iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 459 Artikel
   

iCloud-Fotomediathek: iOS 8.1.2 wirbt um Beta-Tester

Artikel auf Google Plus teilen.
52 Kommentare 52

Die mit iOS 8.1 eingeführte iCloud-Fotomediathek lässt sich bereits seit Oktober in ihrer Beta-Version ausprobieren. Anwender, die die Nutzung der Fotomediathek in den iOS-Einstellungen aktiviert haben können iCloud als zentralen Speicherort für alle Fotos und Videos nutzen und auf ihre Bilder auch über die Webseite iCloud.com zugreifen.

testen

Zwar steht die Freigabe der korrespondierenden OS X-Applikation immer noch aus, im Zusammenspiel zwischen iPhone und iPad hat sich die Bild-Ablage mittlerweile jedoch bewährt und arbeitet – abgesehen von vereinzelten Aussetzern – weitgehend problemlos. Nun scheint Apple aktiv an einer Ausweitung der Test-Community zu arbeiten.

Wie mehrere ifun.de-Leser berichten blendet Apple das Angebot, am Beta-Test der geräteübergreifenden Fotoablage teilzunehmen, unter iOS 8.1.2 jetzt wieder häufiger nach dem Start der Foto-Applikation ein.

Auf dem eingeblendeten Info-Bildschirm, der sich auch ablehnen lässt, heißt es:

iCloud-Fotomediathek (Beta) – Laden Sie alle Ihre Fotos und Videos automatisch auf iCloud hoch und greifen Sie jederzeit von jedem beliebigen Gerät darauf zu. Für Uploads und Downloads von der iCloud-Fotomediathek ist eine Internetverbindung erforderlich.

Alles was ihr zu Apples Online-Fotoalbum wissen müsst haben wir in unserem Oktober-Artikel zur iCloud-Fotomediathek zusammengefasst.

Donnerstag, 15. Jan 2015, 10:34 Uhr — Nicolas
52 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • alles ja ganz nett, allerdings gibt es immernoch die Probleme mit dem Upload. Lade ich per Browswer ein Bild aus 2012 hoch, glaubt die Cloud das Bild ist von heute

  • Nein Danke, da würde mir nicht viel von meinen 5 GB bleiben und genau das ist es was Apple möchte – Speicher-Abos.

    • Genau das meine ich auch. Brauche keine Fotos im Browser und der Fotostream lädt mir per iPhoto alles automatisch auf meinen Rechner. Hinzu habe ich alles so eingestellt, das jede Nacht ein Sync über WLAN stattfindet. So gegen auch alle Videos auf den Mac rüber und von da auf die TimeCapsule.

      • Time Capsule habe ich auch, wie funktioniert das, zeitgesteuert? Kannst das kurz erklären? Danke!

  • Ich verwende die iCloud-Fotomediathek von Anfang an und bin recht begeistert damit. Ich hatte keinerlei Aussetzer und den Kritikpunkt, dass man bei den Fotos nie weiss, ob sie lokal oder minder Cloud sind, halte ich für nebensächlich, da ja einfach alles so funktioniert und letzteres ruhig transparent sein kann. Im Bedarfsfalle werden Bilder einfach nachgeladen und können dankbearbeitet werden. Das Handling wird einfach iOS überlassen – natürlich nichts für Kontrollfreaks.

  • Solange Fotos und Videos auf den pers. iCloudSpeicher angerechnet werden und Apple so überhöhte Preise für den iCloudSpeicher aufruft, solange werde ich auf Alternativen wie Flickr (1TB umsonst) oder OneDrive (beliebiger Platz für 99€/Jahr) ausweichen.

  • Wäre schön, wenn icloud auf dem Windows Rechner die Fotos vom Stream richtig anzeigt.

    Hat lange Zeit nicht funktioniert, dann nach diversen Neuinstallationen mal kurz und jetzt wieder nur der alte Stand….

  • leider wird kein gleichzeitiger iTunes Sync unterstützt. Somit wären die Urlaubsbilder weg. Blöd, disqualifikation da ich meine 8.000 Bilder behalten möchte!
    Der betatest und bestimmt auch die künftige Nutzung fällt deshalb für mich aus! Leider!

  • Kann man hierzu eigentlich den cloud Speicher (innerhalb der Familie) mit mehreren nutzen?
    Ich sehe wenig Sinn darin alle Fotos und Cloud-Speicher zu doppeln

  • iCloud Fotomediathek ist echt spitze. War am Anfang skeptisch und wusste nicht wo der Unterschied zum Fotostream war. Jetzt will ich nicht mehr ohne! Bilder lassen sich auch damit schneller für andere freigeben.

  • Kam bei mir auch heute morgen. Aber nach den ganzen Bugreports warte ich erstmal lieber ab.

  • warum soll ich etwas nutzen, was kommentarlos aus dem web-ui der icloud gestrichen wurde?

  • Ich hoffe weiterhin, dass Apple die TimeCapsule dann noch befähigt, neue Bilder täglich aus der iCloud zu laden und zu sichern. Weil so gern ich meine ganzen Fotos nicht mehr auf meinem MacBook mit mir rumtragen möchte, wüsste ich sie doch gerne lokal gesichert; und die TimeCapsule würde sich hierfür nur zu gut anbieten.

  • habe die Mediathek auch ausprobiert. Leider disqualifiziert sie sich von selbst wenn man große Mengen an Fotos hochladen möchte. Die Datenmengen sind sowohl im iCloud Speicher wie auch im Speicher der Getäte….bei kleinem Speicher nicht so gut (trotz Optimierung).

    • Als Beispiel, ich habe ca. 8000 Fotos hochgeladen, sind 9GB. Dieser Speicher geht auf den iCloud Speicher und auch auf alle unter der Apple ID angemeldeten Geräte. Bei Geräten mit großem Speicher kein Problem, aber bei Kleineren ein absolutes No-Go. Schöner wäre es wenn nur der Cloudspeicher genutzt wird, wie bei der Fotofreigabe.

      • Das stimmt nicht. Auf den iOS Geräten werden nur ganz kleine Vorschaubilder gespeichert, außer Du hast in den Einstellungen eingestellt, dass die Originale gespeichert werden sollen.

      • es wurde mit der Optimierung ausprobiert. Trotzdem wird der Speicherplatz bei einer großen Menge an Fotos stark beansprucht.

      • Ja, aber nur weil er die angeschauten Bilder auf dem Telefon zwischenspeichert um sie nicht immer wieder neu laden zu müssen. Wenn Dein Speicher insgesamt knapp wird, löscht er sie dann wieder vom iOS Gerät und behält nur das kleine Vorschaubild.

  • Nein Danke. Ich fühle mich bei Apple eh schon als Beta-Rester für iOS8.

  • Solange Apple an 5GB fest hält benutze ich das einfach nicht. Aber schlau gemacht von apple

  • Vielleicht wtwas OffTopic an dieser Stelle, aber kennt jemand ne Möglichkeit wie ich über nen Windows Rechner an die im iOS bearbeiteten Fotos ran komme? Beispiel: Ich begradige den Horizont an einem Bild auf dem iPhone und speicher das Bild ab. Wenn ich das iphone dann per USB anschließe, wird mir im Explorer nur das originale Foto angezeigt und alle Bearbeitungen waren umsonst..

  • Sind nicht seit Einführung von iCloud generell alle Nutzer Beta-Tester? Ist die Beta-Phase von iCloud wirklich schon mal vorbei gewesen?

  • Ich stell mal einen andere Frage: Hier stören sich ja einige (ich übrigens auch) daran, dass der Claudspeicher der Fotos hierbei angerechnet wird, anders als beim Fotostream.
    Den größten Teil meines Cloudspeichers verwende ich für die Backups, die die Fotos ja enthalten. Nutze ich also iCloud-Fotomediatek, sind alle Fotos eh in der Cloud gesichert und der Teil des Backups könnte gespart werden. Damit wäre das doch, was den Speicherplatz angeht, eine plusminusnull-Geschichte.
    Kann das ein Betatester bitte mal prüfen? Sind die Backups immer noch so groß wie vor dem Test?

  • Total bekloppt ist, dass ich einzelne Fotos nicht vom iPhone löschen kann und nur auf der Cloud liegen habe. So ein Schwachsinn!!!!

    • natürlich kann man einzelne Fotos löschen. Diese werden dann sowohl vom iPhone, als auch aus der iCloud gelöscht.

    • Dann hast Du den Sinn der Cloud Mediathek nicht verstanden. Es soll doch gerade eine einheitliche Mediathek sein, wo auf allen Geräten der gleiche Bestand an Fotos vorhanden ist. Die Verwaltung, ob Du das Bild in voller Größe auf dem Telefon oder nur als kleines Vorschaubild hast, macht das iOS im Hintergrund für Dich. Das finde ich gerade super, denn ich will mich nicht auch noch um diese Sachen kümmern. Wenn Du natürlichen nur 1 iPhone hast und kein weiteres iPad und einen iMac, dann bringt Dir die Mediathek keine Vorteile, außer die Möglichkeit, alle Bilder auch über die iCloud Webseite anschauen zu können.

      • Man kann sich alles schönreden!
        Ich kann ja auch Fotos über icloud.com hochladen.
        Wenn ich diese Datei dann von der Cloud lösche, wird das Original ja auch nicht gelöscht!

        Sinn macht dieser Unfugnur, wenn ich unabhängig Bilder vom iPhone löschen kann ohne den Cloudinhalt anzurühren.

  • Wenn ich beta tester lese muss ich aktuell noch immer lachen. Ich nutze eine beta und soll eine beta von der beta testen….. Paradox :D

  • Ich benutze sie von Anfang an & bin begeistert. Freue mich, wenn ich am Mac nicht mehr den Umweg über die Website nehmen muss. :-)

  • Ich war einer der ersten Betatester und hab aufgegeben. Kann sein es ist inzwischen besser.
    Für jemanden, der keine Keywords/Schlagworte benutzt, ist es ideal. Und wenn es dann noch automatisch vom Mac per Timemachine gesichert wird, wie es bei der alten iCloud war, dann ist alles ok.
    Aber für mich mit 40GB Bildern und Keywords passt es nicht. Bin von Aperture auf einen simplen Photo-Browser (Photo Mechanics) umgestiegen und mach einen Sync vom Mac auf PhotoMgrPro per FTP.
    Die Keywords sind alle in der Caption nochmal enthalten.

  • Wollte erst den Beta-Test mitmachen. Dann kam aber schon der Hinweis, das ich meinen Onlinespeicher kostenpflichtig erweitern müsse, da sonst der Platz nicht ausreicht.

    Nein Danke! :-(

  • WELCHER HONK hat sich eigentlich ausgedacht, das ich nicht einfach meine iPhone Fotos in die Cloud-Mediathek laden kann um diese dann auf dem iPhone zu löschen?!? Oder vielleicht nur einen Teil auf dem iPhone zu löschen.
    DENN: alles was ich auf dem iPhone lösche wird auch aus der Mediathek gelöscht. Ganz toll… Quasi unbrauchbar.

    • Du hast den Sinn der Mediathek nicht verstanden. Schau Dir mal meinen Post etwas höher an.

      • Schwachsinn! Ich kann ja auch über icloud.com Bilder von x-beliebigen Rechnern hochladen.
        Nur auf dem iPhone muss ich die Fotos draufbehalten, damit sie nicht von der Cloud gelöscht werden. Sehr doof! Macht keinen Sinn.
        Flickr ist da due beste Alternative oder Amazon.

      • Sehr schade dass du den Sinn einfach nicht verstehen willst. Die Vergleiche von dir sind alle völlig unpassend, versuch doch mal die Posts der Leute hier, auf die sie sogar schon verweisen, zu lesen.

  • Habe das Problem, das seit dem 3.1. ich keinen foto sync mehr auf meinem windows Rechnern habe. Bei allen drei Rechnern kommt kein neues foto aus dem fotostream mehr an. Unter den ios geräten werden diese aber gesynct. Bildupload geht. Habe icloud windows auf einem Rechner neu installiert, mich ab und angemeldet, Verzeichnisse geleert, usw. Hat jemand ähnliche Probleme und einen tipp für mich.

  • Wieder mal ein Schuss in den Ofen…

  • Egal welche Cloud man benutzt, alle sind unsicher und meist überteuert. Es gibt nur eine sichere Cloud, und das ist eine eigene NAS-Platte und ein VPN zum eigenen Router. 4TB im eigenen Netzwerk zu Hause.

  • wo ist der Unterschied zw. iCloud Fotomediathek und Mein Fotostream???

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19459 Artikel in den vergangenen 3384 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven