iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 620 Artikel

Cyberport liefert für 79 Euro

HomeKit-Wassermelder „Eve Water Guard“ jetzt verfügbar

33 Kommentare 33

Eigentlich sollte der mit HomeKit kompatible Wassermelder „Eve Water Guard“ erst Mitte Februar in den Handel kommen. Im Onlineshop von Cyberport ist das neue Zubehör allerdings bereits jetzt erhältlich. Der Händler meldet das Produkt als „sofort verfügbar“ und verspricht zum Kaufpreis von 79 Euro die versandkostenfreie Lieferung. Die Preisempfehlung des Herstellers liegt 95 Cent darüber.

Eve Water Guard Wassersensor Homekit

Beim Eve Water Guard handelt es sich um einen Wassermelder mit integriertem Warnlicht und Sirene. Das Gerät wird in eine Steckdose gesteckt und gestattet dank eines verlängerbaren, in der Standardausführung zwei Meter langen Kabels auch großflächigen Schutz vor Wasserschäden. Das gesamte Kabel reagiert auf Flüssigkeit und kann dementsprechend als Alarmauslöser verwendet werden.

Eve Water Guard Wassersensor Waschmaschine

Im Schadensfall blinkt der Wassermelder rot und gibt zudem mit einer Lautstärke von 100 dB ein akustisches Signal ab. Optional können zusätzliche Benachrichtigungen auf dem iPhone konfiguriert werden oder der Auslöser in HomeKit-Automationen eingebunden werden.

Bleibt nur wie im Zusammenhang mit den meisten Eve-Produkten zu erwähnen, dass die Kommunikation über Bluetooth verläuft und ihr euch dementsprechend Gedanken darüber machen müsst, ob eure Waschmaschine in Reichweite eines HomePod oder Apple TV platziert ist. Andernfalls ist die HomeKit-Anbindung hinfällig.

Mittwoch, 22. Jan 2020, 15:55 Uhr — chris
33 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Findet ihr auf dem Foto auch komisch, dass die Waschmaschine AUF dem Waschtisch steht? :D

  • Ich finde es nur sehr komisch um nicht zu sagen, ich lach mich schlapp:-)))…
    Wenn ich den Preis sehe…
    Wer in Himmels Willen kauft sich sowas für 80€ ?
    Es gibt viel günstigere Sensoren.

  • Inwiefern bietet das Gerät „Schutz“ vor Wasserschäden? ;)

  • Wozu braucht man das? Wie häufig passiert es, dass eine Waschmaschine leckt? Abgesehen davon, bin ich ja zuhause. Ich merke doch, wenn da Wasser ausläuft. Kann mir jemand einen sinnvollen Einsatz beschreiben?

    • Nur sinnvoll wenn dein Wasserhahn auch Smart ist und sich selbst abstellt.
      Ansonsten Spielerei

    • prettymofonamedjakob

      Ich kann es mir auch nicht erklären. Wenn der Sensor piept ist doch ein Großteil des Schadens passiert. Außerdem gibt das Teil doch täglich Falschalarm, wenn es im Waschraum steht.

      • Also wir haben noch einem Wasserschaden mehrere Sensoren (von Homematic) im Einsatz. Schadensfall: nachts war ein Flexschlauch vom Eckhahn zum Waschbecken seitlich aufgeplatzt (Materialfehler), das Wasser lief über Nacht mehrere Stunden im Erdgeschoss zunächst quer durch das Erdgeschoss und dann durch einen Installationsschacht in den Keller, dort stand es morgens dann ca. 5 cm hoch und hatte zwischenzeitlich für Kurzschluss und Stromausfall gesorgt.
        Entdeckt haben wir den Schaden (mehrere 1.000 €) natürlich erst morgens nach dem Aufwachen. Ein akustischer Signal (über Homematic gekoppelt mit Hochfahren der Rolläden im Schlafzimmer, das macht wach ;-) ) hätte das Leck sofort gemeldet, wir hätten den eckhahn zudrehen können, es wäre nicht groß passiert.
        Klar, Leitungswasserschaden, dh. Versicherung hat alles reguliert. Aber es blieb viel Ärger und Arbeit.
        Wenn ich nicht zuhause bin erhalte ich den Alarm per Push. Der (Homematic)Sensor kann zwischen feucht und stehendes Wasser unterscheiden, davon abhängig unterschiedliche Alarmauslösungen. Ich halte diese Sensoren für sehr sinnvoll.
        Im letzten Winter hatten wir im Keller eindringendes Regenwasser nach Starkregen, nur leichte Feuchtigkeit, wir waren nicht zuhause, ich konnte Nachbarn aber bitten nachzusehen, diese nahmen Teppiche hoch zum trocken und anderes Kleinkram und verhinderten Stock/Schimmelschaden.

    • Meine Schwester wohnt neben Ihrer Arbeit.

      Sie kommt nach hause, keller 10cm unter Wasser weil der Spülkasten des WC/Waschraums defekt war.
      Das Teil hätte gepiept und ihr bescheid gegeben. Sie wäre rüber gelaufen, hätte das Wasser abgestellt und mit einem Lappen die Pfütze aufgewischt.

      So wurde der Keller leergepumpt und mit Trocknern alles wieder getrocknet.

      Reicht das Beispiel?

    • Altes Haus mit einem Kellerboden bei dem bei starken Regenfall das Wasser durch den Boden drückt.

  • Die Waschmaschine hat dich intern einen Sensor, der das viel früher merkt und die Wasserzufuhr stoppt.

  • Aqara hat ein Feuchtigkeitssensor… HomeKit kompatibel, macht dann auch Alarm kostet ca. 10,-€ … plus natürlich die Bridge …

  • Aquara Wassermelder kostet ~ 10 Euro. Wenn Wasser unter der Spüle/Spülmaschine+ Waschmaschine austritt geht der HomePod an und schlägt Alarm. Ebenfalls werde ich benachrichtig.

    Ausserdem haben die Aqara Sensoren eine deutlich höhere Reichweite! Mit Bluetooth käme ich noch nicht mal Richtung Keller :-)

  • Ein Wassersensor kann sehr sinnvoll sein. Es kommt auf die Einbausituation an. Bei Unterbaugeräten können andernfalls Schäden lange unentdeckt bleiben und so zu relativ großen Gebäudeschäden führen. Fatal ist nämlich nicht der Schlauchplatzer, den man sehr schnell bemerkt (oder auch nicht, falls keiner zuhause ist – ein Gerät muss auch nicht zwingend laufen), sondern ein stetiges Rinnsal. Gerade im Bereich des Eckventils kommt es gerne zu solchen Undichtigkeiten, die teilweise wochenlang nicht bemerkt werden, da der Ausbreitungsbereich auf dem Boden gering ist, dafür aber umso mehr Wasser über die Randfuge in den Bodenaufbau und ggf. in die Wand gelangt.
    Auffällig wird irgendwann der muffige Geruch oder der wachsende Wasserfleck im Geschoss darunter.

    Insbesondere in der Küche empfehle ich daher einen Wassersensor im Bereich des Eckventils. So ein Wasserschaden macht nämlich nur Arbeit und nervt.

  • Ein Scherzartikel? Wer hat denn eine Steckdose unterm Waschbecken (s. Titelbild)? Diesen Elektrikern möchte ich sehen, der das verbrochen hat. Wer hat überhaupt exakt unterm Bad-Unterschrank eine Steckdose? Die auch noch übrig ist? Für diesen Klotz? Mit einem Riesenkabel dran? Eine sehr elegante Lösung, nicht! Und im Waschraum? Eine Steckdose für Waschmaschine und eine für den Trockner. Woher nimmt man jetzt noch eine Dritte? Selbst mit Steckdosenleiste beansprucht der Klotz sicherlich noch die Steckdose rechts und links für sich. Warum überhaupt eine Steckdosenlösung?

  • Kann man die Sirene auch als HomeKit Sirene für andere HomeKit Geräte Nutzen? Z.b. wenn ich nicht zuhause bin und der Eve Door&Window erkennt das was geöffnet wird?

  • Wassersensor von xiaomi für 12€! Habe davon 6 seit einem Jahr im Einsatz, schlagen zuverlässig Alarm, keine Fehlalarme. Homekit mit neuem Hub ohne Probleme!
    79€ für dieses hier beschriebene Teil ist einfach nur unverschämt dreist…

    • Wieviele richtige Alarme hattest du denn um eine Aussage zur Zuverlässigkeit machen zu können? Verfügen die Xiaomi auch über eine Leitung? Das sind doch nur ein paar Nadel, die nur punktuell messen können, oder?

  • Mann kann es auch echt übertreiben. Der Deutsche liebt es wohl neben der Versicherung die ohnehin Wasserschäden inkludiert noch zusätzliche Sicherheit zu haben. So viel Angst.

    • Naja, wenn ein Leck nicht auffällt, kann es zu Schäden in Böden und Mauerwerk kommen. Die Reparatur ist oftmals mit sehr viel Aufwand und Ärger verbunden, auch wenn eine Versicherung den Schaden bezahlt. Mit dem Teil kann man das vermeiden. Aber der Preis ist, wie alles bei EVE, sportlich.

  • Wie viele hier keine Eigentum und Ahnung haben. Unbemerkte Wasserschäden können Tausende kosten oder ein Haus ruinieren. Ganz easy. Und dann viel Spaß mit der Versicherung.

  • Dieses ganze Homekit ist Müll.
    Vor wenigen Tagen ein simple Temperaturgesteuerte Automation erstellt, z.B. Über 20° Gerät XY einschalten. Das läuft nicht, alles probiert. Manuell kann ich die Szene schalten, aber von alleine sprich intelligent macht das nix.
    So ein Müll, Homekit wird sicher voll von Bugs sein.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28620 Artikel in den vergangenen 4809 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven