)

    • Immer dieser vergleich. Ist doch egal wer was nachmacht. Im endeffekt geht es nur ums Produkt. iOS, geschlossenes system mit extrem langen updates (anders als bei vielen android distributionen) und das ganze eben jetzt auch mit widgets.

  • Wenn man ein Widget „Kurzbefehl“ anlegt, wird der Umweg umgangen. Dafür hat man natürlich das größerer Icon auf dem Homescreen.

  • Offtopic:
    Kann mir jemand diese Widget Sachen erklären?
    Ich verstehe nicht,weshalb es Widgets von Apps gibt,die ich nicht verschieben kann und in den Homescreen integrieren kann. Diese Widgets werden mir aber angezeigt (homescreen und dann nach links…) ich meine Apps wir WetterOnline, Google News, Clever Tanken etc

    • Du meinst, du kannst die nicht über oder unter Apples eigenen Widgets verschieben, oder? Das ist mir zumindest aufgefallen, dass es einmal die Systemeigenen „Apple-Widgets“ untereinander gibt und dann kommen die 3. Anbieter, welche NUR darunter Platz nehmen dürfen.

      • Das liegt daran, dass diese Apps noch nicht auf die aktuellen Widgets umgestellt haben. Sollte sich in den nächsten Monaten wenn alle Anbieter ihre Apps aktualisiert haben von selbst erledigen.

      • Das ganz unten – z.B. WetterOnline – sind noch alte Widgets.

        Um auf den Homescreens abgelegt werden zu können, bedarf es der neuen Widgets, die für iOS 14 optimiert wurden.

      • Cool,danke für eure Antworten ;-)

  • Da die meisten Menschen keinen ästhetischen Sinn haben, war es eigentlich sehr schön bei iOS. Diese Möglichkeiten führen zu einem MySpace-ähnlichen Look auf den Homescreens der Möchtegern-Grafiker/UI-Designer. Aber hey: jeder wie er mag.

    • „Diese Möglichkeiten“ haben allerdings und übrigens nichts mit Apple zu tun. Mit der Kurzbefehle App kannst du mehr oder minder alles machen, wonach dir der Sinn steht. Ob es ein „Guten Morgen“ Kurzbefehl ist, der dir Nachrichten und das Wetter vorliest, eine Automatisierung, um dein iPhone ab einem gewissen Batterylevel in Zustand X zu versetzen, ein Shortcut, der Webseiten automatisch scrollt oder eben ein Kurzbefehl, der die Homescreen-Icons verändert. Und so weiter und so fort…

  • Für mich sind die Widgets erst richtig brauchbar, wenn ich sie auch unter iPadOS auf den Homescreen ziehen kann. So ist das Potential des großen Displays leider verschenkt. Vielleicht haben die entsprechenden Mitarbeiter auch nicht die Kompetenz, dies auf den iPads umzusetzen. Keine Ahnung. Aber ein Geniestreich seitens Apples ist iOS 14 nicht gerade. Die Innovation hält sich stark in Grenzen.

    • … zumal die Widgets – sobald man sie auf dem Homesreen platziert – beim drehen der Plus-Modelle die korrekte Ausrichtung der Icons verhindern. Aber Apple hat’s ja auch nach Jahren noch nicht hinbekommen, seine System-Apps durchgängig für die iPhone-Horizontalausrichtung zu optimieren. Karten Kalender und Kamera funktionieren quer, Uhr und Musik z. B. nicht. Sehr inkonsequent und blöd, wenn man im Auto seinen Kopf an der Ampel quer drehen muß, nur um eine andere Playlist auszuwählen. Ja ja, ich weiss … Siri

  • Der Witz ist ja eigentlich, dass Apple die Widgets (bzw. Gadets) aus MacOS rausgeworfen hat und auf dem iPhone wieder neu erfindet. Mal gucken wann die Widgets dann auch unter macOS wieder Einzug halten…

    Einige Widgets finde ich übrigens recht praktisch, da man nun die entsprechende App nicht immer öffnen muss (Aktienkurse, Erinnerungslisten etc.. ). Über Wetter kann man sich streiten. Das Kalenderwidget verschenkt leider Platz und zeigt immer noch keine Einträge für die nächsten Tage an

  • Wär von Apple nett wenn man die Wahl hätte das WidgetScreen (Ganz Links) zu deaktivieren, ebenso die falsch sortierende AppLibary.
    Zumindest mehr einstell möglichkeiten, ganz und gar die Größe der Icons, auf größeren Screens wird platz verschenkt.
    Egal wie man es macht, man hat ein überflüssigen Screen dazwischen oder davor!
    Eigene Icons über Profile ist schon ein guter schritt.

  • thaddäus – facetime ist sooo geil xD hahaha

  • Wenn ich dafuer die sicherheitsstufe in der kurzbefehl app deaktivieren muss, ists mir der umweg wert.
    Ich spiel mir keine befehle ein, die IRGENDWAS machen.

  • Man nimmt sich einES Phänomens an, nicht einEM.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28551 Artikel in den vergangenen 4799 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven