iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 807 Artikel

Teilen oder gemeinsam nutzen

iCloud-Drive-Ordnerfreigabe: Gemeinsam auf Dateien und Ordner zugreifen

49 Kommentare 49

Über Apples „Dateien“-App auf dem iPhone, iPad und Mac besteht nun die Möglichkeit, in der iCloud gespeicherte Ordner mit anderen Personen gemeinsam zu nutzen, ähnlich wie dies beispielsweise bei Dropbox oder Google Drive möglich ist. Beachtet hierbei allerdings den feinen Unterschied zwischen der Möglichkeit, den Inhalt lediglich weiterzugeben oder anderen Nutzern tatsächlich den gemeinsamen Zugriff zu ermöglichen.

Egal ob ihr den Inhalt eines in iCloud Drive gespeicherten Ordners an andere Nutzern weitergeben oder mit ihnen gemeinsam nutzen wollt, ihr legt zunächst den Finger auf das betreffende Ordnersymbol bis ein Kontextmenü aufspringt und wählt hier die Option „Teilen“.

iCloud Drive: Ordnerfreigabe einrichten

Nun heißt es allerdings aufpassen. Die hier von iOS an prominenter Stelle angebotenen Standard-Optionen des Teilen-Menüs (AirDrop, iMessage, Mail usw.) bewirken lediglich, dass ihr den Inhalt des betreffenden Ordners als Zip-Datei weitergebt. Für die gemeinsame Nutzung müsst ihr das geöffnete Menü ein wenig nach oben schieben und die Option „Personen hinzufügen“ auswählen. Erst dann erreicht ihr tatsächlich das mit iOS 13.4 neu hinzugefügte Menü für die „iCloud Drive“-Ordnerfreigabe.

Icloud Drive Ordnerfreigabe Personen Hinzufuegen

Hier spricht Apple im Beschreibungstext dann folgerichtig auch nicht mehr von „Teilen“, sondern ihr habt die Möglichkeit, Einladungen für die Ordnerfreigabe zu versenden. Begleitend könnt ihr über die erweiterten Freigabeoptionen zusätzliche Berechtigungen vergeben. Apples Standardeinstellung ist hier in den meisten Fällen passend: Nur die direkt eingeladenen Personen erhalten Zugriff und diese können den Inhalt auch bearbeiten. Alternativ könnt ihr aber auch einen Link erstellen, mit dem jede beliebige Person auf den Ordner zugreifen kann und/oder festlegen, dass keine Bearbeitung sondern nur das Ansehen der Inhalte erlaubt ist.

Icloud Drive Ordnerfreigabe Einrichten Erklaerung

Wenn der Empfänger die Einladung annimmt, erscheint der geteilte Ordner inmitten aller sonstigen Dateien in dessen iCloud Drive. Das Ordnersymbol mit dem Symbol für gemeinsames Nutzen zeigt an, dass es sich hier um einen freigegebenen Ordner handelt.

iCloud-Drive-Ordnerfreigabe aufheben

Wenn ihr die Freigabe rückgängig oder die Einstellungen diesbezüglich verändern wollt, müsst ihr die entsprechenden Einstellungen wieder über den oben beschriebenen Weg aufrufen. Also den Ordner „drücken“, über die Option „Teilen“ zu den nun „Personen anzeigen“ genannten Freigabeeinstellungen springen. Dort findet ihr neben den bekannten Einstellungsoptionen nun auch die Möglichkeit, die Freigabe zu beenden.

Mittwoch, 25. Mrz 2020, 9:12 Uhr — chris
49 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Kann ich einen Ordner auch mit jemandem teilen, der keine Apple-ID hat?

    • Ich habe es gerade getestet und mir per E-Mail einen Link geschickt. Leider muss ich mich mit einer Apple-ID anmelden, um den Inhalt zu sehen :(
      Das kann’s doch nicht sein, Apple! Ich habe mich so lange auf diese Funktion gefreut!
      Wenn jemand keine Apple-ID hat, kann ich meinen Ordner nicht freigeben. Das kann doch nicht so schwer sein? Bei Dropbox klappt es doch auch

      • Der Artikel oben liest sich aber anders. Zitat: „Alternativ könnt ihr aber auch einen Link erstellen, mit dem jede beliebige Person auf den Ordner zugreifen kann“

        Bist Du sicher, dass Du nur einen Link erzeugt hast und nicht konkret Personen eingeladen hast?

      • Hab es gerade getestet, klappt nicht mit dem freigegebenen Link :-( Och man!

      • Du hast recht, Matthias,

        hab’s auch gerade ausprobiert. Dann ist es in der Tat komplett enttäuschend – und ganz sicher nicht das, was sich die meisten User erhofft haben…

  • Endlich! Bin gespannt wie stabil es funktioniert!

  • Ich gerade intuitiv, mal sehen, wie es in Reality funktioniert.

    • Naja wenn du gerade intuitiv bist kann ja nix schief gehen.

      Ich finde den Weg gar nicht mal blöd. Schwierig macht es nur die Erklärung hier, weil man alles vorneweg auch hätte weglassen können um die Freigabe zu erklären.

      • Ja, wenn man zu faul ist vor dem Absenden nochmals zu lesen #sorry, sollte natürlich: Nicht gerade intuitiv heißen.
        Ich hatte die Funktion auch unter ‚teilen‘ vermutet, nicht unter ‚Person hinzufügen‘ ein Menupunkt „Freigabe“ wäre vielleicht intuitiver gewesen

  • Ich habe gestern etwas länger danach gesucht. Das spricht nicht gerade für eine intuitive Bedienung. Aber vielleicht bin ich auch einfach nicht der Referenz-Nutzer.

  • Weiß jemand, welche Voraussetzungen der Empfänger bezüglich IOS iPadOS und macOS haben muss?

  • Kann man die Dateien App eigentlich auch mit einem anderen Cloud-Speicher verknüpfen, z.b. Google Drive? Finde iCloud Drive irgendwie zu teuer.

    • Natürlich, der Speicherdienst muss nur eine App haben, die auch die Dateien-App von Apple unterstützt. Dann taucht der Dienst automatisch in der App auf, bei mir z.B. Dropbox.

  • chicken charlie

    Viel wichtiger! Muss der andere ebenfalls iOS 13.4 installiert haben oder geht das auch mit älteren Versionen?

  • Jetzt nur noch 1TB für 4,99€ und alles wäre tutti

  • Wenn ich das teilen beenden möchte, muss ich dann die Daten verschieben und den Ordner löschen oder reicht umbenennen?
    Hat das schon jemand herausgefunden?

  • Offtopic but urgent: hat auch jemand das Problem, dass sich das HomePod-Softwareupdate 13.4 einfach nicht installieren will? Heruntergeladen, Installation mehrfach angestoßen, über Nacht Zeit gegeben, hier trotzdem immer noch nichts…

  • Ich kann „System- bzw. Appordner“ wie bspw. den von Keynote oder Scanbot nicht teilen. Ist das bei euch auch so?

  • wenn ich die Dateien App auf dem iPhone aufrufe, passiert es mal gar nix und nach einiger Zeit beendet sie sich, ohne was anzuzeigen. Habe schon die App gelöscht und neu installiert, selbes Problem. Auf dem iPad klappt es einwandfrei. Bug? Hat vielleicht noch jemand diese Probleme

  • Aber ob das wohl noch auf meinem wundervollen 2010 MBP mit High Sierra (macOS 10.13) läuft?

  • Datei-App ist ein gutes Stichwort für meine Offtopic-Frage:
    Wenn ich was in Safari herunterlade, wird das auf dem iPhone gespeichert und dann direkt in iCloud wieder hochgeladen. Kann man das verhindern? Sodass ich die Datei nur lokal habe?
    Und habt ihr Tipps, wie ich Dateien aus dem iPhone-Speicher auf einen PC verschiebe ohne wieder übers Internet zu müssen?

    • Um in Safari die Downloads lokal zu speichern:
      Einstellungen -> Safari -> Downloads -> Auf meinem iPhone

      Für den Datenaustausch zwischen PC und iPhone:
      Benutze beim Mac Airdrop.
      Bei sonstigen PCs probier die Seite „snapdrop.net“. Dafür muss du im selben WLAN sein.

  • Also so wie es aussieht, benötigt der Empfänger auch eine Apple-ID, zumindest bei mir war das gerade der Fall.

    Das macht das ganze schon wieder fast sinnlos.

    • Siehe mein Hinweis oben: Link erzeugen statt Personen einladen. Steht auch so im Artikel. Dann kann jeder mit dem Link auf die Freigabe zugreifen.

      • Ich nehme es wieder zurück – auch mit dem Link muss man sich einloggen – es ist also eben nicht einfach für alle freigegeben. Sehr enttäuschend, und ja, dann praktisch sinnlos.

  • Was ist denn mit Windows 10. dort erscheinen keine freigegebenen Ordner.

  • Gibt es irgendeinen Trick bzw. Umweg, der mir im Moment nicht einfällt, wie man das Ganze dazu nutzen könnte, um unter iOS endlich mal ein ganz normales innerfamiliäres Fotosharing zu realisieren? Die Möglichkeit des geteilten Fotoordners kenne ich, ist aber für mich Quatsch, da ich dort jedes Bild manuell hinzufügen muss.

    Wir nutzen hierfür nach wie Google Photos mit einem gemeinsamen Familienaccount. Ganz ganz früher hatten wir es unter iOS genauso gemacht – also eine gemeinsame Apple-ID, und dann halt via iCloud Fotostream. Aber das mit so einer Familien-AppleID ist natürlich im Laufe der Jahre immer schwieriger geworden und heute de facto nicht mehr sinnvoll nutzbar. Und mehrere IDs pro Gerät, was in der Android-Welt ja eine hervorragende Lösung für dieses Thema ist, gibts ja nicht.

  • WICHTIGE INFORMATION ;D

    Ich freue mich wirklich über das Teilen von Ordnern. Aber genauso wie bisher ist das Teilen von Dateien und Ordnern anonym nicht möglich. Das finde ich sehr schade! Beim Ordner macht es meines Erachtens noch irgendwie Sinn, aber manchmal möchte ich einfach eine Datei teilen, ohne preiszugeben, wer sie gesendet hat.

    Für diesen Zweck habe ich vor langer Zeit einen Kurzbefehl entwickelt. Dieser ermöglicht das anonyme Teilen von Dateien aus iCloud Drive. „iCloud MailDrop Link“ ist jetzt bilingual auf RoutineHub.co verfügbar: https://routinehub.co/shortcut/1442

    Der Kurzbefehl funktioniert sowohl über das Teilen-Menü direkt aus iCloud Drive heraus oder eben in der Kurzbefehle App, wenn man den Kurzbefehl entsprechend startet. Viel Spaß! ;)

  • Und noch immer zu blöd, um auf Dropbox zuzugreifen, wenn dies per Code gesichert ist. Warum wird da keine Verknüpfung gemacht, so dass man den Code dann in „Dateien“ eingeben kann? Oder eine Freigabe so wie auf dem Mac ?

  • Also wenn der- oder diejenige, mit dem der Ordner geteilt wird, ernstlich eine Apple ID braucht, oder gar ein Apple Device (neueren Datums versteht sich) dann sage ich diesem Feature eine grandiose Zukunft voraus. Dann sind Microsoft, Google, Dropbox und ein paar weitere sicher bald Geschichte. Ich lach mich tot. Die trauen sich was bei Apple!

  • Wirklich enttäuschend!
    Hab mich sehr darauf gefreut, aber die Tatsache, dass man die Ordner nur mit Apple Nutzern teilen kann ist wohl eher ein schlechter Scherz!

  • Ordner teilen funktioniert nicht bei umfangreichen Verzeichnissen mit vielen Objekten – ca. 30 GB/15.000 Objekten.
    Bei kleineren Verzeichnissen mit weniger Objekten funktioniert es aber perfekt.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28807 Artikel in den vergangenen 4837 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven