iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 033 Artikel

Für iPhone, Watch, iPad, Mac und Apple TV

HomeWatch: App-Geheimtipp zeigt HomeKit-Status auf einen Blick

Artikel auf Mastodon teilen.
17 Kommentare 17

Die HomeWatch-Applikation auf die uns ifun.de-Leser Steffen aufmerksam gemacht hat (Danke dafür!) gehört zum Schlage jener Anwendungen über deren Berücksichtigung wir nicht lange nachdenken müssen. Hobby- und Uniprojekte haben schon immer einen besonderen Stellenwert, was unsere App-Store-Präferenzen angeht. Hier verteilen wir dann auch gerne gestalterische Freifahrtscheine.

Homewatch App

Ein HomeKit-Status-Bildschirm

Ob auch die HomeWatch-App einen davon benötigt, liegt wie immer im Auge des Betrachters. Dieser freut sich in jedem Fall auch über eine hohe Informationsdichte. So wurde der kostenfreie HomeWatch-Download vom niederländischen Entwickler Peter Vogels in erster Linie als Statusbildschirm für das eigene HomeKit-Setup entwickelt.

Initial als Anwendung für die Apple Watch gestartet, erwies sich die Statusanzeige im Alltag von Familie Vogls dann als so nützlich, dass die Anwendung auf alle Apple-Plattformen ausgeweitet wurde nun nun auch auf iPhone, iPad, Mac und Apple TV installiert werden kann.

Mit vielen Steuerfunktionen

Hier fungiert HomeWatch dann zum einen als Statusanzeige, die mit Hilfe von Farbkodierungen schnell über den aktuellen Zustand des eigenen Heims Aufschluss gibt und dafür alle vorhandenen Räume auf einmal anzeigen kann. Sind diese rot eingefärbt ist eine Tür offen, gelb zeigt ein offenes Fenster an, orange signalisiert eine laufende Heizung, türkis macht auf aktive Beleuchtung aufmerksam. Ist der Raum hingegen grün sind gar keine Geräte aktiv.

App Widgets

Zudem lassen sich in der App auch Aktionen ausführen. So zeigen die Räume etwa ausführbare Szenen an, die direkt aktiviert werden können. Lampen und Heizungen lassen sich steuern. Auf dem Mac nimmt HomeWatch beliebige Geräte in die Menüleiste auf. Umfangreiche Konfigurationsoptionen lassen zudem eine weitreichende Anpassung der App an die eigenen Bedürfnisse zu. Abos oder sonstige Kosten kennt der Universal-Download nicht. Macht euch also am besten selbst ein Bild.

Laden im App Store
‎HomeWatch
‎HomeWatch
Entwickler: Peter Vogels
Preis: Kostenlos
Laden

Mit Dank an Steffen!

23. Feb 2023 um 08:11 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    17 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Mir gefällt es nicht. Nur auf Englisch und nur Kleinschreibung, auch das Design sagt mir nicht zu. Wenn ein paar Updates raus sind, versuche ich es erneut. Aber im Grunde eine schöne Idee.

  • Developer-Driven-Design. Einfach nur fürchterlich. Es fühlt sich an als hätte man 100 Hotdogs auf einmal gegessen und wundert sich wieso einem schlecht ist. Solche Konzepte haben sich noch nie durchgesetzt.

  • Bei der App kann man das Backend kaum noch vom Frontend unterscheiden xD

  • OK, gewinnt vielleicht keinen Apple Design Award, aber das ist auch nicht das Wichtigste das eine App können muss.
    Am iPhone mit der 16.4 Beta funktioniert es gut, am Mac kann ich nichts anklicken, da bin ich mit der 13.3 Beta m Start. Es werden keine Mausklicks angenommen.
    Egal, ich beobachte das Ganze mal, denn es könnte für mich ganz ok sein.

    • Ich finde Du hast Recht. Wir, und da zähle ich mich dazu, Apple verwöhnten Nutzer wollen meistens alles direkt zu unserer Zufriedenheit haben.

      Die App macht perfekt das was sie soll. Design liegt ja im Auge des Betrachters. Das weiß auch der Entwickler. Daher gibt es auch genug Einstellungen damit man sich das so designen kann wie man es am liebsten mag. Und auch das lieben wir Apple verwöhnten Nutzer. Denn wenn es nicht geht sein wir auch wieder nicht zufrieden.

      Ich habe diese App nun auf meinem AppleTV im Wohnzimmer und auch meinem iPad. Auf dem iPad innerhalb von 10 Minuten mal einige Einstellungen gemacht und schon ist es so wie ich mir das auch vom Design her vorstelle. Inkl Beschriftung und Icons versteht sich. Dann habe ich die Backup Funktion genutzt und mir das Design mit ein paar Klicks auf mein AppleTV gezogen. Fertig. Ach für die die es interessiert. Ich habe nicht nur ein paar Lampe im HomeKit. Es gibt Steckdosen, Ventilatoren PC’s etc. die dort enthalten sind.

      Ich finde es ist eine Prima App und dazu kostenlos. Das findet man für HomeKit nicht sehr häufig. Freue mich schon auf weitere Neuerungen.

      • Das Design kann sicher besser sein und die Starterfahrung ist in der Tat nicht die beste. Ich schließe mich der Kritik hier sicherlich teilweise an.
        Und es erfordert vom Benutzer mehr Anpassungen als heute üblich.

        Was du getan hast, ist ziemlich genau das, was ich mir vorgestellt habe, wie ein neuer Benutzer die App anfänglich ändert.

        Ideen, um die erste Startup-Erfahrung besser zu machen, sind sehr willkommen.
        Ich möchte doch mich an das Grundlayout halten und dass der Benutzer alles selbst anpassen kann.

        Ich persönlich finde den Informationsteil mit Kameras, Grafiken etc. auf einem iPhone nicht sehr gelungen. Besonders bei eimen kleineren Telefonen auf der kleinen Seite und sehr beschäftigt. Ein bisschen zu klein und zu viel.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37033 Artikel in den vergangenen 6017 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven