iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 29 406 Artikel

Mit großem E-Ink-Bildschirm

Hands-on mit dem HomeKit-Thermometer von Zeyue

35 Kommentare 35

Mit der H-Version seines Thermo-Hygrometers bietet der chinesische Hersteller Zeyue eine vergleichsweise günstige Kombi aus Temperatur- und Luftfeuchtigkeitssensor mit HomeKit-Anbindung an. Besonders gut gefällt uns dabei der große und gut ablesbare E-Ink-Bildschirm des Geräts.

Zeyue Homekit Thermometer Lieferumfang

Den üblichen Bluetooth-Hinweis müssen wir vorweg allerdings loswerden. Für die HomeKit-Einbindung und den vollen Funktionsumfang ist eine Bluetooth-Verbindung zu einem HomeKit-Repeater erforderlich, beispielsweise ein Apple TV oder ein HomePod. Überlegt zuvor also, ob ein solches Gerät in Reichweite zum Wunschort verfügbar ist, ansonsten könnt ihr über HomeKit nicht ortsunabhängig auf das Thermometer zugreifen, sondern nur dann, wenn das iPhone sich in Bluetooth-Reichweite befindet.

Zeyue Homekit Thermometer Details

Die HomeKit-Anbindung erfolgt wie gewohnt durch eine Scan des auf der Geräterückseite und im beiliegenden Handbuch aufgeklebten QR-Codes. Anschließend zeigt das Gerät seine Messwerte nicht nur auf dem Bildschirm, sondern auch in HomeKit-Apps an oder kann per Siri abgefragt werden.

Die für den Betrieb benötigte CR2430-Batterie ist im Lieferumfang enthalten und soll laut Hersteller bis zu zwölf Monate halten – die tatsächliche Laufzeit dürfte stark von der Qualität der Bluetooth-Anbindung abhängen. Der Wechsel erfolgt über eine hinter dem ausklappbaren Standfuß versteckte Klappe.

Zeyue Homekit Thermometer Home App

Das „Zeyue Bluetooth Thermo-Hygrometer H-Version“ kann wahlweise aufgestellt oder an einer Wand befestigt werden. Die mitgelieferte Klebehalterung hält das Gerät dabei magnetisch. Der Bildschirm des Thermometers misst im Durchmesser 5,5 Zentimeter und lässt sich dankt der genutzten E-Ink-Technologie sehr gut auch dann ablesen, wenn man von der Seite und nicht frontal auf das Gerät blickt.

Der Verkaufspreis für das HomeKit-Thermo-Hygrometer von Zeyue liegt in der Regel bei knapp 30 Euro. Aktuell ist das Gerät mit 5 Prozent Preisnachlass für 28,50 Euro erhältlich.

Produkthinweis
ZEYUE Bluetooth Thermo-Hygrometer H-Version, 2 Modi Ultra-Low-Power-Verbrauch Ultra-Wide Viewing Angle Unterstützung... 29,98 Euro
Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
26. Jan 2021 um 17:33 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    35 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • Das Batteriefach zu öffnen ist eine Katastrophe bei den Teilen

  • 30€ für ein Hygrometer ist aber schon sehr teuer.
    Gibt es die selben nicht auch von Xiaomi? Ich hab noch ein altes Xiaomi Hygrometer mit E-Ink, welches noch kein Homekit hat, das hat maximal 10-15€ gekostet gehabt, vor 2-3 Jahren.

  • Ich habe da auch drei von im Einsatz.
    Kann mich nicht beschweren.

    Nur zwei Sachen störten mich bisher. Zum einen war eine Batterie schon bei der Lieferung leer und die Klebstreifen haben bei Zweien nicht gehalten, so dass mir zwei schon mehrmals heruntergefallen sind.
    Zum Glück haben beide Thermometer den Sturz ohne Schaden überlebt.

    Die Batterie scheint auch sehr lange zuhalten.

    Ich kann die Dinger empfehlen.

    • Ich kann mich echt nicht beschweren.

      Ich beschwere mich über mehrere Dinge.

      Ich kann die Teile empfehlen.

      :D Frag bei ifun.de ob du anfangen kannst als Texter! (No hate)

      • Also über leere Batterien, die sehr lange halten, kann man sich wirklich nicht beschweren.

  • Das größte Manko ist, dass der Sensor keine Automationen triggern kann.

  • Ich suche immer noch etwas ähnliches für den Aussenbereich… Display nicht nötig, HomeKit-Integration über Homebridge wäre auch eine Option. Eve Degree oder Netatmo geht natürlich ist mir aber zu teuer. Freue mich über jeden Tip!

    • Ich habe bei mir einfach einen „Aqara Temperatursensor (Zigbee)“ an die Außenwand montiert. Dieser ist über den ioBroker in HomeKit eingebunden. Die Halterung dafür habe ich bei Thingiverse gedownloaded & ausgegruckt.

      • Die Teile habe ich indoor auch im Einsatz.

        Draußen habe ich sie in einer geschützten Ecke auch einmal ausprobiert. Allerdings war bei Temperaturen unter 5 Grad innerhalb von zwei Wochen die Batterie leer…..

  • Habe seit Anfang Dezember 2020 4 Stück im Einsatz. Was mich stört ist der hohe Batterieverbrauch. 2 Stück sind laut Anzeige auf dem Display schon fast leer. In der Qingping+ App dagegen ist die Batterieanzeige bei allen 4 Stück voll.
    Hat jemand den gleichen Effekt.
    Ich kann mir nicht vorstellen dass die 12 Monate Batterielebensdauer in einem normalen Haus auch nur annähernd erreicht wird. Evtl. klappt’s ja in einer kleinen Wohnung oder im Ferienhaus.

    • Das Problem mit der Batterieanzeige hatte ich mit den Schaltern von Hue, in HomeKit fast leer, in der hue App fast voll. Selbst nach Austausch. Gehe davon aus, dass es ein HomeKit Problem ist. Allerdings verstehe ich die Aussage mit dem „normalen“ Haushalt nicht. Was hat das mit der Batterie zu tun? Nämlich rein gar nichts. Der Verbrauch ist in allen Fällen der selbe und hat nichts mit dem Haushalt, der Größe oder den Bewohnern Zutun… O.o

      • Ich meinte die Größe der Wohnung. Je weiter das Thermometer von z. B. dem Apple TV weg ist umso mehr Strom braucht es (Bluetooth). Kleine Wohnung nah dran –> wenig Batterieverbrauch. Großes Haus, weiter weg und Wände dazwischen –> hoher Batterieverbrauch.
        Ich meinte nicht den Batteriestatus in der HomeApp sondern den direkt auf dem Ink-Display und die in der Qingping+ App.

      • Nicht Haushalt sondern Haus! Einfach nochmal richtig lesen ;)

    • Ich habe die HomeKit Version seit Nov ’20 im Einsatz. Der Akku ist laut Home-App nur noch bei 35% (ca. 20% Batterieverlust pro Monat. Nicht so prickelnd). Wobei ich bis vor 2 Wochen nur einen Apple TV 4 im Einsatz hatte und dieser unterstützt nur Bluetooth 4. Während das Thermometer Bluetooth 5 unterstützt. Mit den HomePod mini könnte der Verbrauch ggf. sinken da diese ebenfalls BT5 unterstützen.
      Ich habe auch noch die M-Version (ohne HomeKit Support) im Einsatz, dieses Thermometer hat nach 13 Monaten noch 6% Batteriekapazität (ca. 7,4% Verlust pro Monat). Dieses ist über den ioBroker (Raspberry Pi 4 mit Bluetooth 5) in HomeKit eingebunden.
      Also ich vermute das der Apple TV 4 wegen der älteren BT Version vermutlich den Verbrauch negativ beeinflusst hat.

      • @Ben. Ja da könntest Du recht haben. Ich hab 4 HomePod Mini und einen normalen HomePod im Einsatz. Wie bringe ich dann die Thermometer dazu sich mit dem nächsten HomePod zu verbinden und nicht mit Apple TV?

  • Ich habe keine Bluetooth-Smarthome-Geräte und darf mir deshalb ja kein Urteil erlauben, aber ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass das eine geeignete Technologie für diesen Zweck ist.
    Nutze selbst Hm(IP) und Zigbee, lasse mich aber gerne eines besseren belehren.

  • Habe gerade vor 2 Wochen 12 Stück geliefert bekommen, h Version, für ca 18€/ Stück über China… schöne Dinger.

  • Ich kaufe ab jetzt nur neues HomeKit-Zubehör wenn es Thread unterstützt. Alles andere kommt mir nicht mehr ins Haus.

  • Ihr werdet euch noch wundern

    Hatte diesen Scheiss schon im letzten Jahr bezogen.

    – Verarbeitungsmängel
    – Funksignal reicht nicht in alle Räume!!!!!
    – Veränderungen werden erst nach 10 Minuten angezeigt

    Billiger Schrott aus China mit miesen Support. Wo man die Lupe vergessen hat mit zu versenden damit man das Minihandbuch lesen kann.

  • Da google nicht wirklich weitergeholfen hat: kennt jemand ein günstiges hue kompatibles Thermometer ?

    • Der Philips Hue Temperatursensor scheint mit Preisen ab 34 € zwar nicht gerade günstig, ist aber meine 1. Wahl in 4 Räumen.
      Betrachtet man aber, dass der Sensor auch das Tageslicht und die Bewegungen misst, die günstige Standardbatterie ewig hält, die Verarbeitung und Magnetbefestigung hervorragend sind und das Gerät bis zu 50 Philips HUE-Lampen steuert und das ganze über die Bridge noch homekitfähig ist, ist er ein Schnäppchen.
      Hinzu kommt die Thread-ähnliche Meshtechnologie, die Zigbee schon lange bietet.

      off-topic:
      Wer über Homekit die Temperatur und die Luftfeuchtigkeit messen will und zusätzlich noch einen Aromadiffusor bzw. Luftbefeuchter sucht, der kann übrigens bei VOCOlink fündig werden.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 29406 Artikel in den vergangenen 4933 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven