iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 24 970 Artikel
Apple erklärt die Speicherbelegung

iCloud-Speicher: Was bedeutet die Kategorie „Andere“?

29 Kommentare 29

Für alle die sich fragen, was denn das „Andere“ in der iCloud-Speicher-Übersicht bedeutet, hält Apple jetzt eine Erklärung bereit: Hier werden verschiedene Kategorien zusammengefasst, weil auf dem kompakten Bildschirm von iOS-Geräten schlicht nicht genug Platz ist, um alle Bereiche aufzulisten.

Icloud Speicher Anzeige Iphone

Als Faustregel lässt sich sagen, dass auf dem iPhone, iPod touch oder iPad die beiden größten Kategorien mit Namen angezeigt und die restlichen Bereiche zusammengefasst werden. In den meisten Fällen handelt es sich hier um Apps wie Mail oder Nachrichten.

Falls ihr zusätzlich zum iPhone auch einen Mac besitzt, könnt ihr euch dort die Liste der Kategorien und Apps, die euren iCloud-Speicher belegen nach Größe sortiert im Detail anzeigen lassen. Öffnet dazu die Systemeinstellungen und wählt den Bereich „iCloud“ und dort die Option „Verwalten“.

Montag, 18. Mrz 2019, 18:05 Uhr — chris
29 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Was soll denn das für eine Faustregel sein? Fotos werden explizit ausgewiesen, nehmen aber nur einen winzigen Teil des belegten Speichers ein. Ich glaube nicht, dass es eine numerische Regel gibt. Vielmehr hat Apple selbst definiert, welche Kategorien zusammen gefasst werden und welche nicht.

  • Am Mac wird nichts über die Speicherbelegung auf dem iPhone angezeigt. Hier kann ich nur sehen, was in iCloud gespeichert ist, aber nicht auf dem iPhone. Die Erklärung finde ich nicht aussagekräftig und zufriedenstellend.

  • Ich hab da mal eine andere Frage. Warum wird das Backup immer und immer wieder größer? Ich lösche Apps und Videos aber mein Backup erhöht sich. Nur wenn ich mein Backup lösche und neu anlege ist es ganz klein. Das kann doch keine Lösung sein immer selbst zu löschen und neu anlegen oder? Hoffe auf Hilfe.

  • Bei mir werden bei „Nachrichten“ komischerweise 15 GB angezeigt. Wenn ich dann aber darauf klicke und mir die einzelnen Chats auflisten lasse komm ich „nur“ auf 1,66 GB. Ganz schöne Differenz.

    • Das gleiche Problem habe ich auch. Auch wenn man Messages in iCloud auf allen Geräten deaktiviert (das geht am einfachsten über Nachrichten auf dem Mac weil dort alle Geräte gleichzeitig abgemeldet werden können) und danach wieder aktiviert bleiben bei mir ebenfalls 8 GB belegt. In der Nachrichten-App unter iOS werden für die Konversationen aber nur 2,5 GB angegeben.
      Ich habe vor ein paar Tagen mal Nachrichten in iCloud deaktiviert und warte die 30 Tage Frist ab, die die Nachrichten laut Apple noch auf dem Server verbleiben ehe sie endgültig gelöscht werden.

  • Was ist denn das für ne „Erklärung“? Und wie kommt es, dass z.B. nach einer Wiederherstellung plötzlich paar GB aus „Andere“ verschwinden?

    Das Thema ist aber so alt wie die iPhones. Bislang hat da noch keiner eine finale Erläuterung geliefert…

  • Das ist doch ganz einfach. Als „Andere“ werden nicht andere Daten, sondern andere User bezeichnet. Apple’s Speicherkontingent ist so klein, dass sie Platz doppelt vermarkten. Es wird einem angezeigt, dass man selber viel Speicher belegt hat, dabei sind es halt einfach „Andere“, die deinen Speicherplatz belegen.

  • wie beim iPhone: da steht ganz unten in der Speicher-Auflistung irgendwann:
    System – 20GB oder so

  • den detaillierten Speicher anzeigen zu lassen geht doch auf dem iPhone auch oder?

  • Bin ich der einzige der mit iCloud nicht klar kommt, und Google Fotos nutzt?

  • Mich würde interessieren, warum „andere“ zusehends wächst und erst durch eine Wiederherstellung fast gänzlich verschwindet, um dann erneut anzuwachsen…

    Erinnert mich etwas an die registries zu PocketPC Zeiten

    ^^

    • Weil halt auch Caches, Logs, Reste von abgebrochenen/unterbrochenen/nicht mehr aktuellen Installationen u. a. mit hineinfließen. Ist wie bei vielen OSs – es gibt einen dynamischen Speicherbereich, der also zuwächst oder sich verringert. (Ähnlich wie mit der Standardeinstellung unter Windows mit der Auslagerungsdatei.)

      Die Tipps, iOS schlanker zu machen, in dem man per Backup und Wiederherstellung das Gerät erneuert oder gar komplett platt macht und als neues Gerät einrichtet, sind zwar für den ersten Moment ganz hilfreich, aber nach ein paar Monaten verpufft der Effekt.

      So ganz der Burner ist iOS also auch nicht, was die Speicherverwaltung anbelangt. Aus diesem Grund schließe ich auch immer nicht benutzte Apps, auch wenn es angeblich keine Auswirkung haben soll.

      Denn

      – auf der einen Seite sollen Apps, die im Hintergrund immer noch laufen, nix tun ,
      (was sie aber absichtlich oder unabsichtlich doch tun; siehe Facebook z. B.)

      – auf der anderen Seite räumen Apps und sogar das OS irgendwelchen Schrott nicht richtig auf.

  • war totaler iCloud Fan, Fotos in der iCloud fand ich cool, jedoch hat meine Familie keine Einsicht in die Fotos! Man müsste immer Fotos teilen, was totale Verschwendung ist.

    Ich habe mir die Synology Ds218+ gekauft.
    Mit PhotoStation könnt ihr alles tun und teilen, einfach geil

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24970 Artikel in den vergangenen 4252 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven