iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 30 092 Artikel

Sprachsteuerung zunächst nur in den USA

„Hey Spotify“ bringt auch Werbung mit Sprachinteraktion

8 Kommentare 8

Gestern haben wir über die anrückende Spotify-Sprachsteuerung „Hey Spotify“ berichtet. Mittlerweile gibt es auch ein offizielles Statement von Spotify zu der neuen Funktion. Dem zufolge ist „Hey Spotify“ zu Beginn nur in den USA verfügbar.

Wie Spotify mitteilt, wurde der Dienst zunächst nur für eine begrenzte Anzahl von iOS- und Android-Nutzern verfügbar gemacht. Die Bereitstellung für weitere US-Kunden soll in den nächsten Wochen folgen.

Daniel Ek Spotify

Spotify-Chef Daniel Ek

Spotify betont, dass die Sprachsteuerung mithilfe von „Hey Spotify“ eine optionale Ergänzung ist, über deren Verwendung die Nutzer allerdings selbst entscheiden können, indem sie die entsprechende Einstellung in der App verwalten. Als Vorteil im Zusammenhang mit der selbstentwickelten Sprachsteuerung führt Spotify eine bessere Integration der Suchfunktion und weitaus flexiblere Steuerungsmöglichkeiten an, als dies bei der Spotify-Nutzung in Verbindung mit Siri, Alexa oder Google Assistant der Fall ist.

Werbung mit Sprachsteuerungsfunktionen

Damit verbunden hat Spotify ein neues Support-Dokument mit dem „Kleingedruckten“ bereitgestellt. Hier werden nicht nur Details zu der mit der Funktion verbundenen Datenverarbeitung erklärt, sondern Spotify deutet auch an, dass sogenannte „Voice-enabled Ads“ geben wird, die eine Sprachinteraktion des Hörers ermöglichen. Ihr könnt euch das beispielsweise so vorstellen, dass ein neues Album beworben wird, und ihr per Sprachkommando direkt dessen Wiedergabe starten könnt. Die Anzeigen werden vermutlich nur für Nutzer ohne Premium-Abo geschaltet.

Die Spotify-Funktion lässt sich im Grunde mit den bekannten Sprachassistenten vergleichen und funktioniert auch entsprechend. Durch das Aktivierungswort „Hey Spotify“ wird die Erkennungsfunktion gestartet. Die folgende Spracheingabe wird an Spotify geschickt, dort analysiert und im besten Fall mit der gewünschten Aktion quittiert. Ein neuer Zusatz in den Datenschutzrichtlinien von Spotify lässt zudem davon ausgehen, dass die im Rahmen der Funktion erfassten Daten mit Einwilligung der Nutzer auch zur Verbesserung des Angebots genutzt werden:

Wenn Sprachfunktionen in Ihrem Markt verfügbar sind, sammeln wir mit Ihrer Erlaubnis Ihre Sprachdaten, um Ihnen zusätzliche Features und Funktionalitäten zur Verfügung zu stellen, wie z.B. die Interaktion mit dem Spotify Service mittels Ihrer Stimme.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
09. Apr 2021 um 16:59 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    8 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    8 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30092 Artikel in den vergangenen 5045 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven