iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 480 Artikel
   

iBettercharge: Mac-App überwacht iPhone-Akku im W-LAN

Artikel auf Google Plus teilen.
24 Kommentare 24

Der kostenlose Mac-Download iBettercharge soll euch zukünftig davor bewahren das iPhone ungeladen im Rucksack zu vergessen, während ihr im Wohnzimmer am Rechner arbeitet.

ibettercharge-settings

Das Menuleisten-Werkzeug iBettercharge warnt euch mit kurzen OS X-Benachrichtigungen immer dann, wenn der Akku eures iPhones einen zuvor festgelegten Schwellenwert unterschreitet und erinnert so daran, dass Apple-Smartphone wieder ans Netzteil zu hängen.

Um den aktuellen Batterie-Füllstand im eigenen W-Lan-Netz zu überwachen, setzt iBettercharge die Aktivierung der drahtlosen iTunes-Synchronisation voraus.

Die App versteht sich auf die Zusammenarbeitet mit mehreren iOS-Geräten, kann ausgesuchte Modelle ignorieren und lässt sich in wenigen Schritten einrichten. Beim Erststart der Anwendung muss das eigene iPhone einmal mit dem Rechner verbunden werden, anschließend überwacht die App die Ladung eures Akkus drahtlos und in Eigenregie.

charge700

(Direkt-Link)

Montag, 10. Mrz 2014, 13:55 Uhr — Nicolas
24 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Erwähnenswert wäre jedoch auch, das sich die App bei erstem Start mit Google Analytics und dem eigenen Server verbinden will. Wozu? Auch wenn es kostenlos sein mag, irgendwie kommen die Macher schon an ihr Geld…

      • Ist mir klar ;) Ich war nur der Meinung,e s sollte darauf hingewiesen werden, das auch hier nur Daten gesammelt werden. Und nicht jeder nutzt Little Snitch.

    • Ich finde das nicht verwerflich. Die wollen hat wissen wie viele Installationen sie haben, vielleicht auch noch ob die in Frankreich beliebter als in Deutschland sind. Was spricht dagegen? Die „privacy policy“ kann zudem hier eingesehen werden: http://softorino.com/privacy-p.....olicy/

      • Danke, Danke, Danke! Ich verstehe auch nicht die wirklich warum Google Analytics ständig schlecht gemacht wird. Ich kenne nicht eine Webseite, die nicht Analytics nutzt und auch meine Kunden wollen die Integration des Dienstes. Der Grund ist klar: Habe ich Besucher auf meiner Seite? Für welche Bereiche/Angebote interessieren sie sich? Woher stammt meine Zielgruppe und sind gewisse Klicks überhaupt relevant? Usw. und so fort… Zahlreiche Nutzer haben auch ein AntiGoogleAnalytics-Plugin aktiviert und denen sei die „Sicherheit“ auch von mir aus gegönnt, aber ich persönlich halte das für übertrieben. Da gibt es genug andere Dinge, die schützenswert sind.

      • Statt auf Google Analytics zu setzen, würde ich eher zu Piwik greifen. Eben wegen jenem Abschreckungs-Effekt…

      • Schöne Alternative, Chris!

    • Danke für den Hinweis, finde es sehr gut, wenn auf solche Hintergrundsaktivitäten hingewiesen wird! So kann ein jeder fre entscheiden und ich in meinem Fall verzichte gerne auf solche „Statistig-Geschenke“.

  • Wieso zeigt eigentlich iTunes den Akkuladezustand bei drahtloser Verbindung mit dem iPhone nicht an?

  • Kapitän Morgen
  • Ich brauche so einen Unsinn nicht. Da ich mein iPhone immer bei mir habe, schaffe ich es tatsächlich noch selbst den Akkustatus im Blick zu haben. Kaum zu glauben, aber wahr!

  • kurz ausprobiert, für gut befunden, erkannt, dass nur 1 Device erkannt wurde, wieder gelöscht.
    Erkannt wurde leider nur mein iPad. Mein iPhone wurde gänzlich ignoriert. Trotz mehrerer Startversuche, bzw. Einwahl ins WLAN-Netz.

  • Hilft wohl auch nichts gg einen Akku, der plötzlich bei 43% ausgeht (und nur noch Laden zulässt) und nach 10 min dann am USB plötzlich bei 51% ist …

  • @Ldaniel: auf meinem 4s hatte ich mit iOS 7.06 solche Probleme auch. Bei mir hat einmal komplett auf Werkseinstellung zurücksetzen Abhilfe geschafft.

  • … das Problem ist, dass der Mac auf 5 GHz funkt, die Handy’s aber auf 2,4 GHz … daher wird das Handy nur gefunden, wenn es per USB verbunden ist – somit für mich nicht nutzbar …

  • Kann jemand das tool irgendwo noch mal hochladen da es beim hersteller nicht mehr verfügbar ist :(

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19480 Artikel in den vergangenen 3386 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven